ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. 1.2 TSI - Anfahrschwäche bis fast 2000 Umdrehungen???

1.2 TSI - Anfahrschwäche bis fast 2000 Umdrehungen???

Themenstarteram 3. Juli 2010 um 14:09

Hallo,

habe meinen Polo 1.2 TSI jetzt seit 2 Wochen und bin jetzt bei knapp über 1000km.

Zwar fahre ich bis jetzt noch nicht mit Vollgas, nur bis schätze mal 2/3, aber ich war überrascht, daß der Turbo erst ab ca. 2000 Umdrehungen richtig zieht. Darunter verhält er sich eher wie ein normaler 1.2-Liter, also ziemlich lahm beim Anfahren.

Ist das bei euch auch so, bzw. braucht der Turbo bei z.B. 1500 Umdrehungen wirklich Vollgas, um richtig Kraft zu bringen?

Außerdem ist er manchmal im Stand auch etwas unruhig, fast wie wenn er kurze Aussetzer hätte, vor allem nach dem Anlassen, wenn er kurz noch bei 1200 Umdrehungen läuft. Beim Fahren fällt aber überhaupt nichts auf.

Will jetzt nicht zur Werkstatt gehn und mich dort blamieren, deshalb frag ich zuerst bei euch ;-)

Danke und Gruß,

Olli

 

Beste Antwort im Thema
am 3. Juli 2010 um 14:55

Zitat:

Original geschrieben von Fifol

Die Anfahrschwäche mag ich gerne bestätigen. Im Vergleich zu meinem alten 1,4-6N geradezu zäh und unwillig. Ich bin immer noch - genau wie du - etwas entsetzt darüber. Morgens kommt er kaum die Tiefgaragenausfahrt hoch, ohne dass man ihn tritt...

Das urplötzlich einsetzende Drehmoment nervt mich im Stadtverkehr gewaltig, da ist er (für mich!) sehr anstrengend zu fahren, geradezu ermüdend. Als Stadtauto halte ich ihn (derzeit!) für nahezu unbrauchbar.

Aber vielleicht gewöhne ich mich noch daran, hab ihn erst seit drei Wochen :)

Auf Landstraße und Autobahn dagegen ist der TSI souverän. Da gibt's nichts zu meckern.

Meim Motor läuft rund, kein Rütteln oder sowas.

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen ;)

Wir fahren jeden Tag quer durch Hamburg und zurück zur Arbeit bei Stop-and-Go

Und selbst wenn die Klima an ist, wo man gleich merkt das von der Leistung etwas flöten geht, zieht er immer und jeder Zeit ohne Probleme. Selbst anfängliches "verschalten" in einem zu nidrigen Gang, da es ja von Auto zu Auto immer so eine Umstellung ist was das Aktuelle Tempo im zusammenhang mit der Geschwindigkeit ist, verzeiht er dir mehr oder weniger ohne Probleme.

Außerdem zieht unser TSI schon bei 1700 Umdrehungen und nicht bei 2000, das ist schon ein gewaltiger Unterschied gerade in den höheren Gängen ;)

Ich denke eher du hast noch nicht mit deinem alten Auto abgeschlossen bzw. dich noch nicht auf das neue Eingestellt. Das ging meiner Frau die ersten 2 Wochen genauso. "Aber beim Touran ging das" Antwort von mir: "Das ist aber kein Touran sondern ein Polo der einen anderen Motor, ein anders Getriebe und auch eine völlig andere Fahrcharakterristik an den Tag legt"

Den die Fahrzeugfüherer muß sich auf das Auto einstellen und nicht anders herum, denn sämtliche Parameter am und im Auto sind mehr oder weniger fix und nur der Mensch kann sich an diese Anpassen ;)

Meine Frau hat es jetzt auch geschafft und will den Polo nun nicht mehr hergeben....

100 weitere Antworten
Ähnliche Themen
100 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ollifant78

Hallo,

habe meine Polo 1.2 TSI jetzt seit 2 Wochen und bin jetzt bei knapp über 1000km.

Zwar fahre ich bis jetzt noch nicht mit Vollgas, nur bis schätze mal 2/3, aber ich war überrascht, daß der Turbo erst ab ca. 2000 Umdrehungen richtig zieht. Darunter verhält er sich eher wie ein normaler 1.2-Liter, also ziemlich lahm beim Anfahren.

Ist das bei euch auch so, bzw. braucht der Turbo bei z.B. 1500 Umdrehungen wirklich Vollgas, um richtig Kraft zu bringen?

Außerdem ist er manchmal im Stand auch etwas unruhig, fast wie wenn er kurze Aussetzer hätte, vor allem nach dem Anlassen, wenn er kurz noch bei 1200 Umdrehungen läuft. Beim Fahren fällt aber überhaupt nichts auf.

Will jetzt nicht zur Werkstatt gehn und mich dort blamieren, deshalb frag ich zuerst bei euch ;-)

Danke und Gruß,

Olli

Grüß Dich Olli,

nix wie in die Werkstatt. Warum willst Du Dich Spekulationen und Ferndiagnosen aussetzen, wenn guter Rat durch Deinen Händler so nah ist.

Die Charakteristik des TSI-Motors wurde hier ja schon häufiger beschrieben. Schau Dich doch einfach mal bei den TSI-Fahrern um.

wenn du die spezifikationen des motors mal durchgelesen hast....(macht man meistens vor dem kauf)...wäre dir aufgefallen , dass da steht das der turbo seine kraft erst bei ca. 1750 umdrehungen hat.

für den unteren drehzahlbereich fehlt einfach der kompressor....aber den findest du beim GTI.

Auch bei Touran und Tiguan mit nur einem Turbo haste am Anfang so ein sogenanntes Loch

am 3. Juli 2010 um 14:33

Die Anfahrschwäche mag ich gerne bestätigen. Im Vergleich zu meinem alten 1,4-6N geradezu zäh und unwillig. Ich bin immer noch - genau wie du - etwas entsetzt darüber. Morgens kommt er kaum die Tiefgaragenausfahrt hoch, ohne dass man ihn tritt...

 

Das urplötzlich einsetzende Drehmoment nervt mich im Stadtverkehr gewaltig, da ist er (für mich!) sehr anstrengend zu fahren, geradezu ermüdend. Als Stadtauto halte ich ihn (derzeit!) für nahezu unbrauchbar.

Aber vielleicht gewöhne ich mich noch daran, hab ihn erst seit drei Wochen :)

Auf Landstraße und Autobahn dagegen ist der TSI souverän. Da gibt's nichts zu meckern.

Meim Motor läuft rund, kein Rütteln oder sowas.

Hi!

Ist beides normal, der Turbo zieht erst ab ca. 2000 U/min an - deshalb hat man dem 1.4er TSI-Motor auch zusätzlich noch nen Kompressor spendiert, der BIS ca. 2000 U/min arbeitet. Beim 1.2er hat man aus Downsizing-Gründen drauf verzichtet.

Ist aber mMn nicht dramatisch.

Das zeitweise "unrunde" Laufen im Standgas haben ebenfalls die meisten hier. Es war hier mal von einer neuen Software mit geänderter Standgas-Regelung die Rede, bis jetzt gibts die aber wohl nicht (hab beim Freundlichen gefragt und man sagte mir, ich hätte bereits die aktuellste Software drauf - da käme aber alle paar Monate ne neue).

Von daher: Alles normal und nicht dramatisch.

Wird evtl. demnächst noch ein paar Dinge mehr geben, die Dir auffallen werden... ;-)

Gruß

Cyberguy

Themenstarteram 3. Juli 2010 um 14:43

Zitat:

Original geschrieben von DJSclumpf

wenn du die spezifikationen des motors mal durchgelesen hast....(macht man meistens vor dem kauf)...wäre dir aufgefallen , dass da steht das der turbo seine kraft erst bei ca. 1750 umdrehungen hat.

Keine Angst, ich habe mir ALLES durchgelesen und angeschaut, was mir unter die Finger kam :)

Das maximale Drehmoment soll lt. Datenblatt schon ab 1500 Umdrehungen anliegen. Aber vielleicht braucht's dazu wirklich mal Vollgas. Naja, aber 1000km darf man ja zumindest hin und wieder mal kurz Vollgas geben. Dann werd ich das demnächst einfach mal testen.

Leistungsdiagramm-1-2-tsi
Themenstarteram 3. Juli 2010 um 14:52

Der beste Turbo ist immer noch der "Motor-Talk-Turbo" :cool:

Leute, ihr seid superschnell, vielen Dank für die vielen schnellen Antworten!

Zitat:

Original geschrieben von Fifol

Die Anfahrschwäche mag ich gerne bestätigen. Im Vergleich zu meinem alten 1,4-6N geradezu zäh und unwillig. Ich bin immer noch - genau wie du - etwas entsetzt darüber. Morgens kommt er kaum die Tiefgaragenausfahrt hoch, ohne dass man ihn tritt...

Hi Fifol,

den 1,4 6N hatte ich auch, den 8V mit 60PS, der ging echt gut und war auch ziemlich sparsam. Aber unserm TSI konnte er natürlich trotzdem bei weitem nicht das Wasser reichen. Aber grade untenraus ist das schon ein bisschen zäh, vor allem, wenn man in der Einfahrzeit sowieso gaaaanz vorsichtig Gas gibt :-)

Bei den jetzigen Temperaturen und Klimatronic an muss er auch deutlich mehr getreten werden. Aber schon klar: es ist immer noch ein 1.2 Liter, das sollten wir halt nicht vergessen.

Im großen und ganzen bin ich bis jetzt aber auch sehr zufrieden und kann ihn sogar mit 5,5 Litern fahren (letzte 300km mit Überland- und Stadtverkehr).

 

am 3. Juli 2010 um 14:55

Zitat:

Original geschrieben von Fifol

Die Anfahrschwäche mag ich gerne bestätigen. Im Vergleich zu meinem alten 1,4-6N geradezu zäh und unwillig. Ich bin immer noch - genau wie du - etwas entsetzt darüber. Morgens kommt er kaum die Tiefgaragenausfahrt hoch, ohne dass man ihn tritt...

Das urplötzlich einsetzende Drehmoment nervt mich im Stadtverkehr gewaltig, da ist er (für mich!) sehr anstrengend zu fahren, geradezu ermüdend. Als Stadtauto halte ich ihn (derzeit!) für nahezu unbrauchbar.

Aber vielleicht gewöhne ich mich noch daran, hab ihn erst seit drei Wochen :)

Auf Landstraße und Autobahn dagegen ist der TSI souverän. Da gibt's nichts zu meckern.

Meim Motor läuft rund, kein Rütteln oder sowas.

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen ;)

Wir fahren jeden Tag quer durch Hamburg und zurück zur Arbeit bei Stop-and-Go

Und selbst wenn die Klima an ist, wo man gleich merkt das von der Leistung etwas flöten geht, zieht er immer und jeder Zeit ohne Probleme. Selbst anfängliches "verschalten" in einem zu nidrigen Gang, da es ja von Auto zu Auto immer so eine Umstellung ist was das Aktuelle Tempo im zusammenhang mit der Geschwindigkeit ist, verzeiht er dir mehr oder weniger ohne Probleme.

Außerdem zieht unser TSI schon bei 1700 Umdrehungen und nicht bei 2000, das ist schon ein gewaltiger Unterschied gerade in den höheren Gängen ;)

Ich denke eher du hast noch nicht mit deinem alten Auto abgeschlossen bzw. dich noch nicht auf das neue Eingestellt. Das ging meiner Frau die ersten 2 Wochen genauso. "Aber beim Touran ging das" Antwort von mir: "Das ist aber kein Touran sondern ein Polo der einen anderen Motor, ein anders Getriebe und auch eine völlig andere Fahrcharakterristik an den Tag legt"

Den die Fahrzeugfüherer muß sich auf das Auto einstellen und nicht anders herum, denn sämtliche Parameter am und im Auto sind mehr oder weniger fix und nur der Mensch kann sich an diese Anpassen ;)

Meine Frau hat es jetzt auch geschafft und will den Polo nun nicht mehr hergeben....

Themenstarteram 3. Juli 2010 um 15:01

ich denke auch, daß man sich daran gewöhnen kann. Man muß halt beim Anfahren etwas mehr Gas geben und dann dafür wieder etwas Gas wegnehmen, wenn der Turbo kommt.

am 3. Juli 2010 um 15:02

Zitat:

Original geschrieben von Spacefly

 

Ich denke eher du hast noch nicht mit deinem alten Auto abgeschlossen bzw. dich noch nicht auf das neue Eingestellt. ;)

Das vermute ich derzeit auch :)

Ich wollte auch kein TSI-Bashing betreiben, nur über meine derzeitigen "Schwierigkeiten" berichten.

am 3. Juli 2010 um 15:15

Zitat:

Original geschrieben von Fifol

Zitat:

Original geschrieben von Spacefly

 

Ich denke eher du hast noch nicht mit deinem alten Auto abgeschlossen bzw. dich noch nicht auf das neue Eingestellt. ;)

Das vermute ich derzeit auch :)

Ich wollte auch kein TSI-Bashing betreiben, nur über meine derzeitigen "Schwierigkeiten" berichten.

Habe ich jetzt auch nicht so verstanden da ich das schon Nachempfinden kann was udn wie du das meintest. Wie oben schon geschrieben hatten wir, vor allem meine Frau, da ähnliche Probleme mit.

Da ich beruflich immer wieder verschiede Modelle und Hersteller fahren muß fällt mir das jetzt nicht so schwer mich umzustellen, aber bei jedem Auto brauche ich auch immer so eine Weile und wenn es das eigene ist dann nervt einem das umso mehr wenn man das gefühl hat das etwas nicht so ist wie man sich das vorstellt oder man noch nicht richtig drauf eingestellt ist ;)

Zitat:

Original geschrieben von ollifant78

ich denke auch, daß man sich daran gewöhnen kann. Man muß halt beim Anfahren etwas mehr Gas geben und dann dafür wieder etwas Gas wegnehmen, wenn der Turbo kommt.

Von welchen Wagen kommst Du denn :confused: Bin von einem Polo 1,9 TDI 100 PS auf den IBIZA  1,4 l mit 86 PS umgestiegen, da fehlte mir auch so einiges an Drehmoment. :D Mußte mich eben daran gewöhnen, daß ich  bestimmte Verkehrssituationen nicht im 5. Gang erledigen kann, sondern 1-2 Gänge zurück schalten muß. :D Habe jetzt auch den 1,2 TSI im Auge. :)

MfG aus Bremen

am 3. Juli 2010 um 19:49

@Spacefly: Selbes bei mir, ich spüre null Anfahrschwäche... ich weiß garnicht was ihr alle zu Meckern habt ;)

Der Motor ist top, mehr gibts nicht zu sagen!

am 4. Juli 2010 um 8:31

Zitat:

Original geschrieben von DeepBlacknWhite

@Spacefly: Selbes bei mir, ich spüre null Anfahrschwäche... ich weiß garnicht was ihr alle zu Meckern habt ;)

Der Motor ist top, mehr gibts nicht zu sagen!

Ich kann dem auch nur Zustimmen, dass der Motor mit nur 1.2 Liter super ist .

Das kleine sog. Loch bis zu 1.500 Umdrehungen ist manchmal spürbar, aber nicht von entscheidender Bedeutung.

Mein letzter 15 Jahre alte Polo III 1.6 mit 75 PS hatte in dem Drehzahlbereich kaum mehr Leistung und Beschleunigung zu bieten, so dass der 1.2 TSI für mich immer ein Zugewinn ist.

Unser 1,2 TSI hat beim Anfahren im 1. Gang auch eine geringe Beschleunigung, im 2. Gang geht er ab 1700 Umdr./min richtig los. Im Vergleich beschleunigt der Fox 1,4 im 1. Gang besser, obwohl er erst bei 2700 Umdr./min sein maximales Drehmoment erreicht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. 1.2 TSI - Anfahrschwäche bis fast 2000 Umdrehungen???