• Online: 5.772

03.01.2018 21:46    |    E500AMG    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: Allrad, Audi A4 1.8T Quattro, B5, Winterauto

Schneefräse
Schneefräse

Hallo,

da ich gerne mal interessante Blog's lese, wenn ich mal Zeit habe, dachte ich, ich schreibe auch mal einen Blog.

 

Ich mag jede Jahreszeit, vor allem den Winter, wenn alles schön verschneit und weiss ist ;) letzten Winter legte ich mir einen VW Golf 2 als Syncro zu, 98 PS, leicht, keine Servo, kein ABS... man hatte ich spass mit dem. Im Frühjahr verkaufte ich den leider wieder (fährt bei mir im Ort rum). Einen Golf 2 Syncro werde ich mir auf jedenfall wieder zulegen, mit dem hat es ein bisschen mehr spass gemacht (handlicher und weniger anfällig).

 

Im Spätsommer wusste ich, ich will wieder einen Allradler haben. Mir sind für ein Winterfahrzeug folgende Kriterien wichtig: Allrad, Schaltgetriebe, klein und handlich, einigermaßen leicht und sparsam, 6 & 8 Zylinder verbrauchen in der freien Wildbahn einfach zuviel und sind auch zu schwer. Wichtig auch die Bodenfreiheit, absolut nachteilig tiefergelegte Fahrzeuge! Je höher, desto besser. 25 cm Tiefschnee ist kein Problem. Ideal im Tiefschnee sind Geländewagen, jedoch sind die nicht so gut zum driften, wie normale Autos mit tieferem Schwerpunkt. Und meisst zu schwer.

 

Nach einigen Monaten Ausschau halten, beschloß ich einen Audi A4 B5 mit dem 1.8 Turbomotor als Quattro mir zu kaufen. Limo's in der Kombination sind eher selten anzutreffen und auch meisst schnell wieder vom Markt weg. Ende Oktober war es dann soweit, ich kaufte meinen Audi A4:

 

1996er A4 1.8 T Quattro mit 150 PS mit wenig Ausstattung. 290.000 Km gelaufen und 1 Jahr TÜV noch für einen Tausender. Als erstes tauschte ich die weniger schönen Alu's gegen die schöneren 16 Zöller 5-Arm Alu's. Mitterweile habe ich mir aus Gewichtsgründen die original 15 Zoll geschmiedeten Alu-Magnesium-Felgen geholt, 4 Stück für 40 €, da wiegt eine Felge nur 5,5 kg, anstatt 9 kg. Reifen werden anstatt 205/55 R16 nun 185/65 R15 montiert, sollte auch nochmal pro Reifen locker 1 bis 2 kg leichter sein. Da ich den noch chippen lassen will, ist mir eine Gewichtsersparnis wichtig. Schön muss er nicht sein, gut laufen soll er. Wird nur mit Saisonkennzeichen von 10 - 02 bewegt. Für die restliche Saison habe ich mir vor 2 Wochen einen SLK230 Kompressor geholt, der läuft dann von 03 - 09. Und einen 125er Roller habe ich auch noch (zur Zeit schulische Weiterbildung zum Techniker, daher etwas sparen, danach wieder US V8).

 

Mitterweile gab es den Winter bisher zwei mal Schnee bei uns, ich fahre dann meisst auf die schwäbsiche Alb rum, da hat man unbegrenzte Flächen, viel Schnee (ca. 800 Meter ü.N.N.) und kaum Verkehr. Im Schnitt verbraucht der kleine Quattro doch ordentlich, zwischen 15 und 20 Liter in freier Wildbahn durch den Schnee. Aber es macht mega spass!

 

Ich habe noch ein kleines Video hochgeladen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=V2gXFUmC7Vw

 

Ich hoffe noch auf reichen Schneefall, werde euch mit Bildern und Video's versorgen, wenn es euch gefallen hat.

 

Grüsse E500 AMG

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

03.01.2018 22:06    |    Trontir

Abgefahren, wie das Uto durch den Schnee pflügt! :D Glaub ich gern, dass das Spaß gemacht hat. Hast du keine Angst, dass auf der Wiese oder am Straßengraben nicht irgendwelche Hindernisse verborgen sein könnten? Oder kennst du die Stellen gut genug?


03.01.2018 22:08    |    E500AMG

Ich kenne die Stellen, fahre auch im Sommer in der Gegend rum :cool:


03.01.2018 22:33    |    Goify

Man sieht, dass er gar nicht so recht driften will und man ihn erst dazu überreden muss.

Wie ist denn der quattro ausgelegt? Starr 50 zu 50 und hat er eine Mittelsperre?


03.01.2018 23:06    |    E500AMG

Keine Ahnung, wie die Kraftverteilung ist. Es kommt auch stark auf den Untergrund an, sollte gleichmäßig vereist, oder verschneit sein. Auf dem grossen Parkplatz ist eine ungleichmäßige Eisschicht, das macht es nicht ganz so einfach. An machen Stellen hast aber leider nicht den Platz zum wild Querfahren, man muss schon etwas aufpassen. Aber es geht schon, ich brauche vielleicht noch mehr Übung ;) oder die Reifen sind zu gut.

 

Darum ganz wichtig, das Auto sollte handlich und kompakt sein. So ein 5-Meter Schiff alá A8 Quattro ist bescheiden, zu lang, zu schwer, dadurch zu langer Bremsweg.


04.01.2018 02:29    |    Ascender

Jo, der will wirklich nicht rumkommen. Handbremse hilft, ist aber natürlich trotzdem doof. Ich hatte ja nur den Frontkratzer. Der hielt auch seine Spur stoisch ein. Da konnte man machen was man wollte. Sehr gutmütig. Selbst die gewagtesten Lastwechsel brachten das Auto nicht aus der Ruhe. Immer nur untersteuern.

Nur einmal ist er mir quer gekommen - da aber richtig. Auf der Nordschleife bei Regen am Kallenhard. Die Kurve hängt nach außen und ist bei Regen extrem rutschig wegen des glattgerubbelten Asphalts. Wer da Ideallinie fährt, der landet gerne in der Bande. Durch einen beherzten Tritt aufs Bremspedal bekam ich ihn herum, und konnte ihn im "Drift" abfangen. Die Gegenpendler waren auch nicht ohne. :eek: Anfängerfehler.

 

Der Allrad hat im Schnee natürlich einen guten Antritt, und selbst größere Mengen sind aus dem Stand kein Problem. Wie gesagt, ich denke du musst etwas mehr mit der Handbremse rumspielen. Das ist lahm, aber sonst wird das nix mit "driften".

 

Das Fahrzeuggewicht ist beim Driften eher nicht das Problem. Je schwerer das Auto ist, desto schwerfälliger wird das alles und desto "langsamere" Drifts sind möglich. Du spürst einfach sofort was das Auto macht, und hast eeeewig lange Zeit zum reagieren. Das ist insbesondere für Anfänger ganz gut. Was den Bremsweg angeht, gebe ich dir aber recht. Darum bei Glätte und Schnee auch einfach mal eine Tüte Gemütlichkeit einpacken und nach Gripverhältnissen fahren. Allrad hin oder her. Im Notfall muss man ja trotzdem bremsen, und dann hilft der Allrad auch nix mehr.


04.01.2018 11:17    |    E500AMG

Der ist ziemlich spurtreu, Audi hat es drauf mit dem Allradantrieb. Beim ersten driften mit der Handbremse ist gleich ein Handbremsseil gerissen :D

 

Ich bevorzuge leichtere Fahrzeuge, falls man sich fest fährt. Meisst sind wir zu zeit, zu dritt, ich denke es ist ein Unterschied ein Auto mit 1,3 Tonnen zu befreien, als eins mit 1,8 Tonnen. Bei der schweisstreibenden Arbeit zählt jedes Kilo :) Beide sind schwer, aber einfacher hat es auch das rausziehende Auto mit einem leichten, als mit einem schweren Wagen.

 

Auch ein längerer Wagen ist besser beim driften denke ich, aber um mal schnell eine 180° Wende zu machen, benötigt man deutlich mehr Platz. Mein 2er Syncro war gut 40 cm kürzer als mein A4, das merkt man auf den kleineren Parkplätzen - da ist meisst ungeräumter Schnee und dort trifft man keine anderen Drifter an.


04.01.2018 11:18    |    clafis

Klasse, wie der Quattro durch den Schnee pflügt! Da macht schon das Zuschauen Spaß, danke für das Video!


04.01.2018 11:30    |    E500AMG

Danke, freut mich, das es gefällt. Sobald wieder Schnee liegt, gibt es neue Bilder und Video's.


04.01.2018 12:01    |    Dynamix

@Ascender

 

Zitat:

Auf der Nordschleife bei Regen am Kallenhard. Die Kurve hängt nach außen und ist bei Regen extrem rutschig wegen des glattgerubbelten Asphalts. Wer da Ideallinie fährt, der landet gerne in der Bande. Durch einen beherzten Tritt aufs Bremspedal bekam ich ihn herum, und konnte ihn im "Drift" abfangen.

Da kann ich ein Liedchen von singen, auch wenns bei mir immer nur in heftigem Untersteuern endete. Als ich damals hinter dir und Kurt hinterhergepest bin ist mir das genauso am Kallenhard passiert. Zu schnell, zu feucht und schon ging es beim einlenken geradeaus. Beherztes bremsen und öffnen der Lenkung haben dann dafür gesorgt das ich dann kurz vor den Curbs wieder Grip hatte und den Wagen noch um die Kurve bekommen habe. Die Stelle ist bei Nässe echt fies und genau das ist ja Niclas damals zum Verhängnis geworden.

 

@E500AMG

 

Das ist nicht zufällig deine Z06 auf dem Profilbild? :D Wäre cool wenn du der mal einen Artikel widmen würdest :)


04.01.2018 12:06    |    E500AMG

Ja, ist meine Z06. Ja das kann ich machen, wenn es euch interessiert.


04.01.2018 12:21    |    Dynamix

Also mich interessierts :) Fällt ja mit leicht und kräftig voll in dein Beuteschema ;)


04.01.2018 13:27    |    E500AMG

@ Dynamix habe mir deinen Blog mal grob durchgeschaut, du scheinst ein guter und fleissiger Schreiber zu sein. Und guten Geschmack hast auch, was Autos anbetrifft - US Cars :cool:

 

Gelungener Beitrag der Corvette C6, in meiner Corvette Vorstellung werde ich das erlebte mal niederschreiben, die technischen Daten hast du sehr gut beschrieben.


04.01.2018 13:30    |    Dynamix

Danke für die Blumen ;) Das Kompliment mit dem guten Geschmack kann ich nur zurückgeben! Eine Z06 ist schon ein echtes Traumgeschoss :cool: Sieht so aus als ob wir beide die selbe Leidenschaft teilen :)


04.01.2018 14:12    |    frestyle

Die Radkappen gefallen mir :D


04.01.2018 14:55    |    E500AMG

Sind strömungsgünstig optimiert worden :D


Bild

04.01.2018 16:44    |    Käfer1500

Schön, aber ob 185er Reifen wegen 4-8kg Mindergewicht so weise ist? Früher galten die als Breitreifen, aber auf einem nach Chippen 180PS+ starken Auto macht das wenig Sinn ...

Und die bringen einfach weniger Brems- und Seitenführungskraft auf die Strasse als 205er!


05.01.2018 07:08    |    clafis

@E500AMG

Zitat:

Ja, ist meine Z06. Ja das kann ich machen, wenn es euch interessiert.

Ja, bitte! :)


05.01.2018 10:20    |    pico24229

Wenn man über einen Acker heizen will oder in der Walachei wohnt und sich mit FWD oder RWD ständig festfährt ist Allrad natürlich gut, wenn man spass im Schnee haben will geht nichts über RWD, no way

Abgesehen davon gefällt mir das Auto


05.01.2018 12:17    |    E500AMG

@ Käfer1500

Im Netz gibt es eine Formel, muss mich mal mit der intensiver beschäftigen, aber bei einer Gewichtsersparnis pro Rad um die 5 kg entspricht dies, wie ca. 150 kg leichteres Fahrzeug beim beschleunigen (Masse).

 

Seitenführungskräfte sind unerwünscht im Schnee :D fahre den nur über den Winter und nur zur Schule (5km) und dann zum spass. Traktionsprobleme sehe ich keine aus der Strasse mit den schmalen Rädern, das regelt der Quattro dann ;) falls der Wagen sich bescheiden fährt, kann ich die 16 Zöller wieder montieren.

 

Ich schaue, ob ich es heute Abend schaffe etwas zur Corvette zu schreiben.


08.01.2018 12:47    |    HTC

Also wenn du einen Quattro dieser Generation zum Driften bringen willst, gibst halt 2-3 mal hintereinander Gasstöße und schon steht die Kiste dann quer, aber vorsicht, der verhält sich dann schlagartig wie ein RWD... und die nicht all zu leiche Karosse will wieder eingefangen werden...

 

Der A4 B5 hat hinten am Diff eine Sperre eingebaut, die Quattroregelung erledigt ein Torsen-Diff, der am Getriebe angeflanscht ist.

 

Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich denke, die Standardkraftverteilung war 50:50 und ging von 25:75 bis 75:25...

 

Für den Winterbetrieb sind die älteren Baureihen der 80er Serie sogar noch besser...

 

HTC


08.01.2018 15:29    |    E500AMG

Danke für deine Info. Werde es bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.

 

Wieso sind die älteren Baureihen aus den 80ern besser?


08.01.2018 16:01    |    HTC

Gewicht, Fahrwerk/Diff wären eine Erklärung... Wieso genau hab ich mich nie gefragt, aber man hat es deutlich gemerkt...

 

Übrigens die Reifenwahl ist zwar völlig ausreichend, aber bekommst du da keine Probleme wegen dem Bremsscheibendurchmesser?

 

Ich kenne es nur vom 1,6er und 1,8er, daß 15" noch ausreichend war...

 

HTC


08.01.2018 16:04    |    E500AMG

Im Fahrzeugbrief steht bei mir, daß 15 Zöller mit 185/65 R15 möglich sind. Gewichts- & Geschwindigkeitsindex passt auch.


13.01.2018 19:14    |    E500AMG

So Leute,

 

heute habe ich meine schmalen Ultra-Leicht-Alu's montiert :D

 

 

Im ersten Bild, die Audi Felge aus Alu-Magnesium geschmiedet mit schmalen 185/65 R15 Winterreifen.

 

Gewicht: 15,0 kg

 

 

Im zweiten Bild, die Audi Felge aus Aluminium Guss mit 205/55 R16 Winterreifen.

 

Gewicht: 17,1 kg

 

 

Satte 2,1 kg Gewichtsersparnis :confused:

 

 

Profiltiefe der Reifen sind annähernd fast gleich, die 15" Alu wird mit 5,5 kg angegeben und die 16" Alu wird mit 8,9 kg angegeben. Allein der Gewichtsunterschied der Felgen beträgt 3,4 kg. Dadurch ergibt sich, daß der 15" Reifen 9,5 kg wiegt und der 16" Reifen 8,2 kg.

 

Es scheint, als ob die schmäleren Reifen schwerer sind. Vielleicht durch den höheren Querschnitt? Immerhin sind die 25,4 (1 Zoll) höher.

 

Dachte da wird mehr Unterschied sein, bin etwas enttäuscht.


Bilder

Deine Antwort auf "Auf allen Vieren durch den Winter - A4 B5 1.8 T Quattro"

E500AMG E500AMG

Mercedes

 

Stammgäste (34)

Besucher

  • anonym
  • immo_we
  • m-race
  • Bolido
  • Marktro
  • vidor1
  • Harry144
  • SLundCKlassedriver
  • carsten253
  • ALPINA B3 3.2

Blog Ticker

Letzte Kommentare

Informationen

 

Banner Widget