ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Was ist der Sinn von Relais?

Was ist der Sinn von Relais?

Themenstarteram 12. Mai 2017 um 20:39

Ich weiß wie ein Relais funktioniert. Strom fließt durch eine Spule und erzeugt ein Magnetfeld, wodurch der Relais geschaltet wird. Der Strom, der durch die spule fließt, wird Steuerstrom genannt. Der Strom der frei geschaltet wird, heißt Arbeitsstrom.

Aber was genau ist der Sinn von Relais? Man sagte mir dadurch spare man dickere Stromkabel. Kann mir das jemand genauer erklären? wieso spart man dickere stromkabel?

Beste Antwort im Thema

Ein Relais kann man näher am Verbraucher anbringen, sodass hohe Ströme keine unnötig langen Strecken zurücklegen müssen. Die langen Wege überlässt man dem Steuerstrom. Außerdem lassen sich mit einem normalen kleinen Schalter keine beliebig hohen Ströme an- und ausschalten, ohne dass der Schalter in kürzester Zeit verbrutzelt.

Besser kann ich es auch nicht erklären.

 

mfg

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Stell dir vor: Hupe

Es würde reichen, ein relativ dickes Kabel von der Batterie bis zur Hupe. Das lange Steuerkabel zum Schalter/Lenkrad kann sehr dünn (Steuerstrom) ausgeführt werden, noch dazu ein sehr filigraner Schalter

Ein Relais kann man näher am Verbraucher anbringen, sodass hohe Ströme keine unnötig langen Strecken zurücklegen müssen. Die langen Wege überlässt man dem Steuerstrom. Außerdem lassen sich mit einem normalen kleinen Schalter keine beliebig hohen Ströme an- und ausschalten, ohne dass der Schalter in kürzester Zeit verbrutzelt.

Besser kann ich es auch nicht erklären.

 

mfg

Bsp.: Anlasser (Magnetschalter ist ja vom Prinzip nix anderes)

Dickes Ader (16²) geht von der Batterie direkt zum Anlasser. Ohne Relais musstest das dicke Ding zum Zündanlassschalter und dann zum Anlaser.

Denke mal einfach nur an den Starter deines Autos.

Nun stelle dir mal vor, die dicken Kabel, würden von der Batterie über das Zündschloss zum Starter gehen.

 

Sinn und Zweck des Relaise ist ja, das mit mit sehr niedriger Steuerspannung/niedrigen Steuerstrom sehr hohe Steuerspannungen, Steuerströme schalten kann. Das hat, neben der Materialersparnis für weniger dicke Kabel, auch sicherheitstechnische Aspekte.

 

Ups, da war wer scheller. ;)

Relais erfüllen mehrere Aufgaben.

--Ein Relais kann mit geringer Leistung eine große Leistung schalten. Das auch über Entfernungen hinweg.

So könnte man eine riesen Endstufe im Kofferraum mit einem ganz kleinen Schalter am Armaturenbrett einschalten.

--Ein Relais kann Stromkreise galvanisch trennen.

z.B. um die gefährlich hohe Spannung eines Laststromkreises vom empfindlichen Steuerstromkreis fernzuhalten

--Ein Relais kann ein Signal UMKEHREN.

z.B. abschalten der Nebelscheinwerfer sobald Fernlicht eingeschaltet wird.

--Ein Relais kann mehrere Kontakte haben, und so mit nur einem Steuerbefehl MEHRERE voneinander unabhängige Verbraucher einschalten.

DoMi

Dazu kommt noch die Steuerung. Hier müsste man zig dicke Leitungen zur Elektronik führen und zurück.

Und die Ausgänge der Elektronik müssten auch die dicken Ströme leisten können. Mit Relais kommt man mit einer geringen Ausgangsleistung in der Elektronik aus und die entsprechenden Relais sitzen vor Ort mit kurzen dicken Kabeln.

Auch sind in in den Multifunktionshebeln (Blinker, Fernlicht, Lichthupe) nur dünne Kabel erforderlich.

Man stelle sich vor, dort müssten mehrere dicke Kabel direkt zum Hebel geführt werden.

Und kurze dicke Kabel haben bei großen Strömen einen geringeren Spannungsabfall als lange Kabel.

Wikipedia ist manchmal schon brauchbar... - - > https://de.m.wikipedia.org/wiki/Relais

Zitat:

@AzubiMitStern schrieb am 12. Mai 2017 um 20:39:41 Uhr:

Aber was genau ist der Sinn von Relais? Man sagte mir dadurch spare man dickere Stromkabel. Kann mir das jemand genauer erklären? wieso spart man dickere stromkabel?

Vielleicht hilft ein praktisches Beispiel: ohne Relais müsste ein klassisches Zündschloss so aussehen, dass es fast sämtliche elektrischen Verbraucher im ganzen Fahrzeug direkt schalten kann, und sämtliche Kabel zu den Verbrauchern müssten von der Batterie aus erst einen Umweg zum Zündschloss nehmen, und von da zu den Verbrauchern. Das erfordert eine Menge dickes Kabel, und einen Schalter, der als Preis für seine elektrische Leistungsfähigkeit ziemlich schwergängig wäre.

Durch Relais reicht ein viel einfacherer, leichtgängiger Schalter im Schloss, und dünnes Kabel von dort zum (oder ggf. auch mehr als einem) Relais. Die Relais setzt man vorzugsweise nahe an Batterie und Lichtmaschine, so dass dicke Kabel nur von dort zu den Relais, und dann ohne weitere Umwege zu den Verbrauchern führen müssen.

einfache logikschaltungen sind auch realisierbar. Beispiel Lüftersteuerung.

Spannung bleibt beim PKW immer gleich, evtl. gibt's bei den Stromern ausnahmen

(klugscheißmodoff:cool:)

Zitat:

@Rainer_EHST schrieb am 12. Mai 2017 um 21:14:30 Uhr:

Denke mal einfach nur an den Starter deines Autos.

Nun stelle dir mal vor, die dicken Kabel, würden von der Batterie über das Zündschloss zum Starter gehen.

 

Sinn und Zweck des Relaise ist ja, das mit mit sehr niedriger Steuerspannung/niedrigen Steuerstrom sehr hohe Steuerspannungen, Steuerströme schalten kann. Das hat, neben der Materialersparnis für weniger dicke Kabel, auch sicherheitstechnische Aspekte.

 

Ups, da war wer scheller. ;)

Zitat:

@slv rider schrieb am 13. Mai 2017 um 09:03:40 Uhr:

einfache logikschaltungen sind auch realisierbar. Beispiel Lüftersteuerung.

Der erste Computer bestand nur aus Relais.....( nur so am Rande eingestreut )

Zitat:

@Ziachspieler schrieb am 13. Mai 2017 um 09:49:26 Uhr:

Spannung bleibt beim PKW immer gleich, evtl. gibt's bei den Stromern ausnahmen

(klugscheißmodoff:cool:)

Die Spannung im Auto hat nominell 12 Volt. Allerdings können beim Schalten von Verbrauchern im Bordnetz sehr viel höhere Spannungsspitzen entstehen. Auch deswegen ist der Einsatz von Relais notwendig bzw. sinnvoll.

Und nein, der erste "Computer" im Sinne von "Rechenmaschine" war nicht mit Relais aufgebaut, das ging noch rein mechanisch mit Drehwalzen, Kurbeln, Gestängen und Zahnrädern. Sogar aus Holz. Ein paar hundert Jahre vor der allgemeinen Nutzbarmachung der Elektrizität;)

Gruß

electroman

wobei auch relais Spannungsspitzen erzeugen. wird aber gemildert durch dioden oder Widerstände.

"offtopic on " ich meinete den in den 30er Jahren ?? Konrad Zuse ?? offtopic aus....

Zum Thema oft werden auch die Kontakte mit sogenannten Löschkondensatoren beschaltet, die Spannungsspitzen "schlucken " die Spulen mit sogenannten Freilaufdioden, antiparrallel zuer anliegenden Spannung, die dämpfen, schlucken die Störimpulse, welche beim anschalten von Induktivitäten entstehen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Was ist der Sinn von Relais?