Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Wonach sucht man neue Felgen (YS3D) Cabrio 2000 (schwarz) ??

Wonach sucht man neue Felgen (YS3D) Cabrio 2000 (schwarz) ??

Saab

Bin mit beiden linken Rädern über ein Holzkant gefahren und die beiden Felgen haben eine Delle abbekommen, die Reifen wiederum haben scheinbar nichts abbekommen. Beim Fahren macht sich das mit deutlichem Lenkradwackeln bemerkbar.

Die Begradigung der zwei Felgen soll ca. 360€ kosten, Gummis sind also Gott sei Dank nicht auch noch auszutauschen.

Die Frage stellt sich, ob ich für etwas mehr nicht gleich 4 neue Felgen bekommen soll. Die jetzigen sind diese Helix-geformten 5 Wings, siehe Bild:

 

Frage: Welche anderen Felgen könnte ich sonst noch fahren? Wonach suche ich sie, welche Referenzen, welche Masse müssen übereinstimmen?

Die Reifengrösse ist: 215/45/17, falls ich danach gehen kann.

Danke!!!

Rad
Ähnliche Themen
11 Antworten

Aus dem KFZ-Schein entnehme ich diese beiden Infos:

Ich brauche also nur nach 7JX17 ET49 schauen, wenn ich weiterhin wie bisher die Reifengrösse 215/45/17 fahren will, die Automarke ist letztlich uninteressant .... oder?

Weiter brauche ich die Schraubenmaße, wie kriege ich raus???

 

P.S. Wie schauen eigentlich schwarze Felgen aus am schwarzen Cabrio, hat jemand mal welche gesehen?

Rad1
Rad2

Nun habe ich in den ebay-kleinanzeigen dies hier gefunden, darin passt alles bis auf die ET49 auf meinem KfZ-Schein und dort ist auf dem Beleg von Saab ET42 angegeben, allerdings heisst es auf dem Schrieb von Saab (letztes Foto), dass die Reifen für alle 9-3 inkl. Cabrio con 1998 - 2003 gilt ...... Könnte ich diesen Felgensatz verwenden in meinem ET49 Cabrio oder doch nicht?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1247780090-223-5242

Will dazu sagen, dass ich in Spanien lebe und dass auf dem spanischen KfZ-Schein lediglich die zugelassenen Reifendimensionen angegeben sind (übernommen aus dem deutschen Schein) aber dort nichts von ETxx angegeben ist.

Danke für Hinweise!!!

So, Thema erledigt, für €40,-- je Felge habe ich eine Werkstatt gefunden, die den Höhenschlag wieder begradigt hat, kein Zittern mehr in der Lenkung, alles super!!!!!

Höhenschlag in der Alu-Felge beheben? Wenn überhaupt zulässig, aber nicht fachgerecht für 40 €!

Und: du glaubst doch aber nicht ehrlich, dass die Reifen so ein Kantholz, das eine Delle in der Felge hinterlassen hat, wirklich schadlos überstanden haben!? Selbst wenn äußerlich nichts erkennbar: runter mit den Reifen und neu - egal wer dir was anderes sagt!

...Dir steht ein sicherer Reifenplatzer bevor und du weißt weder den Tag noch die Stunde wann er geschieht. Also, denk an die spielenden Kinder die Du so gefährdest...

Also, das Gutachten stammt offensichtlich von mir.

Die Eintragung "ET 49" in Deinem Brief war ein Fehler seitens Saab, ET 49 ist beim 9-5 richtig, beim 9-3 nur bei den Stahlfelgen und den 16" Alu.

Richtig ist ET45, auch die Alu40 auf dem Bild bei Ebay Kleinanzeigen sollten ET45 haben.

Themenstarteram 5. Dezember 2019 um 22:55

Also wir haben Tempolimit hier in ESP mit 120km/h auf AB da relativiert sich das mit dem Reifenplatzer, oder? Und meistens fahre ich eh' nur Stadt/Land also 90 km/h. Aber dennoch mal zurückgefragt: Die haben sich natürlich die beiden Reifen genau angeschaut, ich habe selber gefragt, sie hätten mir leicht 2 neue Reifen mit verhökern können und die Unwucht ist ganz raus, überhaupt kein Lenkradzittern mehr ...... was nun?

Themenstarteram 5. Dezember 2019 um 22:57

Zitat:

@patapaya schrieb am 29. November 2019 um 23:40:06 Uhr:

Höhenschlag in der Alu-Felge beheben? Wenn überhaupt zulässig, aber nicht fachgerecht für 40 €!

Also ich war dabei, die Felge sieht fast wie neu aus, überhaupt keine Macke, nichts!!

Um eine sichtbare Macke geht es nicht, und dass man den Schlag aus der Felge wieder rauskriegt bezweifelt keiner - es geht um unsichtbare Gefügeänderungen im Material gerade in Aluminium, die sowohl durch den Schaden selbst als auch durch unsachgemäßes Richten entstehen, und nicht umsonst sind Richtarbeiten an Alufelgen nicht oder nur unter strengen Auflagen erlaubt. Siehe dazu z.B. https://www.autozeitung.de/felgenreperatur-181867.html

Zudem bezweifele ich einfach, dass eine Firma, die das für 40 € macht, dafür ausreichend qualifiziert ist (sofern überhaupt statthaft). Mir bekannte Preise von Spezialfirmen bewegen sich dann immer im dreistelligen Bereich - wahlloses Beispiel: https://www.aluklinik.de/faq.html Dafür kann man meist auch schon eine neue Ersatzfelge kaufen.

Das gleiche gilt für den Reifen. Wenn das Hindernis schon zu einer Verformung der Felge geführt hat, wurde auch der Reifen entsprechend malträtiert, also massiv zwischen Hindernis und Felgenrand gequetscht - und auch hier sind Schäden an der Karkasse zunächst äußerlich nicht sichtbar - wenn sie sichtbar werden, dann kann es schon zu spät sein, und auch bei "nur" 90 km/h ist ein Baum nicht weicher und der Gegenverkehr nicht weniger gefährdet.

Da du offensichtlich in Spanien lebst, mag die rechtliche Situation dort eine andere sein - Physik und Technik sind aber auch dort die gleichen.

Den Ausführungen von @patapaya habe ich nichts mehr zu zufügen.

Es gibt genügend Beispiele im Netz, wo Felgen gerissen sind, Reifen Beulen bekommen und platzen...da muß ich nicht auch noch Stories aus der Reifen-Bude erzählen.

Mher wie warnen, kann man nicht machen...

Themenstarteram 6. Dezember 2019 um 18:03

Also ich bin irgendwann bei Schrittgeschwindigkeit beim Wenden direkt auf die Bordsteinkante gekommen, dabei platzte der Reifen tatsächlich, wie gesagt, bei Schrittgeschwindigkeit beim Wenden. Jetzt bin ich bie Tempo 90 über eine Holzlatte drüber, der Reifen wurde überprüft, ich habe ja selber mehrfach gefragt, ob ich die beiden Reifen ebenfalls austauschen soll. Die Antwort lautete: Dafür sei die Gummimischung schliesslich ja da, um den Aufprall aufzufangen. Überhaupt habe ich selber in darauf angesprochen, am ehesten hätte ich einen Schaden am Reifen erwartet, eine Beule, etc., war aber nichts zu sehen und fühlen, wurde gründlich nachgeschaut.

An einem dritten Reifen hatte ich selbst festgestellt, dass er sporadisch, aber eben nicht regelmässig, Luft verlor. Ich habe den Meister darum gebeten, das Ventil einfach mal auszutauschen. Er meinte dann, Ventile würden seltenst ausfallen, bestimmt hätte ich einen Nagel drin. Was, wie, wo??? Einen Nagel im Reifen?? Da würde doch Luft ständig entweichen und nicht nur ab und an. Er meinte aber, das kommt auf die Lage des Nagels und auf die Fahrweise.

Lange Rede kurzer Sinn. Der Wagen wieder auf die Bühne und nach einem Nagel geschaut, und siehe da, tatsächlich, ein ganzer Nagel steckte drin. Da hätten sie mir auch einen neuen Reifen andrehen können, aber Nein, in 20 Minuten und für €20,-- haben sie die Stichstelle repariert, mit irgendeinem Vulkanisierer oder was, hat er mir erzählt, habs nicht richtig verstanden oder wollte nicht, jedenfalls sei das sicher und auch TÜV-sicher selbstverständlich.

Jetzt habt ihr mir sauber Angst eingejagt, werden nochmal drüber schlafen, ob ich die zwei Reifen doch noch austauschen lasse.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Wonach sucht man neue Felgen (YS3D) Cabrio 2000 (schwarz) ??