ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. (Impreza) WRX STi

(Impreza) WRX STi

Subaru Impreza
Themenstarteram 6. Februar 2011 um 9:32

Hi @ all!

Ich spiele mit der Überlegung, meinen Alpina gegen den aktuellen WRX STi einzutauschen. Was habt Ihr für Erfahrungen mit diesem Auto und seinem Vorgänger gemacht? Welches sind die Schwachstellen, ggf. die "Kinderkrankheiten"? Wieviel Sprit braucht das Wägelchen tatsächlich (Subaru gibt ihn mit 10,5l SP an....)? Wie teuer sind die Inspektionen bzw. Erstzteile? Gibt es irgendwelche Bauteile, die nach einer bestimmten Laufzeit getauscht werden und dann richtig teuer werden?

(Ihr seht, ich frage gezielt nach Negativem - bisher bin ich auch nur positiv gestimmt....)

Auf Eure Antworten freut sich

Cosmico

Beste Antwort im Thema

Ich bin eingetragen als Mod für Honda, Hyundai, Kia, Lexus, Mazda, Mitsubishi, Nissan, SsangYong, und Toyota - leider habe ich - als freiwilliger Moderator - nicht immer die Zeit, mir jeden einzelnen Thread in allen diesen Foren anzuschauen. Das gefällt mir auch nicht, aber es ist leider so.

 

 

Deshalb sind wir Moderatoren auf Mithilfe der Community angewiesen - an jedem Beitrag gibt's unten einen Button mit ner Glocke drauf. Drückt den, wenn jemand euch zu viel provoziert, und ihr damit nicht gescheit umgehen könnt (jemanden als Spast zu titulieren gehört für mich zu "nicht gescheit mit was umgehen können"). Oder schickt einem Moderator eurer Wahl eine PN.

Ganz falsch ist es jedenfalls immer, auch noch kräftig mitzumischen und dabei unter die Gürtellinie zu gehen.

 

Gruß

Ralle

 

PS: Deine Anfrage kannst du übrigens gerne per PN an den User Motor-Talk richten. Oder das Kontaktformular nutzen.

169 weitere Antworten
Ähnliche Themen
169 Antworten
am 6. Februar 2011 um 10:30

Der Spritverbrauch des STI hängt viel von der Art und Weise ab wie der Fahrer mit dem Fahrzeug umgeht.

In Spritmonitor.de kann man Verbräuche von 9,33 bis 18,33 Liter finden.

Ersatzteile wird man kaum brauchen (gute Zuverlässigkeit) und Verschleißteile sind preislich im normalen Rahmen wie bei anderen Fahrzeugen auch.

Ein STI ist keine Sparbüchse. Der braucht seinen Obulus an Sprit (rechne mit 12 Liter im Schnitt), Reifenverschleiß (1 Satz pro Jahr). Dazu kommen dann leider sehr hohe Versicherungskosten (besonders bei Vollkasko).

Dieser Beitrag ist ein gefundenes Fressen für zwei/drei Personen die dich über die angebliche Mistbremse aufklären wollen.

Paß auf, gleich passierts: Achtung, fertig, los.

Hatte meinen STi ca. 3 Jahre lang und bin in etwa 60.000km damit gefahren - auch gerne mal Rennstrecke ... :D

Probleme, insbesondere mit Bremsen - Null - auch nach 3-4 Runden NS am Stück ...

Erste Inspektion bei Subaru in Friedberg - 98,00 EUR :eek:

Spritverbrauch - "normal" fahren zwischen 9,5 und 12,5 ltr. - "flotter" fahren 13-14 und Rennstrecke bis zu 30 ltr.

Das Fazit nach der Zeit - gerne wieder aber der Neue hat mir zu wenig Leistung - ansonsten top ...

LG, harald-hans

 

Hi

Hattest Du schon Gelegenheit, den STI probezufahren? Im Vergleich zu nem BMW oder Audi ist es ein Go-Kart. Innen eher schlicht, aber sehr sehr agil zum fahren. Mein Subi-Händler sagte, dass ich alles in allem mit etwa 1/3 mehr Unterhaltskosten rechnen muss, als mit meinem Audi (siehe Signatur). Das betrifft Wartungskosten und Verschleissteile. Da ich aber hoffe, sehr viel weniger ausserplanmässige Defekte zu haben, denke ich, dass man unterm Strich doch günstiger wegkommt. Subaru gelten seit Jahren als die zuverlässigsten Autos und führen regelmässig entsprechende Statistiken an. Ich weiss, muss man mit Vorsicht geniessen, aber ist schon ein Indikator.

Teuer ist ein Wechsel der Bremse, aber das ist bei Audi/BMW auch so (S/M-Modelle). Die Frage ist, wie Du ihn bewegen willst? Zügig im Alltag oder ordentlich quälen auf dem Track. Die Subie STI-Crowd sind zum grossen Teil Heizer und Rennstreckenfahrer. Würde also bei reiner Alltagsnutzung nicht zuviel auf das Gejammer über Bremsen usw. geben. Ist Jammern auf hohem Niveau, denke ich.

Versicherung ist aus den genannten Gründen sicher nicht ganz billig. In CH sinds 300 CHF mehr im Jahr im Vergleich zum Audi bei Vollkasko. Am Ende hast Du aber ein Auto, was man sehr sellten sieht, was einen einzigartigen Motorensound hat und mit dem man überraschte Audi- und BMW-Fahrer schonmal in Verlegenheit bringen kann. Ist (besonders in D) ein Nischenfahrzeug.

Der Verbrauch wird ja vom Gasfuss bestimmt - ich rechne mit 11 Liter+. Das Auto ist sicher kein Autobahn-Kilometerfresser. Der Reifenverschleiss hängt ebenfalls sehr von der Fahrweise ab, dass würde ich nicht pauschalisieren, von der Alb.

Themenstarteram 6. Februar 2011 um 19:33

Hi Jungs,

super, vielen Dank für das prompte Feedback. Habe bereits über Subaru.de eine Probefahrt angefragt (habe nur einen kleinen Händler hier) und freu mich schon drauf. Überlege außerdem, den eintägigen ADAC-Kurs mit dem WRX zu machen. Ich werde "mein" Auto größtenteils "normal", d.h. außerhalb der Rennstrecke bewegen. Also sollte das Problem mit den Bremsen kein Problem sein... :-)

Aktuell zahle ich für meinen ALPINA ca. 600 EUR Versicherung p.a. (Vollkasko mit 500 SB), ein Werkstattbesuch liegt i.d.R. zwischen 400 und 900 EUR. Dank des hohen Drehmoments (450NM) brauche ich pro Jahr einen Satz 265/18er-Hinterreifen und aller 1,5 Jahre die 225er Vorderreifen. Insofern schockieren mich die von Euch genannten Kosten gar nicht :-))

Gut, beim Sprit wird's teurer - aktuell liege ich bei ca. 7,0l .... Diesel. Doch die Mehrkosten beim Sprit hole ich a) über den geringen Fahrzeugneupreis und b) die geringeren Werkstattkosten wieder rein.

Herzliche Grüße aus dem Schwabenländle

 

Cosmico

Reifen hat der STI ringsum 245/18, Service sollte dann deutlich billiger sein, als mit deinem Alpina. Freu dich auf die Proberfahrt! Ich bin als Alternativen nen Focus ST/RS und nen Audi S3 gefahren. Nach der STI-Probefahrt waren die vergessen. ;)

Ich hab nen Fahrbericht geschrieben. Findest Du u.a. hier:

http://www.motor-talk.de/fahrzeuge/185724/subaru-impreza-gr

Eine Auspuffanlage ist pflicht beim STI.

Später eventuell noch eine Ecutek optimierung die den Motor auf 340 PS< bringt.

Themenstarteram 7. Februar 2011 um 9:29

Nochmals besten Dank für die zahlreichen Antworten .... alles insgesamt sehr hilfreich und WIRKLICH motivierend!

@ Bluesilentpro: guter Fahrbericht, ich bin gespannt auf meine erste Probefahrt - entscheide mich wegen des Nutzwertes ebenso für den 5-Türer :-)

@ Roytoy: Du meinst vermutlich eine Nachrüstanlage. Hmmm. Grundsätzlich bin ich ein Freund der Akustik (mein aktueller Diesel hat sowas natürlich nicht....), doch da ich mit dem Auto auch zum Kunden fahren will/muß/darf, kommen "Krawalltüten" gar nicht in Frage. Understatement ist angesagt, was bei einem STi wegen der dicken Backen ohnehin schon etwas schwierig ist. Der "Entfall der Tyenbezeichnung" ist bei mir in jedem Fall Pflicht.

am 8. Februar 2011 um 3:52

Der einzig vernünftige Beitrag stammt bisher von Bluesilentpro und ausnahmsweise stimme ich ihm sogar zu. STI Fahren macht richtig Spaß, kostet aber auch. Was die außerplanmäßigen Werkstattaufenthalte anbelangt, so steht der STI wirklich sehr gut da. Habe gute 90.000 km runter, abgesehen von der sehr schlechten Bremse – dazu gibt es mehr als genug Diskussionen – keine nennenswerten Probleme.

Das Navigationssystem ist ein brandneues Museumsstück, TMC (TMC, nicht TMCpro) nur gegen Aufpreis – nutzlos. Das Navi ist insgesamt lieblos gemacht, die Software leider noch immer fehlerhaft (Zufallsfunktion spielt immer die gleiche Reihenfolge …), Deutsch-Englisch-Sprach-Kaudawelsch, Bluetooth Integration teilweise lausig, auch andere Funktionen wie Komfortblinker oder Regensensor sind nur via Aufpreis erhältlich …

… beim Tuning. Oh weia, da wird mal wieder richtiger Blödsinn erzählt. Bei den 2,5 l STI’s gibt es kein billiges Tuning via EcuTek und Auspuffanlage – es hält einfach nicht. Entweder richtig oder gar nicht – für 30-40 PS mehr die Garantie zu opfern ist wenig sinnvoll.

Die Stärke des STI ist ganz klar sein Handling und Fahrspaß. Trotz allem was einem im Laufe der Zeit auffällt und ärgert wie z. B. die fehlende Öltemperaturanzeige fährt man den STI sehr gerne und flott. Der STI will und kann Kurven, da gehört er hin und dort macht der Turbo richtig Spaß. Bei Verbrauch würde ich eher mit 14 Litern Rechnen. Der STI ist ein Exot – für ganz bestimmte Individualisten, die primär auf Fahrspaß und Dynamik aus sind – und das nötige Kleingeld haben, der Unterhalt hat es in sich.

Hier ( http://www.youtube.com/watch?v=sowNOfZcKTQ ) der Standardvergleich zwischen "Schöner Wohnen" und Impreza. Der Vergleich ist deswegen so interessant, weil er die unterschiede beim Handling erklärt. Vielleicht schauste mal rein.

Wer solche Ansprüche an Individualität nicht hat, wird mit einem anderen Auto sicher besser fahren. Was bei Subaru prinzipbedingt im Motor, Antriebsstrang und Allradantrieb steckt, ist bei anderen Autos das "Schöner Wohnen" und der Komfort. Hier musst du klar wählen – beides gibt es (noch) nicht.

am 8. Februar 2011 um 3:55

Zitat:

Original geschrieben von vonderAlb

 

Dieser Beitrag ist ein gefundenes Fressen für zwei/drei Personen die dich über die angebliche Mistbremse aufklären wollen.

Nun, die nicht STI-Besitzer und Subaru-Lobbyisten sind ja auch schon da. Basierend auf welchen Erfahrungen schreibst du noch mal? ;)

Zitat:

Original geschrieben von vonderAlb

....Dieser Beitrag ist ein gefundenes Fressen für zwei/drei Personen die dich über die angebliche Mistbremse aufklären wollen.

Paß auf, gleich passierts: Achtung, fertig, los.

Hi vonderAlb

Völlig unnötig, diese Randbemerkung.

Wir mögen alle unsere Sicht der Dinge zur Bremsenthematik haben, und ja, wir haben sie zur Genüge (manche würden wohl mit Recht sagen, über alle Massen) dargelegt. In entsprechenden Threads. Was soll also dieses Öl ins Feuer giessen?

Ich glaube, keiner kommt drum herum, sich mit dem Thema Bremsen beim STI zu beschäftigen. Jeder kann und wird sich (vermutlich) in diesem Unterforum einen Überblick über die verschiedenen Meinungen verschaffen und, falls er Lust hat, dazu auch Stellung beziehen.

Aber wir sollten der Versuchung widerstehen, in jedem beliebigen Thread diesbezügliche Spitzen abzufeuern.

BTT: Betr. den "Tuningmassnahmen" würde ich eine Ecutek-Optimierung o.ä. erst dann empfehlen, wenn jegliche Garantie- und Gewährleistungsfristen eh schon abgelaufen sind. Wenn's dann knallt, braucht man sich wenigstens nicht über den vorzeitigen Garantieverfall ärgern ;).

Und ja ... der Subi ist ein technischer Leckerbissen. Dass man dafür auf anspruchsvolle Haptik, gediegene Materialien und einen liebevoll gestalteten Innenraum verzichten muss ist zwar schade, aber Programm. Ich habe das grosse Glück, dass ich weder ein anspruchsvoller Musikliebhaber noch sonstiger Enter- und/oder Infotainmentgadgets-Fan bin, deswegen fallen die von Vasquez diesbezüglich angesprochenen Punkte für mich persönlich weniger ins Gewicht. Und was mir für die Wohnung wichtig ist, ist mir im Auto völlig egal. Gemütlichkeit, Stilsicherheit, Wohnlichkeit. Im Auto müssen bei mir andere Sinne angeregt werden. Aber da ist jeder anders.

Man muss diese Punkte aber auf jeden Fall ansprechen, nicht dass man sich NACH dem Erwerb des STI über genau diese Dinge dann über Gebühr aufregt. ;)

Salut

Alfan

Themenstarteram 8. Februar 2011 um 9:14

Hi @ all,

ich danke Euch allen für Eure Meinungen & Kommentare. Grundsätzlich habe ich den Eindruck gewonnen, daß der WRX STi ein zuverlässiges, Fahrfreude versprechendes Auto mit "Ecken & Kanten" ist, die man akzeptiert ... oder aber auch nicht. Andere nennen Ecken & Kanten schlichtweg Charakter.

Ob mir die Materialanmutung gefällt oder nicht, werde ich Euch nach einer Probefahrt sagen können. Und ich hoffe, daß ich mit der Bremse keine Probleme bekomme - wie bereits angekündigt werde ich mit dem Wägelchen ohnehin nur in den seltensten (!) Fällen auf die Rennstrecke gehen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie's weitergeht. Euch einstweilen gute Fahrt!

Greez

Cosmico

am 8. Februar 2011 um 12:03

Zitat:

Original geschrieben von vasquez

Zitat:

Original geschrieben von vonderAlb

 

Dieser Beitrag ist ein gefundenes Fressen für zwei/drei Personen die dich über die angebliche Mistbremse aufklären wollen.

Nun, die nicht STI-Besitzer und Subaru-Lobbyisten sind ja auch schon da. Basierend auf welchen Erfahrungen schreibst du noch mal? ;)

Langjährige Slalomerfahrung, davon einige mit einem 08er STI (360 PS; EcuTek-Tuning mit Auspuffanlage (hält übrigens)) mit Serienbremse, sagt dir nichts? Schlechtes Gedächtnis?

Zitat:

Original geschrieben von vasquez

Völlig unnötig, diese Randbemerkung.

Wir mögen alle unsere Sicht der Dinge zur Bremsenthematik haben, und ja, wir haben sie zur Genüge (manche würden wohl mit Recht sagen, über alle Massen) dargelegt. In entsprechenden Threads. Was soll also dieses Öl ins Feuer giessen?

Volle Absicht. Pure Absicht.

Da bisher jedesmal bei solchen Beiträgen sich immer einer fand der die Gelegenheit nutzt und über die Bremse jammert und weiter "feuert" war es mein Bestreben gleich von vorneherein das "Feuer" im Keim zu ersticken. Es scheint gewirkt zu haben dann bislang waren alle Beiträge, auch der von Vasquez (bis auf eine klitzekleine Gedächtnisstütze meinerseits) absolut sachlich.

Es wird zwar immer in dem einen oder anderen Punkt Meinungsverschiedenheiten (Stichwort Reifenverschleiß) geben aber die lassen sich mit sachlichen Argumenten ausdiskutieren.

Zitat:

Original geschrieben von vonderAlb

.....360 PS; EcuTek-Tuning mit Auspuffanlage (hält übrigens)) ....

....

Hi vonderAlb

Natürlich hält's. Die Frisur ja auch. Die Frage ist bloss, wie lange? Oder anders formuliert, sind 250'000km mit EcuTek-Tuning realistisch, beispielsweise? Oder dann doch eher 25'000km?

Zum Rest: Logisch war's Absicht, ich geh' nicht davon aus, dass Du hier etwas unabsichtlich reinschreibst, denn sonst wären noch ganz andere Dinge zu klären ;).

Ich bleibe dabei: Die Spitzen sind völlig unnötig. Und der Beweis, dass sowas was "nützt", kann nie angetreten werden, weil im Nachhinein keiner wissen kann, was passiert wäre, wenn man's von vorneherein sein gelassen hätte. Eigentlich logisch, nicht?

Ich unterstütze natürlich jegliche Deiner Bemühungen, mittels sachlicher Argumente Meinungen auszutauschen. Dazu gehört aber eben auch, auf Spitzen zu verzichten, solange alles in geordneten Bahnen verläuft.

Salut

Alfan

Noch zum Navi:

Ich gebe Vasquez recht. Das kann man sich sparen. In CH kostet die preiswerte Version des STI CHF 43'800.-. Da ist dann kein Navi drin und das ist auch gut so. Für 2000.- hat man das aktuell beste Navi von Pioneer drin und ist rundum glücklich. Das ist jedenfalls mein Plan.

Sonst ist der STI innen auf das Wesentliche reduziert. Sitzheizung gibts nur in den teuren Versionen und dann nur ohne Recaros. Wobei ich die Recaros weniger mag, als die Standard-STI-Sitze. Statt einer Sitzheizung empfehle ich eher eine TermoTop-C Standheizung.

Der STI ist ein Auto, dass man noch selber fahren darf - keine Elektronikbombe, die einen bei allem bevormundet und alles abnimmt, wie ne S-Klasse z.B. Aber wenn man sowas mag, sollte man konsequent sein und Bus, Bahn oder mit Chauffeur fahren.

Noch etwas: Der STI ist nach Langem wieder ein Auto, mit dem meine Frau gern fährt! Die freut sich glaubs mehr als ich auf das Auto. OK, ich hab sie mit nem MX-5 verwöhnt - dagegen sind 90% der normalen Autos einfach ungelenkige Schaukeln.^^

In DE finde ich den Preis zu deftig. Er ist zu nah an 130er/135er BMW und Audi S/RS3. Da muss eine Probefahrt entscheiden. in CH kostet der STI 43'800.-, der RS3 beginnt nackt bei 79'900.- Wer für das Geld nen Auslaufmodell A3 kauft ist einfach nur noch beknackt.:confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. (Impreza) WRX STi