ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. X3 F25 Winterreifen - welche Größe und Breite empfehlenswert?

X3 F25 Winterreifen - welche Größe und Breite empfehlenswert?

BMW X3 F25
Themenstarteram 18. November 2017 um 10:51

Hallo Community,

ich bekommen meinen X3 2.0d xDrive Mitte dieser Woche und brauche demnach auch Winterreifen. Da ich kein Autofreak bin, erschlagen mich ein wenig die Wahlmöglichkeiten bzgl. der Winterräder und den möglichen Optionen.

Nach ausgiebiger Recherche, bei der ich keine richtige Empfehlung hab herauslesen können, ergeben sich für mich folgende Wahlmöglichkeiten:

- 17 Zoll Felgen mit 225/60 R17 - mit oder ohne Runflat

- 17 Zoll Felgen mit 205/65 R17 - mit oder ohne Runflat (evtl. zu "schmal" für den X3?)

oder

- 18 Zoll Felgen mit 245/50 R18 mit oder ohne Runflat

Jetzt zur eigentlichen Frage: welche Kombination soll es sein? Ich möchte dabei betonen, dass ich ein M-Paket Fahrzeug bekomme und sichergehen will, dass z.B. die 17 Zoll Reifen nicht wie Streichhölzer aussehen, d.h. zu dünn im Radkasten. Prinzipiell kann ich mit 17 Zoll leben, da im Sommer dann schöne 19er (siehe Bild) gefahren werden.

Klar ist mir, dass je dünner der Winterreifen, desto besser die Performance. Ich komme aus Mittelhessen mit mäßigen Schneesituationen.

Würdet Ihr generell gebrauchte Winterreifen auf original Felge kaufen?

Oder lieber die Finger davon lassen?

Auf Nummer sicher gehen und bei leebfrau24 ein Komplettset nehmen?

Wie alt (DOT) sollten die Winterreifen maximal sein?

Reifen mit Stern oder ohne?

Ich erhoffe mir einige Fragen von den Experten hier und wünsche allen ein angenehmes WE!

Beste Grüße und vielen vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen und Ratschläge!

Ähnliche Themen
38 Antworten
Themenstarteram 19. November 2017 um 12:03

Zitat:

@Touranbert schrieb am 19. November 2017 um 11:51:31 Uhr:

Achte auf RDKS Ventile, wenn bei dir schon vorgeschrieben. Für die Nachrüstung wird richtig Geld fällig.

können die vorgeschrieben sein?! wusste ich gar nicht.

hab noch folgende überlegung angestellt:

1. Felge RIAL X10 metal-grey 8.0 x 18 (LK 5/120, ET 43) online bestellen: Preis ca. 500 EUR

2. 4 Wintereifen (245/50 R18) á ca. 190 EUR, ggf. mit Runflat und/oder RDKS, Preis also ca. 760 EUR

=> gesamt: 1260 EUR

so hab ich beides neu, keine "Wundertüte" was die Felgen schon mitgemacht haben, neues Profil, etc.

und wie ich hier im Forum gelesen habe ist die Rial Felge beim BMW X3 eine gute Wahl (plus: ich könnte schwarz matt oder anthrazit-grau wählen).

Hättet Ihr bzgl. 2. Reifenempfehlungen? Pirelli Sottozero? Michelin Alpin PA4?

Aus welchem Jahr ist dein X3? Dann können wir dir sagen ob du RDKS via Raddrehzahl hast oder via Module in den Reifen bzw. an den Felgen.

Pirelli SottoZero fahre ich und bin zufrieden.

Themenstarteram 19. November 2017 um 12:21

der X3 wurde 10/2014 zugelassen

Gem. Netz wurde im Frühling 2014 umgestellt. Vielleicht kann dies jemand bestätigen?

 

Ich sehe bei meinem 12/2011 im Reifendrucksytem Menue nur 4 Räder in grün, d.h. ohne Reifendruck, da es ein vereinfachtes System via ABS ist. Bei einem Reifendruckverlust meldet das System pauschal den Verlust und nicht spezifisch des betroffenen Rades.

 

Wie sieht dies bei deinem aus, siehst du den Reifendruck?

Themenstarteram 19. November 2017 um 13:01

mein dicker wird leider erst am Mittwoch beim freundlichen abgeholt, daher kann ich dir die Frage noch nicht beantworten. sorry!

Dann solltest du deinen Winterräderkauf verschieben. Wünsche dir somit eine schneefreie Woche!

Ab 04/2014 sind die Fahrzeuge mit dem modernen RDKS-Sensorensystem ausgestattet, dh jeder Reifen überträgt per Sensor im Ventil den realen Reifendruck in den Bordcomputer. Ist das System verbaut und du fährst ohne, wird bei jedem Neustart die Fehlermeldung angezeigt, die zwar mit ok weggedrückt werden kann, aber nichts an der Tatsache ändert, dass ein Fahren ohne dieses System zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs führt. Also leere Batterie im Sensor kann passieren, aber fährst du bewusst ganz ohne, hast du keine Ausrede.

Themenstarteram 19. November 2017 um 14:53

Zitat:

@Touranbert schrieb am 19. November 2017 um 13:26:16 Uhr:

Ab 04/2014 sind die Fahrzeuge mit dem modernen RDKS-Sensorensystem ausgestattet, dh jeder Reifen überträgt per Sensor im Ventil den realen Reifendruck in den Bordcomputer. Ist das System verbaut und du fährst ohne, wird bei jedem Neustart die Fehlermeldung angezeigt, die zwar mit ok weggedrückt werden kann, aber nichts an der Tatsache ändert, dass ein Fahren ohne dieses System zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs führt. Also leere Batterie im Sensor kann passieren, aber fährst du bewusst ganz ohne, hast du keine Ausrede.

oha! ich bin sehr dankbar für diesen hilfreichen hinweis! also wird RDKS ein MUSS!

Also, erstmal was zum gefährlichen Halbwissen. Die Gesamtgröße der Räder ist bei allen gleich. Bei 17" ist die Felge kleiner, der Reifen entsprechend in der Höhe größer. Bei größeren Felgen nimmt der Querschnitt des Reifens ab. Kleinere Felgen und damit im Querschnitt höhere Reifen (17") fahren sich komfortbetont und weniger sportlich und sehen halt Scheisse aus. Ebenso verhält es sich mit der Reifenbreite. 245/255 sehen besser aus, laufen aber jeder Spurrille hinterher. Heisst, sie sind nicht so stabil im Geradeauslauf.

Ich würde auf max 225 gehen. Wenn du im verschneiten Gebirge wohnst, sogar eher auf 205.

Wo siehst du gefährliches Halbwissen? Habe oben geschrieben, dass der Abrollumfang ähnlich bis gleich bleibt. Zudem fahre ich 225/60 R 17 und bin der Meinung, dass dies sehr gut passt.

Zurück zur Frage:

Persönlich habe ich, da wir auf 1200MüM wohnen, mit den 18ern zum Kauf sehr gehadert bzw. sogar überlegt anstelle des X3 ein anderes Auto zu nehmen. (Bei einem 35i stellt sich die Frage nach 17 Zoll nicht, da man nichts Schmäleres / Kleineres montieren darf.)

Nach mehreren Wintern mit 18 Zoll / 245ern bis ich sehr zufrieden und habe bis dato auch noch nie zusätzlich die Ketten montieren müssen (toi toi toi). Habe die Pirelli Sottozero 3 nun das zweite Mal (erster Satz durch) bestellt.

Wem die Schneeeigenschaften wichtig sind:

-> niedrigen Speedindex wählen, also H (sind auch billiger), denn "gut auf Schnee" und "gut bei 250km/h" schliesst sich aus!

-> den Alleskönner gibt es nicht, ich suche immer solche aus, die einen hohen Anteil Negativprofil haben und in den Tests auf Schnee gut abschneiden

Ich fahre seit Jahren schon breite Bereifungen, zu E91 Zeiten mit Heckantrieb sogar mit Mischbereifung im tief Verschneiten Allgäu und musste noch nie Schneeketten auflegen, selbst an Steigungen. Es kommt natürlich auch immer auf die Winterreifen an, ich hatte mal mit Hankook Icebear nen reinfall erlebt und fahre seit dem nur Continental, daher auch diesmal auf meinem F25 auf 245/40 R20 und das erste mal mit x-drive und bin mir auch sicher, ich werde auch hier keine Probleme bekommen

Themenstarteram 20. November 2017 um 22:08

welcher continental ist das genau? habe fleißig recherchiert und tendiere momentan zum goodyear ultragrip performance aufgrund dieses tests hier (aber nur falls es ein 18 zoll winterreifen werden wird)

 

http://www.autobild.de/.../...ifen-test-2016-255-55-r-18-10888555.html

Themenstarteram 20. November 2017 um 22:08

mache aber morgen mal eine präzise gegenüberstellung zwischen 17 und 18 zoll und poste sie hier

findest du ja oben - wurde bereits gepostet.

Premium kannst du alle nehmen, die funktinieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. X3 F25 Winterreifen - welche Größe und Breite empfehlenswert?