• Online: 6.276

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

07.10.2016 20:35    |    Rotherbach    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: 916, Alfa Romeo, GTV, Kaufberatung, Spider

Einleitung

 

Der Alfa Romeo Spider und sein Schwestermodell der GTV wurden 1994 eingeführt. Er besticht mit einem sportlichen und beinahe zeitlos aggressiv wirkenden Design. Ein erstes Facelift wurde 1998 durchgeführt und führte zu Detailänderungen in der Optik. Schwerwiegender fiel das Facelift im Jahr 2003 aus, welches mit einer starken Fokussierung eines Retrodesign Scudettos einherkam. Das Facelift ist umstritten, da es beim sehr modernen Styling etwas die Harmonie des Designs stört.

 

GTV und Spider wurden ausschließlich mit Benzinmotoren angeboten. Der kleinste angebotene Motor war ein 1.8L Twinsparkmotor, dieser war allerdings nur knapp 2 Jahre im Angebot. Zusätzlich waren ein 2L Sauger und ein 2L Direkteinspritzer als 4 Zylinder im Angebot. Darüber rangierte der Arese-V6 Motor in verschiedenen Leistungs- und Ausbaustufen als 2L Turbo, 3L 12V und 24V und als Topmotorisierung ein 3.2L V6 Motor. Die Twinsparkmotoren drehen spontan und leicht hoch, geben willig Ihre Leistung ab. Die V6 Motoren sind für ihren Motorensound und ihren Antritt berühmt. Die Wartung und Reparaturen beider Motorentypen sind typischerweise etwas aufwändiger als im Durchschnitt und erzeugt höhere Kosten als vergleichbare Fahrzeuge.

 

Spider und GTV sind klassenüblich ausgestattet und weisen ein gutes Preisleistungsverhältnis auf. Die Sitze von Spider und GTV sind überdurchschnittlich gut, ab 1998 wirkt der Innenraum deutlich besser verarbeitet, auch wenn einige Oberflächenkunststoffe billig wirken und vergleichsweise kratzempfindlich sind. Auch beim zweiten Facelift wird das Verarbeitungsniveau verbessert, dennoch erreichen GTV und Spider nicht das Niveau anderer Fahrzeuge. Negativ fällt vor allem der sehr kleine Kofferraum auf.

 

Die Grundausrichtung beider Modelle ist sportlich, wobei der GTV etwas verwindungssteifer und dynamischer ausgelegt ist. Beeindruckend ist in Anbetracht des Einführungsjahres 1994 das Traktionsniveau des Fronttrieblers und die sehr direkt ausgelegte Lenkung. So ist das Fahren mit beiden Modellen ein Genuss. Während der Spider bereits weitestgehend als Youngtimer angesehen wird, wartet der GTV noch ein wenig auf seine Entdeckung. Dennoch ist bereits zu erkennen, dass gut dastehende Modelle sehr wertstabil sind und leicht ansteigende Preise zeigen.

 

Typische Schwachstellen des Alfa Romeo Spider/GTV:

 

4 Zylinder Benziner:

  • Abreißende Pleuel zwischen 100.000 und 130.000 km. Besonders gefährdet erscheint der 2.0 TS mit 155 PS zu sein. Verkürzte Ölwechselintervalle und hochwertiges Motorenöl können den Schaden herauszögern, jedoch nicht verhindern. Motoren, die mehr als 130.000 km erreicht haben werden im Allgemeinen als nicht betroffen angesehen.
  • Das Wechselintervall der Zündkerzen ist zwar lang, es muss jedoch zwingend eingehalten werden, bei zu alten Zündkerzen kann es zu einem Ventildefekt kommen. Die benötigten Platinkerzen sind vergleichsweise teuer.
  • Defekte Phasensteller, die Motoren „dieseln“ beim Abtouren und im Leerlauf.
  • Defekte Luftmassenmesser
  • JTS Modelle erreichen häufig die Motorleistung nicht
  • Defekte Kaltstartanreicherung (orgeln beim Kaltstart notwendig)
  • Undichte Wasserkühler auf der Innenseite
  • Unterdurchschnittliches Zahnriemenwechselintervall von 60.000 km oder 4 Jahren, Wechsel vergleichsweise teuer.
  • gerissene Keilrippenriemen
  • defekte Anlasser

 

V6 Motoren:

  • Defekte Kaltstartanreicherung (orgeln beim Kaltstart)
  • Undichte Wasserkühler auf der Innenseite
  • Zahnriemenwechsel vergleichsweise teuer
  • Ventilspieleinstellung bei 2.0V6tb und 3.0 12V ist alle 10.000/20.000 km notwendig.
  • 2.0 V6tb: verkokte Turbolader
  • teilweise weisen die Motoren einen erhöhten Ölverbrauch auf
  • teilweise ab Werk mit fehlerhaften Ölpeilstäben ausgeliefert. Bei diesen ist trotz „max“ Markierung nur das Minimum eingefüllt.
  • gerissene Keilrippenriemen
  • defekte Anlasser

 

Getriebe:

  • Schaltgetriebe: Ölverlust, Synchronisation 2. Gang, Ausrücklager, Kupplungsverschleiß, Getriebewelleneingangslager, gefühllose Schaltung

 

Fahrwerk:

  • Ausgeschlagene Querlenker, Traggelenke und Spurstangenköpfe Vorderachse
  • Verstellte Nachspur

 

Sicherheit:

  • undichte Servolenkungen
  • Ausgeschlagene Lenkgestänge
  • verschlissene Stoßdämpfer
  • unter Last bei starken Motorisierungen merkliche Einflüsse in der Lenkung
  • Bis 2000 fadinganfällige Bremsen, wirken teilweise unterdimensioniert
  • Bis 1997 streikende Scheibenwischermotoren

 

Komfort:

  • defekte Fensterheber
  • Wassereinbruch: Dachdichtungen, Seitenscheiben

 

Karosserie & Korrosion:

Trotz des guten Korrosionsschutzes gibt es besonders exponierte Stellen, die zu prüfen sind

  • Spider können bei hohen km Leistungen weich wirken
  • Kantenrost an Türen und Schnittkanten am Unterboden
  • Bodenwanne vor der Sitzbefestigung
  • Auspuffanlage

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Überarbeitung 2017

Hat Dir der Artikel gefallen?

07.10.2016 20:35    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


04.01.2017 21:39    |    Rotherbach

Kaufberatung überarbeitet 01/2017


07.02.2017 22:55    |    Puntomaniac

Kleiner Fehler: "dieser wurde allerdings nur knapp 2 Jahre im Angebot".

 

VG


08.02.2017 16:59    |    1234Widder

Hallo,

fahre den Spider 916 aus dem BJ 1997. Habe ihn 2013 mit 145Tkm gekauft und inzwischen (nur im Sommerbetrieb)

158tkm auf dem Tacho. Glücklicherweise war bei mir ausser der Motorantenne nichts kaputt. Die konnte ich auf

dem Teilemarkt für € 50.-- problemlos ersetzen.

 

Die Anmerkung zum zu kleinen Kofferraum kann ich nicht teilen. Ich kenne kein Fahrzeug in dieser Klasse

bei den Cabrio's, das einen grösseren Kofferaum hat.

 

Gruß von der Alb


08.02.2017 22:30    |    Rotherbach

Moin,

 

*schmunzel* Den Tippfehler hab ich behoben.

 

Bzgl. des Kofferraums - ist sicherlich sehr stark vom persönlichen Bedarf abhängig - ist allerdings so der Konsens, also nicht meine solitärer "Entscheidung" das einfach so zu sagen.

 

LG Kester


11.02.2017 10:17    |    peter1glk

cool geschrieben!!

 

ich hab ein 97er V6 Spider und bin sehr zufrieden. was ich vom vorbesitzer hörte machte die wegfahrsperre grössere probleme und auch ich hab ab und zu probleme damit. denke das liegt an der verbindung zwischen schlüssel und zylinder das da nicht immer eine verbindung ist.

 

das kann auch ins geld gehen:))) zahnriemen sollte ja auch alle 5 jahre getauscht werden oder nach 40tkm soviel ich weiss


11.02.2017 14:19    |    Rotherbach

Moin,

 

Das kommt drauf an welchen V6 du hast. Im Spider gibt es ja den 12V und den 24V - der 12V braucht ihn früher. An das wann kann ich mich aber nicht mehr erinnern.

 

LG Kester


08.03.2017 09:49    |    ttdriver63

Also ich finde auch, dass der Kofferraum groß genug, weil sehr tief, ist. 10 Tage Toskana zu zweit waren kein Problem. Ein mittelgroßer Rollkoffer + Taschen im Kofferraum. Ein mittelgroßer Rollkoffer auf die Ablage hinter den Sitzen.

 

PS: Gehört hier zwar nicht her, würde mich aber eventuell im Frühjahr von meinem Spider trennen


Bild

Deine Antwort auf "Kaufberatung Alfa Romeo GTV & Spider (916)"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)