ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Wie Motorraum reinigen?

Wie Motorraum reinigen?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 29. Januar 2018 um 14:15

Hallo Leute,

 

hatte am Wochenende mal die Luftfilter gereinigt und festgestellt wie dreckig der Motorraum ist. Habt ihr Tipps wie ich es reinigen kann? Mit Wasserstrahl ganz bestimmt nicht.

 

Danke ;)

 

Beste Antwort im Thema

Ganz normal waschen mit Shampoo.

Ohne Hochdruckreiniger.

 

Mache ich zwei mal im Jahr seit Jahren, da passiert nichts.

 

 

Nochmals, das ist ein Motorraum, der ist dafür ausgelegt um Wasser zu sehen.

 

Gruß

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wofür?

Für die Optik?

Lass es lieber so wie es ist und wenn es doch ein Young/Oldtimer werden sollte, frag da in 10-20 Jahren nochmal...

Mit solchen "Reinigungsaufgaben" macht man doch niemandem einen Gefallen... außer vielleicht der Werkstatt

So lassen wie es ist.

Hier kannst Du Dir mal ein schönes Video zum Thema anschauen:

https://youtu.be/PRSoRkM8GcM

Man kann im Prinzip nicht viel falsch machen, wenn man die Finger vom Hochdruckreiniger lässt und mit etwas Bedacht an die Sache ran geht. ;)

Ist aber schon ziemlich dreckig, wo kommt das her?

Ist deiner unten nicht verkleidet?

Das Video oben ist nicht schlecht

Einfacher: Motorabdeckung wieder drauf ... sauber :-)

Themenstarteram 29. Januar 2018 um 23:21

Zitat:

@X20XEV_16V schrieb am 29. Januar 2018 um 20:44:58 Uhr:

Ist aber schon ziemlich dreckig, wo kommt das her?

Ist deiner unten nicht verkleidet?

Das Video oben ist nicht schlecht

Einfacher: Motorabdeckung wieder drauf ... sauber :-)

Doch ist unten dicht. Wahrscheinlich von der vielen Autobahnfahrt. :(

 

Einfach drauf halten und machen, die Italiener sehen das auch nicht so eng:

https://www.youtube.com/watch?v=9VTbAIPwhJo

:D :D :D

Einfach lassen, wie es ist. Gibt keinen Grund, dort zu reinigen und eventuell Defekte zu riskieren.

Gibt aber auch Firmen, die machen das mit trockeneisstrahlen:

https://www.youtube.com/watch?v=w4o2d9TL-Tg

ich möchte das Thema nochmal aufgreifen, kann ich da einfach mit dem Gartenschlauch raus spülen, dann mit dem Schwamm und normalem Autoshampoo wischen wieder spülen, danach trocknen und die Kunststoffteile pflegen?

Themenstarteram 10. Januar 2019 um 18:03

Mit Autoschampoo würd ich da nichts machen. Es gibt Motorreiniger das sprüht man drauf und danach mit Hochdruckreiniger runterspülen

Zitat:

@karasu schrieb am 10. Januar 2019 um 18:03:27 Uhr:

Mit Autoschampoo würd ich da nichts machen. Es gibt Motorreiniger das sprüht man drauf und danach mit Hochdruckreiniger runterspülen

Ich wiederhole mich nochmal, da ich diesen Tipp als grob fahrlässigen Unsinn ansehe: Der Hochdruckreiniger hat im Motorraum nichts zu suchen!

Dort wird mit Motorreiniger und Pinsel/Bürste gearbeitet. Nach einer gewissen Einwirkzeit wird alles mit klarem Wasser gespült – ohne Hochdruck, einfach aus dem Schlauch oder der Gießkanne, und vor allem in Maßen. Die empfindlichen Bauteile, wie z.B. Elektrik, Elektronik, Lichtmaschine und Zündanlage, idealerweise vorher abdecken oder zumindest nicht "ertränken".

Ganz normal waschen mit Shampoo.

Ohne Hochdruckreiniger.

 

Mache ich zwei mal im Jahr seit Jahren, da passiert nichts.

 

 

Nochmals, das ist ein Motorraum, der ist dafür ausgelegt um Wasser zu sehen.

 

Gruß

am 11. Januar 2019 um 10:54

Zitat:

@Eugen-Weingardt schrieb am 10. Januar 2019 um 20:23:22 Uhr:

Nochmals, das ist ein Motorraum, der ist dafür ausgelegt um Wasser zu sehen.

Und auch nochmals: Ein Motorraum ist dafür ausgelegt bei normaler Verschmutzung ohne Reinigung keinerlei negative Folgeerscheinungen zu zeigen.

Zitat:

@Eugen-Weingardt schrieb am 10. Januar 2019 um 20:23:22 Uhr:

Nochmals, das ist ein Motorraum, der ist dafür ausgelegt um Wasser zu sehen.

Wasser ist nicht gleich Wasser. Der Motorraum sollte Spritzwasser problemlos abkönnen. Von nem Gartenschlauch oder gar Hochdruckreiniger "geflutet" zu werden, mag er hingegen gar nicht.

Mein Motorraum sieht übrigens unter der Abdeckung genauso aus, wie beim TE. Keine Ahnung, was Mercedes da gemacht hat, mein vorheriger 203er hatte das Problem nicht, da war der Motorraum sogar nach 250tkm blitzsauber wie am ersten Tag.

Aber ich wird einen Teufel tun und da irgendwas sauber machen, wozu auch? Motorhaube ist zu und sieht keine Sau und nen Wettbewerb will ich damit auch nicht gewinnen. Und drin rum schrauben muss ich auch net, das ich mir dreckige Flossen holen könnte, dafür gibt's Leute in der Werkstatt, die bezahlt werden.

Danke für den Input!

Also den Hochdruckreiniger werde ich bestimmt nicht nehmen, das kommt mir nicht so gut vor.

Was ist schlecht an dem normalen Auto-Shampoo?

Ist der Motorreiniger nicht aggressiver als ein normales Shampoo?

Wenn es geht, dann würde ich darauf verzichten weil ich dann ja noch eine Flasche herum stehen habe.

Das Fahrzeug wird jetzt dann 14 und ich repariere so viel wie möglich selbst, da ist es ganz angenehm wenn nicht so viel Dreck drin ist und schöner anzusehen ist es natürlich auch, wenn man regelmäßig rein schaut.

Der Hintergedanke war auch, wenn mal alles sauber ist die Kunststoffteile mit Kunststoffpflege zu behandeln, damit sie nicht so schnell spröde werden. Ich habe nämlich vor das gute Stück noch einige Jahre zu fahren.

Autoshampoo ist auch völlig in Ordnung, da es kaum entfettend wirkt. Gerade bei starken Entfettern muss nachkonserviert werden, damit nicht so viel korrodiert.

Ich verwende einfach nur klares Wasser aus dem Gartenschlauch und mehrere Mikrofasertücher, die anschließend in der Waschmaschine landen. Das Konservieren von Kunststoffen im Motorraum halte ich für unnötig, da man wenn dann schon beide Seiten behandeln sollte, was unmöglich ist. Wer kann schon die Innenseiten der Luftschläuche einsprühen. UV-Strahlung ist im Motorraum eh kein Thema, wenn man mit geschlossener Haube fährt/parkt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen