ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Wo sitzt Steuergerät / Motor geht aus / P0087 P1180 Differenzdruck DPF

Wo sitzt Steuergerät / Motor geht aus / P0087 P1180 Differenzdruck DPF

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 25. Oktober 2014 um 17:06

Hallo,

zunächst die konkrete Frage:

Wo befindet sich das Steuergerät im Focus C-Max 1,6 TDCI Bj 2006?

sieht das Ding so aus? http://www.ebay.de/.../131269390594?...

Hintergrund:

Motor ging bei über 3000 RPM aus

Fehlerursachen gesucht, meist genannt Kraftstofffilter zu, Sensor für Raildruck defekt, Kontaktprobleme.

Da ich regelmäßig mit TorquePro Differenzdruck und DPF Temeratur auslese, ist mir aufgefallen,

dass bei mehreren Logfahrten der Differenzdruck keine Werte mehr lieferte.

Dachte schon das hätte mit meinem Problemen zu tun.

ABER bei der nächsten Logfahrt wurde der Differenzdruck plötzlich wieder angezeigt.

Deshalb vermute ich mal, dass irgendwo Kontaktproblems sind. Ich würde gern einfach mal Stecker abziehen und wieder draufstecken.

Nur wo sitzt das Steuergerät (örtlich) und wie kommt man da ran?

 

Beste Antwort im Thema

Hallo carli80,

hier die versprochene Darstellung meiner Untersuchung mit Bild und Ergebnis

http://www.motor-talk.de/.../...ferenzsensor-p242f-p2002-t5094566.html

gute Grüße,

freis

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

das Steuergerät sitzt im Radhaus, auf der Fahrerseite (hinter der Stoßstange) ... wenn du den Scheinwerfer rausschraubst solltest du den Kasten sehen

um das Steuergerät zu erreichen muss man das innere Plastikradhaus lösen (oder komplett rausschrauben), und dann den Deckel von dem Kasten aufschrauben

Themenstarteram 30. Oktober 2014 um 13:52

Zwischenbericht.

Bevor ich den Bereich um das Steuergerät herum untersuche habe ich zunächst mal direkt den

Differenzdrucksensor angesehen:

Ergebnis:

bei abgezogenen Stecker 4,95 V gegen Masse gemessen

am Signalanschluss ca. 2,9 V gegen Masse gemessen

Masseanschluss ist mittlerer PIN

Vermutung: Sensor defekt

Nach Einbau eines neuen Sensors (von HJS) zeigt Torque Pro immer noch keinen Differenzdruck an.

Mit Multimeter bei angeschlossenem Senor und eingeschalteter Zündung Spannung von ca. 0,4 bis 0,5 Volt.

Reinpusten in Sensor mit aufgestecktem Schlauch Spannung steigt abhängig von meinem Pustduck ;) auf mehr als 1 Volt

Auswertung Torque Pro Logaufzeichnung ergab : keine Anzeige (d.h nicht "0" sondern "-" )

Dann mit ForScan den Differenzdruck gemessen (im Auto sitzend, Motor läuft, Sensor an DPF angeschlossen) zeigte, dass Werte ankommen, Gasstöße führten zu höheren (aber sehr niedrigen) Differenzdruckwerten.

Jetzt muss sich meine Verwirrung erstmal legen und im praktischen Fahralltag hoffentlich zu Klarheit führen, vor allen Dingen hinsichtlich

- Torque Pro Anzeige mal da, meist jedoch nicht?

- Forscan Anzeige funzt, ob Werte nach Ersatz des alten durch neuen Sensor anders?

- Frage hat das ganze wirklich auch etwas mit dem Raildruck zu tun?

- etc.

Für konstruktive Anregungen bin ich dankbar!

 

Differenzdrucksensor3m5a-5l200-ab
Dpf-volt-dp
Themenstarteram 7. November 2014 um 14:13

Nachtrag: Inzwischen zeigt auch Torque Pro den Differenzdruck wieder an.

Warum auch immer, vorher Kontaktprobleme ?

Screen-torque-custompid
Themenstarteram 13. November 2014 um 16:32

Nun mein (hoffentlicher :cool:) Abschlussbericht:

Nach Austausch Differenzdrucksensor (DDS) ist Fehler nicht mehr aufgetaucht.

Interessehalbes Untersuchen des alten DDS,

stabiliserte +5V Netzteil

Blutdruckmessgeät - Schlauch statt an Armmanschette an DDS

+5 V, Masse und Signalspannung mit klemmen an/vom DDS zugeführt/abgegriffen

und oh Wunder:D, schon ohne Druckänderung nur durch leichte Lageveränderung mal 4,7 V mal 1,05 V.

Mit anderen Worten, das arme Steuergerät mußte wohl zwischendurch mal annehmen, das 75 kPa Differenzdruck herrschen !!

Kein Wunder, dass das Steuergerät die Reißleine gezogen hat:D

Hoffe jedenfalls, dass der Fall damit erledigt ist.

Dpf-volt-dp

Hallo carli80,

das ist auch meine Erfahrung, daß der DDS irgendwie noch funktioniert, aber völlig falsche Werte an das Steuergerät weitergibt.

Dadurch wurde bei mir permanent ein Freibrennen iniziiert, selbst als ein komplett gereinigter DPF eingebaut war.

Erkennbar nur an den ständig hohen Temperaturen NACH dem DPF (nur über ForScan oder ForDiag zu sehen).

Und auch an dem gestiegenen Momentanverbrauch an der Ampel >1l/h.

Erst der Austausch durch einen neuen DDS behob diese Merkwürdigkeit.

s. hierzu auch mein (etwas längerer) Bericht unter:

http://www.motor-talk.de/.../...nzsensor-p242f-p2002-t5094566.html?...

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 21. November 2014 um 13:43

Zitat:

@freis schrieb am 21. November 2014 um 10:05:19 Uhr:

Hallo carli80,

 

s. hierzu auch mein (etwas längerer) Bericht unter:

http://www.motor-talk.de/.../...nzsensor-p242f-p2002-t5094566.html?...

Hi, Danke,

dass dein Beitrag -bisher- meiner Aufmerksamkeit entgangen ist, wundert mich jetzt schon;):cool:

Macht doch nix, Hauptsache man hilft sich hier, wenn schon die FFH oft nur austauschen und Fehler lt. Fehlerdiagnose beheben können/wollen.

Ich bewundere da immer gerne die AUTODOKTOREN von AutoMobil,

das sind noch Kerls, die können reparieren, weil sie sich Gedanken machen.

Sowas braucht die automobile Welt, keine Ersetzer von Teilen.

Wir machen uns eben auch Gedanken über unsere Mobilitätsgeräte.

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 15. Januar 2015 um 16:48

Alles hängt mit allem zusammen. Kurze Zeit darauf Kraftstoffilter mit Problen

Kraftstoffilter gewechselt

Zitat:

@carli80 schrieb am 13. November 2014 um 16:32:18 Uhr:

Nun mein (hoffentlicher :cool:) Abschlussbericht:

Nach Austausch Differenzdrucksensor (DDS) ist Fehler nicht mehr aufgetaucht.

Interessehalbes Untersuchen des alten DDS,

stabiliserte +5V Netzteil

Blutdruckmessgeät - Schlauch statt an Armmanschette an DDS

+5 V, Masse und Signalspannung mit klemmen an/vom DDS zugeführt/abgegriffen

und oh Wunder:D, schon ohne Druckänderung nur durch leichte Lageveränderung mal 4,7 V mal 1,05 V.

Mit anderen Worten, das arme Steuergerät mußte wohl zwischendurch mal annehmen, das 75 kPa Differenzdruck herrschen !!

Kein Wunder, dass das Steuergerät die Reißleine gezogen hat:D

Hoffe jedenfalls, dass der Fall damit erledigt ist.

Hallo carli80,

leider hat mich heute mal wieder ein Fehler P2002 : Diesel-Partikelfilter-Wirkungsgrad erwischt.

Nun hatte ich ja schon fleissig berichtet, daß ich bei 215tkm einen neuen Druckdifferentsensor verbaut hatte.

Bislang auch alles gut, nur jetzt mit 235tkm wieder dieser P2002.

Sowohl ForDiag als auch Forscan berichten von max. 1 kPa bei Gasstössen.

Im Leerlauf ist der Diffdruck = 0.

Das ist m.E. nach viel zu gering.

Da der DPF-Filter ja auch erst bei 210tkm professionell grundgereinigt und "neu" eingebaut wurde,

behaupte ich jetzt mal, daß eher der DDS defekt ist als der DPF.

Wie kann man denn den Sensor ausserhalb des Autos testen?

Ist diese beschriebene Multimetermethode verlässlich?

Also brauche ich stabile 5V. Gehen auch 4x AAA-Akkus? (4x1,2V=4,8V)

Versuche mal einen Testaufbau am Küchentisch.

 

Ich kann nicht glauben, daß der Druckdifferenzsensor, der ja immerhin über 120,- kostet nur sooo eine kurze Lebensdauer von gerade 20tkm haben soll.

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 25. März 2015 um 23:30

stabile 5V habe ich mehrere von alten 5 V Netzgeräten Handys etc.

Was wäre denn mit 3 AAA Akkus -nicht ganz voll geladen- plus 1AAA Batterie? Sollte doch etwa 5 V geben? :-)

Auch USB gibt 5 V raus.

 

 

Hallo carli80,

hier die versprochene Darstellung meiner Untersuchung mit Bild und Ergebnis

http://www.motor-talk.de/.../...ferenzsensor-p242f-p2002-t5094566.html

gute Grüße,

freis

Moin,

Ich muss das Thema nochmal hoch holen.

Ich habe heute bei meinem Fofo einen gebrauchten Partikelfilter eingebaut ( war vill. Ein Fehler) und nun habe ich irgendwo zwischen Turbo und DPF eine zischende Undichtigkeit.

Der Differenzdruck mit Forscan ausgelesen sagt 23 kpa leicht schwankend...

Meines Erachtens zu viel (?)

Bei eine kurzen Fahrt wird das Zischen nicht lauter beim Gas geben. Es bleibt gleich. Wenn der DPF dicht wäre, dann müsste doch das Pfeifen lauter werden oder liege ich falsch?

Jetzt das größere Problem:

Der Vorbesitzer hat den alten DPF leer geräumt. Das ist quasi nur noch die Hülle gewesen. Der Wagen lief damit Problemlos und ohne Fehler im Steuergerät. Bei quasi 0 Differenzdruck müsste doch aber die Motorsteuerung einen Fehler melden oder nicht?

Ich habe Angst das der Vorbesitzer den DPF auscodiert hat ( ist das überhaupt möglich?)

und der neue DPF nicht erkannt wird und nicht regeneriert wird..

Könnt Ihr mir was dazu sagen?

Habe auf Verdacht mal nen neuen Differenzdruck Sensor bestellt sowie einen frischen Partikelfilter..

Wüsste aber dennoch gerne vorher was da los ist..

Danke euch und LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Wo sitzt Steuergerät / Motor geht aus / P0087 P1180 Differenzdruck DPF