• Online: 4.032

01.12.2021 17:29    |    SerialChilla    |    Kommentare (114)

Die BMW M GmbH feiert ihren 50. Geburtstag mit dem XM, einem SUV für Fußballprofis und Vollkaufmänner, aber nicht für M-Connoisseure. Ein Kommentar.

 

Beleuchtet, weil sonst kaum zu finden: Die Nieren des BMW XM [Quelle: BMW]Beleuchtet, weil sonst kaum zu finden: Die Nieren des BMW XM [Quelle: BMW]Was für ein Anlass: Fast 50 Jahre lang baut "der schnellste Buchstabe der Welt" - BMWs M GmbH - aufregende, schöne und dynamische Autos. Ausgerechnet zum Jubiläum stellt der Hersteller eins vor, das mit den M-Ikonen so viel gemeinsam hat wie die Döttinger Höhe mit einem Rewe-Parkplatz: Der BMW XM stellt Rekorde bei Kraft und Masse auf, aber nicht bei Dynamik oder Rundenzeiten.

 

Die Quintessenz aus 50 Jahren Sportlichkeit ist also ein (gefühlter) Siebeneinhalbtonner mit der Grundfläche eines Kinderzimmers (11,4 Quadratmeter, nicht gefühlt). BMW ist derart überzeugt von diesem Autoberg, dass der Hersteller in der Pressemappe sogar den seligen M1 erwähnt. Ob das passen kann? Den vollständigen Kommentar liest Du auf mobility.talk.

 

Was hältst Du vom BMW XM? Passt er für Dich in die M-Familie? Oder sollte er sich einen neuen Buchstaben suchen? Sag es uns in den Kommentaren!

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

02.12.2021 23:40    |    bermuda.06

Bei Spiegel Online gab es heute auch einen Artikel zu dem Auto, dass BMW wohl einen ziemlichen Shitstorm für den Eimer eingefangen hat :D

 

PS: gibt es für den XM eigentlich als Zusatzausstattung ein Heli Landepad fürs Dach? Wäre bestimmt der Renner in Russland. Bei den Außendimensionen eines Flugzeugträgers auf 4 Rädern sollte das doch machbar sein


03.12.2021 08:44    |    tartra

Tja ... letztendlich ist ein "shitstorm" auch nur kostenfreie zusätzliche Werbung ... zumindest taucht dann die Marke BMW immer wieder im Text, Video .... auf ... Markenbranding

 

Man weiß nie, ob selbst ein shitstorm von der MarketingAbteilung provoziert ist, oder sogar eingeleitet ...:rolleyes:

 

Man kennt es ja von allen möglichen Produkten mit reißerischen Titeln ... und im Verlauf bekommt dann mit, ist auch nur knallharte Werbung...


03.12.2021 09:19    |    bronx.1965

Zitat:

Tja ... letztendlich ist ein "shitstorm" auch nur kostenfreie zusätzliche Werbung ... zumindest taucht dann die Marke BMW immer wieder im Text, Video .... auf ... Markenbranding

 

Man weiß nie, ob selbst ein shitstorm von der MarketingAbteilung provoziert ist, oder sogar eingeleitet ...:rolleyes:

 

Man kennt es ja von allen möglichen Produkten mit reißerischen Titeln ... und im Verlauf bekommt dann mit, ist auch nur knallharte Werbung...

Mensch, jetzt wo du das sagst, klar, das wollten die so!

Endlich erklärt mal einer wie es wirklich läuft...

:o


03.12.2021 09:23    |    Goify

Wie verzweifelt muss ein Konzern sein, auch negative PR als PR anzusehen? Bei BMW stehen ja eh einige Vorsignale auf Rot und ich glaube nicht, dass sie wissen, was sie tun.


03.12.2021 09:35    |    tartra

Also alles auf BMW short?:cool::D


03.12.2021 09:38    |    Goify

Wer Auto-Aktien hat, ist sowieso hoffnungslos verloren. E-Bikes sind der neue Shit!


03.12.2021 09:40    |    Dynamix

Sag das mal den Leuten die in Tesla investiert haben ;) Wer da rechtzeitig dran war ist heute stinkreich.


03.12.2021 09:45    |    Goify

Ich kenne aber einen sehr bekannten Tesla-Fanboy der seine Tesla-Aktien alle verkauft hat. Das ist der Mann mit der Brille, der neben einem Weinfass sitzt.


03.12.2021 09:56    |    tartra

"Wer Auto-Aktien hat, ist sowieso hoffnungslos verloren. E-Bikes sind der neue Shit!"

 

Meine Toyota JP3633400001 .... laufen grundsolide seit Jahren + Dividende ... :p

 

E-Bikes könnte man über shimano dabei sein ... ist zwar keine Kursrakete, die Margen/Umsätze sind im Zweiradsektor einfach klein, aber falsch macht man damit auch nichts ...

 

Tesla ...na ja ... da sollte man nicht traurig sein, das könnte auch ganz anders aussehen ... und wer in breiten Welt ETF hat, ist trotzdem dabei, mit viel weniger Risiko...;)


03.12.2021 13:03    |    dodo32

Zitat:

Ausgerechnet zum Jubiläum stellt der Hersteller eins vor, das mit den M-Ikonen so viel gemeinsam hat wie die Döttinger Höhe mit einem Rewe-Parkplatz.

Die Quintessenz aus 50 Jahren Sportlichkeit ist also ein (gefühlter) Siebeneinhalbtonner mit der Grundfläche eines Kinderzimmers (11,4 Quadratmeter, nicht gefühlt).

:D:D:D:D sehr geil formuliert! :D:D:D:D:D

 

Ich bin ein Freund der alten BMW bis sagen wir 2000. Unter dem Strich hat alles seine Zeit. Wer weiß, was noch kommt.


03.12.2021 13:11    |    Lewellyn

Ist der Schriftzug "FUCK YOU GRETA" beim XM schon Serie oder noch aufpreispflichtig?


03.12.2021 14:00    |    AlbertV6

Zitat:

Ist der Schriftzug "FUCK YOU GRETA" beim XM schon Serie oder noch aufpreispflichtig?

Sehr geil :D:D:D

 

Nach heutiger Aufpreis-Politik ein günstiges Extra :o


03.12.2021 16:36    |    tartra

Den Greta Sticker bekommen die +50 jährigen gratis dazu wenn sie sich solche Klumpen kaufen und freuen sich noch was sie für Helden sind...:rolleyes: So zumindest mein eindruck, wenn man mal die Personen sieht die sich diesen Aufkleber auf das Auto pappen...:D:D


03.12.2021 16:42    |    Goify

Leute, die sich solche Aufkleber ans Auto machen, haben eh nen Dachschaden. Und Leute, die sich so einen BMW kaufen, ebenso. Normal zu sein, ist irgendwie nicht mehr en vogue.


03.12.2021 16:56    |    legooldie

Was ist Normal?

Sachen kann man Normen,Menschen aber nicht.

Jeder hat eine andere Vorstellung von dem was ihm/ihr gefällt und so soll es auch sein.

Mir gefällt der Brontosaurier von BMW auch nicht,was aber nicht Heissen muß das es Leute gibt die diese Abscheulichkeit unbedingt haben wollen.

Sollen sie Machen,meinen Segen haben sie!


04.12.2021 08:28    |    merianson1

Der XM würde eine Riesenrendite bringen, da er auf schnell machbare Alltagstechnik basiert. Ein Riesenverbrenner aus der Dinozeit bekommt etwas eAntrieb und eine kleine Batterie. Schon ist es ein PlugIn.

Wenn der XM wenigstens ein Riesen-eMotor (super-effizient und kraftvoll drehmomentenstark) hätte und ein kleiner Verbrenner nur als Generator für Strom dienen würde, passt es besser in die BMW Zukunft.

 

Der XM ist von der Karosserieform eher ein geistiges Kind der sowjetischen Monumentalpropaganda aus den früheren Jahren:

https://de.rbth.com/.../79191-sowjetische-propaganda-architektur

 

Also wenn … sollte der LADA-BMW mit reinem eAntrieb kommen. Die Kombination paßt besser in die Zeit.


04.12.2021 09:07    |    Goify

In 20 Jahren wird selbst BMW über ihren XM lachen können, so wie sie jetzt über ihre Bangle-Zeit lachen.


05.12.2021 08:10    |    dasmo

Bevor sich hier alle über eine Studie weiter sinnlos aufregen, wartet doch erst ab wie das Serienmodell kommt. Ich bin sicher das es dann doch anders aussieht. Abgesehen davon muss er nur maximal 1% Käufer gefallen und die werden sich finden. Die Kritiker können sich dann schön aufregen wenn einer vorbei rollt :)))


05.12.2021 08:36    |    Goify

Bei BMW waren in der jüngsten Vergangenheit die tatsächlichen Autos noch hässlicher als die Studien. Als erstes verschwinden die 23" Räder und der Wagen wirkt wie mit Schubkarrenrädern besohlt und als zweites wird die Fensterfläche vergrößert, sodass er die Proportionen eines Sandmannautos erhält. Am Ende sieht der XM in etwa so aus: https://www.autozeitung.de/.../...ng-bad-gebrauchtwagen-hit-01.jpg?...

Und darüber kann man sich gar nicht genug aufregen!


05.12.2021 17:04    |    dasmo

Immerhin ist die Anschaffung freiwillig... daher liebe über wirklich wichtiger Dinge Aufregen ;-) und davon gibt es zur Zeit genug!


05.12.2021 17:20    |    Goify

Das Argument verstehe ich nicht. Nennt man heutzutage auch Whataboutism.


05.12.2021 23:14    |    merianson1

Ein serieller Hybrid würde als Antriebsstrang auch besser passen. Anstelle des großen Verbrenners kommt halt ein großer eMotor zur Anwendung (vorne) und hinten ein kleiner eMotor um 4x4 sicherzustellen.

Den RangeExtender Generator zur Stromproduktion wird vorne oder hinten verbaut.


06.12.2021 11:18    |    Gurkengraeber

Für mich ebenso fürchterlich. Diese riesigen Nieren sind schon beim aktuellen M4 ein absoluter Witz. Und ja auch "in echt". Sieht nicht besser aus als auf Fotos.

 

Da ich BMW jedoch hauptsächlich wegen der schönen Reihen 6er Diesel gekauft habe, kann ich in Zukunft auch bei anderen Herstellern vorbeischauen. Den Elektropolestar habe ich vom Design her echt ins Herz geschlossen bspw.. Da kann BMW ihren seltsamen neuen Stil gerne behalten. :)


06.12.2021 11:27    |    tartra

Jetzt sind mir auf meiner cityrunde andere Autotypen ins Auge gesprungen, danke an den Threat hier .:mad::D:D..

 

Gekauft wird das auf jeden fall, vom gewissen Klientel ... ein paar aktuelle Audi q6,q7,q8 ? gesehen, die Kühlergrill erinnern eher an ein Auffanggitter eines Abwasserkanals, dann noch die auffälligen Sensoren, was mich an Waffensysteme erinnert ...

Alles in allem wirkt das schon recht protzig und sehr aggressiv ...

dann noch ringsum diese Laufblinker, Lichtbalken wo man sich fragt ... hätte das ein Hobbytuner vor Jahren gewagt, den hätte die Polizei mit Mängelkarten, Bussgeld und Punkten zur Prüforganisation geschickt, mit der Auflage alles zurückbauen ...


06.12.2021 11:33    |    Goify

Und dann gibt es ja noch die Lautsprecher im Endtopf, damit aus dem drögen Diesel ein V8-Benziner wird. Manchmal frage ich mich, ob die Leute nicht selbst merken, dass sie sich lächerlich machen.


06.12.2021 11:40    |    tartra

Ne, ganz sicher nicht ...

 

In dieser Gruppe biste der King mit dem Auto, wenn zwischen Wohnblock, RISA-Chicken halal und ShishaBar gependelt wird....

 

:D:D:D


06.12.2021 11:44    |    Goify

Der Fliesenlegerchef hier im Ort hat nen Range Rover mit vorlautem V8. Wenn er früh startet, weiß das halbe Nest, wer glaubt, der Babo zu sein. Ich halte das für kindisch, aber jeder wie - halt nein, nicht wie jeder mag, denn das ist Lärmverschmutzung.


06.12.2021 12:07    |    bermuda.06

Dafür hat der RR Stil und Ist elegant. Etwas was man von vielen Luxus SUV nicht behaupten kann.


06.12.2021 13:36    |    pico24229

Zitat:

 

In 20 Jahren wird selbst BMW über ihren XM lachen können, so wie sie jetzt über ihre Bangle-Zeit lachen.

Naja, die Bangle Bmws waren sehr erfolgreich und wegweisend. Das Design ist heute noch modern.


06.12.2021 13:44    |    Goify

Pico, äh nein. Genau das Gegenteil war der Fall. Die Verkaufszahlen waren zum Teil katastrophal und heute will keiner mehr so ne Gurke haben.


06.12.2021 14:00    |    Dynamix

Bis auf den E46 der ja von genau den Bangle-Hatern bis heute als schönster und zeitlosester BMW ever gefeiert wird. Irgendwas muss der Mann ja in seiner Zeit bei BMW richtig gemacht haben und den verhassten 7er fand ich wiederum für einen BMW mal richtig cool, war aber auch so ein Auto welches explizit nicht Deutschland als Zielmarkt im Sinn hatte, sondern eher die USA.


06.12.2021 14:02    |    bermuda.06

Bangle hat den Grundstein für das später erfolgreiche Design des bspw. 3er F90 gelegt. Und die Gebrauchtwagenpreise des Z4 zeigen ebenfalls dass es anscheinend genügend Leute gibt, die so ein Auto haben wollen. Übrigens sind der Z3 & Z8 auch von Bangle ;)

 

Den BMW 5er E61 fanden ebenfalls viele schön und er sieht heute noch sehr zeitgemäß und modern aus. Wenn man dagegen den Vorgänger E39 anschaut, denkt man das ist die vor vor letzte Generation. Viele Autos aus der Zeit wirken mittlerweile richtig altbacken.

 

Auch der X5 war ein riesenerfolg. Nur der 6er/7er war nicht wirklich gelungen.

 

Es war übrigens gar nicht Bangle direkt der die Designs abgeliefert hat, es waren die Designer denen er Freiraum gegeben und Mut gemacht hat . Heute dürfen die Designer ja nicht zu viel designen. Das Auto darf sich max ein weniger zum Vorgänger und kaum zu anderen Modellen unterscheiden. Er hat den Designern vollkommene Narrenfreiheit gelassen und Dazu angeregt anders zu denken.

 

Zu sagen Bangle war sch… ist also nicht nur pauschalisierend sondern auch viel zu kurz gedacht.


06.12.2021 14:07    |    pico24229

löschen


06.12.2021 14:12    |    bermuda.06

@Goify Und bevor man so einen Quatsch verbreitet, wie „Seit Bangle gingen die Verkaufszahlen nach unten“ sollte man sich besser informieren und Zahlen parat haben, denn die sprechen eine andere Wahrheit: Stark steigende Verkaufszahlen ab Anfang 2000er(stärker als Mercedes)


06.12.2021 14:15    |    Goify

Und wie erklärt man sich, dass Bange eingesehen hat, dass er kein Autodesigner ist und daher was anderes macht? 1er, 5er und 7er unter seiner Hand waren jedenfalls komplett daneben gegangen. Der Z4 ist hart an der Grenze des Erträglichen, aber noch ok.

 

Bezüglich Zahlen: Natürlich gingen die Zahlen hoch, wie bei jedem Modell zu der Zeit, aber sie blieben weit hinter den Erwartungen zurück. Der 7er musste ja sogar völlig überstürzt ein vorgezogenes Facelift bekommen, um das schlimmste zu reparieren.


06.12.2021 14:19    |    pico24229

Goify, selbst wenn er rückblickend zur Erkenntnis gekommen ist, dass die unter seiner Leitung designten Modelle extrem hässlich sind, ändert dass nichts daran dass sie extrem erfolgreich waren.

 

Klar der 7er E65 ist echt polarsierend und kein klassisch schönes Auto, trotzdem war es auch ein Verkaufsschlager und vom Design und Technik her absolut wegweisend.


06.12.2021 14:19    |    Goify

Zitat:

Bis auf den E46 der ja von genau den Bangle-Hatern bis heute als schönster und zeitlosester BMW ever gefeiert wird.

Es war entweder die Autobild oder ams, die feststellten der E46 wirke wie eine überschminkte Avon-Beraterin. Sie waren fest davon überzeugt, dass der Vorgänger wesentlich gelungener gewesen sei. Und ja, der E46 war in Summe gestalterisch zu überladen. Die Proportionen waren zwar perfekt gelungen, aber er hatte zu viele Sicken und Ausbauchungen. Er war sozusagen das Gegenteil vom W202, der irgendwie zu nackt war und dem ein paar Linien gut getan hätten.


06.12.2021 14:19    |    pico24229

Der E65 wurde 2001 gelauncht und das Facelift kam 2005 -relativ normal.


06.12.2021 14:22    |    bermuda.06

@Goify Dein Geschmack mag anders sein, aber für viele BmW Fans ist der E46 der heilige Gral der letzten 2 Jahrzehnte. Also lag er anscheinend nicht so falsch.


06.12.2021 14:22    |    Goify

Zitat:

Klar der 7er E65 ist echt polarsierend und kein klassisch schönes Auto, trotzdem war es auch ein Verkaufsschlager und vom Design und Technik her absolut wegweisend.

Und warum? Zitat 7er Forum:

Günstiger konnte man noch nie einen 7er fahren

 

Das Vor-Facelift-Modell wurde durch sehr gute Leasing-Konditionen "gepusht". Die Leasing-Angebote waren so gut, dass es teilweise günstiger war einen 7er statt z. B. einen 5er zu leasen. Gerade kurz vor dem Facelift gingen die 7er quasi zu "Schleuderpreisen" über den Tisch. Einen 730d mit 15.000 km und drei Jahren Laufzeit konnte man bereits für unter € 500,- Brutto-Leasing-Rate pro Monat bekommen.


Deine Antwort auf "Kommentar: Große Nasenlöcher, aber der falsche Riecher"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 23.09.2021 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Autoren

  • bjoernmg
  • Dennis_M
  • HeikoMT
  • Pieeet
  • SerialChilla
  • Simon1985

Besucher

  • anonym
  • Btor72
  • Lightningman
  • Dr. Shiwago
  • Blumenstrauss
  • Entenhandel
  • lippe1audi
  • bjoerndd
  • Wennae
  • niewiederfaschismus

Mobility-Talker (102)

Twitter

Blog Ticker