ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Zweitbatterie T3 California verbauen

Zweitbatterie T3 California verbauen

VW T3 Campingbus
Themenstarteram 19. November 2013 um 9:09

Hallo,

bin seit kurzem stolzer Besitzer eines T3 Campa, nun möchte ich mir hinter der Fahrersitz eine Zweitbatterie einbauen. Ich habe dort auch schon das Trennrelais verbaut. In dem Wagen ist kein Ladegerät verbaut. Nun meine Frage:

siehe Anlage ist der Schaltplan zu sehen. Die Leitungen, bis auf das Masseband, an der Zweitbatterie liegen auch schon hinter dem Fahrersitz (war wohl vom Werk aus verbaut)

Was mach ich mit dem Kabel ro/ge was zum Ladegerät auf Leitung b geht? Kann ich es einfach abklemmen bzw. ignorieren. Habe nur bedenken das ich sonst die Starterbatterie belaste.

Gruß,

Nico

Ähnliche Themen
27 Antworten

Sollte das bei einem California nicht alles schon vorhanden sein?

Themenstarteram 19. November 2013 um 22:49

Ich meinte auch unter dem Fahrersitz??,

Das Auto ist ein Dieselfahrzeug. Leider ist die Batterie nicht verbaut sondern nur die Leitungen verlegt, und das Ladegerät habe ich jedenfalls nicht gefunden. Wenn vorhanden sollte es doch unter der Rückbank verbaut sein, dort ist es aber nicht.

Aber du schreibst ja oben, dass du dir eine Zweitbatterie verbauen willst und das Trennrelais schon vorhanden ist. Was hindert dich nun daran, die zweite Batterie einfach unter den Sitz zu stellen und anzuschließen?

Das Ladegerät zum Laden der Batterie ist ja eher was fürs mehrtägige Stehen auf einem Campingplatz.

Themenstarteram 20. November 2013 um 11:30

Das ist mir soweit ja auch klar, nur das ro/ge Kabel was ja sonst ans Ladegerät geht hat ja nun aktuell Batteriespannung von der Starterbatterie. muss ich dieses abtrennen oder kann es weiterhin an der Starterbatterie bleiben, ich denke ich würde wenn es dran bleibt die Starterbatterie mit entladen.

Moin,

hast Du wirklich kein Ladegerät verbaut? Auf Deinem Profilbild sehe ich zumindest ne Außensteckdose...?!

Ist eigentlich ganz praktisch - z.B. aufm Campingplatz und generell zur Ladungserhaltung.

Guck doch nochmal - beim California ist das Ladegerät unter einer Holzabdeckung im linken Teil unter der Rücksitzbank verbaut. Falls es nicht da ist: liegen die Kabel denn da? Könntest ja auch ein Ladegerät kaufen (Westfalia LG20) - gibt auch gerade eins bei Ebay (viel zu teuer! - kriegste auch für nen 20er...)

http://www.ebay.de/.../390685981172?...

Wenn Du's weglässt kannste das Kabel einfach liegenlassen. Ist ja n Stecker drauf und die Kontakte können nicht aneinander kommen. Sicherheitshalber Isolierband drum. Vielleicht willste ja irgendwann nochmal nachrüsten und dann ärgerst Du Dich.

Viele Grüße!

Themenstarteram 20. November 2013 um 16:45

Hi, ich hatte heute endlich mal wieder Zeit am Bulli zu schrauben. Ich habe noch einmal genau unter der Sitzbank geschaut. In einem Kabelkanal waren alle Kabel versteckt. Also ist auch für das Ladegerät die Verkabelung vorhanden. Nun muss ich nur noch ein Ladegerät zum guten Preis finden.

Vielen Dank für eure Hilfe??????????????

An anderen Stellen wird gerne mal Geräte des Herstellers Fraron empfohlen:

http://www.fraron.de/.../

http://www.fraron.de/.../

Letzteres habe ich für mich noch im Auge. Ist ja bald Weihnachten... ;-)

Zitat:

Original geschrieben von MichaKinne

An anderen Stellen wird gerne mal Geräte des Herstellers Fraron empfohlen:

http://www.fraron.de/.../

http://www.fraron.de/.../

Letzteres habe ich für mich noch im Auge. Ist ja bald Weihnachten... ;-)

Moin,

wichtig ist nicht nur ein Ladegerät! Es muss gleichzeitig zusätzlich das Bordnetz stützen. Das heißt, dass alle möglichen Verbraucher nebenbei versorgt werden ohne dass die Ladesteuerung sich davon beeinflussen lässt.

So ein Gerät braucht richtig Dampf und die richtige Steuerung - ist also auch deutlich teurer. Von den Getakteten würde ich da abraten. Ich hatte so eins und beim Einschalten eines größeren Verbrauchers sank die Spannung während des Ladevorgangs kurz ab - das Gerät ging sofort auf Störung.

FraRon ist eine gute Adresse, die Kommunikation mit denen habe ich bisher als positiv empfunden. Vielleicht dort einfach mal anfragen. Die haben meist ein passendes Gerät.

Das Ergebnis bitte hier posten.

Grüße, Ulfert

Hallo,

Ich hoffe meine Frage ist nicht zu doof,

Ich wil eine zweit Batterie einbauen, unterm Fahrersitz sind ja die Anschlüsse schon Vorhaden.

Ich finde aber das Trennrelais nicht. Muss ich das nachrüsten, oder ist es nicht bei den Sicherungen/Relais.

Ich habe einen 1.6 Diesel die Batterie ist hinten beim Motor.

Danke Uwe

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zweit Batterie' überführt.]

Moin,

da gibt es je nach Baujahr und Ausführung verschiedene Möglichkeiten. Deshalb wäre eine Info zum Fahrzeug mit Baujahr sinnvoll.

Grüße, Ulfert

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zweit Batterie' überführt.]

Hallo,

Es ist eine 85 caravelle mit 1,6 TD 70 PS

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zweit Batterie' überführt.]

am 28. Juni 2017 um 8:10

Moin Uwe,

ich habe mir den "Zweitbatterielader IVT 12/80 18320 12 V " von C..r.d eingebaut.

Da muss man nicht überlegen wie mit welchem Relais usw.

Einfach noch zwei Sicherungen dazu und fertig. Funktioniert bei mir jetzt seit einem Jahr einwandfrei.

Einbau ist auch sehr einfach.

Gruß

Nico

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zweit Batterie' überführt.]

Hallo Nico,

das ist ja eine coole Lösung

Danke Gruß uwe

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zweit Batterie' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Zweitbatterie T3 California verbauen