ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. DPF Focus 1.6 TDCI 2007

DPF Focus 1.6 TDCI 2007

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 10. Februar 2015 um 12:05

Hallo Und guten Tag,

leider ist bei dem Focus meiner Tochter der DPF zu wechseln. Fehlercode P2002. Additiv ist vor einer Weile beim Freundlichen aufgefüllt worden und sollte noch vorhanden sein.

KFZ Focus 1.6 TDCI, EZ 2007, KM 160.000 Schlüsselnummer zu 1: 8566 , zu 2: ABI

Schraubertechnisch bekomme ich den wechsel selber hin, Ford ist so nett, dass sie im Anschluss über WDS das Teil neu "anlernt". Wozu auch immer das gut sein soll.

Nun zu der eigentlichen Frage, die hier auch über die Suche für mich nicht eindeutig zu klären war. Entweder ist nichts da oder ich habe nicht richtig gesucht.

Welcher DPF aus dem Nachrüstmarkt ist zu empfehlen? Die Preise gehen eben von ca. 250 Euro aus der Bucht bis zu ca 950,00 Euronen aus dem Zubehörhandel.

Bei den Billigprodukten wird häufig die mangelnde Passgenauigkeit bemängelt, dazu habe ich keine große Lust, erst noch den Brenner bemühen zu müßen, damit das Teil passt. Über die Funktion als solches weiß man ja auch nicht so viel.

Ein Zubehörhändler in der Nähe hat mir einen "Klarius§ DPF für ca 400,00 Euro angeboten, weiß jemand ob der was taugt?

Ich bedanke mich jetzt schon bei Euch.

Beste Grüße

Rolf

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

vielleicht kann mir einer bei folgendem Problem helfen:

ich habe den Focus vor 4 Jahren mit 30 Tsd gekauft und jetzt 130 Tds auf der Uhr, MK II BJ 03/2007, 1,6 TDCI Diesel, 110 PS, VIN wf0wxxgcdw7d24798.

 

Also Frage:

Gelbe Leuchte war vor einem Jahr an, Fehler P2002, ausgelesen, gelöscht, hat mal mehr Sprit gebraucht, alles i.O. Jetzt ist wieder die gelbe Leuchte an. Fehlercode 2002 (Wirkungsgrad des Partikelfilters unterhalb Grenzwert) habe ich gestern ausgelesen.

Lt. Reparaturhandbuch wurden auch im MK II wartungsfreie DPF verbaut. Lt. Ford Etis soll bei meiner VIN "erforderlichenfalls" ein Additiv aufgefüllt werden. Nun habe ich und auch keine Werkstatt seit 100 Tsd km nichts derartiges aufgefüllt.

Habe ich nun einen wartungsfreien PDF oder hält ein Additiv so lange. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, was hat zur Fehlerbehebung geholfen oder muss ich nur abwarten und unters Auto schauen?

Danke für jede Hilfe.

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler p2002-DPF defekt?' überführt.]

die Wartungsfreien gab es erst ab 2009 (die Euro5 Motoren), deiner hat auf jeden Fall einen mit Additive

Man sollte das Additive auffüllen und eine Manuelle Regeneration versuchen (mit dem Diagnosegerät), wenn das nichts bringt brauchst du einen anderen Filter. Man sollte auch die Schläuche vom Differenzdrucksensor prüfen (die am Filter abgehen), nicht das ein Marder die Schläuche verbissen hat ...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler p2002-DPF defekt?' überführt.]

auf jeden Fall das Additiv SOFORT nachfüllen lassen, kannst gleich mal ca 200€ zur Werkstatt mitnehmen.

Das Additiv wäre alle 60TKM beim KD zum nachfüllen, ebenso der Kraftstoffilter auszutauschen.

Bei 120TKM wäre nach Ford-Vorgabe der DPF auszutauschen, je nach Fahrprofil kann der auch wesentlich länger halten, d.h. des öfteren mehr wie 40km am Stück , so das die selbstangesteuerte Regeneration auch abgeschlossen werden kann.

Mit Glück reicht auch einfach Fehler löschen und auf der BAB mal flott 100km durchpusten, aber vorher Additiv und Krafstoffilter machen lassen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler p2002-DPF defekt?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von klaralang

auf jeden Fall das Additiv SOFORT nachfüllen lassen, kannst gleich mal ca 200€ zur Werkstatt mitnehmen.

Das Additiv wäre alle 60TKM beim KD zum nachfüllen, ebenso der Kraftstoffilter auszutauschen.

Bei 120TKM wäre nach Ford-Vorgabe der DPF auszutauschen, je nach Fahrprofil kann der auch wesentlich länger halten, d.h. des öfteren mehr wie 40km am Stück , so das die selbstangesteuerte Regeneration auch abgeschlossen werden kann.

Mit Glück reicht auch einfach Fehler löschen und auf der BAB mal flott 100km durchpusten, aber vorher Additiv und Krafstoffilter machen lassen.

OK,

also: DPF und Behälter Eolys habe ich, habe daruntergesehen... aufgefüllt mit ca. 1,8 Liter, bisl Sauerei, gestartet, und Leuchte ging von alleine aus. Seitdem ohne Probleme. Den Zirkus mitder Tankklappe auf-zu-Zündung usw. ist bei meinem scheinbar nicht erforderlich. Danke für den wertvollen Tipp...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler p2002-DPF defekt?' überführt.]

Zitat:

gestartet, und Leuchte ging von alleine aus.

da hattest du aber Glück, normalerweise muss man zumindest den Fehlerspeicher löschen!

Aber das System muss man trotzdem zurücksetzen bzw. nullen!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler p2002-DPF defekt?' überführt.]

Hi Rolf!

Ich habe meinen reinigen lassen. Hat incl. Ein- und Ausbau knapp 500€ gekostet. War mit dem Ergebniss (die kurze Zeit wo ich das Auto nich hatte) sehr zufrieden. Habe auch ein Formular mitbekommen, aus dem ersichtlich war wieviel er vorher gewogen hat und auch nachher. Außerdem haben sie sowohl vor- als auch nachher ne Druckmessung durchgeführt. Das Ergebnis war das die Reinigung den Filter zu 98% regeneriert hat. War ne gute Sache und ich habe mit Ein- und Ausbau nur 4 Tage auf das Auto verzichten müssen.

Vielleicht wäre das eine alternative für dich.

Ich habe gelesen das es viele Zubehörfilter nicht so mit der Passgenauigkeit haben und es deshalb beim Einbau oft Probleme gibt.

Gruß Chris

Themenstarteram 10. Februar 2015 um 14:22

Hallo Chris,

vielen Dank an Dich, auch damit beschäftige ich mich z.ZT. Es gibt viele Firmen die diese Reinigung anbieten, fand die Idee auch super, habe dann hier mal beim Bosch Dienst angerufen und er meinte nur "Finger weg".

Oh Mann, die günstigste Variante bei Ford sind 1.300,00 Euronen.

Evt. ist ja jemnad hier, der definitiv sagen kann welcher PDF aus dem Zubehör passt.

Nochmals vielen Dank

Gruß

Rolf

Zitat:

@Rolf049 schrieb am 10. Februar 2015 um 14:22:08 Uhr:

habe dann hier mal beim Bosch Dienst angerufen und er meinte nur "Finger weg".

Is klar... Die wollen dir einen neuen verkaufen und auch einbauen wenns geht!

Themenstarteram 10. Februar 2015 um 14:41

Smile

nee, die machen da gar nichts, weder neu noch sonst was.......merkwürdig dieser Boschdienst.

Ist halt ne Grätchenfrage, wenn ich wüßte welcher PDF aus dem Zubehör passt ist der Käse ja gegessen, neues Teil rein, BC reseten und gut is.

Nur was man im Netz so liest von wegen "passt nicht" ist schon erschreckend.

Beste Grüße

Rolf

Hallo Rolf049 !!

Guchst Du hier !!

http://www.motor-talk.de/.../...r-wechseln-moeglich-akut-t3314492.html

in der PDF-Datei sind auch Bilder !! der DPF ist von Walker !!

Ah , diene Tochter , Frauen fahren meist zurückhaltend und vorsichtiger ..........

Versuch : Fahre mal auf die BAB und gebe dem Motor die (Sporen) im 4.Gang 3.800 u/min , soweit wie es der Verkehr zulässt , dabei wird der DPF von alleine so heiss , das er sich Reg. ohne das die Elektronik eingreift, ( Freiblasen)......kann schonmal helfen !!

MFG Uli

Themenstarteram 11. Februar 2015 um 9:58

Hallo Ulli,

*grins, du kennst meine Tochter nicht.....die hat Benzin bzw. Diesel im Blut. Das mit dem "Freiblasen" machen wir bei unseren Dieseln immer schon so und ja es hilft schon mal ne Weile. Dennoch ist es so, das der bei 160.000 KM irgendwann kommen wird, heisst dich sein wird. Da sie aber das Auto täglich für ca 200 km braucht wird es Zeit etwas zu tun. Ich stehe eben vor der Frage welchen DPF oder den alten evt. reinigen lassen, der paast dann wenigstens wieder rein:) Es gibt unterschiedliche Auffassungen dazu. Bei meinem 535D hat das sehr gut geklappt, bei anderen wohl anscheinend nicht.

Schraubertechnisch ist das kein Zauberwerk. Dein Tipp mit dem "Walker" nehme ich sehr gerne an. Mal sehen wo ich so ein Teil herbekomme und zu welchem Kurs.

Beste Grüße

Rolf

Zitat:

@Rolf049 schrieb am 11. Februar 2015 um 09:58:46 Uhr:

Hallo Ulli,

*grins, du kennst meine Tochter nicht.....die hat Benzin bzw. Diesel im Blut. Das mit dem "Freiblasen" machen wir bei unseren Dieseln immer schon so und ja es hilft schon mal ne Weile. Dennoch ist es so, das der bei 160.000 KM irgendwann kommen wird, heisst dich sein wird. Da sie aber das Auto täglich für ca 200 km braucht wird es Zeit etwas zu tun. Ich stehe eben vor der Frage welchen DPF oder den alten evt. reinigen lassen, der paast dann wenigstens wieder rein:) Es gibt unterschiedliche Auffassungen dazu. Bei meinem 535D hat das sehr gut geklappt, bei anderen wohl anscheinend nicht.

Schraubertechnisch ist das kein Zauberwerk. Dein Tipp mit dem "Walker" nehme ich sehr gerne an. Mal sehen wo ich so ein Teil herbekomme und zu welchem Kurs.

Beste Grüße

Rolf

Hallo !!

Walker produziert die DPF für FoMoKo also Ford , siehe PDF-Datei , über Tante google findest Du alles

Fehlerauslesen geht hier , bei DTC stehen die Fehler , wenn es den welche gibt !!

https://www.youtube.com/watch?v=FJ0i4U-O9WQ

MFG Uli

Themenstarteram 11. Februar 2015 um 11:28

Halllo Uli;

vielen Dank, habe gefunden........Walker EVO S, so nennt er sich........900,00 Euro, damit sind wir wieder bei Ford:)

Fehlercode kann ich ja auslesen, war der P2002, Partikelfilter dicht.

Ich suche halt etwas günstigeres, welches funzt und eben auch mechanisch passt.

Vielen Dank

Rolf

Zitat:

@Rolf049 schrieb am 11. Februar 2015 um 11:28:56 Uhr:

Halllo Uli;

vielen Dank, habe gefunden........Walker EVO S, so nennt er sich........900,00 Euro, damit sind wir wieder bei Ford:)

Fehlercode kann ich ja auslesen, war der P2002, Partikelfilter dicht.

Ich suche halt etwas günstigeres, welches funzt und eben auch mechanisch passt.

Vielen Dank

Rolf

Hallo !!

Tipp : bei Volvo , Mazda , Peugeot , Citroen , Fiat , werden die gleichen PSA-Motoren verbaut wie im Focus

hier würde ich mal die Preise erfragen !!

Da geht bestimmt was , möglicherweise sogar mit einbau !! Fragen Kostet nichts !!

Guckst Du hier

http://www.ebay.de/.../321653715321?...

MFG Uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen