ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. 16v Zahnriemenspannrolle defekt nach 500 km?

16v Zahnriemenspannrolle defekt nach 500 km?

Themenstarteram 25. September 2007 um 18:31

So meine Lieben, es gibt mal wieder etwas neues von meinem 16v. Hab ihn gerade von der Werkstatt abgeholt. Das Radproblem wurde gelöst. Dafür teilte man mir mit, der Zahnriemen, der mir ja in der anderen Werkstatt vor einem Monat montiert wurde, hätte zuviel Spannung. Deshalb sei wohl die Spannrolle defekt, womöglich auch der Riemen. Ich sollte mal besser ein ganzes Kit neu kaufen. Der Zahnriemen pfiff in der Tat ziemlich turbinenartig. Ich dachte, daß sich das mit der Zeit legen würde. Mit der ersten Werkstatt werde ich gleich mal sprechen. Doch ist wieder das Problem, daß ich zwischen zwei Werkstätten sitze, wo entweder die eine inkompetent ist oder die andere mich übers Ohr hauen will. Der Riemen ist seither knapp 300 km gelaufen. Reicht da nicht einfach ein entsprechendes lockern der Riemenspannung oder sollte man wirklich besser alles tauschen?

Hasta pronto

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn die Rolle pfeifft wie sonst was iss der Riemen zu stark gespannt.

Man sollte ihn noch 45° drehen können :) wenn er gespannt ist

Themenstarteram 25. September 2007 um 19:52

Danke für die schnellen Antworten.

Ist beim Pfeifen der Spannrolle - ich korrigiere mich, der Wechsel ist erst knapp 350 km her - eine Korrektur der Spannung noch problemlos möglich oder würde ich da "irgendetwas" riskieren. Ich glaube, der 16v ist mit ziemlicher Sicherheit kein "Freiläufer". Nur würde ich auch gerne die knapp 75€ Materialkosten für das Kit vermeiden. Klar würde bei einer Sichtkontrolle irgendein Schaden festgestellt, so würde natürlich das Material umgehend ersetzt. Doch sofort, nur aufgrund des Geräusches einen Kompletttausch vorzuschlagen ...?

Bei der ersten Werkstatt habe ich eben noch einmal nachgefragt. Sie wollen sich das nächsten Montag auch nocheinmal anschauen.

Danke auch für den Verweis auf den RP-Zahnriemen-thread. Dort tobt ja mal wieder das Forum:D. Ich werde das bestimmt zur Unterhaltung mal beaobachten, doch bei mir geht es nicht um uralte, sondern um einen brandneuen Zahnriemen.

Off-topic: Gratulation an das Weberli an dieser Stelle - Dein PF läuft wieder - wir haben immer an Dich geglaubt;)

Da waren aber die Preise dabei.

Hier gibts die Reparaturanleitung:

http://www.autoschrauber.de/content/000040/zahnriemen-wechseln.php

neeee der 16V is mit 100%tiger sicherheit kein freiläufer^^

naja ich kann für mich sprechen ich würd es alles tauschen

weil ich keinen bock hätte mehrkosten wegen irgendnem folgeproblem zu haben

aber eigentlich sollte mit der laufleistung das (einfach lockern kein problem darstellen)

solange du ihn hinterher durchdrehst und die markierungen stimmen noch!!

Die Spannrolle hat schnell einen weg, das hatte ich selbst schon. Das der Riemen schon schaden genommen hat glaube ich eher nicht.

also für mich ist heiko mittlerweile fast gesetz:D

hat echt ahnung also würd ich nen hammerschlag auf den tisch machen und ne neue spannrolle rein haun und jut is

Jap,hol dir zu Not ne neue Spannrolel und gut ist! Pfeift die auch wirklich extrem,nicht das es nur die Lima bzw. Keilriemen ist?

Wegen der Spannung,normal soll ja am 16V dieser Spannungsprüfer genutzt werden wo man über den Riemen fährt,alternativ warens doch so 8mm die man durchdrücken kann an der längsten Stelle?

Matze

Themenstarteram 25. September 2007 um 22:57

Zahnriemen, Spannrolle, Wapu, Steuerkette, Keilriemen und vieles anderes wurden in einem Abwasch von mir in Auftrag gegeben. Die Lichtmaschine hatte vorher nie Geräusche gemacht, welche ja erst bei der Übergabe nach erfolgter Reparatur auftraten. Keilriemen wäre teorethisch noch ne Möglichkeit. Ich frag einfach morgen früh noch einmal gezielt nach. Wenn der es nicht ist, kommt ne neue Spannrolle dran, zeigt der Zahnriemen Schäden auf, wird der natürlich auch gewechselt. Oder zur Sicherheit doch gleich alles neu?

Der Mechaniker, bei dem der Wagen jetzt steht, hatte seine Ausbildung übrigens bei VW gemacht. Auf die Besonderheit beim 16v-Zahnriemen hatte ich ihn angesprochen. Er schien Bescheid zu wissen.

äääähhh...sorry, dass ich den thread hier mal kurz hijacke: habe vor, bei meinem 16V den zahnriemen zu machen. MUSS ich das mit dem spannungsprüfer machen ( den ich natürlich nicht habe...wo krieg ich den ? ) oder geht das auch ohne ? soll natürlich schon was vernünftiges bei rauskommen, also ned, dass mir der kübel dann nach 10km um die ohren fliegt...

der max

Wie wahrscheinlich alle hier habe ich auch keinen Spannungsprüfer dafür.

Ich halte mich einfach an das im Buch angegebene Maß die er durchdrückbar sein soll und prüfe das an mehreren Stellen des Riemens. Hat bisher an zwei PL Motoren und 100tkm gut funktioniert.

Themenstarteram 26. September 2007 um 12:10

So ärgerlich das auch alles sein mag ...: Ich laß Spannrolle und Riemen tauschen! Es gibt nichts schlimmeres, als wenn der Idiot, dem man nachher den Kopf abreissen möchte, man selber ist. Ich weiß nicht, wie ich mit einer solchen Situation nachher zurrecht käme ... Vor allem möchte ich nicht bei jedem kleinen Geräusch oder unter Vollast Angst haben müssen, daß mir da doch etwas kaputt geht.

Dank und Gruß

Dann fahr doch mal in die Werkstatt, die den ZR-Wechsel gemacht hat und fordere den Wechsel des Zahnriemens samt Spannrolle - würde einen freundlichen aber direkten Hinweis geben, daß sie für einen gerissenen und verpfuschten Zahnriemen samt Folgeschäden gerade zu stehen haben! Wenn der so straff ist, wie Du beschreibst, würde ich eher Angst um den Zahnriemen haben...nicht um die Rolle, denn dort ist ein herkömmliches Kugellager drin-das kann einiges an Radialkräften ab...

Themenstarteram 26. September 2007 um 15:39

Danke, für den Hinweis. Da ich Volljurist bin und auch mal als Rechtsanwalt gearbeitet habe, kann ich die rechtliche Seite schon ganz gut einordnen. Da ich aber hier auf Gran Canaria lebe (und aufgrund einer bewussten Wahl in einem völlig anderen Bereich arbeite) und mit den Verhältnissen und Menschen hier vor Ort zurechtkommen muß, gehe ich einen anderen Weg:

1. Ich will die Kiste endlich auf der Strasse und nicht immer nur in der Werkstatt haben. Nach mehr als drei Monaten reicht es mir langsam!

2. Die erste Werkstatt ist informiert, doch wieder einmal bis Montag (erster möglicher freier Termin) will ich einfach nicht warten.

3. Über eine "sanfte" Kompensation unterhalte ich mich mich mit der ersten Werkstatt nachher. Mit denen will ich in jedem Fall weiter zusammenarbeiten. Womöglich sollen die mir dann einfach eine komplette 16v-Auspuff-Anlage, die ich hier noch rumliegen habe, unter meinen GTI (PB) bauen.

Nur muß man sich einfach vor Augen halten, daß der Ausbildungstand und das fachliche Können hier vor Ort nicht mit Deutschland zu vergleichen ist. Deshalb informiere ich mich auch stets hier in diesem Forum, um zumindest fachlich informiert den Mechanikern gegenüber auftreten zu können.

Wer sich für meinen "Leidensweg" interessiert, der mich zu solch einem Verhalten kommen läßt, der kann sich ja (u.a.) folgenden Thread (mit vielen landeskundlichen Beschreibungen, rund um Werkstätten, Mentalität und Schrottplätze) durchlesen:

http://www.motor-talk.de/.../...hallgeber-delko-oder-was-t1546793.html

Gracias y hasta luego

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. 16v Zahnriemenspannrolle defekt nach 500 km?