• Online: 5.788

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

01.10.2016 17:52    |    Rotherbach    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 164, Alfa Romeo, Kaufberatung, Tipo4, Tipo 4

Einleitung

 

Der Alfa Romeo 164 wurde 1987 auf den Markt gebracht und war das erste wirklich neue Fahrzeug nach der Übernahme von Alfa Romeo durch Fiat. Der Alfa 164 entstand in Koorperation mit Fiat, Lancia und Saab und ist der erste große Alfa mit Frontantrieb. Der Alfa 164 wurde von Pininfarina dynamisch und sportlich gestaltet. Selbst kurz vor Einstellung der Baureihe im Jahr 1997 sah der Alfa 164 noch sehr modern aus.

 

Im Alfa 164 wurde neben einem klassischen Alfa 4 Zylinder Benzinmotor auch der berühmte Arese-V6 Motor als 3L Sauger und 2L Turbo eingesetzt. Daneben gab es einen 2.5L Turbodiesel und auf einigen Märkten auch einen von Fiat/Lancia entliehenen 2L Turbobenziner. Zu beachten ist, dass es alle Motoren auch zeitweise ohne Katalysator gab und teilweise Modelle vorhanden sind, die nur die Euro1 Einstufung erreichen, da nachgerüstete Fahrzeuge in der Regel nicht mehr auf Euro2 aufgerüstet werden können.

 

Der Alfa 164 ist normalerweise recht gut ausgestattet, das Platzangebot sehr gut. Die Verarbeitung ist ordentlich, wenn auch nicht fehlerfrei. Die Sitze sind gut und langstreckentauglich, werden jedoch manchmal als etwas weich beschrieben. Die Grundabstimmung ist sportlich, dies wird auch vom heiseren Klang des V6 unter Last unterstrichen. Der Alfa 164 ist etwas nervös in der Lenkung und zeigte über die gesamte Bauzeit gesehen einen eher schlechten Gradeauslauf. Bei frühen Modellen bis Mitte 1990 zerrt v.a. der V6 Motor merklich in der Lenkung. Aus diesem Grund wurde die Lenkung und die Aufhängung im Jahr 1990 modifiziert und verbessert. Gleichzeitig wurde der Alfa 164 von einer Teilverzinkung auf eine Vollverzinkung umgestellt. Im Jahr 1992 erfolgt ein größeres Facelift, vor allem die überarbeiteten Scheinwerfer fallen auf. Ergänzend wurde ab 1994 eine Allradversion eingeführt, diese war jedoch nur mit der 231 PS starken Topmotorisierung zu haben. Wartung und Unterhalt eines Alfa 164 sind überdurchschnittlich teuer, bei frühen Modellen treten mittlerweile die ersten Probleme in der Teileversorgung auf.

 

Gute Alfa 164 sind mittlerweile schwer zu finden und sie sind vergleichsweise teuer geworden, gute Modelle mit 231 PS Motor können mittlerweile wieder 5-Stellige Preise erzielen. Fahrzeuge in schlechtem oder zweifelhaftem Zustand oder gar mit einem Dieselmotor werden hingegen fast verramscht.

 

Typische Schwachstellen Alfa Romeo 164

 

8V TS-Motoren:

  • Hoher Ölverbrauch
  • verschlissene Ventilschaftdichtungen
  • Ölverlust an Ölwannendichtung, Getriebeausgang
  • Defekte Zylinderkopfdichtungen
  • Kühlmittelverlust an Wasserpumpe

 

V6-Motoren:

  • versagender hydraulischer Zahnriemenspanner (bis 1995)
  • Kühlmittelverlust an Wasserpumpe
  • defekte Wasserpumpen
  • Zahnriemenwechsel vergleichsweise teuer
  • verschlissene Ventilschaftdichtungen verursachen hohen Ölverbrauch

 

Diesel-Motoren:

  • schlechte Abgaseinstufung
  • Kühlmittelverlust an Wasserpumpe
  • Defekte Zylinderkopfdichtungen
  • gerissene Zylinderkopfdichtungen

 

Getriebe:

  • 5 Gang Getriebe bei V6: ausgeschlagene Kunststofflagerkäfige
  • Schaltbox verschlissen und ausgelutscht

 

Fahrwerk:

  • Verschlissene Achslager

 

Sicherheit:

  • Verschlissene Antriebswellen

 

Komfort:

  • Kontaktprobleme von Schaltern und Kontakten der Komfortelektrik
  • Ausfälle der Klimaanlagensteuerung
  • defekte Klimaanlagen
  • Phantomfehler im Checkcontrolsystem

 

Korrosion & Karosserie:

  • Unilacke meist von schlechter Qualität
  • Radläufe hinten
  • Aufnahmen von Längslenkern und Zugstreben an Karosserie und Trägern
  • Unterkanten von Hauben
  • Kanten und Böden der Türen
  • bis 1990: Federbeine an Kontaktstelle zum Federteller

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen?

01.10.2016 17:52    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


14.06.2019 09:22    |    Franken-Saaber

Ist die Seriennummer (Ende VIN Code) bekannt/herausfindbar ab der Mitte 1990 die Version umgestellt wurde auf das 91er Modell (=Maquilage90) ?


Deine Antwort auf "Kaufberatung Alfa Romeo 164"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)