• Online: 6.276

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

07.01.2017 18:35    |    Rotherbach    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 187, Fiat, Kauberatung, Probleme, Schwächen, Schwachpunkte, Schwachstellen, Seicento

Einleitung

 

Der Fiat Seicento wurde 1998 als Nachfolger des Fiat Cinquecento präsentiert. Hierzu wurde die Bodengruppe des Cinquecento beinahe ohne Modifikationen übernommen. Das Design war rundlich, niedlich und jugendlich. Die Designlinie wurde außen und innen durchgezogen. Den Seicento gab es nur als Dreitürer. Im Jahr 2000 wurde ein Facelift durchgeführt, neben technischen Änderungen gab es auch milde optische Änderungen. In Deutschland wurde der Vertrieb offiziell 2007 eingestellt, die Produktion endete erst 2011.

 

Neben Benzinmotoren wurde im Seicento auch ein Elektroantrieb angeboten. Die Benzinmotoren waren allesamt 4-Zylindersaugmotoren. Der kleinste Motor war ein 900 Kubikzentimeter Motor mit 40 PS, dieser läuft leise und komfortabel, allerdings reicht seine Leistung nur im innerstädtischen Verkehr aus. Seine Produktion wurde 2000 eingestellt, da er die Euro 3 Norm nicht erfüllen konnte. Der 1.1L Motor leistete durchgängig 54 PS, gilt als drehfreudig und sparsam. Es gibt ihn in einer Variante mit Singlepoint Einspritzung und einer mit Multipoint Einspritzung. Nach der offiziellen Einstellung in Deutschland konnte der Seicento auch mit einem 69 PS 1.2L Motor bestellt werden. Den 900er Motor konnte man zeitweise mit einem automatisierten Schaltgetriebe bestellen. Der Elektromotor war mit einem Einganggetriebe ausgestattet und ist sehr selten. Grundsätzlich gelten die Motoren als zuverlässig und langlebig.

 

Beim Seicento handelt es sich um einen Kleinstwagen, selbst vorne ist das Platzangebot eher klein. Der Kofferraum ist auch eher für einen Singlehaushalt geeignet, als für größere Haushalte. Der Seicento ist ordentlich, aber nicht gut verarbeitet. Knarren, Knarzen und quietschen können vorkommen, die Materialien wirken billig. Dafür ist er gut gegen Korrosion geschützt und haltbar. Das Fahrwerk ist knackig und eher hart abgestimmt, der Seicento untersteuert merklich, gilt als sicher und gut vorhersehbar. Durch seine exakte und direkte Lenkung ist er in der Stadt wendig und ein Parkplatzkönig. Das Sicherheitsniveau ist durch die alte Konstruktion trotz Airbags niedrig. Immerhin war ab dem Jahr 2000 ABS Serienmäßig verbaut. Das Ausstattungsniveau ist akzeptabel, Klimaanlagen gibt es öfters, selbst ungewöhnliche Extras wie Lederausstattungen waren möglich. Die Sitze der Einstiegsversionen bieten eher schlechten Sitzkomfort. Der Seicento wird beim Fahren vergleichsweise laut.

 

Das Angebot an Seicentos ist ziemlich groß, das Preisniveau eher niedrig. Es gibt auch eine große Anzahl an Sondermodellen. Das Preisniveau ist niedrig. Wartung und Verschleißteile sind in der Regel günstig, eine Ausnahme stellt das Einstellen der Ventile dar, diese Wartung ist heute ungewöhnlich und vergleichsweise teuer.

 

Typische Schwachstellen des Fiat Seicento (187):

 

Benzinmotoren:

  • Zylinderkopfdichtungsdefekte
  • Korrosion der Ölwanne
  • 1.1L: schnarrende/klappernde Ventile deuten auf versäumte Ventilspielkontrolle hin, Spiel in den Lagern der Lichtmaschine
  • Ölverlust an Zylinderkopfdichtung
  • Ölverlust an Ventildeckel
  • Ölverlust Zundspulenträger
  • Ölverlust an Ölablassschraube
  • 0.9L: tickernde Hydrostößel, verschlissene Kipphebelwelle
  • Ausfall des Lüfterschalters, es folgen Überhitzung und schwerwiegende Defekte
  • gerissene Massenkabe
  • defekte Lichtmaschinen

 

Getriebe und Antrieb:

  • Ölverlust an Getriebeeingang
  • verschlissene Synchronisation des 3. Ganges
  • verschlissenes, schwergängiges Getriebe
  • Citymatic Halbautomatik ist störanfällig, speziell defekte Elektronikmodul fällt aus

 

Fahrwerk:

  • verschlissene Stoßdämpfer
  • verschlissene Radlager
  • verschlissene Radlagerbuchsen
  • verschlissene Schräg- und Querlenker der Hinterachse

 

Sicherheit:

  • starker Verschleiß vordere Bremsscheiben
  • defekte Scheinwerferverstellung
  • Undichtigkeiten des Tanks
  • Ausfall Instrumentenbeleuchtung

 

Komfort:

  • defekter Heckwischermotor
  • defekte Heckklappenschlösser
  • defekte elektrische Fensterheber
  • defekte Schiebedachmotoren

 

Karosserie & Korrosion:

  • Korrosion Auspuffanlage

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2017, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Aktualisierung 2017

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

07.01.2017 18:35    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


15.01.2017 21:32    |    Rotherbach

Aktualisierung durchgeführt


Deine Antwort auf "Kaufberatung Fiat Seicento"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)