• Online: 1.229

25.06.2009 17:52    |    topshooter    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: Mein A6, Nachrüstung

Hallo,

 

da der elektrische Anschluss der Spiegel nicht unerheblich im Aufwand war erstelle ich hierfür einen neuen Blogeintrag.

 

benötigte Quellen:

mechanische Installation der Spiegel

Zeitaufwand: ca.: 3h

Werkzeug und Material: kleiner Steckschlüsselsatz mit Torx Bits, Abisolierzange, Crimpzange, Steckhülsen, Kabel, Kabelschuhe und Schrumpfschlauch

 

Erstens: Demontage.

Um die Türverkleidungen zu demontieren bitte meinen ersten Blogeintrag über die mechanische montage der Spiegel beachten.

Desweiteren müssen die Abdeckung unter dem Lenkrad (3x 8mm Hexagon Kopf), das Handschuhfach (5x 8mm Hexagon Kopf), die Blenden für Kabelkanal Beifahrerseite (nur geclipst) und Fahrerseite (Motorhaubenöffner entfernen + 1x 8mm Hexagon Kopf) entfernt werden.

Abdeckung unter dem Lenkrad:

2x Schraube von unten + 1x Schraube hinter Sicherungskastenblende.

 

Handschuhfach:

2x Schraube von unten und 3x Schraube innenliegend am oberen Rand, hierfür HSF öffnen.

 

Blende Kabelkanal Fahrerseite:

Motorhaubenöffnergriff ist von hinten mit einer Plastikklemme befestigt. Klemme heraus hebeln und griff entfernen, nun noch 1x Schraube lösen.

 

Bitte beachten das an Verkleidung und Handschuhfach Kabel angeschlossen sind die bei entnahme abgesteckt werden müssen!

 

Zweitens: elektrischer Anschluss.

Fahrerseite: Stecker 15polig rot Steckplatz 4, Kabel grau/schwarz

Beifahrerseite: Stecker 15polig rot Steckplatz 10, Kabel grün

 

Wir haben uns hier das Blinkersignal direkt von der Seitenblinkeransteuerung abgegriffen.

 

Im Prinzip recht einfach, um "in" der Tür vernünftig arbeiten zu können haben wir den Schallkörper des Tieftöners und den in der mitte sitzenden Lautsprecher entfernt (insg. 9x Torx) und haben einen Schlitz in die Türfolie geschnitten um die Kabel am originalen Kabelbaum befestigen zu können.

Dann sind wir mit diesen 2 Kabeln für Masse und + am Türkabelbaumentlang durch den Stecker an der Tür in den Innenraum gegangen wo wir alles über Steckverbindungen vernünftig zusammen angeschlossen haben.

Die Masse kann direkt an den Massepunkten neben den Steckern angeschlossen werden, siehe Bilder.

 

Und das wars.

 

Drittens: Zusammenbau.

Nun kann alles nach einer Funktionsprüfung in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengebaut werden.

 

 

Die Blinker in den Kotflügeln werden noch gegen Wiederstände ersetzt, um eine Fehlermeldung seitens FIS zu vermeiden, und lackiert, extra neue Kotflügel zu kaufen ist mir dann doch zu teuer. ;)

 

 

Großer Dank gillt noch der KFZ Werkstatt Wagner, die mich bei dem Umbau tatkräftig unterstützt hat.


23.06.2009 17:29    |    topshooter    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Erfahrungen, Mein A6, Nachrüstung

Hallo,

 

wie schon anderweitig angekündigt habe ich endlich mein Standart Alu/Plastik rausgeschmissen und auf Holz erweitert. Ich denke die Bilder sprechen für sich.

Als Grundlage für den Umbau hatte ich die Anleitung von 42w203 in ausgedruckter Form vorliegen wodurch das ganze um einiges erleichtert wurde.

 

Die original Anleitung ist hier zu finden.

 

Ich möchte hier gern die Gelegenheit nutzen um das ganze mit meinen Erfahrungen vom Umbau zu erweitern.

 

Zeitaufwand: ca. 2 Stunden

Werkzeug: kleiner Steckschlüsselsatz mit Torx-Bits

 

Zitat:

Original geschrieben von 42w203

Hi, hab gerade letzte Woche auf Holz umgerüstet.

 

Türdekor ist wirklich einfach zu wechseln. Wie bereits geschrieben nur geclipst.

Ebenso die Leiste über dem Handschuhfach. Ich habe sie voooorsichtig mit einem schlanken Kunststoffspachtel aus den Clips gehebelt.

 

Die Mittelkonole ist deutlich aufwendiger zu wechseln.

Zunächst jeweils links und rechts von der Mittelkonsole die Seitenteile lösen. Sie sind jeweils einmal im Fußraum (unter einer Kunstoffabdeckung) verschraubt. Vom Fußraum aus, mit dem ausclipsen beginnen. Die letzte Befestigung (in der Nähe des hinternen Ausströmers) wird senkrecht nach oben gelöst.

 

Nicht ganz, wenn alle clipse gelöst sind müssen die Abdeckungen nach vorn entfernt werden, nicht nach oben. Der Grund dafür sind Nasen die in den hinteren Konsolenteil eingeschoben werden.

 

Dann die hintere Mittelkonsole ausbauen. Dafür den hinteren Ausströmer herausziehen. Am besten mit einem Haken (ca. 90° abgewinkelt) durch die Lamellen hindurch im Inneren festen Halt suchen, z.B. der Mittelsteg, und dann heraus ziehen. Nicht an den Lamellen selbst den Haken befestigen oder daran ziehen. Dann zerlegst Du den Ausströmer!

 

Geht noch einfacher, mit den Fingern, links und rechts vom Ausströmer, in die offengelegte Mittelkonsole fassen und nach hinten heraus drücken.

 

Mittelarmlehne nun entfernen. Sie wird nur mittels einer Schraube gehalten, die nun durch den entfernten Ausströmer erreichbar ist. (Kabel für TEL und Ant. trennen).

 

Gummieinlagen in der Mittelkonsole herausnehmen. Am besten hinten (Ausströmer) mit einem kleinen Schraubendreher anheben. Dann werden zwei Schrauben sichtbar. Eine weitere befindet sich unter der Gummimatte vom Getränkehalter, der ebenfalls raus muss.

 

Richtig, der Getränkehalter ansich muss auch noch raus! Ist nicht ganz so gut zu verstehen.

 

Nun die hintere Konsole entfernen.

 

Nach oben abziehen, ist nur gesteckt.

 

Die eigentliche Mittelkonsole wird durch zwei Schrauben, die sich unter dem Aschereinsatz befinden, gehalten und je eine Schraube links und rechts am Getriebetunnel auf Höhe des Ablagefaches.

 

Richtig, Aschereinsatz entnehmen um die Schrauben freizulegen!

 

Automatik in S schalten. Schaltsack herausclipsen, in dem seitlich der Sack an den Längstseiten zur Mitte gedrückt wird. Dabei den Sack nach oben ziehen. Die Schaltanzeige bei Automatik wird oben (bei P) zuerst angehoben. Dort befindet sich ein kleiner Haken.

 

Das gleiche geht auch bei manueller Schaltung, dabei den Schaltknauf am besten in Leerlauf.

 

Offiziell soll die Klimaautomatik ausgebaut werden, damit die Abdeckung zwischen Klima und Mittelkonsole entfernt werden kann.

Das wollte ich tunlichst vermeiden, weil je nach Modelljahr auch die oberen Auströmer dafür entfernt werden müssen. Audi hatte mehrfach die Halter für die Klimaeinheit geändert.

 

Es reicht, wenn Du es schaffst die komplette Klimaeinheit ca. 15 mm heraus zu ziehen. Dann kann die Spaltabdeckung ausgeklinkt werden. Sie hält unter der Vorderkante der Klimaeinheit.

Das war für mich die schwierigste Arbeit.

Aber vielleicht kann ja jemand einen eleganteren Weg nennen ;)

 

Das konnte ich nicht ganz nachvollziehen.

Es befindet sich an der unteren Vorderkannte das Klimabedienteils jeweils links und rechts eine Nut, da mit den Zeigefinger ansetzen und nach vorn ziehen, schon hatte ich die gesamte Klimabedieneinheit in der Hand und konnte ganz einfach die Blende entnehmen. War eigentlich sehr einfach.

 

Danach kann die Mittelkonsole hinten angehoben und herausgezogen werden, sofern zuvor die Kabelverbindungen zum MMI, Parkbremse und Ascher getrennt worden sind.

 

Nach dem Ausbau Dekorabdeckung vom Aschenbecher und Ablagefach tauschen. Hier bitte ebenfalls genau am AT-Teil schauen wie die Dekore aufgeschoben sind!

Die Aschenbecherklappe hat jeweils an beiden Seiten kleine Haken, die nach dem Entriegeln den Deckel freigeben.

 

Den Chromring um die Schaltkulisse seeeehr vorsichtig aus der "alten" Konsole aushebeln. Mit einigen Schrauben hinteres Ablagefach, Parkbremse und MMI lösen und ausbauen.

 

Alles wieder in die neue Mittelkonsole einbauen und "nur" noch zusammen bauen.

 

Noch ein Tip: Bitte genau die Befestigungspunkte am Austauschteil anschauen. Dann weiß man, wo man ziehen darf/muss und wo besser nicht.

 

 

 

 

Gruß

42W203

Sonst ist dem Ganzen nichts weiter hinzuzufügen außer ein Daumen hoch für den Verfasser für die gute Anleitung. :)