ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Xenon nachrüsten

Xenon nachrüsten

Themenstarteram 20. November 2008 um 20:22

Hallo zusammen, ist es möglich, bei einem nicht Xenon dieses nachzurüsten? Mit TÜV?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ja, kostet insgesamt um die 1000€ wenn du günstig an die Teile kommst und möglichst alles selbst einbaust. Das sollte dir klar sein. Ansonsten wie gesagt machbar.

Hey,

nätürlich kannst das nachrüsten auch mit TÜV,aber frag dich mal ob das wirklich lohneswert ist??Nur für bisschen mehr Ausleuchtung und dem stylischen licht.. Für die Kohle die du da rein steckst kannst dir bessere Sachen holen!! Ist meine Meinung.. Gruß

^^

bessere Sachen oder meinst du schönere Sachen!?

Ich finde das die Sicherheit einem mehr Wert sein sollte wie schönes Aussehen (ist ja leider eher selten der Fall, da werden BBS 19" mit Nangkang Reifen bestückt... fährt sich scheiße, aber sieht gut aus)

Wenn er das Xenon mal gefahren hat und er sagt das ihn es 1000€ Wert ist soll er es halt umrüsten!

Das einzige was ich vieleicht als Sinnvoller ansehen würde ist (je nachdem wo man wohnt und ob man eine Garage hat) eine Standheizung.

 

Und zum Thema Xenon Nachrüsten bitte die Suche nutzen.

Der ganze Thread ist eig. überflüssig da dies mindestens 1x im Monat behandelt wird!

Hi!

Umrüstung lohnt sich nicht. Das H7 licht ist gar nicht so schlecht und auch wenn ich Xenon habe, könnte ich ehrlich gesagt drauf verzichten....

Gruß

Xenon ist schon ne Ecke besser wie das Standart Licht im E46, allerdings muss ich auch sagen das das normale H7 Funzel zeug garnicht so übel ist!

Ich würde wohl auch nicht nachrüsten weil es zu teuer ist, im alten 320d hatte ich kein Xenon und fand das Licht gut, ich würde sogar sagen mindestens eine Klasse besser wie im Golf IV.

Jetzt hab ich Xenon weils halt im 325er drin war und ich finde es noch besser wie das orig. H7 Zeug!

Xenon kann was, allerdings würde ich es im E46 nicht voll bezahlen, in anderen Fahrzeugen (z.B. im Golf IV) lohnt sich der Aufpreis eher da die Unterschiede doch deutlich sind!

Was bei den normalen Scheinis hilft sind gescheite H7 Leuchtmittel, da kann man schon einiges verbessern wenn man vorher Schrott drin hatte! Im 320d hatte ich die blue Vision, mit denen war ich immer sehr zufrieden. Im Golf sind Momentan die Nightguide drin, die haben auch überzeugt!

Habe in meinen H7 die originalen BMW lampen gegen OSRAM Night Breaker getauscht.

Die lichtausbeute ist sehr sehr gut, man merkt schon einen unterschied......

Es geht mit einigen Aufwand. Ich hab es getan und würde es wieder tun. Insgesamt hat es soviel gekostete:

550€ Scheinwerfer für Xenonlicht

75€ Teile für automatische Leuchtweitenregulierung

150€ Teile für Scheinwerferreinigungsanlage (inkl. Lackieren)

30€ gebrauchtes Xenonlicht LSZ

Adapterkabel Bixenonlicht (40€ bei BMW) oder du ziehst an jeden Scheinwerfer ein weiteres Kabel und kafust dir für ein paar Euro den Stecker an den Scheinwerfer ran.

Mit 800-1000€ bist du dabei (zumindest beim Coupe, bei Limo oder Touring ist es billiger) und je nachdem ob du ein neues LSZ kaufst, dein altes weiterbenutzt oder ein gebrauchtes bei Ebay kaufst. Wenn du dein LSZ behalten willst (laut einigen Aussagen im Forum sogar möglich, ich test es gerade noch aus) dann muss es umcodiert werden, genau so wenn du ein gebrauchtes Xenon-LSZ kaufst.

Achja siehe hier http://www.motor-talk.de/forum/xenon-nachruest-faq-t1930069.html

Hallo,

ich habe bei mir auch Bi-Xenon nachträglich nachrüsten lassen.

Und ich würde es auch wieder machen, oder das nächste Auto gleich mit Xenon bestellen.

Denn der Unterschied ist zum normalen Halogenlicht ist (imho) gewaltig:

Vorher

Nachher

So sehen meine Night Breaker auch fast aus :)

Zitat:

Original geschrieben von raw-venture-ad

Hallo,

ich habe bei mir auch Bi-Xenon nachträglich nachrüsten lassen.

Und ich würde es auch wieder machen, oder das nächste Auto gleich mit Xenon bestellen.

Denn der Unterschied ist zum normalen Halogenlicht ist (imho) gewaltig:

Vorher

Nachher

Ja, der Unterschied ist schon fast zu gewaltig...

Ist die Leuchthöhe von einer Fachwerkstatt eingestellt worden?

Welche Xenon-Birnen hast du den drin?

Gruß

Diese Bildvergleiche sind auch meist schlecht um nen genauen Vergleich zu machen!

Aufgrund der unterschiede in der Lichtfarbe (Kelvin) müssten die Bilder unter identischen bedingungen und gleichen Kameraeinstellungen vorgenommen werden!

Diese Vergleichsfotos sind eig. nur in Hallen realisierbar, mit Kameras die immer die gleichen (nicht irgendwelche aut. Modi) Einstellungen (weißabgleich, belichtung, ISO, und und und) haben!

Ich mach dir 2 Bilder mit den gleichen Leuchtmitteln, unmittelbar hintereinanderander unter absolut identischen bedingungen und es sieht so aus wie auf den beiden Bildern!

genauso sollte man beachten ob man alte H7 (evtl. dreckige und mit Steinschlägen übersäte Streuscheiben) mit neuen Xenons vergleicht.

Wenn ich alte Xenons nehme mit schlechten Streuscheiben die evtl. noch ein wenig dreckig sind, dazu zu tief eingestellt und dann das ganz mit quasi neuen H7 Scheinwerfern mache mit Nightbreakern drin die ein wenig zu hoch eingestellt sind kann das sogar genau gegenteilig ausschauen!

Ich hab ja unmittelbar beide hintereinander gefahren, zuerst ohne Xenon und jetzt mit und ich behaupte das der unterschied lange nicht so groß ist wie es auf den Bildern den anschein hat!

Klar hat Xenon ein paar Vorteile bei der Ausleuchung, genauso trägt die scharfe Hell/Dunkel Grenze dazu bei das man sich da "verschätzt"

Zitat:

Original geschrieben von wyzi318iE46Limo

 

Ja, der Unterschied ist schon fast zu gewaltig...

Ist die Leuchthöhe von einer Fachwerkstatt eingestellt worden?

Welche Xenon-Birnen hast du den drin?

Gruß

Ja, Scheinwerfer waren korrekt eingestellt.

Ich habe die Standard Phlips Brenner verbaut, 85122 oder so...

Das Halogen Foto ist kurz nach dem Kauf im Dezember 2007 entstanden, im Januar 2008 dann das Xenon Foto.

Identische Bedingungen zum Fotografieren kann ich da natürlich nicht bieten, ist ja auch klar das ein Laie kein objektives Testergebnis abliefern kann. Das war aber auch garnicht der Anspruch. Was ich allerdings sagen kann, dass ich jedesmal die gleiche Kameraeinstellung (Belichtungszeit, Blende, ISO) genutzt habe. Für einen Vergleich reicht das allemal. :)

 

Was halt bei Xenon noch gut ist, ist die automatische Einstellung und Reinigung sowie die deutlich breitere und hellere Ausleuchtung, sogar bei Regen oder Schnee wo bekanntlich viel Licht verloren geht.

Themenstarteram 22. November 2008 um 9:11

Zitat:

Original geschrieben von raw-venture-ad

Hallo,

ich habe bei mir auch Bi-Xenon nachträglich nachrüsten lassen.

Und ich würde es auch wieder machen, oder das nächste Auto gleich mit Xenon bestellen.

Denn der Unterschied ist zum normalen Halogenlicht ist (imho) gewaltig:

Vorher

Nachher

Wie teuer war die Umrüstung?

Hast du es in einer Werkstatt machen lassen?

Also das Rundum Sorglos Paket (Wagen hinbringen und nachmittags fertig abholen) ist sehr teuer.

Versuche das mal zusammenzufassen. Alles NEU-Teile:

- Nachrüstsatz Bi-Xenon SW und aLWR ca. 900 €

- Scheinwerfer-Reinigung: ca. 220 €

- Lichtschaltzentrum: ca. 220 €

- Lackierung der SWRA Blenden: 65 €

Also kommst du ohne Einbaukosten auf ca. 1400 €

Deine Antwort
Ähnliche Themen