• Online: 5.993

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

19.12.2016 22:11    |    Rotherbach    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: Kaufberatung, Nissan, P11, P11 120, P11-120, P11 144, P11-144, Primera, Probleme, Schwächen, Schwachstellen, Traveller, WP11 120, WP11-120, WP11 144, WP11-144

Einleitung

 

Die zweite Generation des Primeras ersetzte ab 1996 seinen gleichnamigen Vorgänger. Optisch war die zweite Generation eine Evolution des erfolgreichen Vorgängers. Die P11 genannte zweite Generation war jedoch in allen Dimensionen gewachsen. Kurios war, dass bereits im Herbst 1997 mit der Einführung des Kombis eine Modellpflege durchgeführt wurde, bei dem in erster Linie technische Details und die Sicherheit verbessert wurden. Ein wirkliches Facelift wurde 1999 durchgeführt, wobei die Änderungen an der Limousine stärker ausfielen als am Kombi. Im Jahr 2002 wurde die zweite Generation des Primeras eingestellt.

 

Die Motoren wurden mit leichten Änderungen im Grunde vom Vorgänger übernommen. Die drehfreudigen und lebendigen Benzinmotoren leisteten zu Beginn zwischen 90 und 150 PS, wobei ein 1.6L Motor die Basis bildete und ein 2L die Palette von 115 bis 150 PS abdeckte. Ab 1997 stieg die Leistung des Basismodells auf 99 PS, die 115 PS Variante des 2L Motors entfiel. Nach dem Facelift erstarkte der 1.6L sogar auf 106 PS. Neu war ein 1.8L Motor mit 113 PS und der 2L Motor verlor 10 PS in der Spitze. Durchgängig im Angebot war ein 2L Turbodieselmotor mit 90 PS. Dieser spielte jedoch aufgrund seines Leistungsdefizits zu den Benzinern und den Konkurenten kaum eine Rolle auf dem Markt. Alle Motoren lieferten ihre Leistung an die Vorderräder, ab 1997 gab es eine Wandlerautomatik, die jedoch nur mit dem kleinsten 2L Motor kombiniert werden konnte. Die Wandlerautomatik wurde mit dem Facelift durch ein CVT Getriebe ersetzt, das jedoch nur mit dem 140 PS Motor kombiniert werden konnte. Die Fahrleistungen bewegen sich im erwarten Rahmen. Technisch gilt der Primera bis auf Details als zuverlässig.

 

Die zweite Generation des Primeras war merklich gewachsen und bot weiterhin einen großzügigen Innenraum mit bequemen Sitzen und gutem Kofferraumvolumen. Die Ausstattung des Primeras ist in der Regel überdurchschnittlich, die verwendeten Materialien sind jedoch leicht unterdurchschnittlich. Die Motoren ist im Innenraum allerdings durchaus präsent. Das Sicherheitsniveau ist akzeptabel, die Bremsanlage wurde im September 1997 merklich verbessert. Die Fahrwerksabstimmung ist dynamisch, agil mit gutem Komforteindruck, die Lenkung des Primeras unterstützt den guten Fahreindruck. Der Gradeauslauf ist sehr gut, das Fahrwerk bietet eine hohe Fahrstabilität mit vielen Sicherheitsreserven.

 

Die Anzahl angebotener Primeras der zweiten Generation ist noch immer sehr gut. Die Preise bewegen sich auf einem eher niedrigen Niveau. Das Preisniveau für Ersatzteile ist in der Regel überdurchschnittlich hoch.

 

Typische Schwachstellen des Nissan Primera (P11):

 

Benzinmotoren:

  • gelängte Steuerketten
  • hoher Ölverbrauch
  • gerissene Flexrohre (v.a. 2L)
  • defekte Kurbelwellensensoren
  • 1.8L: defekte Ölpumpen

 

Aufgrund der Seltenheit des Dieselmotors, liegen keine Informationen zu seinen Schwächen oder typischen Defekten vor.

 

Getriebe und Antrieb:

  • CVT Getriebe haben vergleichsweise schlechte Fahrleistungen
  • ausgeleierte, unpräzise Schaltung
  • verschlissene Getriebe
  • brechende, abreißende Antriebswellen

 

Fahrwerk:

  • verschlissene obere Querlenker Vorderachse
  • verschlissene Achsschenkellager Vorderachse
  • verhärtete Achslager, verschlissene Buchsen Hinterachse; verursacht quietschen und rappeln

 

Sicherheit:

  • gebrochene oder verschmutzte ABS Ringe
  • korrodierte Werksaluminiumfelgen durch schlechte Lackierung

 

Komfort:

  • quietschende und verschlissene Scheibenwischerlager
  • Feuchtigkeit im Kofferraum durch Wassereinbruch über Befestigungen der Verspoilerung
  • Durch Klimaanlage kann Kondenswasser in den Fußraum tropfen, äußert sich durch muffigen Geruch im Innenraum

 

Karosserie & Korrosion:

  • Unterkante der Heckklappe
  • Motorhaube, um den Grilleinsatz
  • Türunterkanten
  • Schweller
  • Radkästen hinten
  • Wagenheberaufnahmen
  • Windschutzscheibenrahmen
  • Federdöme Vorderachse

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen?

19.12.2016 22:11    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


Deine Antwort auf "Kaufberatung Nissan Primera (P11)"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)