• Online: 6.304

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

23.09.2016 22:12    |    Rotherbach    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 147, 937, Alfa Romeo, Kaufberatung, Probleme, Schwächen, Schwachpunkte, Schwachstellen, Tipo 937

Einleitung

 

Der Alfa Romeo 147 wurde im Jahr 2000 als Nachfolger des Geschwisterpärchens Alfa 145/146 eingeführt. Er ist als 3 und als 5 Türer verfügbar. Wie beim Alfa 156 ist das Design das herausstechendste Merkmal des Alfa 147. Im Jahr 2003 wurde die Baureihe durch das Topmodell GTA gekrönt. In den Jahren 2004 und 2006 wurde der Alfa 147 jeweils optisch überarbeitet. Beide Facelifts modernisieren das Design drastisch und sind bei den Fans der Marke eher umstritten. Der 3 Türer entfiel bereits 2008 zugunsten des MiTo, in 2010 wurde auch der 5 Türer eingestellt.

 

Der Alfa 147 wurde mit einer breiten Palette an Motoren ausgeliefert, wobei der Schwerpunkt klar bei den Dieseln lag. Die Einstiegsmotorisierung bei den Benzinern wurde durch einen 105 PS starken 1.6L Reihenvierzylinder gebildet, diesem stand eine 120 PS Variante zur Seite. Für 3 Jahre bildete der 150 PS starke 2.0 TS die Topmotorisierung, ehe mit dem GTA eine 250 PS starke V6 Topmotorisierung auf den Markt gebracht wurde. Bei den Dieseln gab es nur die Wahl zwischen verschieden stark motorisierten 1.9L Common Railmotoren. Je nach Baujahr stehen Motoren zwischen 100 und 170 PS zur Verfügung, wobei die 170 PS Variante in Deutschland nur auf ausdrückliche Bestellung erhältlich war und entsprechend selten zu finden ist.

 

Der Alfa 147 ist in der Regel eher überdurchschnittlich ausgestattet, er gilt als ordentlich verarbeitet, hat einen guten Korrosionsschutz und ist eher sportlich, knackig abgestimmt. Das Fahrwerk ist gut abgestimmt und wirkt lange neutral, Lenkung und Bremsanlage sind überdurchschnittlich gut, präzise und gut zu dosieren. Die Ledersitzanlage wird regelmäßig von Fahrern gelobt. Dafür ist speziell im Fond der Platz sehr knapp. Der Kofferraum unterdurchschnittlich groß. Einige Kunststoffe im Innenraum wirken allerdings eher billig. Die Qualität der Verarbeitung verbesserte sich im Laufe der Bauzeit nochmals. Die Sicherheitsausstattung des Alfa 147 wurde permanent auf aktuellem Stand gehalten.

 

Wie auch beim 156er Alfa kann man dem 147 GTA sicherlich ein großes Young- und Oldtimerpotential vorhersagen. Das Angebot an Alfa 147 in jedem Preisbereich ist groß. Ausstattungsbereinigt ist das Preisniveau eher unterdurchschnittlich.

 

Typische Schwachstellen Alfa Romeo 147

 

4 Zylinder Benziner:

  • Das Wechselintervall der Zündkerzen ist zwar lang, es muss jedoch zwingend eingehalten werden, bei zu alten Zündkerzen kann es zu einem Ventildefekt kommen. Die benötigten Platinkerzen sind vergleichsweise teuer.
  • Defekte Phasensteller, die Motoren „dieseln“ beim Abtouren und im Leerlauf.
  • Defekte Luftmassenmesser
  • Defekte Kaltstartanreicherung (orgeln beim Kaltstart notwendig)
  • Undichte Wasserkühler auf der Innenseite
  • Ölverlust zwischen Motor und Getriebe, Ölablassschraube
  • Unterdurchschnittliches Zahnriemenwechselintervall von 60.000 km oder 4 Jahren, Wechsel vergleichsweise teuer.
  • aufgeweichte Motorenlager
  • defekte Zylinderkopfdichtungen v.A. bei 1.6L Motoren

 

JTD Dieselmotoren:

  • frühe Modelle selten mit grüner Plakette zu haben
  • Verrußte und hängende Abgasrückführungsventile - merklicher Leistungsverlust, schlechte Gasannahme, kann zu Ventilschäden führen
  • defekte Luftmassenmesser
  • defekte OT Geber
  • Ausfall Bremsservo
  • Undichtigkeiten im Ansaugsystem
  • Multijet JTD: abbrechende Drallklappen können zu Turbo- oder Motorschaden führen, Defekte Ölpumpen, Defekte Lichtmaschinen, verschlissene Zweimassenschwungräder
  • Undichte Wasserkühler auf der Innenseite
  • aufgeweichte Motorenlager

 

GTA / V6 Motoren:

  • Defekte Kaltstartanreicherung (orgeln beim Kaltstart)
  • 305 mm Bremsanlage ist für 3.2 GTA unterdimensioniert, verschleißt stark und neigt zu Fading. 330mm Bremsanlage ist zu bevorzugen, Umrüstung von 305mm auf 330mm ist möglich.
  • Undichte Wasserkühler auf der Innenseite
  • Zahnriemenwechsel vergleichsweise teuer
  • bei sportlicher Fahrweise hoher Ölverbrauch
  • aufgeweichte Motorenlager

 

Getriebe:

  • Selespeedgetriebe: defekte Aktuatoren und Relais, Ölverlust
  • Schaltgetriebe: Ölverlust, Synchronisation 2. Gang, Ausrücklager, Kupplungsverschleiß, Getriebewelleneingangslager, gefühllose Schaltung, ausgehackte Schaltgestänge

 

Fahrwerk:

  • verschleißfreudige Gelenke, Buchsen und Koppelstangen an der Vorderachse
  • verschlissene Lager der Hinterachse

 

Sicherheit:

  • Airbagfehler durch Stecker für Seitenairbags
  • gestörte Motorsteuerung

 

Komfort:

  • Defekte Klimaanlage durch Steinschläge
  • Abbrechende Türgriffe
  • durch eingedrungene Feuchtigkeit zickende Elektrik
  • verdreckte und gestörte Fensterheber
  • defekte Sitzhöhenverstellung
  • gestörte Wegfahrsperre

 

Korrosion:

Trotz des guten Korrosionsschutzes gibt es besonders exponierte Stellen, die zu prüfen sind

  • Ablauflöcher des Unterbodens zum Fussraum
  • Schwellerunterkanten (Kantenrost und Wagenheberaufnahmen)
  • Kanten zum Mittelträger durch gealterte und verhärtete Nahtabdichtung
  • Radläufe in der Regel durch Steinschlag
  • Aufpuffanlage

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Überarbeitung 2016

Hat Dir der Artikel gefallen?

23.09.2016 22:12    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


23.09.2016 22:24    |    Trackback

Kommentiert auf: rotherbach:

 

Kaufberatungen - Linksammlung und Diskussionen

 

[...] Die ausgeschlossenen User sind in der Seitenleiste zu sehen.

Links:

Was ist eine Kurzkaufberatung?

Alfa Romeo 145/146 (1994-2000)

Alfa Romeo 156 (1997 bis 2007)

Alfa Romeo 147 (2000 bis 2010)

[...]

 

Artikel lesen ...


28.12.2016 14:41    |    Rotherbach

Aktualisierung der Kaufberatung durchgeführt


02.02.2017 22:05    |    Trackback

Kommentiert auf: Alfa Romeo 145, 146, 147, GT, MiTo, Giulietta:

 

Revew - Kaufberatung Alfa Romeo 147

 

[...] wenn ihr mal drüber schaut und ggf. fehlende Mängel - aber auch vielleicht eine Stärke zu ergänzen.

 

http://www.motor-talk.de/.../kaufberatung-alfa-romeo-147-t5817915.html

 

LG Kester

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Kaufberatung Alfa Romeo 147"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)