ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Will mir einen Skoda Fabia RS kaufe, was mein ihr?

Will mir einen Skoda Fabia RS kaufe, was mein ihr?

Themenstarteram 29. Juli 2009 um 20:15

Hallo,

ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir ein neues (Gebrauchtes) Auto zu kaufen.

Und da bin ich auf den Skoda Fabia RS gestoßen, also den alten nicht den ganz neuen.

Daher wollte ich euch mal Fragen was die Vor- und Nachteile bei ihm sind.

Also Kinderkrankheiten, worauf muss ich beim Kauf achten, Spritverbrauch eurerseits, und und und ...

Hatte bisher noch keinen Diesel, brauche aber unbedingt einen da ich 120 km jeden Tag für die Arbeit fahre und er sollte ein bisschen bums haben.

Also an alle Fabia RS Fahrer Postet, mir eure erfahrung, was das zeug hält!!!

MfG

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von DJ_AT_EBBI

Hallo,

ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir ein neues (Gebrauchtes) Auto zu kaufen.

Und da bin ich auf den Skoda Fabia RS gestoßen, also den alten nicht den ganz neuen.

Daher wollte ich euch mal Fragen was die Vor- und Nachteile bei ihm sind.

Mfg

Thema PlakettenPflicht schon mal abgeklärt ?!?! ROT/GELB/Grüne Plakette ?

 

Mfg

Themenstarteram 29. Juli 2009 um 20:19

Was spiel das für eine Rolle?

Denn RS gibt es doch nur mit einer 1,9l Maschine.

frankfurter raum plakete gelb fahrverbot ab 2010 und auch in anderen regionen deutschlands. ich denke die fabia rs wirds nicht so gunstig geben gebraucht wegen der geringen stueckzahl, und getreten wurden die meisten sowieso.. also ich wuerd mich eher nach einem gepflegeten rentner octavia combi umschauen als diesel mit 105ps...

oder finanziere doch n neuen skoda roomster als benziner.

diesel... hatte mehrere benziner und diesel und muss sagen wenn man aufs spritsparen achtet will ist ein downsizing benziner mit weniger hubraum viel besser.

sagen wir mal vergleich 1.6l 105ps benziner und 1.9l tdi diesel 105ps...

diesel stinkt, als nicht commonrail diesel deutlich horbar und viel lauter, deutliche anfahrschwache, auch bei neuestn diesel bis 200ps, deutich hohrere unterhalts und wartungskosten....

und gebrauch bekommt man einen 1.6l benziner mit viel guenstiger mit weniger km.... verbrauch bei normaler fahrweise 1-2l unterschied.

wer behauptet das diesel in kleinen pkw die ohnehin leicht sind deutlich sparsamer sind sollte mal einen mieten fur n monat und die unterschiede erfahren. tag und nacht nachwievor.

und einen pumpduese diesel mit 130ps wie im dem alten fabia rs, das wuerde ich mir nie antuen... :) naja geschmacksache.

lg suddengrom

Was wäre denn dein Preislimit? Wofür würdest du das Fahrzeug noch benutzen? Wär ein Octavia dir zu groß? Schonmal überlegt, auf LPG umzusteigen?

Für " Spass " beim Tanken und auf dem Weg zur Arbeit könnte man einen Octavia I als RS empfehlen, mit Gasumbau. Der alte 1.8T 20V mit 180PS wird dir sicher Fahrspass bringen, und als Gasumbau hilft er dir ungemein beim Kostensparen.

Nachteile: Gestank, Laufkultur, schmales Drehzahlband .. wie üblich beim PD Diesel halt. Im Fabia selber sitzt man hinten nicht gerade gut als Erwachsener, wenn man allerdings selten mit mehr als zwei Personen fährt wäre dies zu Vernachlässigen. Vorne kommt's auf die Körpergröße an. Mit meinen knapp 1,80m / 60kg saß man vorne noch akzeptabel, alles was größer oder schwerer war saß unbequem, oder der Hintermann konnte die Knie zwischen Sitzbank und -lehne einquetschen.

Vorteile: Ordentlicher Bums dank 130PS / 300Nm, relativ wenig Gewicht, Spritkosten halten sich im Rahmen.

Ach, und zum Vorredner: Ein 1.6 MPI oder gar ein 1.2er hat ja mal garkeinen " Bums ", so wie's der TE haben will.

Der 1.9 PD TDI hat keine Anfahrschwäche. Mit dem Golf IV TDI ( 74kW PD ) konnte man im Standgas bergauf anfahren, ohne das es gestottert hat.

Ich glaube der TE will einen Diesel, und hätte gerne ein paar Erfahrungsberichte bezüglich des Fabia RS. Jetzt versteh ich nicht warum man ihn hier zum Benziner verleiten will, und dann noch zu einem Oktavia oder Roomster - glaube kaum daß dieses ihm weiter hilft.

http://www.motor-talk.de/.../...ure-fabia-octavia-rs-t1573644.html?...

unter dem Link fidest du sicher einige RS-Fahrer kannst sie ja mittels PN nach ihren Erfahrungen fragen.

 

Themenstarteram 30. Juli 2009 um 17:42

Also 1. will ich keinen neuwagen und erst recht nicht die neue Skoda Kolektion, die wie ich finde zum kotzen aussieht.

2. Suche ich ein kleineres Auto mit 5 Türen und Fließheck.

3. Nutze ich das Auto zu 90% um auf Arbeit zu Fahren.

4. Schei.. auf die Plakette, brauche eh keine weil ich in der Prowinz wohne.

Zu den Anschaffungskosten:

Ich habe einen Sokda Fabia RS für 5250€ und 102tkm auf dem Tacho gefunden.

Also Preis Leistungstechnisch sehr gut.

Ich will keinen Kombi oder anderes weil ich denn Platz nie Brauche und ganz selten mal ein paar Leute bei mir mitfahren.

Und ich wollte nur eure erfahrungen mit dem Auto zwecks Kosten, Kinderkrankheiten, Werkstattbesuche, etc.

Desweiteren, ich fahre mindestens in der Woche 600km, nur für die Arbeit, also wenn sich da kein Diesel lohnt dann Frage ich mich Warum ein Diesel überhaupt erfunden wurde.

Ich krieche diese 600 km mit meinem derzeitigen auto mit 100km/h lang damit ich unter 6,5 Liter bleibe das ich mit einer Tankfüllung über eine Woche hinkomme!!!

MfG

Themenstarteram 2. August 2009 um 1:37

Sonst keiner der einen Fabia RS fährt und mir was berichten kann?

Guten Mittag,

mmh, also das der Diesel lauter ist usw. stimmt schon, aber so nervtötend und unfahrbar finde ich das nicht. Ich habe ja den direkten Vergleich (Fabia RS vs. Octavia I RS Kombi) und muss sagen, dass ich den Fabia auf der Autobahn angenehmer, weil viel leiser finde. Die Endgeschwindigkeit logischerweis geringer, aber das spielt bei um die 200 km/h nicht so die Geige.

Lange Fahrten und wenig zu transportieren, dann nehme ich lieber den Kleinen. Der Verbrauch liegt bei 2/3 Landstrasse, 1/3 Stadtverkehr so bei 5 l (ohne binäre Fahrweise) Sieht man ganz gut im Spritmonitor. Der Oktavia braucht halt 3 l mehr auf 100 km gleicher Fahrstil. Auf der Autobahn steht es dann 7 l Fabia zu 11 bis 13 l Octavia, wenn man sich so bei 180 bis 220 km/h bewegt.

Dem Fabia merkt man bei kurviger Strecke die Dieselpfunde ganz schön an und ich habe die Werkstattrechnungen, Steuern und Treibstoff noch nicht subsummiert, aber billiger (als den Octavia) finde ich den Diesel nicht unbedingt (25 Tkm/Jahr, bei mehr sieht es evtl. anders aus). Das war allerdings auch nicht mein erster Gedanke beim Kauf. Solltest du sehr kostengetrieben sein, dann musst du hier wirklich schauen, weil der Octavia bei Werkstatt und Versicherung bislang echt günstig ist, sowie viel Platz bietet. Bei deinem Fahrpensum ist der Diesel aber günstiger, stimmt sicher.

Bezüglich der Plaketenfrage sind die Fahrzeuge ab 07/2006 mit EU 4, sprich die sind dann grün geschmückt hinter der Frontscheibe. Ich fand den Fabia zeitlos und wenig polarisierend, sowie (für meine Bedürfnisse) genau passig ausgestattet (Xenon, Klima, 5 Türen). Nach ewigem Benzinertesten wollten wir dann auch mal einen Diesel probieren. Die Alternativen Polo und Ibiza waren preislich nicht wirklich sinnvoll damals.

Unterm Strich fahre ich den kleinen sehr gern, weil sehr flink und auf der Autobahn ruhig und zügig zu fahren.

Hoffe es hilft ein wenig,

Andreas

P.S.: Kinderkrankheiten hatten wir auf den ersten 40 Tkm gar keine. Beim Octavia auf den ersten 80 Tkm auch nicht. Es gibt aber definitiv auch andere Geschichten dazu...

Zitat:

Original geschrieben von DJ_AT_EBBI

Sonst keiner der einen Fabia RS fährt und mir was berichten kann?

Hallo,

fuhr den Fabia RS zu Juniorverkäufer-Zeiten ca. 8 Monate als Dienstwagen.

Das Fahrzeug ist sehr sportlich abgestimmt ! Auf kurvigen Straßen machte dies dementsprechend Spaß. Auf der Autobahn fand ich ihn aber auf die Dauer zu hart, rannte aber laut Tacho gut 230 km/h, was die Dienstwagen-Fahrer eines VW Passat, Audi A4 etc. erstaunen ließ.

Der Verbrauch lag bei "normaler" Fahrweise bei gut 6 Litern, was ich im Hinblick auf die Leistung ganz OK fand. Bei zügiger Fahrweise auf der Autobahn und Überland stieg der Verbrauch schon auf gut 9 Liter/100km.

Alles in allem machte mir der Fabia RS großen Spaß !

Wenn Du aber ein sparsames Fahrzeug mit Langstreckenkomfort suchst, würde ich Dir den Fabia RS nicht empfehlen.

Viele Grüße

Fast1984

Ich würd auch sagen - such dir nen Fabia mit dem "normalen" rund 105PS starken TDI und werde glücklich damit. Für das geringe gewicht hat der Wagen ordentlich Bums, verbraucht sehr wenig und von der Haltbarkeit sollte ein solcher auch eher weniger Probleme machen wie ein "getretener" RS (rein schaun kannst sowieso in keinen, aber ich glaub kaum, dass viele Rentner nen Fabia RS gekauft haben, den normalen PD-TDI werden doch viele "Normalfahrer" genommen haben.

Also von da her würd ich den normalen PD-TDI empfehlen (ob jetzt in nem Fabia, Polo oder Seat Ibiza ist geschmackssache)

Von der Haltbarkeit und vom Verbrauch ist / war das ein toller Motor. Und das Fahrwerk beim "normalen" Fabia wird auch komfortabler / langstreckentauglicher sein als das des RS (die ersten zwei Monate machts Spass doch dann wirds irgendwann nervig)

Themenstarteram 4. August 2009 um 19:44

Entlich mal ein paar anstendige Infos!!

Aber eine Frage habe ich noch, die könnte zwar dumm sein aber malschauen.

Wie schauts mit Rost aus?

Habe bis jetzt nur schlecht erfahrungen gemacht und diese Frage brennt mir einfach auf der seele.

Ist die Karosse Teil- oder Vollverzinkt?

MfG

Es gibt durchaus auch geplegte RS und nicht jeder RS wird getreten ohne Ende. Schau dir beide an und fahre sie Probe, möglich das der RS erst bei hohen Tempi einen Vorteil erzielen kann.

Rostprobleme hat der Fabia bis auf Einezelfälle eigentlich keine und lass dir deine Wahl nicht von Rommster-Fanboys oder anderen vermiesen. Der Tip vom Duke ist allerdings nicht schlecht und schau auch mal bei Polo oder Ibiza vorbei...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Will mir einen Skoda Fabia RS kaufe, was mein ihr?