• Online: 6.136

30.10.2016 16:28    |    KaJu74    |   Stichworte: Akku, Degeneration, Garantie, Kapazitätsverlust, Tesla

Hallo

 

Bei Tesla gibt es (Stand 30.10.2016) folgende Akkugrößen:

 

  • 60 kWh
  • 70 kWh
  • 75 kWh
  • 85 kWh
  • 90 kWh
  • 100 kWh

Aktuell sind 60 und 70 kWh nur per Software gedrosselte 75 kWh Akkus, die später auch frei geschaltet werden können.

 

Es gibt zwei Arten der Degeneration:

 

Die Kilometerdegeneration und die Altersdegeneration.

- Hier ein Bericht über ein Model S, welches in einem Jahr 320.000km gefahren ist und dann einen neuen Akku brauchte, er hatte nur 6% Degeneration/Reichweitenverlust:

http://www.goingelectric.de/.../...-320-000-km-fahrbericht-t19126.html

- Hier ein Bericht über ein Taxi mit 160.000km

http://www.zeit.de/.../...-klaus-broecheler-erster-taxifahrer-muenchen

- Hier eine Liste mit den "Kilometerkönigen" des Tesla Forums:

http://tff-forum.de/viewtopic.php?t=7464

Stand 30.10.2016 die Top 5:

Platz 1: hans63, 348.700 km (24.10.2016)

Platz 2: Eberhard, 275.000 km (24.10.2016)

Platz 3: trimaransegler, 187.000 km (23.10.2016)

Platz 4: Johann Koeber Nbg, 161.300 km (22.06.2016)

Platz 5: Talkredius, 158.112 km (05.04.2016)

 

Dann zur Garantie:

 

Tesla bietet 8 Jahre auf den kompletten Antrieb, also Motor, Getriebe, Powerunit, Akk usw.. und das ohne Kilometerbegrenzung.

Was die Garantie nicht enthält ist eine garantierte Kapazität nach x Kilometern.

Hat Dir der Artikel gefallen? 18 von 20 fanden den Artikel lesenswert.

Über mich

Ich bin, wie mein Username verrät Baujahr 74.

Ich habe Kfz-Mechaniker bei VW/Audi gelernt und war damals Jahrgangs bester.

Beim Landeswettbewerb wurde ich dann 5.ter.

Nach meinem Umzug ins Emsland habe ich dann in einer Papierfabrik angefangen.

Vom ungelernten Arbeiter habe ich mich bis zum geprüften Industriemeister Fachrichtung Papiererzeugung hochgearbeitet.

 

Ich bin Auto und Technik verrückt.

Ich hatte bereits 13 Autos und das in 26 Jahren.

 

Nach einem Problem mit Audi habe ich mich anderweitig umgesehen und bin durch einen Fernsehbericht bei Tesla gelandet.

 

Seit dem schwärme ich für E-Mobilität und erneuerbare Energie.

 

Ich werde NIE wieder einen Verbrenner kaufen.

Hybrid schon gar nicht.

 

Ich wünsche der deutschen Autoindustrie nicht den Untergang, sie sollen bloß endlich brauchbare Elektroautos bauen und nicht diese CO2-Flottenverbrauchs-Alibi-Autos.

 

Ich bete auch nicht Elon Musk an, sehe ihn aktuell (Oktober 2018) eher als Gefahr, als als Lösung für Tesla.

 

Ohne ihn hätte es Tesla in der Form aber nie gegeben und deshalb werde ich ihm immer Dankbar sein.

Blogleser (140)

Besucher

  • anonym
  • Highlander1694
  • 0cool1
  • Lupo1980
  • KraxX
  • DemonLord
  • ballex
  • Der grosse Baer
  • KaJu74
  • OPEL-Mensch

Letzte Kommentare