ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. 1.2 TSI DSG Erfahrungen

1.2 TSI DSG Erfahrungen

Themenstarteram 6. Mai 2010 um 18:19

Von 1.2 TSI mit DSG wird nicht viel berichtet. Meiner kommt ende 8/10, hat jemand schon was von dieser Konfiguration zu berichten? Voraus danke !

Beste Antwort im Thema
am 22. Mai 2010 um 10:58

Moin Moin

So, nun hat mein "Lütter" schon fast die 3000 KM Marke erreicht und ich möchte hier noch einen kleinen Erfahrungsbericht loswerden.

Der TSI Motor macht einfach Spaß (und das sagt jemand der vorher einen höher Motorisierten Diesel unterm Hintern hatte). Der Motor läuft leise in den unteren Drehzahlbereichen und entwickelt einen kernigen Sound beim beschleunigen. Die Durchzugskraft ist für den Alltag absolut ausreichen, Überholvorgänge kein Problem (es sei denn ein Idiot gibt dann auch Gas weil er nicht von einem Polo überholt werden möchte).

Der Verbrauch reicht von rund 6 Litern kann aber auch locker über 9 Liter gebracht werden, auf die Fahrweise kommt es an.

Das DSG:

Ich hatte vorher immer nur Schaltvarianten und muss auch heute noch auf die Geschwindigkeit achten. Bei einem Schaltwagen wusste man, schalte ich in den 4 Gang, bin ich bei 50 Km/h, beim automatischen Getriebe muss man halt schauen. Vielleicht kommt das aber noch mit den Kilometern das man hier auch ein Gefühl dafür bekommt.

Die Schaltvorgänge:

Also je länger ich das Auto habe um so mehr muss man doch sagen, die Schaltvorgänge in höhere Gänge merkt man doch, beim herunterschalten merkt man nichts. Was mir etwas negativ auffiel war, wenn ich im Stadtverkehr unterwegs bin liegt der aktuelle Gang bei 50 Km/h bei Gang 6. Kommt man nun an einen Ortsausgang und beschleunigt sachte, zieht der Wagen kaum an da die Beschleunigung aus dem 6 Gang erfolgen muss. Nur durch stärkeres Betätigen des Gaspedales erfolgt ein Schaltvorgang in einen geringeren Gang. Gerade in diesen Situationen spürt man eine kleine Leistungspause und um Diese zu umgehen ist nur der stärkere Tritt aufs Gaspedal die Lösung.

Das manuelle Schalten ist vielleicht ganz nett aber hat einen entscheidenden Nachteil: Beim betätigen der manuellen Gangwahl, dauert es (gefühlt) etwa 1 Sekunde bis der nächste Gang eingelegt wird. Zieht man also einen Gang recht hoch (so 4500 rpm) und schaltet dann in den nächsten Gang, geht die Drehzahl noch etwas höher da der Fuss ja auf dem Gaspedal steht. So muss man also sehen, dass man etwas früher den Gangwechsel vornimmt.

Ansonsten machte die Kombo einfach nur Spaß und den Unterschied zu einem Schaltwagen kann man am besten an der Ampel sehen. Der Polo zieht in eine Tour nach vorne und andere Fahrzeuge sind noch gar nicht vom Fleck gekommen.

Drehzahlen: Was mir noch auffiel: Bei eingelegter Gangstufe (D,S oder R) ist die Leerlaufdrehzahl bei 750 rpm. Stelle ich den Wahlhebel auf N, ist die Drehzahl etwas schwankend und bewegt sich zwischen 500 und 700 rpm. Warum das so ist weiß ich nicht, werde mal bei Gelegenheit bei einem Freundlichen vorfahren und mal sehen ob es ein Software Update gibt.

So, hier noch mein Fazit:

Ich bin immer noch begeistert von der Kombo und das Auto macht Freude. Bislang habe ich keine gravierenden Mängel entdecken können. Ich denke das der TSI die richtige Wahl war, er ist kräftig, kernig im Sound, modern und die Unterhaltskosten sind gering.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Hallo,

die Kombi kann man glaube erst seit 01/02 diesen Jahres bestellen. Glaube kaum das da schon so viele ausgeliefert wurden, wenn ich so die aktuellen Wartezeiten sehe.

Mike

am 6. Mai 2010 um 19:16

Hallo, dann will ich mal meine Erfahrung hier Posten.

Ich habe mein Polo 1,2 l mit DSG im November bestellt und vor 2 Wochen bekommen, da

meine Freundin eine "normale" Automatik in ihrem Mazda hat und ich das DSG von der Technik her sehr interessant finde, habe ich ihn so bestellt.

Im Gegensatz zu einer älteren oder herkömlichen Automatik ist das DSG viel besser und durchdachter.

Man sollte sich aber daran gewöhnen, dass der Wagen erst nach 1 oder 2 Sekunden anfährt, sobald man die Bremse los lässt. Die Normale Automatik hingegen rollt sofort los.

Ich bin total glücklich damit , gerade wenn man an einer roten Ampel am Berg steht oder im Stau.

Da mir jetzt nicht viel mehr einfällt was man schreiben könnte, fragt mich einfach und ich versuche die Fragen so gut es geht zu beantworten

Gruß

Andreas

Ich weiss ja nicht auf welche Erfahrungen du zurückgreifen möchtest?

Jaaa also, ich habe mal in einer Autozeitschrift gelesen, wo ein Tester

geschrieben hat, das das DSG-Getriebe nicht zum TSI passt...war aber

ohne Begründung.

Ich finde das DSG ist ein "Quell der Freude". Mann spürt wirklich den

Gangwechsel nicht...man sieht es nur am MFA in welchen Gang

man sich gerade befindet. Die Beschleunigung ist mit DSG ein

Hochgenuss...wenn man an Ampeln z.B. voll aufs Gas geht....das DSG

schaltet kurz knackig die Gänge hoch...ich glaube da haben sich schon

viele erschrocken. Ab 60kmh, wenn man ganz gemütlich dahin gleitet..

ist man schon im 7ten Gang. Wenn man z.B. 80kmh fährt und sich im 7ten

Gang befindet...und die Strasse Bergauf geht...ja nee ...wenn Drehzahl

dann anscheinend abfällt...schaltet das DSG dann in den 6ten Gang.

Über Verbrauch muss man hier ja nichts mehr sagen...das ist schon sooo, das ich mich hier, und ich habe bis jetzt 3mal vollgetankt, mit 6,1-6,4 l im Schnitt bewege...ist doch ein toller Wert.

Zitat:

Original geschrieben von Andreas8012

Man sollte sich aber daran gewöhnen, dass der Wagen erst nach 1 oder 2 Sekunden anfährt, sobald man die Bremse los lässt. Die Normale Automatik hingegen rollt sofort los.

Das liegt glaube ich nicht am DSG, sondern am elektronischen Gaspedal.

Themenstarteram 6. Mai 2010 um 20:03

Dann ist es schon ziemlich so wie bei meinem Erstfahrzeug - AUDI Q5 2.0 TFSI DSG, den ich cca 14 Monate fahre. Fuer den POLO 1.2 TSI DSG habe ich mich gerade darum entschieden, weil mich das schalten jetzt schon nervt - als Zweitwagen fuer kurze Strecken fahre ich jetzt den PEUGEOT 207 GT 1.6 TURBO mit 150 PS und 5-Gang Schaltung. Der POLO wird auch im flashrot, highline und mit Xenon.

Schoene Gruesse!

Ich plane auch die Anschaffung eines Polos mit DSG (GTI). Wie ausgeprägt verhält es sich denn mit dieser kurzen Wartezeit vorm Anfahren? Die hier genannten 1-2 Sekunden überraschen mich jetzt doch etwas. In der Stadt an der Ampel ist das sicher kein Problem. Aber was ist in kritischen Situationen, wo es sozusagen auf jede Sekunde ankommt? Wenn man etwa auf eine Landstraße mit viel Verkehr abbiegen möchte und sich nur eine kleine Lücke bietet. Da kann man doch nach dem Treffen der Entscheidung nicht noch zwei Sekunden warten!

Was passiert denn beim DSG, wenn man direkt nach dem Lösen der Bremse aufs Gaspedal tritt? Nix?

Zitat:

Original geschrieben von starsailor

Ich plane auch die Anschaffung eines Polos mit DSG (GTI). Wie ausgeprägt verhält es sich denn mit dieser kurzen Wartezeit vorm Anfahren? Die hier genannten 1-2 Sekunden überraschen mich jetzt doch etwas. In der Stadt an der Ampel ist das sicher kein Problem. Aber was ist in kritischen Situationen, wo es sozusagen auf jede Sekunde ankommt? Wenn man etwa auf eine Landstraße mit viel Verkehr abbiegen möchte und sich nur eine kleine Lücke bietet. Da kann man doch nach dem Treffen der Entscheidung nicht noch zwei Sekunden warten!

Was passiert denn beim DSG, wenn man direkt nach dem Lösen der Bremse aufs Gaspedal tritt? Nix?

Keine Panik....gemeint ist nach lösen der Bremse rollt der TSI-DSG nach

1-2 Sek. von selbst ohne Gas geben an. Sonst Breme lösen....Gas geben...sofort Power....

am 6. Mai 2010 um 22:32

Zitat:

Original geschrieben von starsailor

Ich plane auch die Anschaffung eines Polos mit DSG (GTI). Wie ausgeprägt verhält es sich denn mit dieser kurzen Wartezeit vorm Anfahren? Die hier genannten 1-2 Sekunden überraschen mich jetzt doch etwas. In der Stadt an der Ampel ist das sicher kein Problem. Aber was ist in kritischen Situationen, wo es sozusagen auf jede Sekunde ankommt? Wenn man etwa auf eine Landstraße mit viel Verkehr abbiegen möchte und sich nur eine kleine Lücke bietet. Da kann man doch nach dem Treffen der Entscheidung nicht noch zwei Sekunden warten!

Was passiert denn beim DSG, wenn man direkt nach dem Lösen der Bremse aufs Gaspedal tritt? Nix?

Hallo ,

ich redete auch vom Stand !

wenn ich natürlich Gas gebe, fährt er SEHR zügig an (also SOFORT)

Eine alte Automatik ist immer SOFORT los gerollt, wenn man das Bremspedal los gelassen hat. Deswegen muss man da immer bissl aufpassen, dass wenn man dann an einer roten Ampel steht nicht aus unachtsamkeit die Bremse los lässt.

Das DSG ROLLT erst nach 1-2 sekunden los (wenn er steht und die Bremse gelöst wird) und KEIN Gas gibt.

Ich hoffe ich habe das etwas entzerren können.

Kauf dir den GTI, und mach dir keine Sorgen . Es ist ein GEILES Auto und eine Geile Schaltung/Getriebe

Ich hätte den GTI auch gerne gehabt aber er stand im Nov nicht beim Freundlichen und ich wollte endlich ein Auto haben.

 

Gruß

Andreas

Der Polo mit DSG kriecht nicht da er ganz normal einkuppelt

Ein Wagen mit Wandlergetriebe kuppelt halt nicht ein.Der Kraftschluss ist nie ganz aufgehoben

Wir holen unsere TSI`s am Samstag:) Einer mit DSG,der andere Schalter.

Habe heute beide zugelassen

Zitat:

Original geschrieben von Tappi 64

Der Polo mit DSG kriecht nicht da er ganz normal einkuppelt

Ein Wagen mit Wandlergetriebe kuppelt halt nicht ein.Der Kraftschluss ist nie ganz aufgehoben

Wir holen unsere TSI`s am Samstag:) Einer mit DSG,der andere Schalter.

Habe heute beide zugelassen

Na denn wünsche ich euch Heute schoooon viel viel Spaß

in WOB.

Hallo,

ich habe zwar den Diesel mit DSG7, aber ich kann nicht behaupten, dass das Getriebe später losfährt. Nach Lösen der Bremse rollt der Wagen sofort an. Motor im Standgas.

Das einzige, was mich am DSG stört sind die Schaltzeiten von gut einer Sekunde. Also nicht die Zeit in der die Doppelkupplung von einem Gang in den anderen wechselt. Das geht rasend schnell.

Wenn ich den Schalthebel auf die M-Gasse stelle und dann nach + tippe, dauert es gut eine Sekunde, bis der nächste Gang geschaltet wird. Da hätte ich schon erwartet, dass dies sofort passiert. Beim Tippen auf - schaltet das DSG allerdings sofort zurück.

 

Gruß,

diezge

Danke für die Klärung...hatte mich schon gewundert. Dann nehme ich an, dass das DSG im Stand bei getretener Bremse auskuppelt, beim Lösen der Bremse nach 1-2 wieder einkuppelt und dann anfährt. Wenn man dagegen gleich nach dem Lösen der Bremse Gas gibt, kuppelt er sofort ein und fährt los.

Wird einem das Auskuppeln im Stand eigentlich mit N im Display angezeigt, oder bleibt er da auf D bzw. S?

Und wo wir gerade beim Thema sind: Was passiert eigentlich, wenn man aus der Fahrt heraus stark bremsen muss? Kuppelt er dann automatisch aus, oder schaltet er herunter?

Und noch eine Frage: Wenn man fährt und einfach den Fuß vom Gaspedal wegnimmt - schaltet er dann automatisch runter bis in den ersten Gang? Oder kuppelt er nach einer gewissen Weile einfach aus...und bei Wiederbetätigung des Gaspedals dann in einen passenden Gang wieder ein?

Zitat:

Original geschrieben von diezge

 

Wenn ich den Schalthebel auf die M-Gasse stelle und dann nach + tippe, dauert es gut eine Sekunde, bis der nächste Gang geschaltet wird. Da hätte ich schon erwartet, dass dies sofort passiert. Beim Tippen auf - schaltet das DSG allerdings sofort zurück.

 

Gruß,

diezge

Ich würde mal behaupten das kommt ganz drauf an welcher Gang vorgewählt ist, denn die leerlaufende Kupplungs-/Getriebeseite kann ja nur einen Gang vorwählen, entweder einen höheren oder niedrigeren.

Wenn du dann plötzlich einen höheren wills, obwohl er den niedrigeren hat, ist meiner Meinung nach die kurze Verzögerung verziehen. Der Schaltvorgang an sich ist ja eh Millisekundensache.

Also mich hat das damals im Leihauto (Scirocco DSG) nicht gestört. Und wie schon von anderen beschrieben, war dort auch kein Gangwechsel spürbar, nur eben Geräuschlich und optisch wahrnehmbar.

...

Zum Thema späteren losfahren, würde ich jetzt ganz einfach sagen, Berganfahrassistent. Ist ja bei jedem DSG Fahrzeug Serienmäsig, u.a. auch beim kompletten Polo 6R

Themenstarteram 7. Mai 2010 um 6:44

Gibt es beim POLO mit DSG auch das Problem mit pulsierendem Schub-Nichtschub bei Fahrt mit konstanter Geschwindigkeit (besonders mit GRA)? Beim AUDI Q5 hatten die das (s.g. Schluckbeschwerden) erst nach fast 6 Monaten und ein paar Updates fuer Motor und DSG Getriebe einigermasen eliminiert. Gruss!

Deine Antwort
Ähnliche Themen