ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. wie relais mit dimmsignal schalten? Hilfe

wie relais mit dimmsignal schalten? Hilfe

Themenstarteram 10. August 2013 um 12:29

          

Hey Leute

Ich hab ein Problem und hoff das ihr mir helfen könnt.

Ich hab ein plus und minus signal, und würde mit diesen Signal gerne ein Relais schalten. Soweit so gut.

Mein Problem ist jetzt das das Signal ein Dimmsignal ist das heißt wenn ich das Relais anschließe dan schließt es zickmal bis das Signal ganz weg ist. So verschweißt das Relais fast.

Das signal kommt von einem Bordcomputer im Auto, signal ist plus und minus 12 V DC, es soll einen größeren Schaltkreis schalten, Fußraumbeleuchtung und Einstiegsleistenbeleuchtung werden dann daran geschlossen, ich habe noch kein Relais da ich nicht weiß ob es welche gibt die mit so dimmsignalen richtig öffnen u schließen.

Das Signal ist stark genug um bis zu 20 watt zu leisten.

Danke schon mal

Habt ihr eine Lösung?

Ist ein 12 Volt Schaltkreis

Danke schon mal Leute

MFG Florian

Ähnliche Themen
35 Antworten

Ich kapier irgendwie nicht ganz was du genau machen willst. Bitte beschreib doch mal was du genau bezwecken willst.

Gruß Tobias

Du brauchst einen Kondensator um das Signal zu glätten, davor eine Diode, dass dein Bordcomputer nicht die Krise kriegt und einen Widerstand um den Strom zu begrenzen.

Du möchtest mit dem Signal der Innenbeleuchtung (dimmbar), ein Relais schalten!? Wenn ja, greif doch einfach das Massesignal vom Türschalter ab!

Code:
+12V
#
|
_|_
|___|
|
|
o
\ Türkontakt
\
o
|
|
|
===

Selbst mit nem Kondensator, bildet sich ein Mittelwert aus dem PWM-Signal. Das Relais könnte dabei prellen und der Kontakt verbrennt.

Beschreibe genauer, was du erreichen möchtest.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Selbst mit nem Kondensator, bildet sich ein Mittelwert aus dem PWM-Signal. Das Relais könnte dabei

Dem Relais passiert nix. Die Einschaltspannund des Relais ist viel höher als die Ausschaltspannung.

Themenstarteram 10. August 2013 um 13:25

Hey Leute

danke für die schnellen antworten.

Also meinen Innenbeleuchtung dimmt an wenn ich Auto öffne, und dimmt aus wenn ich Zusperre.

Dieses Signal hab ich abgezapft als plus und minus.

Das Problem ist wenn ich ein normales Relais dazwischen schalt. Macht es die ganze zeit auf zu auf zu bis die Innenbeleuchtung ganz aus ist.

Und das Mit den Türkontakten ist blöd weil ich von jeder Tür das signal suchen muss und das ist schon ganz schön aufwendig.

Wisst ihr jetzt was ich mein?

Welchen Kondensator bräuchte ich denn und welche Diode?

Hab ein normales KFZ Relais mit 12 V haltet 30 Amps aus und Spule hat 3,6 Watt.

 

Danke

mFG Flo

Was soll mit diesem Relais denn geschaltet werden? Der Bordconputer bekommt ja von den Türschaltern das 12V Signal, egal welcher Türschalter betätigt wurde und gibt dann das gedimmte Signal raus. Vielleicht kann man dieses Signal abgreifen.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von mynamebl

 

Und das Mit den Türkontakten ist blöd weil ich von jeder Tür das signal suchen muss und das ist schon ganz schön aufwendig.

 

mFG Flo

Nein . Die Masseleitungen von den Türen sollten eigentlich Durchgang  haben .                          

Die Diode muß die Leistung abkönnen, also so 0,5A. Beim Kondensator müste man mal gucken. Ist er zu klein summt das Relais, ist er zu groß, bleibt das Licht länger an. Ein Widerstand sollte auch 4 Watt haben und niedrige Ohmzahl.

Was Du brauchst ist ein sogenannter Schwellwertschalter. Ab einen bestimmen Wert soll das Relais anziehen bzw. wieder loslassen. Da durch die Dimmfunktion die Spannung kontierlich ansteigt bzw. fällt schaltet das Relais bei Erreichen der Schaltspannung wild hin und her. Der Schwellwertschalter unterbindet das, da er eine eingebaute Hysterese hat.

Die Schalter gibt es, nur für den KFZ-Bereich habe ich diese noch nicht gesehen.

Was soll mit dem Relais erreicht werden?

hat er ja schon gsacht:

Zitat:

Fußraumbeleuchtung und Einstiegsleistenbeleuchtung

er braucht Licht, damit seine Füsse gucken können,

wo er hinlatscht!

Viktor

Georg266: Das Relais würde durch das PWM-Signal flattern. (Wie der TE schon selber festgestellt hat!) Auch mit Diode & Kondensator, würde sich da nicht viel ändern.

@TE: Das Relais was du benötigst, wenn du die Ader des Türschalters nicht raus kramen möchtest, ist ein 12V-Monoflop (ausschaltverzögert). Das Relais arbeitet ähnlich/ungefähr, wie Holger-TDI beschreibt. Es würde mit einem Impuls zum Einschalten nehmen und 1-2 Sek. später schalten, wenn kein Impuls mehr vom Dimmer kommt. (Würde also solange der Dimmer arbeitet, angezogen sein!)

Problem bei beiden benannten Relaisvarianten ist allerdings, wenn dein Auto den Strom nicht auf 0 runter regelt, sondern nur 1-99%dc regelt, beide Relais schalten würden.

Daher, ist der Türschalter die beste Wahl!

PS: Um welches Auto handelt es sich und wo kommst du her?! (Wenn du z.B. aus der Nähe von HH kommen würdest, schließ ich dir das gerne kurz an! Ich bin Elektroniker!)

MfG

ich denk mal, das um den Mazda 3 BL 1.6 vom Flo geht

könnt naturlich auch sein Golf VI sein

Zitat:

Original geschrieben von Holger-TDI

Was Du brauchst ist ein sogenannter Schwellwertschalter. Ab einen bestimmen Wert soll das Relais anziehen bzw. wieder loslassen. Da durch die Dimmfunktion die Spannung kontierlich ansteigt bzw. fällt

Wohl eher nicht. Die Dimmung wird üblicherweise nicht durch Änderung des Spannungspegels verstellt, sondern durch Pulsbreiten-Modulation (PWM). Es sind also immer die selben 12 Volt, nur werden die hunderte Male pro Sekunde für mehr oder weniger lange Zeitabschnitte ein- und wieder ausgeschaltet.

Ein Schwellwertschalter würde erst hinter der von Georg266 erwähnten Schaltung mit Diode, Kondensator und Widerstand funktionieren können, die aus dem PWM-Signal eine (mehr oder weniger) konstante Spannung macht.

Mit einem PWM-Signal am Eingang ist es aber einfacher, direkt ein Monoflop zu verwenden. Das schaltet bei jedem Puls auf dem Eingang für eine gewisse Zeit ein. Solange also Pulse kommen, die nicht allzu weit auseinander liegen, bleibt der Ausgang an. Das ist das selbe Prinzip wie ein Treppenhaus-Lichtschalter, der auf Tastendruck für eine gewisse Zeit das Licht einschaltet ... nur viel schneller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. wie relais mit dimmsignal schalten? Hilfe