ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Zu Audi wegen Dachkantenrost - aber wie?

Zu Audi wegen Dachkantenrost - aber wie?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 25. Oktober 2012 um 17:20

Servus leute!

Ich habe an meinem Audi A6 Avant 2,5tdi bj.06/2001 seit diesem Sommer den Dachkantenrost bemerkt, welcher hier im Forum schon des öfteren beschrieben wurde.

Îch war bereits im Audi-Autohaus um die Ecke, jedoch wurde das als quasi "lapalie" abgetan und ich würtde lediglich aus Kulanz von Audi eine Zuzahlung zur Reparatur erhalten. Diese Aussage ist natürlich äusserst ärgerlich bei einem Auto mit einem Neupreis über 120000 DM.

Nun habe ich mich mit dem Thema genauer auseinandergesetzt. Im Garantieheft steht 12 Jahre Garantie auf durchrostung (hier ist weder von einem gepflegten Scheckheft die Rede, noch von irgendwelchen 70/30 regeln!).

Desweiteren haben hier einige im Forum mit dem selben Problem die Auskunft erhalten, dass hier ein Produktionsfehler beim Einschweißen des Dachblechs vorliegt und die Reparatur deshalb von Audi übernommen wird.

Nun möchte ich das problem unbedingt vorm Winter noch beheben lassen und habe mich mit Audi direkt schon ausseinandergesetzt. Dort wurde mir ein Audi-Händler genannt, bei welchem es sich ein sachverständiger des Hauses anschaut.

Leider bin ich relativ ahnungslos von der Materie, weshalb ich auch auf irgendwelche Ausflüchte oder Ausreden des Gutachters wenig entgegenzusetzen hab.

Da hier ja schon einige dieses Problem mit erfolg lösen konnten, würde ich gern von euch wissen was mir zusteht, bzw wie ich argumentieren kann. Hat evtl jemand ein Gutachten aus welchem ein Produktionsfehler ersichtlich wird welches er mir zukommen lassen könnte? Mit was vorzeigbarem ist die Ausgangslage natürlich eine ganz andere.

Ein bekannter welcher Mechanikermeister bei Daimler ist, gab mir den Tipp hart zu bleiben, da die Autohäuser solche Reparaturen wohl äusserst ungern machen...

Anbei gibts noch ein paar Bilder von der Blasenentzündung....

Vielen Dank für eure Hilfe!

20121025-165037
20121025-165058
20121025-165124
+3
Ähnliche Themen
23 Antworten

Die 12 Jahre Garantie sind gegen Durchrostung. Sprich wenn du durch den Rost Löcher im Blech hast greift die Garantie.

Das mit der 70/30 Regelung macht Audi aus Kulanz in solchen Fällen und ich würde es annehmen. Denn sie könnten genau so gut sagen geht uns nichts an, ist noch nicht durchgerostet und wird wohl auch noch halten bis die 12 Jahre um sind.

Bei anderen Herstellern wie Mercedes oder BMW würdest du mit dem selben Problem bei einem über 11 Jahre alten Auto vermutlich ausgelacht werden. ;)

am 25. Oktober 2012 um 22:10

werd deswegen mit meinem auch nochmal zum freundlichen müssen...

Warum werden solche Reparaturen ungern gemacht? Weil sie nix dran verdienen oder ist es schwierig das zu beheben?

Was würde das Kosten bei Audi wenn sie es nicht aus Kulanz machen also die vollen 100 Prozent wären in etwa wie viel?

Bei mir hat das Dach 300€ gekostet, den Rest kannst du dir ja ausrechnen bei 30% SB und 70% Kulanz. Gibts übrigens auch auf typische Roststellen an Heckklappe und Türleisten, da jeweils 100€ pro Tür oder Heckklappe. War bei mir jedenfalls so...

Hi Schmatzi,

für 1T€ haben die aber nur die Stellen nachgearbeitet, also verputzt und teillackiert und nicht die gesamte Dachhaut ersetzt !

Warum machen die das so ungern: weil eigentlich die gesamte Dachhaut gewechselt werden müßte.

Dies ist eine Schei... Arbeit. Sehr sehr aufwendig und kostenintensiv plus komplettlackierung ds Daches.

Gruß

Edi

Bei mir waren nur kleine Rostbläschen in der Wasserablaufrinne zu sehen, es wurde aber das komplette Dach lackiert bis zu den Holmen runter.

Eresetzt werden muss das Dach nur, wenn es komplett durchgerostet ist, das wird aber bei einem Audi innerhalb der 12 Jahre nicht passieren, wenn man nicht grad Säure drüberkippt.

Bei mir war nichts davon zu hören, dass die das ungern machen würden.

Ein Kumpel, für den "scheckheftgepflegt" ein Fremdwort ist, hat für seinen B7 einfach mal so ne neue Heckklappe bekommen, und das ohne SB

also ich war auch letztens bei audi wegen meinem Dachkantenrost. Mir wurde das so erklärt:

wenn Scheckheft lückenlos

12 jahre Garantie auf durchrostung bei schweller, einstiegsleisten und Kotflügel

10 Jahre Grantier bei den restlichen Stellen wie z.b. das dach.

Vorrausgesetzt es ist noch der orginal lack drauf. wurden die betroffenen stellen schon mal lackiert hast du sowieso keinen anspruch auf Kulanz.

Mein dach is noch orginal und somit hätte sie bei audi eine anfrage gestellt und hat mir ausgerechnet, dass das lackieren des daches ca. 2500€ kosten würde und ich mit einer zuzahlung von rund 500 - 700 € rechnen müsse.

naja ich werde mich dem thema erst wieder witmen, wenn es soweit ist, quasi der lack aufplatzt...

lg

Silber

Dann würde ich ma zu nem anderen Audihändler fahren an deiner Stelle.

Bei mir war nur wichtig, dass es noch der Original Lack ist. die haben die Lackdicke gemessen und ein paar Fotos der Roststellen gemacht, den Antrag bei Audi eingereicht, ein paar Tage später haben sie mich angerufen und wir haben einen Termin vereinbart. Scheckheft war völlig uninterresant. (Was haben auch regelmäßige Ölwechsel etc. mit Rost zu tun?)

Regelung 30/70, beide Kotflügel und die Fahrertüre kamen komplett neu rein, die Beifahrertüre wurde nur neu lackiert.

Zitat:

Original geschrieben von Shibi_

Bei mir war nur wichtig, dass es noch der Original Lack ist. die haben die Lackdicke gemessen und ein paar Fotos der Roststellen gemacht, den Antrag bei Audi eingereicht, ein paar Tage später haben sie mich angerufen und wir haben einen Termin vereinbart. Scheckheft war völlig uninterresant. (Was haben auch regelmäßige Ölwechsel etc. mit Rost zu tun?)

Regelung 30/70, beide Kotflügel und die Fahrertüre kamen komplett neu rein, die Beifahrertüre wurde nur neu lackiert.

Das klingt doch schon nach wirtschaftlichem Totalschaden.

Ich hatte auch am Dach Rost, 70/30 mein Anteil 350 €, die Qualität des Lackes ist aber Note 3-4

(Obsthändler um die Ecke würde sich über Apfelsienen freuen)

Gruß

T.

Zitat:

die Qualität des Lackes ist aber Note 3-4

Dann würde ich auf Nachbesserung bestehen ;)

Zitat:

Das klingt doch schon nach wirtschaftlichem Totalschaden.

Ich hab 600€ zahlen müssen. Denke das ist noch ok.

Die Lackierung bei mir war 1a, man sieht absolut keinen Unterschied zum restlichen Lack, egal wie lange man es anschaut.

Ich hatte meinen A6 schon vor 4 Jahren beim freundlichem und habe anstandslos das Dach neu lackiert bekommen ohne auch nur einen Cent dazu zahlen zu müssen.

Habe den A6 letzten Monat abgegeben und bis dahin immer wieder das Dach kontolliert ob der Rost irgendwo wieder auftaucht.

Nix, njente, nada!! War vom freundlichem einwandfrei vorgearbeitet und lackiert.

Habe auch schon Dächer gesehen die nach einem Jahr wieder so aussahen wie das vom Threadersteller.

Dafür ist dann aber der freundliche zustädig der auf seine Reparaturen aber nur ein Jahr Garantie gibt.

Wenn ich mir die Fotos oben vom Dach so anschaue muß ich aber ganz ehrlich sagen das da nie hingeguckt wurde oder die ganze Zeeit gepennt wurde.

Der Rost ist nicht erst seit dem Sommer sondern hat wesentlich eher angefangen.

Den Anfang vom Rost kann man bei dunklen Farben sehr gut durch die Verfärbungen erkennen.

Gruß Frank

am 26. Oktober 2012 um 19:47

Wäre nicht schlecht wenn jeder bei geschrieben hätte bei welchem Händler er war.

Zitat:

Wäre nicht schlecht wenn jeder bei geschrieben hätte bei welchem Händler er war.

Ich kann das Autohaus Huttner in Landsberg anbieten.

Nochmal in Stichpunkten: 30/70 Regelung, perfekte Lackierung, Scheckheftgepflegt war nicht wichtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Zu Audi wegen Dachkantenrost - aber wie?