ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. WRX STI 2018 - lohnt es sich?

WRX STI 2018 - lohnt es sich?

Subaru
Themenstarteram 1. September 2018 um 21:57

Moin moin an alle STI Fahrer!

Ich bin jetzt seit einiger Zeit am überlegen ob ich mir einen WRX Sti zulegen soll. Allerdings habe ich mit der Marke Subaru quasi null Erfahrung. Momentan fahre ich eine A45 AMG und bin somit natürlich einiges an Leistung und ziemlich hochwertige Qualität im Innenraum gewohnt. Allerdings finde ich die Karre auch auf Dauer etwas "langweilig".

Ich mein klar das Ding geht brutal nach vorne und das flasht einen auch die ersten Monate aber irgendwann ist es eben nurnoch rechter Fuß runter - du bist schnell und das wars.

Zum STI hab ich irgendwie ein emotionales Verhältniss. Hunderte Stunden habe ich den Wagen damals auf der Ps1 in Colin McRae Rally über den Schotter geprügelt. Im allgemeinem habe ich eine Vorliebe für vom Rally Sport inspirierte Fahrzeuge.

Alternativen wären sicher der EVO X - den es aber ja schon seit einigen Jahren nicht mehr gibt und es ja auch nur mit 5 Gang getriebe gab.

Dann ist da noch der Focus RS den ich optisch sehr gelungen - gerade in Blau - finde. Allerdings finde ich die Sitzposition (getestet mit den Schalen Recaros) einfach nicht akzeptabel.

Den Civic Type R finde ich leider extrem hässlich.

Den WRX STI in der Final Edition bekommt man momentan für knapp über 50.000€. Meint ihr der Preis ist gerechtfertigt?

Wie sieht es mit dem Wertverfall aus? Könnte die Final Edition irgendwann im Wert steigen?

Und wie sieht es mit Inspektionskosten und Zuverlässigkeit aus? Manche reden ja ziemlich schlecht über den 2.5l Boxer.

Letzte Woche hatte ich eine zugegebenermaßen extrem kurze Probefahrt im STI. Mir ist sofort aufgefallen das das Fahrgefühl sich viel roher und intensiver anfühlt. Obwohl er auf dem Papier ja wesentlich schwächer als mein AMG ist kam mir alles mindestens genau so schnell wenn nicht sogar schneller vor.

Denn innenraum finde ich akzeptabel - besser als beim Focus RS allerdings hatte ich auch nicht das Gefühl in einen 50.000€ Wagen zu sitzen.

Richtig eklig fand ich die Schaltung. Zugegebenermaßen bin ich durch das DSG nicht mehr ganz so routiniert, allerding empfand ich das Schalten als extrem steif und hakelig. Könnte das damit zusammenhängen das der Wagen keine 100km gelaufen hatte und die Schaltung vielleicht noch etwas lockerer wird?

Ich zebreche mir jetzt den Kopf ob ich meinen AMG dafür hergeben sollte. Für 50.000€ bekommt man natürlich auch andere ziemlich geile Fahrzeuge. Den M2 als Jahreswagen z. B. finde ich sehr interessant.

Vielleicht kann mir hier ja der ein oder andere mit seinen Erfahrungswerten zu einer Entscheidung verhelfen. ;)

Beste Antwort im Thema

ich bin ganz froh das mein NON STI Isofix hat... die Rückank ist auch sehr bequem :D

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Hi mach eine Probefahrt bei einem Subihändler oder bei einem ausm Forum . Es sind zwar Quantensprünge vom Benz zum Subi aber bei mir hat es auch vor langer Zeit klick gemacht.

Hatte auch Einiges aus Wolfsburg und Ingoldstadt . Dass fahren im WRX ist pures fahren kein Elektronikmüll der dich auf der Straße hält , Allrad permanent Power ohne Ende , Drifts all dass geht nur mit nem Subi.. Und wen du willst helfen dir gerne gute Tuner zu noch mehr Spass.

Für 50t€ bekommst mehr Spass als du je mit deinem schikymicky Benz je Erfahren kannst.

Gruss

Helferlein sind ja da wenn es kein alter 2.0 sein soll.

2005 war es auch schon fast die Ausnahme ohne ESP :p

Ob es sich lohnt musst du selber wissen und auf werterhalt oder gar gewinn bei nem Fahrzeug zu gehen ist mutig - würde ich nie als Kaufgrund nehmen ( bei einem Neu/Jungwagen).

Zur Schaltung: Wenn das Kurzschaltgestänge verbaut ist, braucht das genze recht viel Karft, der Motor ansich hat eine Anfahrschwäche und die Kupplung ist Stramm - aber nach 1000km mekrt man das nicht mehr und genießt eher die schnellen und sicheren gangwechsel. Lockerer wurde sie bei mir nicht (jetzt 9Tkm).

Und ob er dir passt musst du selber wissen. Der STI geht anders auch als ein RS3 und co. eher Richtung echtes Sportfahrzeug. Das merkt man am etwas ungeschliffenen Charakter, aber eben auch daran, dass jeder Meter wirklich fahrspass ist.

 

Ich stelle fest ( komme auch von was deutlich stärkerem), das s ich nie so ein langsames Auto hatte - ich komme einfach mit dem nicht an. Da gibt es ne kleine Landstraße neben der Autobahn, da ist kein einfahrt verboten schild in den Wald also rein da.

 

Überlege es dir, ob du mit dem Auto glücklich wirst ( hab im Blog einiges geschrieben). Der STI ist sehr speziell und für mich gerade deswegen so reizvoll.

Vlcsnap-error030
Themenstarteram 3. September 2018 um 13:29

Zitat:

@Black Biturbo schrieb am 2. September 2018 um 14:14:58 Uhr:

...

Kannst du mir was zu Inspektionskosten sagen? Hab jetzt schon ein paar Mal gelesen das die recht human sein sollen. Bei MB hab ich das letzte mal mit DSG Ölwechseln knapp über 1000€ bezahlt.

er hat die 12 Monats Inspektion bekommen waren glaube um die 350 euro

Ich stimme Black zu. Gekommen bin ich von BMW, die durch ihre Synthetik den Markenkern Freude am Fahren längst verloren haben. Der STI ist wunderbar direkt, analog, anachronistisch und ehrlich. Im übrigen absolut neidfrei, im Gegenteil ernet er nur Anerkkenung und hochgereckte Daumen. Ich nutze meinen 16er als Daily und feiere meine Entscheidung ansich jeden Tag.

Lies mal

https://autohub.de/fahrbericht/subaru-wrx-sti-abschied

https://autohub.de/.../...tzte-echte-allradtier-subaru-wrx-sti-im-test

Hi Captain muss ihnen allen Recht geben fahr zum nächsten Subihändler der hat meistens einen aufm Hof .

Sag dein Anliegen Teste ihn übers Wochenende ; gehe tief in dich , und entscheide.

Eines sollte es ein Thema sein: Der Wagen ist schon ein Schluckspecht, aber im Vergleich zu den Verdächtigen (Golf R, Focus RS, S3) liegt er trotz der deutlich höheren angabe im Werksverbrauch nicht so weit drüber ( ich denke im schnitt 1-2l). Trotzdem ist die Reichweite unterirdisch und zwischen 10-17l Super 98 auch recht teuer.

Themenstarteram 4. September 2018 um 0:18

Die Autohub Berichte sind wirklich gut. Hatte auch schon das Video von ihm gesehen. ;)

Benzinkosten sind gar nicht mal so das Ding bei mir. Ich habe einen super kurzen Arbeitsweg und alles was darüber hinweg geht ist halt Fahrspaß und mir das Geld wert. Der AMG gönnt sich je nach Fahrweise übrigens auch zwischen 12l - 17l SuperPlus.

Interessanter sind eben die Wartungskosten wie Inspektion...wenn ich da gegenüber MB sparen kann wäre das schonmal ein ein fetter Pluspunkt.

Morgen bin ich nochmal beim Händler und guck mir einen 2018 Sport sowie einen 2018 Final Edition an. Mal sehen was sich ergibt. ;)

Bitte vorsichtig mit einem neuen Motor fahren, ein zukünftiger Käufer wirds Dir danken. :)

Vorher rede bitte mit deiner Versicherung - nicht alle Verrsichern den wagen. Und mich wundert es etwas, dass der Händler dir das Fahrzeug überlässt ( wäre fast interessant zu wissen wer es ist, da ich da nie etwas kaufen würde). Ich war doch ganz froh zu sehen, dass man jetzt meinen wagen eben nicht so Probefahren konnte ( war auch bei mir nur in Begleitung ( und ich bin nicht sehr jung, bin normal aufgetreten und mit einem gewissen Interesse am Fahrzeug)). Die 490km drauf konnte der Verkäufer zweifelsfrei belegen ( und da ich die strecke gut kenne stimmen die km bis auf etwa 20).

Aber fahre ihn nochmal probe versuche nicht auf die Autobahn zu gehen ( wenn du von einem amg kommst ist der Motor ok aber mehr nicht) fahre kleine am besten dir sehr bekannte strecken ( wenn dir das eh keinen spass macht - falsches Auto). Nach etwa 30minuten wird nicht alles so laufen wie du es gerne hättest aber du kannst sagen ob ihr zwei freunde werdet. Und der wagen ist zu speziell - wenn du nicht das gefühl hast nie mehr aussteigen zu wollen lass es - denke dann nervt er dich nach 3 Monaten.

Ich versuche mal ganz kurz zu sagen wo der unterschied zu den Audi S3, BMW 2M, MB A 45AMG, Golf R ( und Cupra) liegt. Der Subaru ist in seinem Herz ein rennfahrzeug, was auch recht gut im Alltag fährt. Die anderen sind alltagswagen, die aber genauso verdammt schnell sind ( oder schneller), aber halt nicht das Feeling bieten, dass das Overengineering des Subra einem bietet ( und in der Regel nichts Messbares für den Otto normal Fahrer bringt)

Zitat:

@Captain.T [url=https://www.motor-talk.de/.../...-2018-lohnt-es-sich-t6432457.html?...]

Morgen bin ich nochmal beim Händler und guck mir einen 2018 Sport sowie einen 2018 Final Edition an. Mal sehen was sich ergibt. ;)

Und? Schreib mal mehr als sieben Beiträge in drei Jahren.

Zitat:

@Captain.T schrieb am 4. September 2018 um 00:18:38 Uhr:

Morgen bin ich nochmal beim Händler und guck mir einen 2018 Sport sowie einen 2018 Final Edition an. Mal sehen was sich ergibt. ;)

Und, wie ist es gelaufen?

Netzzitat des Tages von jemanden dessen Worte nicht wahrer sein könnten.

 

"Wenn Du Bock hast auf einen STi und das Geld dazu auch, dann fackel nicht lange. Hol Dir einen. Die STi's sind die letzten ihrer Art. Nicht synthetisch im Labor entstanden, keine Crackle-Map, unperfekt, abseits der Masse, politisch unkorrekt, technisch teilweise veraltet aber grundehrlich, kein Sonderangebot, nicht die schnellsten, nicht vollgasfest, nicht sparsam..... aber einzigartig"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. WRX STI 2018 - lohnt es sich?