Forum2er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Zahnriemenwechsel/Wasserpumpe

Zahnriemenwechsel/Wasserpumpe

Themenstarteram 25. März 2009 um 23:23

Peugeot 206cc 1.6, 120'000Km

kann mir jemand aus Erfahrung sagen, ob es notwendig bzw. Sinnvoll ist beim Zahnrienenwechsel die Wasserpumpe zu ersetzen?

Wie teuer ist das in Deutschland?

Kann das auch ATU nach Herstelleranweisung?

m.f.G

Ähnliche Themen
37 Antworten

Man muß sich überlegen, dass das Lager der Wasserpumpe genausoviel km runter hat wie Lima, Servopumpe sowie die Umlenkrollen. Lässte die Wapu drin, läufste Gefahr, dass die einige tausend km später das Jaulen anfängt. Dann muß der ganze Quatsch wieder auseinander. Sicher muß man das abwägen, aber ich empfehle immer, die Wapu mitzumachen, da die Kosten hierfür nicht wesentlich höher sind. Bei der Gelegenheit das Kühlwasser gleich mit wechseln.

Kosten für alles irgendwo zwischen 250 und 500 Euro je nach Händler.

Beim ATU werden Sie´s genauso machen wie sonst überall auch, habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass 1. nicht das beste Material verwendet wird und 2. gerne auch mal nochmehr verkauft wird als eigentlich nötig (aus ´nem Birnchenwechsel wird gerne mal ´ne Vollrestauration).

Mein Tipp: Klapper 2-3 freie Werkstätten ab, die ´nen guten Eindruck machen und wähle dann aus.

Gruß, Lars

moin,

lass die mitwechseln.

Falls das Teil spaeter kaputt geht, muesste der gleiche Aufwand wieder gemacht werden.

Ich schaetz mal so 4-5 Stunden in der Werkstatt.

Zusaetzlicher Aufwand fuer den Pumpenwechsel haelt sich in Grenzen und die Pumpe kostet auch

nicht Welt.

Wenn du es nicht selbst machen kannst, waer mir das Risiko zu hoch.

Gruss

Real

 

Die WaPu kostet 30,- EUR oder so. Daher mitwechseln. ;)

Auf jeden Fall mitmachen lassen, ein Abwasch das Ganze.

Geringe Mehrkosten gegenüber einem separaten Austausch der Wasserpumpe.

Von Atu würde ich von allem was einen Scheibenwischer-Wechsel, Scheibenwasser auffüllen oder die Reifendruckkontrolle übersteigt, abraten (eigene Erfahrungen).

Wie oben auch schon erwähnt, wird bei solchen Maßnahmen auch gerne zugeschlagen um viele andere Dinge zu tauschen, die definitiv nicht getauscht werden müßten.

Die Kosten die das ganze kostet würden mich interressieren, da bei mir die gleichen Arbeiten anstehen.

Gruß

Stefan

Ick wuerd die nur mitwechseln, wenn sie sichtbar undicht ist.

Die wenigsten Kunden haben ohnehin Verstaendnis fuer Praeventivwechsel und machen wir uns nichts vor, die Chancen dass ein PSA Modell den zweiten Zahnriemenwechsel erlebt, stehen gemeinhin nicht gerade guenstig.

Das ick nach einem Zahnriemenwechsel innerhalb kurzer Zeit jemals die (nicht gleich mitgetauschte) Wasserpumpe wechseln musste, daran kann ick mich spontan nicht erinnern.

Wird sicher mal vorgekommen sein, oft aber sicher nicht...

Zitat:

ich empfehle immer, die Wapu mitzumachen, da die Kosten hierfür nicht wesentlich höher sind.

Ob Du´s dann wirklich mitmachen läßt, bleibt Dir überlassen. Denke, Werkstätten werden´s genauso handhaben. Argumente für oder gegen s.o.

Gruß, Lars

Zitat:

Original geschrieben von dseverse

Die WaPu kostet 30,- EUR oder so. Daher mitwechseln. ;)

€ 30,- kostet die? Woher genau hast du den Preis?

Sind nämlich auch grad am "Streiten" mit einer PUG Vertragswerkstatt ;-)

hallo alle zusammen.

die wapu!,rechnung liegt vor,33,92 euro bei einem normalen 206.

bei meinem 206 s16 kostet die wapu 62,80.euro

komplette arbeit beim s16 450euro mit teile.

ein guter freund,hat die arbeit erledigt.

gruß dennis

Für die komplette 120.000er Inspektion inklusive Wechsel des Zahnriemens + Wasserpumpe hab ich im Mai 2008 komplett 470 € bezahlt. Insgesamt sind davon 190 € Arbeitslohn, 55 € für Öl / Flüssigkeiten und 225 € für Ersatzteile. Der Zahnriemensatz macht davon 73€ und die Wasserpumpe 72€.

Für das Wechseln des Riemen und WaPu sind 1,4 h auf der Rechnung angesetzt.

Wer wissen möchte in welcher freien Werkstatt dies durchgeführt wurde, kann dies gern per PN erfragen.

Mittlerweile hat der Pug knapp 140.000 km auf dem Tacho. Bis jetzt gibt es keinen Grund zu klagen :) Hoffe das das die gleiche Laufleistung nochmal wird :D

Es geht nur darum dass PEUGEOT Salzburg bei meiner Freundin den Zahnriemen zwar gewechselt haben aber nicht die Wasserpumpe..weils meinen das war ned so ausgmacht.... (obwohl davon die Rede war)... und vor einigen Wochen meinte diese Werkstatt noch, dass der Zahnriemen bei denen NUR in Verbindung eines WaPu-tausches vorgenommen wird.

Jetzt meint PEUGEOT Salzburg, dass allein die Wasserpumpe bei einem 1.4 75PS (Automatik, BJ 2001) sage und schreibe € 170,- kostet.

Ich wäre sehr froh drüber ob mir jemand via PN oder Email seine Rechnung (wenn geht auch Peugeot Werkstatt) schicken könnte wo auch die Wasserpumpe UNTER € 170,- verrechnet wurde. Wir würden denen das gerne vorlegen und fragen WO HIER DER PREISUNTERSCHIED zustande kommt :-)

 

Zum einen gibts da keine Herstellervorschrift (jedenfalls hab ick noch nichts derartiges gesehen), dass die Wasserpumpe bei jedem Zahnriemenwechsel grundsaetzlich mit zu tauschen sei, zum anderen steht es jeder Werkstatt frei, Preise selbst zu gestallten (nur unter EK duerfen diese nicht liegen?)...

Es duerfte also keinerlei Relevanz haben, wenn andere dir ihre Rechnung schicken.

Naja ich finds halt nur ziemlich mies von der Werkstatt, wenn zuvor der Preis ausgemacht wurde inkl. Wasserpumpe und danach der Preis verlangt wird OHNE die WaPu zu tauschen.. und dann die Frechheit zu haben einen Preis von € 170,- (OHNE Arbeit) zu verlangen obwohl es anders ausgemacht wurde, bzw, wenn schon am Zahnriemen gearbeitet wurde, man das doch mit machen könnte. So wird nochmal kräftig verlangt, nun wird einem klar, wie heut zu Tage diverse Firmen an ihr Geld kommen (mal böse gesagt..)

Auch wenn es einer Werkstatt frei steht den Preis selbst zu setzen, wie kommt hier aber ein Preisunterschied von sage und schreibe € 140,- zustande ??

Naja, mal sehen was da noch rauskommt *g*

Irgendwie verstehe ick das Problem nicht ganz.

Wenn solche Sachen vorher ausgemacht wurden, steht das auch auf einem Werkstattauftrag.

Kunde hat das Original, die Werkstatt die Durchschrift.

Da gibts doch nachher ueberhaupt nichts dran zu diskutieren. Die Werkstatt hat ihren Auftrag nicht ordnungsgemaess ausgefuehrt, dann noch bei der Rechnung betrogen und das hast du schriftlich.

Sowas haette (bei mir) eine sofortige Anzeige wegen Betruges zur Folge.

Da gaebe es (bei mir) ueberhaupt keinen Grund fuer irgendwelche Unstimmigkeiten...

Es wurde telefonisch ausgemacht.. und auch explizit wegen der WaPu nach gefragt...

es geht nur darum, denn das vor zu weisen, dass es WaPu auch unter € 170 gibt...

also druckmittel sozusagen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Zahnriemenwechsel/Wasserpumpe