ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. WRX STI 2018 - lohnt es sich?

WRX STI 2018 - lohnt es sich?

Subaru
Themenstarteram 1. September 2018 um 21:57

Moin moin an alle STI Fahrer!

Ich bin jetzt seit einiger Zeit am überlegen ob ich mir einen WRX Sti zulegen soll. Allerdings habe ich mit der Marke Subaru quasi null Erfahrung. Momentan fahre ich eine A45 AMG und bin somit natürlich einiges an Leistung und ziemlich hochwertige Qualität im Innenraum gewohnt. Allerdings finde ich die Karre auch auf Dauer etwas "langweilig".

Ich mein klar das Ding geht brutal nach vorne und das flasht einen auch die ersten Monate aber irgendwann ist es eben nurnoch rechter Fuß runter - du bist schnell und das wars.

Zum STI hab ich irgendwie ein emotionales Verhältniss. Hunderte Stunden habe ich den Wagen damals auf der Ps1 in Colin McRae Rally über den Schotter geprügelt. Im allgemeinem habe ich eine Vorliebe für vom Rally Sport inspirierte Fahrzeuge.

Alternativen wären sicher der EVO X - den es aber ja schon seit einigen Jahren nicht mehr gibt und es ja auch nur mit 5 Gang getriebe gab.

Dann ist da noch der Focus RS den ich optisch sehr gelungen - gerade in Blau - finde. Allerdings finde ich die Sitzposition (getestet mit den Schalen Recaros) einfach nicht akzeptabel.

Den Civic Type R finde ich leider extrem hässlich.

Den WRX STI in der Final Edition bekommt man momentan für knapp über 50.000€. Meint ihr der Preis ist gerechtfertigt?

Wie sieht es mit dem Wertverfall aus? Könnte die Final Edition irgendwann im Wert steigen?

Und wie sieht es mit Inspektionskosten und Zuverlässigkeit aus? Manche reden ja ziemlich schlecht über den 2.5l Boxer.

Letzte Woche hatte ich eine zugegebenermaßen extrem kurze Probefahrt im STI. Mir ist sofort aufgefallen das das Fahrgefühl sich viel roher und intensiver anfühlt. Obwohl er auf dem Papier ja wesentlich schwächer als mein AMG ist kam mir alles mindestens genau so schnell wenn nicht sogar schneller vor.

Denn innenraum finde ich akzeptabel - besser als beim Focus RS allerdings hatte ich auch nicht das Gefühl in einen 50.000€ Wagen zu sitzen.

Richtig eklig fand ich die Schaltung. Zugegebenermaßen bin ich durch das DSG nicht mehr ganz so routiniert, allerding empfand ich das Schalten als extrem steif und hakelig. Könnte das damit zusammenhängen das der Wagen keine 100km gelaufen hatte und die Schaltung vielleicht noch etwas lockerer wird?

Ich zebreche mir jetzt den Kopf ob ich meinen AMG dafür hergeben sollte. Für 50.000€ bekommt man natürlich auch andere ziemlich geile Fahrzeuge. Den M2 als Jahreswagen z. B. finde ich sehr interessant.

Vielleicht kann mir hier ja der ein oder andere mit seinen Erfahrungswerten zu einer Entscheidung verhelfen. ;)

Beste Antwort im Thema

ich bin ganz froh das mein NON STI Isofix hat... die Rückank ist auch sehr bequem :D

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Jedem Tierchen sein Plaisierchen, leben und leben lassen. ;)

@Black Biturbo

Deine Meinung zu meinem Fahrverhalten findet bei mir keinen Anklang! *lächel*

Neidisch? *lach*

nein, neid ist es denke ich nicht. Und du schreibst es schon richtig, es ist eine Meinung - di ich nun mal habe ( die aber nicht deswegen richtig ist - auch wenn das sehr wahrscheinlich ist XD ). Und meine auch gar nicht das Fahrverhalten ( das ist sogar im Video schwer zu erkennen und bei Standbildern für mich fast nie), sondern das einsatzgebiet für den STI. Die Bilder die su schickst und wirklich toll ausschauen sind in einem im Grunde schon schweren gelände ( so im etwa etwas wo SUV Hersteller gerne zeigen was ihre Fahrzeuge können) und das ist für mich das "fuck ich muss da durch und seid wann ist die piste hier weg" strecken stück. tatsächlich ist es hier erstaunlich, dass ein Sportwagen dem ein oder anderen SUV in nichts nachsteht und seine grenzen im grunde nur durch die Kupplung, die reifen und der Bodenfreiheit hat. Trotzdem bleibe ich dabei - im echten Gelände ist der WRX etwas hilflos und fehl am platze - er mag doch eher die mitte zwischen Asphalt und schlammgrube. Grade durch die 19" Reifen bei dem 18er Modell wurde das nochmal gewollt in Richtung Asphalt verschoben.

 

Ich finde Offroad fahren auch extrem spannend aber ich finde da wäre ( für mich) bei Subaru der Forester eher das Fahrzeug. Man bekommt auch einen Turbo gute Fahrleistungen und grade bei allem abseits der Schotter Piste das erwachsenere Auto.

 

Aber wenn es dir mit dem STI Spass macht warum nicht lass es fliegen. Jeder hat ein anderes Kind im Manne und jedes Kind spilet anders und der STI ist ein gutes Spielzeug.

@Black Biturbo

Zitat:

und der STI ist ein gutes Spielzeug.

So ist es!

Heute kam ich mit dem WRX hinter einen Golf 7 GTD in Position.

Ausfahrt aus einem Kreisverkehr, langezogene Rechtskurve bergan, Straße feucht.

Noch im Kreisverkehr habe ich auf Sport# und C Diff. auf Auto + gestellt, dann im dritten Gang angesetzt und links am G7 GTD, leicht driftend vorbeigezogen bevor dessen DSG überhaupt auf den evtl. eingeleiteten Gasbefehl reagiern konnte. :p

Ich habe dabei nicht die geltenden Verkehrsregeln mißachtet, bzw. die erlaubte Höchstgeschwindigkleit von 100 km/h überschritten!

Als der Verkehrsteilnehmer mit seinem G7 dann endlich so weit war, blieb ihm nichts anders mehr übrig als mich gegen die Verkehrsregeln über eine Linksabbiegerspur incl. durchgezogener Mittellinie zu überholen um dann hinter einem LKW zu gelangen, den er dann in den Gegenverkehr hinein überholt hat. :rolleyes:

Diese arme Wurst!

Und im VW Forum schreib er wahrscheinlich, dass er nen STI abgezogen hat. :D

im Strasseverkehr gegen Wahnsinn und Lebensverachtung hilft auch auch kein Allrad und 300 PS

Jap. Besser einmal zurückziehen als sich und andere gefährden.

 

Die Tage passiert. 29 Jahre und GT3 RS. Ohne Wertung meinerseits.

http://www.die-glocke.de/.../...edc3f88-3778-4d93-8499-430ef9de467e-ds

http://www.die-glocke.de/.../...18cccd6-b98c-48c8-80bc-bd6b4a0660fc-mg

 

Ist aber gewaltig off topic. ;)

Zitat:

Jap. Besser einmal zurückziehen als sich und andere gefährden.

Richtig!

Daher bin ich, nachdem mich der G7 Fahrer überholt hat, auch nicht an dem dran geblieben! ;)

Ein GTD ist auch keine Herausforderung

Zitat:

@Panzerwerk schrieb am 20. Oktober 2018 um 18:56:25 Uhr:

Bis Tacho 260 km/h bin ich bisher gekommen

Aktuell 265 km/h Tacho auf Winterreifen ohne erhöhten Luftdruck.

regelt der STI irgendwann ab wenn man Punkt xy mit Rückenwind ect erreicht hat?

Bei meinem alten WRX soll das bei ca. ~265 laut Tacho sein (Fuelcut). Zwischen Hildsheim und Hamburg war ich mal außerhalb der Tachoskala und eig kurz davor.

Also meiner scheinbar nicht. laut GPS hatte ich jetzt 265 oder so drauf - regelt gar nichts.

Dito. Laut GPS bereits deutlich über 255 km/h gefahren, an denen er eigentlich abregeln sollte.

Zitat:

- nicht vollgasfest - vom aktuellen Modell liest man sehr wenig und immerhin gibt es 5 jahre garantie

Bei fast genau 10000 km Laufleistung hat sich meiner ( Ez. 6/18 ) jetzt 1 Liter 5W30 gefragt, ich bin mal gespannt.

 

 

 

1
2
3
+1

zwar kein Boxer aber unser kleiner hat direkt nach dem Kauf immer wieder mal ein bisschen Öl gewollt.

5w30 natürlich. Habe dann ohne Herstellerfreigabe nur nach Datenblättern Liquimoly 5w40 gekauft. Schwubs seit 6 Monaten konstant auf Full.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. WRX STI 2018 - lohnt es sich?