ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Zufriedene 428i Fahrer?

Zufriedene 428i Fahrer?

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 1. Februar 2014 um 13:12

Hallo zusammen!

Ich bin grade beim Überlegen mir einen 4er zu kaufen... Beim Coupé würde ich wieder gerne einen Benziner nehmen - passt meiner Meinung besser :)

Den 435i bin ich schon probegefahren und es spricht eigentlich nichts dagegen... Jedoch würde mir der 428i auch reichen. Pflicht ist auf jeden Fall xdrive + Automatik. Jetzt liest man ja nicht gerade soviele positive Sachen über diesen Motor. Über 10 Liter Verbrauch (hatte bei der Probefahrt mit dem 435i gerade mal 9,6L :eek: ), die ersten Motorschäden tauchen auf und auch ein Test vom 528i sollte nicht allzu gut ausgefallen sein. Ich fahre jedoch meine Autos nur ca. 2-3 Jahre. Garantie habe ich über 4 Jahre, daher eigentlich kein Thema, aber will auch nicht ständig beim Händler stehen :rolleyes:

Wie sind denn die aktuellen 428i Besitzer zufrieden mit ihren Gefährten?

lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@puck528 schrieb am 20. April 2016 um 09:32:36 Uhr:

428ix GC seit 8/2015

Sehr zufrieden nach 10000 km. Nichts knackt und knistert, keine Defekte.

Benzinverbrauch über die 10000 km: 10,5. Nur Comfort oder Eco!

Mein tägliches Profil von 7 km hin, 7 km zurück mit Kurven, Kreiseln, bergauf-bergab nur mit extremer Konzentration unter 9l zu schaffen.

P.S. Die Verbrauchsanzeige zeigt ziemlich genau 1 l/100 km zu wenig an ;)

Hi, wenn Deine Verbrauchsanziege nicht stimmt, kann man sie einstellen, auch wenn der freundliche BMW Händler das abstreitet. Ein BMW-Mitarbeiter hat die Technik mal öffentlich gemacht - bei mir hat es funktioniert, bei lag die Differenz bei 0,3 ltr. zuviel. Also, wenn du willst:

BMW

1. Zündung einschalten

2. Resettaste des Tageskilometerzählers lange gedrückt halten. Es erscheint kurz die Anzeige für Bremsbelag-/-flüssigkeits-/Motorölwechsel. Knopf weiter gedrückt halten bis eine Liste im Display erscheint, das sogenannte "Geheimmenü".

3. Durch kurzes Drücken des Resetknopfes bewegt ihr euch durch die Liste bis zum Punkt "04 Entriegelung".

4. Um in das Menü zu gelangen, Resetknopf lange gedrückt halten.

5. Im Entriegelungsmenü seht ihr nun zwei Zeilen. Oben steht "Lock ON" und unten steht "Code 00"

Um den "Lock OFF" zu setzen, sprich zu entriegeln müsst ihr einen Freischaltcode eingeben der sich aus der Quersumme der letzten 5 Stellen eurer Fahrgestellnummer errechnet.

Beispiel: die letzten Stellen eurer FIN lautet "F112234". Somit wäre der Freischaltcode 12 (1+2+2+3+4=12).

Durch mehrmaliges kurzes Drücken des Resetknopfes stellt ihr den Freischaltcode auf den entsprechenden Wert eures Fahrzeugs. Im Display steht dann "Code 12" z.B.

Nach der Codeeingabe den Resetknopf lange gedrückt halten wodurch ihr zurück ins Hauptmenü gelangt und nun alle freigeschalteten Einträge seht.

6. Durch kurzes Drücken der Resettaste bewegt ihr euch zum Menüpunkt "18 Korrekturfaktor" und wechselt in dieses Menü durch langes Drücken der Resettaste.

7. Im Display seht ihr nun "Faktor ändern". Zum ändern des Korrekturwertes kurz die Resettaste drücken.

Den Korrekturwert durch kurzes Drücken der Resettaste eingeben und nach jeder Stelle lange gedrückt halten um zur nächsten Stelle zu gelangen (die letzten beiden Stellen sind jeweils einzeln, die beiden vorderen werden gemeinsam/zweistellig verstellt).

Wie errechnet sich der Korrekturfaktor?

Ganz einfach: Realer Verbrauch x eingestellter Korrekturfaktor im BC : Angezeigter Verbrauch = Korrekturfaktor

Beispiel: BC zeigt einen Verbrauch von 5,0l/100Km an. Realer Verbrauch ist aber 5,4L/100Km. Korrekturfaktor im Geheimmenü steht auf 1000.

Berechnung: (5,4x1000):5,0 = 1080

Somit müsst ihr einen Korrekturfaktor von 1080 wie oben beschrieben eintragen.

Ist der Korrekturfaktor eingegeben durch langen Druck der Resettaste zurück ins Hauptmenü wechseln.

8. Das Geheimmenü verlasst ihr über den Menüeintrag "04 Test Ende".

Dazu wieder durch kurzes Drücken der Resettaste zum entsprechenden Menüpunkt navigieren, Resettaste lange gedrückt halten um ins Untermenü zu wechseln, kurzes Drücken der Resettaste um "Ende Test?" zu bestätigen.

 

Voila. So sollte euer Boardcomputer hoffentlich den richtigen Verbrauch anzeigen.

Wenn man weiß wie's geht ist das recht selbsterklärend.

Die Navigation erfolgt rein über die Resettaste des Tageskilometerzählers.

Langes Drücken wechsel ins Unter- oder zurück ins Hauptmenü, durch kurzes Drücken werden Werte geändert und Eingaben gemacht, durch langes Drücken nach diesen Eingaben werden diese bestätigt.

Also recht simpel.

 

@Administratoren und Moderatoren:

Sollte diese Anleitung gegen irgendwelche Forenregeln verstoßen bitte ich diese zu löschen und meinen Fehler zu entschuldigen.

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

ich habe meinen seit 24.10.2013 und bin jetzt 9000 km gefahren.

Bereut habe ich den Kauf bisher nicht. ausser einem defekten Gurtbringer noch nix zu bemängeln gehabt

(das darf ja mal passieren). Der Verbrauch ist immer ein Thema welches man nicht zu fassen bekommt

da doch jeder anders fährt. Fakt ist du kannst das Teil mit 8,0 l fahren und mit 12,0l

Bei mir hat sich jetzt über die Distanz ein Mittel von 9,5l gebildet. Während ich am Anfang doch viel im Eco Modus gefahren bin ist mittlerweile der Sportknopf das erste was ich nach dem Startknopf betätige.

(macht einfach mehr Spass).

Auch die Motorisierung und die Fahrleistungen sind für mich voll o.k. (aber das ist wie mit dem Verbrauch). Wer wert auf den Klang legt wird nicht so auf seine Kosten kommen .

auf deine Frage : ich bin zufrieden

Zitat:

Original geschrieben von agf08

Den 435i bin ich schon probegefahren und es spricht eigentlich nichts dagegen... Jedoch würde mir der 428i auch reichen. Pflicht ist auf jeden Fall xdrive + Automatik.

Bei xDrive bedenken, dass das Fahrwerk höher ist.

Hallo

Ich kann dir zwar nicht über den 4 er berichten, aber ich fahre den 2.8i Motor in einem anderen Modell und bin damit sehr zufrieden. Habe jetzt ca 16.000km damit abgespult und der Verbrauch bei meinem Fahrprofil (meist Landstrassen wenig BAB u.Stadt) ist zwischen 7,0 - 8,5 Ltr.

In Verbindung mit der 8 G-Automatik ein gutes Treibwerk.

Ich bin sehr zufrieden damit

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 17:30

Vielen Dank für die Antworten! :)

Das klingt ja dann doch ganz gut :) Das Verbrauchsthema ist immer so einen Sache... War beim S4 extrem. Ich hatte um die 13 Liter und viele sagten, dass unter 15 Liter gar nichts geht. Zwischen 8-12 Liter hört sich gut an und ist für 245PS in Ordnung... Zwar nicht der Verbrauchshit, aber ok.

@Hammerhei

Den Sound findest du nicht so prickelnd? Im Vergleich zum R6 oder generell für einen 4 Zylinder? Er sollte ja so ein Sound-Aggregat haben und den R6 nachahmen? Mein :) meinte auch, dass man kaum einen Unterschied zum 35i hört. Zumindest innen...

@Jens Zerl

Bin den 435i xdrive gefahren... Hätte ich noch anführen sollen ;)

lg

Zitat:

Original geschrieben von agf08

Vielen Dank für die Antworten! :)

Das klingt ja dann doch ganz gut :) Das Verbrauchsthema ist immer so einen Sache... War beim S4 extrem. Ich hatte um die 13 Liter und viele sagten, dass unter 15 Liter gar nichts geht. Zwischen 8-12 Liter hört sich gut an und ist für 245PS in Ordnung... Zwar nicht der Verbrauchshit, aber ok.

@Hammerhei

Den Sound findest du nicht so prickelnd? Im Vergleich zum R6 oder generell für einen 4 Zylinder? Er sollte ja so ein Sound-Aggregat haben und den R6 nachahmen? Mein :) meinte auch, dass man kaum einen Unterschied zum 35i hört. Zumindest innen...

@Jens Zerl

Bin den 435i xdrive gefahren... Hätte ich noch anführen sollen ;)

lg

ich bin jetzt kein Soundexperte und innen hört sich das tatsächlich unter den gegebenen Umständen

dass es nicht echt ist ganz o.k. an . Aber der richtige Motorensound ist sicher nicht mit dem 6-zyl. zu vergleichen.

Der Freundliche kann nur innen gemeint haben ansonsten hat er aussen noch keinen gehört :)

aber für mich ist der Sound kein wirkliches K.O. Kriterium wie für viele andere. Die Motor- und Fahrleistungen sind wirklich sehr gut.

und zum Thema verbrauch : Ich hatte vorher für ein paar Monate einen Countryman S der hat auch 10l gebraucht und ich wusste nicht warum und ärgerte mich jedesmal wenn es an die Tanke ging.

hier brauch ich das auch aber hab jede Menge Vergnügen dabei und die 9,5-1o oder auch mal 10,5

machen mir grad mal gar nix aus.

Der Vergleich liegt fast gleichauf mit meinem ehemaligen Passat CC mit 200 PS . Also ist das für mich voll

in Ordnung.

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 17:50

Zitat:

Original geschrieben von Hammerhei

 

hier brauch ich das auch aber hab jede Menge Vergnügen dabei und die 9,5-1o oder auch mal 10,5

machen mir grad mal gar nix aus.

Seh ich genauso :cool:

lg

Der Sound ist schon ein ganz anderer.

Einfach mal beide Motoren von außen anhören.

Da ist mehr als ne Welt dazwischen.

Innen sieht es natürlich anders aus.

Da wird gedämmt und über den Soundgenerator etwas vorgetäuscht, was gar nicht ist.

Von den Fahrleistungen her aber sicher ein völlig ausreichender Motor.

Verbrauchstechnisch wurde schon alles gesagt .... er kann sparsam sein ..... er kann aber auch saufen wie ne Herde Wasserbüffel ... :):D

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 18:36

Was habt ihr denn so Reichweite? Der Tank ist ja doch nicht allzu groß...

lg

Zitat:

Original geschrieben von agf08

Was habt ihr denn so Reichweite? Der Tank ist ja doch nicht allzu groß...

lg

Auszug aus dem Tankbuch

536km / 10,04 - 565km / 9,52 - 558km / 9,99 - 613km / 8,77 - 587km / 9,61 - 652km / 8,57 - 589km / 9,31 - 596 / 9,21km - 521km / 10.29

Hallo

Die Reichweite könnte etwas größer sein, aber für mein Fahrprofiel reicht es, auch mal ein Auszug meines Tankbuches

597,7km (getankt 48,39) 644,7 Km (47,56 Ltr)693,9km (50,53Ltr) 607,4km (43,46Ltr) ist nur ein kleiner Auszug, aber Reichweiten über 600km ist für mich ohne weiteres machbar. Natürlich, wenn ich auf der Autobahn immer über 200 Km/h fahre, werde ich mehr brauchen aber wenn geht das schon.

Nun zum Sound, ich fuhr ja vor den 2.8i einen 3.0Ltr. 6 Zyl., natürlich sind diese beiden Motore nicht ganz zu vergleichen. Der 6 er gibt ein ganz anderes Klangbild ab, als der 4er, aber wer das Auto fährt, wird überrascht sein was man mit Technik und Elektronik alles machen kann.

Die eingefleichten 6 Zyl. Fahrer werden jetzt sagen, mag ich nicht, ist ja alles künstlich erzeugt, aber mir, ist mehr die Leistung wichtiger als der Sound und diese reicht mir vollkommen.

Themenstarteram 2. Februar 2014 um 12:59

Wenn man Autobahn mit max. 130 und Eco-Pro fährt schafft man dann auch etwas über 700km Reichweite?

Mir geht es um eine bestimmte Strecke in Österreich, wo ja sowieso max. 130 erlaubt sind. Wäre halt super, wenn man diese mit einem Tank schafft. Beim 530er hab ich jetzt immer nach dieser Strecke noch einen guten viertel Tank drinnen :)

Werde mir wohl den 28i nehmen :)

lg

wenn du österreich sagst, hängt es umso mehr davon ab, wie hügelig/bergig die strecke ist. im flachland ist das bestimmt drin...

Zitat:

Original geschrieben von agf08

Wenn man Autobahn mit max. 130 und Eco-Pro fährt schafft man dann auch etwas über 700km Reichweite?

Mir geht es um eine bestimmte Strecke in Österreich, wo ja sowieso max. 130 erlaubt sind. Wäre halt super, wenn man diese mit einem Tank schafft. Beim 530er hab ich jetzt immer nach dieser Strecke noch einen guten viertel Tank drinnen :)

Werde mir wohl den 28i nehmen :)

lg

Hallo

Also ich denke, wenn du in Österreich den Tempomat auf 135 km/h einstellst und den 2.8i dahinlaufen lässt wirst du mit Sicherheit die 700km Reichweite schaffen. Aber dann wird die Reserveanzeige schon nervös blinken.

Übrigens, die Verbrauchsanzeige im BC stimmt mit meinen errechneten Werten fast genau überein, die Abweichung ist sehr gering

Themenstarteram 2. Februar 2014 um 14:50

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

 

Hallo

Also ich denke, wenn du in Österreich den Tempomat auf 135 km/h einstellst und den 2.8i dahinlaufen lässt wirst du mit Sicherheit die 700km Reichweite schaffen. Aber dann wird die Reserveanzeige schon nervös blinken.

Übrigens, die Verbrauchsanzeige im BC stimmt mit meinen errechneten Werten fast genau überein, die Abweichung ist sehr gering

Würde in diesen Fall sogar nur 130 fahren, denn das ECO-Pro schält ja ab 130 ab? Zumindest im 5er...

Auf dieser Strecke schafft ich beim S4 sogar unter 10L und beim 530xd lieg ich bei 6,1 Liter. Denke mal es sollte klappen und wenn dann doch der Gasfuss juckt muss ich halt mal tanken...

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für die Infos und Daten :)

lg

Deine Antwort
Ähnliche Themen