ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 2.0D: Dauer eingeschalteter Rückleuchten beim Veriegeln des Fahrzeugs einstellbar?

XC60 2.0D: Dauer eingeschalteter Rückleuchten beim Veriegeln des Fahrzeugs einstellbar?

Volvo XC60 D
Themenstarteram 24. Februar 2017 um 13:04

Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand helfen.

Ich fahre momentan für mehrere Tage einen XC60 D3 mit Schaltgetriebe als Mietfahrzeug, mit gerade 5.000km - ob das jetzt EZ 2016 oder EZ 2017 - soweit überhaupt relevant - kann ich gerade nicht aussagen.

Mir ist aufgefallen, dass (nur!) die Rückleuchten nach Verschließen des Fahrzeuges für einige Minuten, also definitiv > 90 Sekunden - gefühlt eher 3-5 Minuten, leuchten.

Ich habe mich schon durch die Einstellungen und das Benutzerhandbuch gewühlt, da mir eine vernünftige Coming-/Leaving-Funktion (30 oder 60 Sekunden) lieber wäre, bin aber nicht schlauer geworden bzw. mit den Einstellmöglichkeiten klar gekommen. Meine Vermutung, dass es was mit der Wegbeleuchtung zu tun haben könnte, brachte mich aber auch nicht zur Ursache.

Via "My Car" - "Fahrzeugeinstellungn" - "Lichteinstellungen" kann ich die Optionen "Autom. Beleuchtung" und "Dauer Wegbeleuchtung" nicht verändern und ist auf 30 Sek. eingestellt (wird zumindest angezeigt). Diese sind grau hinterlegt, also scheinbar gesperrt.

Übersehe ich etwas? Was könnte ich noch überprüfen? Der Schalter für die Beleuchtung ist auf "Auto" gestellt. Beim Ver-/Entriegeln blinken die Blinker und nach meiner Auffassung geht die "Standlicht"-Beleuchtung an. Beim Verriegeln erlischt dann die "Standlicht"-Beleuchtung nach gefühlten 30 Sekunden, aber die Rückleuchten leuchten weiter. Das 3. Bremslicht leuchtet nicht mit.

Für mich ist das kein Mangel, aber meinen Nachbarn scheint es zu stören - er machte mich darauf aufmerksam, da ich mit dem Fahrzeugheck in Richtung seines Wohnzimmers parkte.

Die Ursache/Lösung wäre für mich dennoch interessant. Mit dem Volvo Bedienkonzept fühlte ich mich eigentlich vertraut; hatte allerdings schon 2 Jahre keinen mehr als fahrbaren Untersatz.

Danke für Rückmeldungen!

Beste Antwort im Thema

Moin!

Also prinzipiell lässt sich die Zeit für CH/LH (bei Volvo heisst es Annäherungsbeleuchtung und... vergessen... ;) ) im Menü einstellen: 30, 60, 90 Sekunden oder AUS. Kann evtl. sein, dass das nur bei eingeschalteter Zündung geht oder nur wenn Motor aus oder so.

Was Du hier aber beschreibst, hat mit der Funktion wohl nichts zu tun. Bei den Volvos wird automatisch das Rücklicht (ausschliesslich!) aktiviert, wenn die Heckklappe geöffnet wird und der Dämmerungssensor Dunkelheit erkennt.

Irgendwann werden die Leuchten deaktiviert. Ich glaube zusammen mit der Kofferraumbeleuchtung. Das geht gefühlt tatsächlich in die Richtung 4-5 Minuten.

Für mich klingt es in dem Fall so, dass da ein falsches(?) Signal ans Steuergerät geschickt wird, das mitteilt: Heckklappe auf und dunkel --> also schalte die Rückleuchten ein.

Kann es sein, dass der Kofferraum nicht korrekt schließt? Hast Du während der Fahrt eine Meldung, dass die Heckklappe nicht komplett zu ist?

Schmeiß den Deckel mal richtig zu und gucke, ob dann gut ist.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Ok,auch wenn ich ältere Baujahre fahre und gefahren bin,so bin ich mir ziehmlich sicher das die Coming home Funktion nicht nur deaktiviert werden kann sondern auch die Dauer letzterer.

Alleine schon zwecks Batterie schonen.

Am besten zu Volvo fahren und dort können die so ziehmlich alles mit dem spezifischen VIDA Programm verändern.Nach Kundenwunsch.

 

Lg

Moin!

Also prinzipiell lässt sich die Zeit für CH/LH (bei Volvo heisst es Annäherungsbeleuchtung und... vergessen... ;) ) im Menü einstellen: 30, 60, 90 Sekunden oder AUS. Kann evtl. sein, dass das nur bei eingeschalteter Zündung geht oder nur wenn Motor aus oder so.

Was Du hier aber beschreibst, hat mit der Funktion wohl nichts zu tun. Bei den Volvos wird automatisch das Rücklicht (ausschliesslich!) aktiviert, wenn die Heckklappe geöffnet wird und der Dämmerungssensor Dunkelheit erkennt.

Irgendwann werden die Leuchten deaktiviert. Ich glaube zusammen mit der Kofferraumbeleuchtung. Das geht gefühlt tatsächlich in die Richtung 4-5 Minuten.

Für mich klingt es in dem Fall so, dass da ein falsches(?) Signal ans Steuergerät geschickt wird, das mitteilt: Heckklappe auf und dunkel --> also schalte die Rückleuchten ein.

Kann es sein, dass der Kofferraum nicht korrekt schließt? Hast Du während der Fahrt eine Meldung, dass die Heckklappe nicht komplett zu ist?

Schmeiß den Deckel mal richtig zu und gucke, ob dann gut ist.

Themenstarteram 27. Februar 2017 um 10:13

Hallo JanV40,

Du hattest Recht - wahrscheinlich war ich zu zimperlich mit der Heckklappe umgegangen. Das hatte sich dann erledigt.

Off Topic nur am Rande, was mir bei dem Fahrzeug auf- und ein wenig missfiel:

- bei Kilometerstand 5.023 (hatte Das Fahrzeug erst bei Kilometerstand 4.989 angemietet) leuchtet im fließenden Stadtverkehr plötzlich die Motorkontrolleuchte auf (und ging auch bis heute nicht mehr aus). Das Fahrverhalten war aber auch insgesamt unauffällig. Im Display schien es 1 Mitteilung zu geben, aber wenn ich die angewählt hatte, kam eine Statusübersicht "Türen und Gurte" - hat also offenbar keinen Zusammenhang zur Motorkontrollleuchte. Leider gibt es bei dem Fahrzeug aber auch kein gedrucktes Handbuch mehr, sondern man darf im elektronischen System nach geeigneten Inhalten der Bedienungsanleitung suchen - wenn das Fahrzeug steht. Also nicht mal der Beifahrer kann suchen. Nur wird man auch im Stand nicht fündig, um zu erfahren was zu tun ist. (Aus leidlicher privater Vorerfahrung mit meinem C70 kenne ich den Psycho-Kick dieser Leuchte nur zu gut.)

Aber die Vermietstation meinte, ich solle weiterfahren und beobachten. Kann man nun halten wie man will. Ich bin sorgsam mit dem Fahrzeug umgegangen und weitergefahren, wenn auch mit etwas Skepsis.

- wenn man die Kindersicherung für die hinteren Türen mechanisch aktiviert, bekommt man die Türen auch von außen nicht mehr auf? Im System habe ich bei den Entriegelungseinstellungen mit der Option "Alle Türen" und "Fahrertür, dann alle Türen" gespielt, aber zeigte keine Änderung beim Entriegelungsverhalten. Die Türen ließen sich nur über den Schlüssel (2x Öffnen drücken) oder innen von Fahrer-/Beifahrertür entriegeln.

Ist schon putzig und ich bin etwas unsicher, ob ich die Technik nicht mehr beherrsche oder sich die Technik nicht beherrschen lassen will :-)

Da ich zur Zeit kein Privatfahrzeug fahre, bin ich gelegentlich auf die Anmietung angewiesen. Lerne so aber verschiedene Fahrzeuge kennen. Der momentane Volvo scheint momentan am Anspruchvollsten... Hilft wohl nur üben, üben, üben...und verstehen.

Also, Thread kann geschlossen werden - hat sich erledigt. Heckklappe braucht einfach mehr Bums. Nix für Softies. B-)

-Fred

Hast Du irgendwas auf den Sitzen liegen? Der Hinweis "Türen und Gute kommt nur dann, wenn entweder eine Tür nicht geschlossen ist, oder die Sitzbelegungserkunnung was meldet.

Im Übrigen: einen XC60 2.0D gibt es nicht.

Wenn die Sensorik die Belegung eines Sitzes aber keine Verwendung des dazugehörigen Sicherheitsgurtes erkannt hätte oder eine der Türen/Klappen nicht richtig geschlossen wäre, müsste die Mitteilung darüber im Display-Vordergrund stehen. Ich glaube nicht, dass die Motorkontrollleuchte (in Gelb hoffe ich) und die Meldung der Sensoren für Türen/Gurte/Klappen zusammen hängen. Wahrscheinlicher ist, dass evtl. etwas mit der Abgasreinigungsanlage nicht passt (hauptsächlich Kurzstrecke?) oder (das hatte ich vor kurzem) ein Marder in seiner Zerstörungswut ein Kabel an- oder durchgebissen hat und irgendein Sensor falsche/keine Werte an das Steuergerät meldet. Mit gelber Motorkontrollleuchte weiter fahren geht sicher eine Weile sollte aber eigentlich auf direktem Weg in eine Werkstatt führen. Wenn der Motor erst einmal auf Notlauf umschaltet und die Lampe rot wird, könnte das um einiges teurere Wartungsarbeiten (zBsp. DPF zu voll zum regenerieren) nach sich ziehen. Klar, ist ein Mietwagen, ich allerdings würde ausschließen wollen, dass mich der Vermieter in Regress nehmen will, weil ich trotz Motorkontrollleuchte noch gefahren bin.

Auch ich glaube nicht, dass die beiden Dinge in Zusammenhang stehen.

Zumindest bei mir verschwindet die Türen.... Meldung nach einiger Zeit.

Das durch einen Marder abgebissene Kabel zum DPF-Drucksensor hatte ich auch schon... Es hat rund 500km gedauert, bis der Wagen fast gar nicht mehr wollte.... Die Regeneration des DPF tut man sich aber nicht freiwillig an...

Also um noch mal auf die Meldung "Türen und Grunte" zurück zu kommen.

Beim V70 ist es so, dass dort diese eine Melung dauerhaft im Menü gespeichert wird, wenn eine hintere Tür geöftet wurde, und kein Gurt auf den hinteren Plätzen eingesteckt wurde.

Da es auf den hinteren Sitzen keine Sitzbelegungserkennung gibt, gehen die Schweden wohl davon aus, das wenn eine hintere Tür geöfnet wurde, dort auch jemand eingestiegen ist, und sich anschlallen hätte müssen.

Öfnet man nur eine vordere tür, erlischt diese Meldung im KI sehr schnell, und wird auch nicht gespeichert.

Zitat:

@Hanes1982 schrieb am 2. März 2017 um 09:28:11 Uhr:

Also um noch mal auf die Meldung "Türen und Grunte" zurück zu kommen.

Beim V70 ist es so, dass dort diese eine Melung dauerhaft im Menü gespeichert wird, wenn eine hintere Tür geöftet wurde, und kein Gurt auf den hinteren Plätzen eingesteckt wurde.

Ja, das haben auch die 60er in der Form. Lässt sich aber umprogrammieren. Mich störte es, dass jedes Mal die Meldung kam, nur weil ich die hintere Tür aufgemacht und meine Tasche reingeschmissen habe. Der Volvo meinte daraufhin "Upps, Tür auf, Tür zu, kein Gurt angelegt, also Warnmeldung" ;)

Zitat:

@Hanes1982 schrieb am 2. März 2017 um 09:28:11 Uhr:

Also um noch mal auf die Meldung "Türen und Grunte" zurück zu kommen.

Beim V70 ist es so, dass dort diese eine Melung dauerhaft im Menü gespeichert wird, wenn eine hintere Tür geöftet wurde, und kein Gurt auf den hinteren Plätzen eingesteckt wurde.

Da es auf den hinteren Sitzen keine Sitzbelegungserkennung gibt, gehen die Schweden wohl davon aus, das wenn eine hintere Tür geöfnet wurde, dort auch jemand eingestiegen ist, und sich anschlallen hätte müssen.

Öfnet man nur eine vordere tür, erlischt diese Meldung im KI sehr schnell, und wird auch nicht gespeichert.

Der XC60 (zumindest meiner) erkennt auch die rückwärtigen Sitze. Sitzplatz hinten belegt und kein Gurt verwendet - "pling" und das Anschnallzeichen mit Kennzeichnung des dazugehörigen Sitzes wird im Kobiinstrument ausgegeben. Reagiert auch schon mal auf eine Sporttasche, obwohl die im Normalfall nichts auf den Ledersitzen zu suchen hat...

Zitat:

Der XC60 (zumindest meiner) erkennt auch die rückwärtigen Sitze. Sitzplatz hinten belegt und kein Gurt verwendet - "pling" und das Anschnallzeichen mit Kennzeichnung des dazugehörigen Sitzes wird im Kobiinstrument ausgegeben. Reagiert auch schon mal auf eine Sporttasche, obwohl die im Normalfall nichts auf den Ledersitzen zu suchen hat...

 

 

So ist es bei meinem S60 II auch..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 2.0D: Dauer eingeschalteter Rückleuchten beim Veriegeln des Fahrzeugs einstellbar?