ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. ZK defekt! Reparierbar?

ZK defekt! Reparierbar?

Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 17:44

Hallo,

habe meinen ZK heute runter gebaut und wie ich schon vermutet hatte war die ZKD zwischen Zyl. 1 und 2 durchgebrannt.

Zu meinem Erstaunen mußte ich bei der Untersuchung des ZK feststellen, daß sich ein Durchgang analog zur ZKD durch das Alu von Zyl. 1 zu Zyl 2 gebildet hat.

Ist so etwas reparierbar?

Ich werde 3 Bilder einstellen, wo man

1. die durchgebrannte ZKD sieht

2. die Beschädigung am ZK

3. Die Nockenwellen

Es wäre nett wenn ihr mir sagen könntet, ob nach Begutachtung der Nockenwellen (Pitting usw.) sowie der Beschädigung, sich eine Reparatur überhaupt lohnt.

Die Kompression war kurz nach Eintreten des Defekts, Zyl. 1+2 (2bar) Zyl. 3+4 (13bar).

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
77 Antworten
Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 17:45

Bild von der Beschädigung des ZK.

Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 17:46

Bild von den Nockenwellen. Bitte mal anschauen und beurteilen.

Eieiei, der hat aber schon ne ganze Weile geschwitzt so versaut wie der Block aussschaut. :(

Den Kopf zu reparieren ist kein großes Problem, ich würde den aufschweißen lassen mit Alu-WIG und dann normal planfräsen und die geschweißte Stelle passend zum Brennraum schleifen, fertig. ;)

Was soll den Nocken denn fehlen? Die schauen doch beide gut aus. :)

besorg dir einen anderen ZK, die schweißerei und das planschleifen kostet auch einiges wenn du keinen gebrauchten ZK bekommst kannst du immer noch darauf ausweichen

Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 19:39

@ Royalblau

Das ist zum großen Teil Kühlwasser ;-) den Kopf hatte ich keine 5min vorher runtergenommen...

 

....vergaß ich zu erwähnen, daß der Motor 275000 km runter hat, davon 90000 km von mir, ohne Probleme!

Die Sache jetzt ist der erste Defekt. Wahrscheinlich bedingt durch nebenluftansaugen an den Einspritzventilen, die Dichtgummis waren knochenhart.

Tja, war wohl mein Fehler - hätte diverse Verschleißteile halt wechseln sollen, obwohl sie subjektiv nicht defekt waren.

Was kostet eigentlich ein Tauschkopf?

50-150€bei Ebay/Forum je nachdem wieviel Glück du hast und wie lang du wartest.

Aber bei dem Kopf den du dann evtl. von "irgendwem" kaufst weißt du auch nicht wie der beisammen ist, Stichwort Ventilführungen usw. Planfräsen musst du den gekauften dann in aller Regel auch, das kannst du also auch nicht so gegenrechnen!

ICH würde den wieder instandsetzen den du einmal hast! Die kleine Auswaschung schweißt dir jede Schlosserei/Maschinenbaubetrieb die mit Alu Umgehen können fürn 10er in die Kaffeekasse. Falls du niemanden findest bei mir, schick ihn mir, dann lass ichs machen. ;)

Dann machste die Ventile alle wieder sauber und verbaust neue Schaftdichtungen und hast wieder lange Freude mit dem KR. ;)

Siehste,imemr aufpassen wegen Nebenluft.....wöllt ich jetzt mal wissen wie da deine Öltemp. da immer war,wo bewegte sich diese?

Matze

Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 21:44

@ MDS

Tja, was soll ich sagen...

Ich bin wg. der Öltemperatur halt etwas vom G60 "versaut". Der hat ja, wenn man Leistung abfordert, Ruck-Zuck 120-130°C auf der Uhr.

Ich glaube beim KR waren es max. 110-115°C über die Zeit. Ich bin mit dem aber letztens nicht mehr so geheizt, denn ich hatte das Gefühl, daß er sich über 6000U/min schwer tut, da war die Temperatur dann kaum mal über 100°C. Weshalb er sich schwer tat, weiß ich ja jetzt auch...

Als ich auf 2 Zylindern und mit max. 50km/h nach Hause geschlichen bin, ist die Öltemperatur aber recht drastisch hochgegangen. Hab dann nach 10km mal eine Pause gemacht und den Wagen abkühlen lassen.

Man kann nicht genau sehen wie tief das ist, evtl. reicht planen.

Aber schau mal das du die Zylinder trocken und geölt bekommst wenn das mit dem Kopf noch dauert, sonst kannst du den Block auch gleich machen lassen :)

Themenstarteram 8. Oktober 2007 um 23:28

@Heiko

Hab ich natürlich direkt nach den Fotos gemacht. Die sind wirklich keine 5min nach der Demontage aufgenommen worden.

Hab die Kühlflüssigkeit schön mit Küchenpapier aufgesaugt und dann alles mit einem Multifunktionsöl gut eingesprüht.

Na, die Auswaschung ist schon so ca. 1 mm tief. Die sieht dermaßen symetrisch aus, daß ich im ersten Moment geglaubt habe, daß muß so sein...

Sind in den Zylindern noch Honspuren zu sehen?

Sehen ziemlich blank aus, oder kommt das nur auf den Bildern so rüber?

Wenn er auf 3+4 noch 13 bar hat sollte dem Bohrungsmäßig nix fehlen. ;)

Diese Kompressionswerte hatte ich auch schon, obwohl die Zylinder schon 0,2mm Übermaß hatten (erlaubt=0,08), deshalb wäre ein Detailbild der Zylinderlaufbahnen nicht verkehrt.

Denn wenn der Block auch Schrott ist, sucht man sich lieber einen ATM.

Themenstarteram 9. Oktober 2007 um 11:11

@ knacksen

 

...na, da werde ich mal in den Hof gehen und noch ein Detailfoto machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen