ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Zur Zeit 428i: Wechsel zu 440i oder M4 ?

Zur Zeit 428i: Wechsel zu 440i oder M4 ?

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 4. Februar 2016 um 23:48

Ich habe seit Juni 2014 einen 428i Coupé (M-Paket, HK, Leder, 19', Navi Pro, LED)

Da ich beruflich mit Firmenwagen (Mini Paceman, ab April Audi A5 Sportback) unterwegs bin/ sein werde, hat mein 428i erst 22.000km auf der Uhr.

Mein 428i steht mehr in der Garage und wird eher an freien Tagen bzw. am Wochenende bewegt.

Ich bin ein großer Fan vom M4, die Optik und der relativ geringe Verbrauch im Gegensatz zum alten M3 bringen mich gedanklich immer näher zum M4.

Ich bin niemand, der permanent >200km/h fährt, eher ein cruiser.

Würdet ihr mir zum Kauf nächstes Jahr raten? Lohnt sich ein M4 für dieses Fahrprofil? Oder doch lieber der 440i oder meinen lieber behalten?

Da ich eine Auspuffanlage von insideperformance eingebaut habe, würde der 440i quasi 1:1 wie mein jetziger aussehen.

Vielen Dank schonmal für euren Gedankenaustausch.

PS: über die Kosten eines M4 bin ich mir sehr wohl bewusst, ein Freund hat den M4 Cabrio.

Beste Antwort im Thema

Hmm, der M4 ist aus meiner Sicht eher kein Cruiser, sondern verleitet ständig zum Heizen... ich bin auch kein Highspeed Freak, aber der kurvige Hochschwarzwald macht extrem viel Spass mit dem M. Wenn Du Wert auf Fahrspass legst und ein bisschen mit dem Auto umgehen kannst, wirst Du den M4 lieben.... ein 440i ist sicher nett, aber M ist eben M...

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich hatte vor Monaten die gleichen Überlegungen wie du. Hab mich dann für den 40i mit PPSK entschieden. Zwischenschritt zum M. Hervorragende Leistungen, im Verhältnis dazu sehr gute Verbrauchswerte, stark verbessertes Ansprechverhalten und nebenbei behalte ich im F31 die praktischen Vorzüge. Kann dir daher, gerade weil du noch Zeit hast, nur raten, dich ausgiebig mit dem 40i zu beschäftigen, probezufahren und zu überlegen, ob das nicht zunächst ein sinnvoller Schritt zum M ist. Viel Spaß!

Ich würde ganz klar den 428i behalten. Der geht doch auch ordentlich und ist für den Alltag mehr als ausreichend. Selbst die Leistung des 428i rufst Du vermutlich nur in den seltesten Fällen ab.

Was Du mit dem Wechsel an Geld verbrennst steht meiner Meinung nach in keiner Weise im Verhältnis zum "Mehrwert" eines 440 oder M4.

Der alte weise Mann hat gesprochen :cool:

Hmm, ich fände es auch extrem ärgerlich, soviel Geld zu investieren, um dann ab und zu etwas durch die Gegend zu cruisen.

Für den Zweck würde ich mir eher so etwas in Richtung "Vintage" kaufen, einen 911er (luftgekühlt:-)) oder einen e46/e90 M3, da hast Du vielleicht noch die Chance auf Wertzuwachs.

Sonst würde ich anstelle des 440 schon eher zum M4 greifen....

ich würde den M4 nehmen, allein das dieses Auto in der Garage steht und ich es zu schönen Freizeitfahrten nutze würde mich sehr happy machen.

Hmm, der M4 ist aus meiner Sicht eher kein Cruiser, sondern verleitet ständig zum Heizen... ich bin auch kein Highspeed Freak, aber der kurvige Hochschwarzwald macht extrem viel Spass mit dem M. Wenn Du Wert auf Fahrspass legst und ein bisschen mit dem Auto umgehen kannst, wirst Du den M4 lieben.... ein 440i ist sicher nett, aber M ist eben M...

hab genau vor der gleichen Frage gestanden. ich habe den 440 i genommen.

der Motor in verbindung mit der Sportautomatik ist ein Traum und lässt alle Fahrmodi zu.

Den M4 hatte ich probegefahren. Iss scho geil ! ich war aber immer versucht Bleifuss zu fahren.

und während man für den 440i so roundabout 70.000€ hinlegt muss man da beim M4 noch

2 Schippen drauflegen. Sollte man auch nicht vergessen.

Zitat:

@Hammerhei schrieb am 5. Februar 2016 um 11:59:14 Uhr:

hab genau vor der gleichen Frage gestanden. ich habe den 440 i genommen.

der Motor in verbindung mit der Sportautomatik ist ein Traum und lässt alle Fahrmodi zu.

Den M4 hatte ich probegefahren. Iss scho geil ! ich war aber immer versucht Bleifuss zu fahren.

und während man für den 440i so roundabout 70.000€ hinlegt muss man da beim M4 noch

2 Schippen drauflegen. Sollte man auch nicht vergessen.

genau so habe ich auch überlegt und entschieden

Oder eben den M4 als junger Gebrauchter, da sollte man bei 70' schon eine ganz gute Auswahl haben, und da Du ihn ja eh nicht viel bewegst...

Themenstarteram 5. Februar 2016 um 23:25

Vielen Dank für Eure Tipps.

@gurnemanz: das hab ich heute auch mit meinem Verkäufer besprochen. Für 65-70k bekommt man wirklich einen gut ausgetatteten M4. Leider kann man aber nicht wirklich einschätzen, wie der Gebrauchte vom Vorbesitzer genutzt wurde. Das ist halt immer so eine Sache.

Das stimmt, aber ein M4 ist doch sicher zu 99,9% vom Fahrer gekauft/geleast und wird nicht vom Außendienst getreten ohne Sinn und Verstand, insofern ein überschaubares Risiko!

Zitat:

Ich bin ein großer Fan vom M4, die Optik und der relativ geringe Verbrauch im Gegensatz zum alten M3 bringen mich gedanklich immer näher zum M4.

 

Ich bin niemand, der permanent >200kmh fährt, eher ein cruiser.

Das sind beides Wunschträume.. ich kenne den M4 sehr gut. Beim Cruisen ist er schon sparsam, aber lässt du den laufen saugt er schon mehr durch als der E92 M3.

Außerdem verleitet ein M.

Ich wäre da eher bei gurnemanz. Bei so einem Auto dass nur am Wochenende gefahren werden soll ist halt: wie oft nutzt du den dann wirklich etc. auch so eine Geschichte. Da ist dann für den Anfang ein etwas wertstabilerer Gebrauchter vielleicht gar nicht so verkehrt. Den kannst auch mal "spontan" wieder loswerden ohne riesigen Verlust..

Wenn ihm die Tatsache dass er viel Geld vernichtet sogesehen mit dem Wechsel von einem funktionstüchtigen 428i zu einem M4 klar ist, er das Fahrzeug aber überwiegend am Wochenende und an guten Tagen nutzt dann würde ich erst Recht zum M4 raten wenn er bereit ist die Mehrkosten in der Anschaffung in Kauf zu nehmen ist dies dann nach gewisser Zeit noch am wertstabilsten. Weil ja durch die "wenige" Nutzung auch nicht so viele Kilometer draufgemachten werden. Mal angenommen er fährt in 36 Monaten 12tsd km drauf ist der Wagen auch dann noch gut was wert.

Alles vorausgesetzt er kauft ihn. Bei normalem Leasing spielt dies alles keine Rolle.

Was den Verbrauch angeht bin ich der Meinung wer es in diesem Maße "schnell" und "kraftvoll" möchte (440i oder M4) sollte was Spritkosten angeht nicht allzu verkrampft sein denn ansonsten bleibt sowas wie ein 435d xdrive.

Das Gefühl sagt trotzdem M4 :-D

Themenstarteram 6. Februar 2016 um 16:27

MX2202 mein Gefühl sagt auch M4. ;)

Werde demnächst mal einen Probefahren für ne Woche.

Wer die Möglichkeit hat einen M4 Probe zu fahren der sollte dies unbedingt tun. Die Frage ist nun wie sehr gewichtest du die Vernunft?! (Wir hatten damals mal den Alpina D5 Touring für ein Wochenende) und konnten uns genau deswegen dagegen entscheiden auch wenn ich es wahrscheinlich nicht bereut hätte ihn zu kaufen. Ohne diese Probefahrten hätte ich nie gewusst dass ich den Wagen nicht optimal finde für unser Profil.

Was ich damit sagen will ist: Tu es!

PS: wenn du erst den M4 Probe fährst dann klingt es für mich als wäre der 440i für dich aus dem Rennen?! Wenn nicht empfehle ich dir erst einen 440i zu fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Zur Zeit 428i: Wechsel zu 440i oder M4 ?