ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Wischerpumpe defekt Kabelbaum defekt

Wischerpumpe defekt Kabelbaum defekt

BMW X3 F25
Themenstarteram 12. Juni 2017 um 15:38

Meine Wischerpumpe bei X3 F25 Baujahr 2011 funktioniert nicht mehr. Daraufhin zu BMW: der gesamte zentrale Kabelbaum sei aufgequollen und trotz Kulanz Reparatur 2000 Euro. Es war stets Frostschutzmittel im Wischwasser! Auch sonst kein Bedienungsfehler erinnerlich.

Hat jemand so etwas schon mal erlebt?

Gruß + Dank

Peete

Beste Antwort im Thema

Hallo X3 F25 Fans,

das ist ein sehr, sehr langer Text zu diesem Thema, aber ich versichere euch, das genaue Durchlesen könnte sich für euch lohnen bzw. wenn zu spät, dann trotzdem durchaus interessant sein. Das hier sollte die Auflösung des eigentlichen "Wasser im Kabelbaum"-Problems sein. Das möchte ich euch nicht vorenthalten.

Ich verfolge die Kabelbaumproblematik schon lange Zeit und wunderte mich, dass ich bisher mit meinem X3 aus Bj. 2014 noch nicht betroffen war. Ehrlich gesagt, bezweifelte ich bisher auch die Aussage von BMW, dass es sich bei dem Problem hauptsächlich um von außen in den Kabelbaum eindringendes Wasser handelt. Deshalb wurde auch die Aktion mit der geänderten Wasserführung ins Leben gerufen. So zumindest hat das mein Händler bisher dargestellt.

Was ich mich bisher gefragt habe: Warum tritt dieses Problem nicht auch der Fahrerseite auf? Auch hier gibt es einen dicken Kabelbaum , der ständig der Scheibenwaschflüssigkeit und dem Regenwasser ausgesetzt ist. Außerdem sollte eine Kabelisolierung nicht von Regenwasser angegriffen werden. Ausschlaggebend dürften hier eher aggressive Lösungsmittel, Alkohol, Spiritus o.ä. sein, die Kunststoffe angreifen können. Aus diesen Gründen hatte ich bisher eher die Vermutung, dass die im Kabelbaum verlegten Waschwasserschläuche Ursache für diese Probleme sind und mit der Zeit undicht werden. Dadurch kann dann im Laufe der Zeit die Isolierung unbemerkt aufquellen. Ich benutzte seit fast 2 Jahren meine Scheibenreinigung kaum noch, da ich immer ein ungutes Gefühl dabei hatte.

Heute konnte ich nicht mehr abwarten und nahm mir vor, den Kabelbaum unter der Radhausverkleidung Beifahrerseite zu kontrollieren. Der Kabelbaum sah äußerlich trocken aus und ich freute mich, dass es mich scheinbar nicht betrifft. Ich wollte fast schon wieder alles montieren. Nach genaueren Betrachten sah ich eine minimal kleine feuchte Stelle am Kabelbaum in Richtung der 3 Spritzwasserpumpen. Nun war ich neugierig und schnitt die Isolierung vorsichtig auf. Je mehr ich aufschnitt, umso feuchter wurde es. Plötzlich traten mehrere kleine Fontänen aus einem Flex-Spritzwasserschlauch, der gerade noch eingebunden war auf. Es war der Spitzwasserschlauch, der zum Heckscheibenwischer geht. Immer wenn ich ihn etwas zur Seite bog, spritze das Wasser aus.

Der Behälter wurde nun geleert, um die Schläuche abziehen zu können. Nachdem alles leer und ausgeblasen war, sah man deutlich, dass sich dieser Schlauch entlang der Herstellernaht langsam auflöste. Lauter kleine Löcher waren zu sehen.

Nun bin ich mir ganz sicher, dass meine oben genannte Vermutung wirklich das eigentliche Problem ist, mit dem hier alle früher oder später zu kämpfen haben. Es wurden Spritzwasserschläuche im Kabelbaum verwendet, die sich mit der Zeit auflösen bzw. undicht werden.

Da fragt man sich eigentlich, warum erkennt das der BMW Service nicht? Meiner Meinung nach, hat die Aktion des geänderten Wasserablaufes nicht wirklich die Ursache getroffen. Es ist allenfalls eine kurze Beruhigung der F25 Fahrer.

Mein Plan zur Abstellung des Problems:

- den Schlauch zur Heckscheibe tot legen, den brauche ich nicht wirklich, ansonsten müsste der auch neu und extern verlegt werden

- den Schlauch zur Frontscheibe tot legen

- einen neuen externen Schlauch zur Frontscheibe außerhalb der Kabelbaumes verlegen

Morgen werde ich einen neuen Schlauch verlegen und alles wieder montieren. Wenn ich Zeit habe, mache ich noch eine kleine Anleitung zum Demontieren der hinteren Radhausschale vorn rechts.

Noch eine wichtige Anmerkung falls es Nachahmer gibt:

Bei eigenmächtiger Reparatur und damit manipuliertem Kabelbaum wird es seitens BMW sicher keine Kulanz geben, falls dies dennoch notwendig ist. Dessen sollte man sich bewusst sein!!!

372 weitere Antworten
Ähnliche Themen
372 Antworten

Also erst einmal das positive zu BMW, dass das Auto tatsächlich nur mit dem halben Kabelbaum noch gefahren ist, Respekt!

Alles andere ist eher eine Katastrophe.

Es waren also nicht nur die fünf Leitungen zur Wischwasserpumpe. Sondern der gesamte Kabelbaum am Grommet war verfault. Es ist mir ein absolutes Rätsel wie das Auto so fahren konnte und dann schlagartig seinen Dienst aufgegeben hat?

Insbesondere habe ich meine Zweifel dass nur die Schläuche bei mir defekt waren, sondern das Wasser, aber auch Scheibenreiniger, von der Scheibe in den Kabelbaum läuft und dort anfängt zu "gären". Dennoch habe ich die Schläuche separat gelegt, den nach hinten sogar totgelegt. Beim "durchblasen" im Wasserbad waren lediglich die Winkelkupplungen undicht, aber die Rohre waren (beim normalen Pustedruck) nicht undicht.

Ich kann mir kaum vorstellen das mit der Konstruktion irgend jemand auf Dauer glücklich wird - zumindest nicht die die den Service selber machen und nicht von der Kulanz profitieren.

Zur kompletten Reparatur, bei meinem Fahrzeug F25 LCI, ist folgender Kabelbaum notwendig:

BMW Teilenummer 61116845533

Der Aufwand ist ca. 10 - 12 Stunden, wer das bei BMW täglich macht sollte das auch schneller hinbekommen.

Fehlersuche mal nicht mitgerechnet, teilt sich die Arbeit auf in ca. :

5 - 6 Stunden Leitungen löten. Es sind, je nach Ausstattungsvariante, bei mir, ca. 50 Leitungen zu löten. Der Reparaturkabelbaum hat die volle Belegung, somit bleiben einige Leitungen ungenutzt. Pro Leitung muss man schon 5 - 10 Minuten im Schnitt rechnen. Ich empfehle jede Leitung mit dem alten Kabelbaum durchzuklingeln, durchzutrennen und mit dem neuen dann zu verlöten. Wenn's gut läuft schafft man eine Leitung in drei Minuten, manche sind aber so durchgefault das man auch mal 20 Minuten benötigt - und flucht ... wenn man keine Bühne hat, hängt man fünf Stunden wie beim Spargelstechen - so zumindest stelle ich mir das vor.

Achtung, ein paar Farben kommen doppelt vor und bei zwei oder drei Steckverbindern war die Leitungsfarbe eine andere.

Zum auseinander und wieder zusammenbauen braucht man schon jeweils zwei Stunden. Der geübte BMW Mechaniker kann das bestimmt schneller - insbesondere mit tollen Werkzeug .

Allerdings habe ich es mir einfacher gemacht und den Teppich in der Mitte - später von der Mittelkonsole fixiert - mit dem Teppichmesser geteilt.

Die 400 - 500€ für den Kabelbaum sind schon eine Ansage, aber das Grommet/Firewall selber abzudichten und die alten Stecker an-crimpen oder anlöten - wo auch einige schon oxidiert sind - würde ich nicht empfehlen. Die Einsparung geht dann über die Lohnkosten.

Bevor die Diskussion hier entsteht, der Wagen war ein Leasing-Rückläufer ca. 3 Jahre alt, 80tkm gelaufen und vom BMW Händler gekauft. Jetzt, weitere drei Jahre später, hat der Wagen 130tkm, also 6,5 Jahre alt und es gab keine Kulanz. Weder über den Händler noch über BMW anfrage - obwohl die Prüfung angeblich immer noch in der Fachabteilung ist.

Bei einem BMW "Experten" (Stundensatz 120€!! -Was wohl günstiger als bei BMW sein soll - Irre!) wollte ich es probieren, das war aber auch "Semi-Professional" - so das ich es doch selber gemacht habe.

Nächsten Frühjahr/Sommer werde ich aber noch eine Regenrinne in den Staukasten zwischen Dom und Aussewand-Fußraum einbauen, die das runterlaufende Wasser komplett am Kabelbaum vorbei leitet - sonst habe ich in 6 Jahren wieder das gleiche Problem.

Ich hoffe die Tipps, auch von den anderen Kollegen hier, helfen dem Nächsten und nehmen ein bisschen den Schrecken vom Umbau. Also auch selber machbar, wenn auch echte kack-arbeit!

Bis jetzt bin ich nur ein paar Kilometer gefahren. Habe noch eine Fehlermeldung vom LIN (Luftsensor für die Innenraumluft - nicht sicher ob das mit dem Kabelbaum zusammenhängt, aber die Leitung geht auch aus dem Segment ... evtl habe ich hier noch was falsch), es kam mir auch evtl. vor dass der Wagen lange gebraucht hat um warm zu werden (evtl. noch im Anlernprogram?) aber er scheint zu laufen...

Nun ein paar Bilder und nochmals ein Dankeschön an die konstruktiven Inputs hier im Forum!

Bmw-error001
Bmw-error002
Bmw-error003
+6

Danke für die aufwendige Beschreibung deiner Aktion und die Rückmeldung. Das wird oft leider vergessen. Noch eine Idee von mir: Ich habe anstatt der Regenrinne den Kabelbaum im Wasserkasten ordentlich mit Mike Sanders Korrosionsschutzfett eingeschmiert. Das soll nach meiner Idee den Kabelbaum nach außen "wasserdicht" machen. Ich hoffe, es funktioniert.

Mit Mike-Sanders habe ich meinen Mustang-Rahmen eingesprüht und eingefettet. Du meinst, da kriecht dann nix durch? Ich hatte kurz überlegt da Sika-Flex reinzudrücken, aber wenn das nicht wirklich dicht wird erreicht man genau das Gegenteil und nichts trocknet mehr aus....

Alle Achtung, gute Arbeit.

Frage: sind beim Reparatur-Kabelsatz die Waschwasserleitungen von den Stromkabeln (besser) getrennt oder wieder gemeinsam umwickelt?

Ich wollte damit erreichen, das von außen kein Wasser mehr eindringen kann. Mike Sanders ist stark wasserabweisend, soll die Lücken verschließen und die Kunststoffe nicht angreifen.

Ob das auch so funktioniert, kann ich nur hoffen.

Mike Sanders greift aber Kunststoffe an. Silikonfett wäre besser

Bist du da sicher? Habe keine Info dazu gefunden. Seit 2 Jahren ist der Kabelbaum damit eingefettet. Bei der Kontrolle im Oktober waren keine negativen Auswirkungen zu erkennen. Der Kabelbaum innen war total trocken. Evtl. müsste ich das Fett dann mal austauschen. Danke für den Tipp!

Ich hab an meinem e39 die Schwelle und den Unterboden behandelt. Und die Kunststoff verkleidung ist jetzt wellig vom Mike Sanders.

Zitat:

@hm28 schrieb am 21. November 2020 um 10:52:20 Uhr:

Alle Achtung, gute Arbeit.

Frage: sind beim Reparatur-Kabelsatz die Waschwasserleitungen von den Stromkabeln (besser) getrennt oder wieder gemeinsam umwickelt?

Der Kabelbaum ist nahezu identisch. Er ist lediglich am Grommet zum Motorraum hin etwas "luftiger" isoliert- d.h. oben am Hauptzweig kann er evtl. etwas schneller trocknen, aber in die Abzweigung in Richtung Radkasten/Waschwassertank kommt jegliches Wasser noch besser rein!

Die Waschwasserleitungen sind identisch mit eingeflochten. Frag' mich nicht was man sich dabei denkt (ich denke, man möchte keine Fehlkonstruktion eingestehen)

Mit dem neuen Kabelbaum wird der Fehler behoben, aber die Ursache, wenn in der BMW Werkstatt nicht noch andere Umbaumaßnahmen damit einhergehen, nicht beseitigt. Nach ein paar Jahren könnte man mit dem gleichen Problem in der Werkstatt stehen.

P.S. Hätte ich eine Go-Pro Camera, würde ich diese in den Kasten stellen, die Deckel wieder draufbauen, Dichtungen drauf - so wie es sein muss (sind 5 - 10 Minuten Arbeit), Motorhaube zu und dann schön ein paar Eimer Wasser von oben reinkippen - ich würde wetten das einiges an Wasser (Frostschutz, Waschanlagen-Chemie, Regenwasser, etc.) über den Kabelbaum läuft...und in diesen rein. (Zusätzlich dem Risiko das auch die Waschwasserschläuche undicht werden können).

 

Was ich aber noch zu meinem vorherigen Beitrag nachtragen möchte: macht euch die Arbeit mit dem Kabelbaum nur, wenn Ihr auch das Problem mit den undichten Türen behoben habt (bei mir vor zwei Jahren)! Türpanel auf, Sikaflex mit Folie rein, fertig. Aber vor zwei Jahren hatte ich schon einen kleinen Teich - auf der Fahrerseite! ..wer einen echten Geländewagen sucht, sollte sich lieber einen Lada Niva kaufen :-)

Du vermutest immer noch von aussen eindringendes Wasser bzw. Scheibenfrostschutz? Warum hält dann der Kabelbaum auf der Fahrerseite dem Frostschutz stand? Dort müsste dann auch der Kabelbaum aufquellen. Ist mir bisher nicht bekannt. Dort ist es eine ähnliche Situation wie auf der Beifahrerseite, nur das dort die Waschwasserleitungen im Kabelbaum fehlen.

Auf der Fahrerseite hat das Wasser von der Frontscheibe aber vermutlich einen anderen Weg in den Radkasten. Kein Filtergehäuse, dafür der Bremskraftverstärker, ....

@ralle28: Das klingt plausibel, habe ich jetzt erst einmal nichts entgegenzusetzen.

Hauptsache die Kiste fährt jetzt wieder 1a, nichts auszusetzen. Im Frühjahr, wenn's wärmer wird, überlege ich mir noch was mit der Wasserableitung/Rinne. Evtl. schaue ich mir die andere Seite aus Interesse auch mal an...

Hallo

Jetzt muss ich mich da auch mal einklinken.

Mein f25 von 2011 jetzt 100tausend gelaufen,

musste jetzt zum freundlichen weil xenon Scheinwerfer, im Glas (Plastik) , senkrechte und Spinnweben artige Risse bekam.

Die meinten, unerklärlich, nie gesehen.

Rep. Preis 1500€ aber Glasbruch , ging Teilkasko, zum Glück!

Nun zum kabelbaum.

Meister sagte, wir müssen noch kostenlosen Service durchführen.

Wasser Management, was ist das? Regenabfluss Trichter, neuer Deckel Mikro Filter,mit Rinne oben drauf, besser Abfluss!!!???

Regenwasser, wie schon beschrieben, läuft in Wasserkasten und kabelbaum!

Es wurde natürlich nichts vom wischwasser Zusatz gesagt,Alkohol,

Jetzt wundert es mich ,kann ja Zufall sein , mein f macht noch keine Probleme, kann natürlich morgen passieren

Ich benutze die Scheiben Waschanlage eher selten und der x steht nur draußen, also denke ich wurde der kabelbaum, wenn regen ständig gespühlt.

Stehen die Betroffenen Bmw ständig unter Dächern?

Natürlich nur do ein Gedanke

Gleiches bei mir. Nur draußen gestanden und der Trichter + Deckel waren +3 Jahre eingebaut. Viel Glück!

Übrigens, den Kabelbaum ständig mit Wasser spülen ist eher ein Mangel und kein Feature solange keine Hochsee-Unterwasserkabel verbaut sind! ;-)

P.S: Da neben dem Kabelbaum die Türen auch undicht waren (auch bekanntes Problem) steht der Wagen jetzt im Carport.

Danke für die Antwort!

Dann kann man ja eigentlich schon drauf warten bis das Teil rum zuckt!

Oder keinen scheibenreiniger einfüllen, im Sommer nur klar Wasser, Winter, leer machen!!!??

Wenn man nicht grad auf der Bahn ist !

Anfangen zu sparen, für so einen Müll, der da fabriziert wurde!

Übrigens,

Tür Probleme hat meiner bis heute nicht, nur leichte Feuchtigkeit in einem Rücklicht, hat sich aber beim anziehen der Schraube erledigt.

Das Rl hat sich beim andrücken ziemlich hin und her bewegt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Wischerpumpe defekt Kabelbaum defekt