• Online: 5.446

Tüddelkram und andere Katastrophen

Wie man aus kleinen Problemen große machen kann

17.03.2012 21:44    |    Jack GT    |    Kommentare (6)

Die letzten Wochen hatten es - automässig gesehen - in sich.

 

Just einen Tag, nachdem ich meinen Spaß mit dem Einbruchsdiebstahl hinter mich gebracht hatte, fuhr ich aus meiner Garage heraus und setzte mit der Anhängerkupplung auf. Da das sonst nie auftritt, sofort gehalten, um das Auto gegangen und einen platten Hinterreifen entdeckt.

 

Also den Reservereifen angesetzt und ab zu meinem Reifenhändler. Da bei zwei Winterreifen unseres Golf 3 die Ventile eingerissen sind, vermutete ich auch bei diesem Reifen das Ventil als Grund. Der Mechaniker bestätigte dies.

 

Der defekte Reifen. In der Mitte der Reifenflanke der "Strich", der auf die gerissene Faserverstärkung hindeuten soll

 

Auf meine Bitte, ein neues Ventil einzuziehen, kam allerdings nur die Antwort, der Reifen sei "verbrannt". Nach mehreren Versuchen, aus ihm herauszubekommen, was den nun "verbrannt" genau besagte ("Naja, 'is halt verbrannt, nich"), bekam ich zu hören, in der Wandung befände sich eine Faserverstärkung, die aufgrund des kurzen Bewegens mit plattem Reifen eingerissen sei. Würde ich mit diesem Reifen weiter fahren, dann würden die gerissenen Fasern aneinander reiben, die Reifenflanke würde sich erwärmen, die Reibung sei damit erhöht und ich beim Fahren meines Lebens nicht mehr sicher. Stimmt das tatsächlich?

 

Noch nicht ganz überzeugt, fragte ich an, ob ein Ersatzreifen denn lieferbar sei, was aber verneint wurde. Die Winterperiode sei vorbei, ich solle doch mit meinem Ersatzrad bis zur Lieferung eine Woche lang herumfahren. Eine ungute Idee, wenn man bedenkt, dass ich nächsten Tag nach Dänemark wollte.

 

Daher am nächsten Tag auf die Sommerreifen gewechselt und nach DK gefahren.

 

Steht der Polo in dem Garten, tut der Jack den Golf wohl warten

 

Dort gab's neue Erkenntnisse zum Einsatz dieses Entfeuchters (siehe auch hier).

 

Entfeuchter in "Arbeitsstellung". Oben die Luftlöcher, unten die Auffangschürze

 

Mein Fazit: Diesen Entfeuchter sollte man nicht kaufen - offensichtlich eine Fehlkonstruktion. Eigentlich soll er Feuchtigkeit durch die Luftlöcher im oberen Bereich aufsaugen und in den Beutel darunter abfließen lassen. Im Beutel befanden sich allerdings nur ein "kleines Wässerchen", der Hauptteil war durch die Luftlöcher außen am Beutel entlanggeflossen.

 

Wohin, das sieht man hier:

 

Fußmatte und Sitz vom Beifahrereinstieg gesehen

 

Glücklicherweise hat die Fußmatte quasi alles gefangen und war randvoll. Ein paar Tage später und die Matte hätte sich in den Innenraum "übergeben".

 

Autoverschub

 

Dann noch das Auto bewegt, damit sich kein Standplatter ergibt - das war's erstmal von mir.


Blogautor(en)

  • Jack GT
  • sin coche

Blog: Was ist, was wird:

Nächster Bericht:

 

Derzeit wenig Zeit trotz Corona...

 

Aktueller Fahrzeugstatus:

 

- Der Zweier 16V schläft seit Jahren

- Polo 9N3 im Stadtbetrieb, bekommt Alu's

- Zwei Saabs bewältigen den Hauptverkehr

- Am T4-Bulli derzeit ein paar Blecharbeiten

 

Letzte durchgeführte Arbeiten:

 

T4: Aufstelldach

Saab 9³ II: Bremsen, Zahnriemen, Wapu

Saab 95: Bremsen, Zahnriemen

Polo 9N3: Bremsen VA gemacht

Blogleser (96)

Beste Geschichten [Jack GT]...

...mit Golf 16V und der Polizei:

 

Früher habe ich häufig am Sonntagmorgen gearbeitet. Auf meiner Fahrtstrecke durch die Reeperbahn hatte ich des Öfteren das Vergnügen mit der Polizei, die annahm, einen trunkenen Fahrer nach einer durchzechten Nacht vorzufinden.

Als nun eines Morgens mein damaliger Klarglasscheinwerfer defekt war und mir der Hersteller als Ersatz eine Ford Fokus Rückleuchte (!) geschickt hatte, fuhr ich bis zur richtigen Nachlieferung ohne den rechten Scheinwerfer herum.

Die Polizei hielt mich an just einem solchen Tag vor der Davidwache an und beäugte skeptisch das "Loch" der Front. Ich erklärte dem Polizisten daraufhin die Geschichte. Seine Antwort lautete: "Das klingt so verrückt - das könnte schon stimmen. Fahren Sie mal weiter"...

 

...mit Support:

 

Ich bin eine laufende Auskunft - irgendwo muss das an mir geschrieben stehen. Fahrplan- und Stadtauskünfte gebe ich routiniert - das kommt alle Tage vor. Anrufe zur Autothematik von "ich steh' da" bis "können Sie mal den Parkautomaten für mich bedienen" sowie die Funktion als Zweitadministrator bin ich gewohnt. Als mich vor kurzem allerdings eine Migrantin am Busbahnhof zu ihrem neuen Telefonvertrag "interviewte" und sich eine Beratung zu Geräteanlieferung, Anschluß und Terminen holte, war ich doch schon baff.

 

...mit dem besten Netzlacher:

 

Ich habe selten so gelacht: Dieses Messer ist weniger durch seine Form, als durch seine besonderen Funktionen empfehlenswert. Also unbedingt die Leserrezensionen lesen!

 

...dem kürzesten netten Spruch (gefunden an einem Geldautomaten):

 

Geld wird bald abgeschafft - viele haben schon jetzt keins mehr.

Blog Ticker