ForumE21 & E30
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. Wie lange haben denn eure Zahnriemen beim M40 gehalten?

Wie lange haben denn eure Zahnriemen beim M40 gehalten?

BMW 3er E30
Themenstarteram 16. September 2005 um 21:55

Nach welcher Zeit traten den bei euch Probleme mit dem Zahnriemen auf? Hin und wieder sollen die ja schon nach 40.000km oder sogar noch früher gerissen sein.

Meinen habe ich 80.000km in 6 Jahren gefahren, habe wohl mal Glück gehabt!

Gruß Jörg

Ähnliche Themen
17 Antworten

na das nenn ich mal Glück :D

40 tsnd max ! mit der Seriennocke.

Ist mal echt gut gegangen.......

im m40 hatte ich sie mal 90tkm drinn.

muss dazu sagen war sehr unwissend.

irgendwann mal machte er beim ausmachen des motors komische geräusche. und sprang nicht mehr an.

nach der fehlerursache gesucht kamen wir dann auf den zahnriemen. den gewechselt und war wieder gut.

was könnte im schlimmsten fall pasieren?

hatte ja dann auch ziemlich glück.

}> Ventile werden platt / krumm gehauen > Zylinderkopf im A....., wenn ein Ventil abbricht Zylinder & somit Motor auch am A.... :)

Also ich steh net so auf den Kick, den Zahnriemen bis zum Riss zu fahren.

Daher wird der alle 40tkm gewechselt.

Zitat:

Original geschrieben von Systems Support

}> Ventile werden platt / krumm gehauen > Zylinderkopf im A....., wenn ein Ventil abbricht Zylinder & somit Motor auch am A.... :)

Bei meinem 1. Auto hatte ich bei 80 km/h mal einen Zahnriemenriss. Genau das was System Support schreibt war die Folge. Hatte das Auto erst 2 Wochen und wusste noch nicht so Bescheid.

 

EDIT: Auto hatte 114.000 km runter. Es stand nirgends, ob der Zahnriemen schon einmal gewechselt wurde

Themenstarteram 17. September 2005 um 20:28

Na, das ist ja wirklich wie im Lotto und ohne Eintrag steht man wohl ganz dumm da. Dann am besten gleich tauschen!!! Von dem Großteil die sich heute noch einen E30 kaufen achtet wohl kaum noch einer auf den Zahnriemen. Eben aus Unerfahrenheit oder wegen des Alters und der Kohle.

War ja wirklich ein hübsches Auto, schade eigentlich.

Mal sehen was sonst noch so kommt, einen Durchschnittswert zu ermitteln wird wohl schwer bezüglich der unterschiedlichen Laufzeiten.

Gruß Jörg

also ich würde mir entweder nen austauschmotor bereit stellen oder keinen meter mehr fahren bis das ding getauscht ist!!!

gruß cabbiman

Hallo,

das war 1997, ich war gerade 18 geworden und hatte noch überhaupt keine Ahnung davon. Bei meinem 2. M40 bin ich gleich nach dem Kauf in meine Werkstatt und habe den wechseln lassen. Egal was im Serviceheft steht!

Und ein 3. Mal wird es definitiv nicht geben, vom M40 habe ich genug! Muss nicht noch mal sein.

mfg

ich hab vom M40 auch langsam die Nase voll....so viele Macken und Defekte haben nur wenige Autos. Alle 40.000 km einen Zahnriemen für 230 € zu tauschen, wo gibts sowas? Das ist ja wie ein Kupplungswechsel. Drum sträube ich mich dagegen und wechselte das letzte mal erst bei 60.000 km. Ein Risiko ist das Wert, weil die Karre trotz guter Pflege ständig macken macht und kaputt geht. Auch wenn ich ein BMW Freund bin, langsam kostet mich das Auto meine Nerven. Bei 100.000 km hab ich bestimmt über 15 Reparaturen gehabt....vom Tonnenlagerwechsel bis zu Kupplungszylinder über Scheinwerferhöhenverstellung zu Hardyscheibe an der Kardanwelle. Das nächste mal werde ich eine Marke kaufen, die besser ist und keine eingelaufenen Nockenwellen bei 100.000 km hat.

hi

 

hallo,

 

auch ein M40 ist ein guter motor, wenn man glück hat und gu mit ihm umgeht.

ich hatte noch nie ein problem mitm M40, klar die zahnriemenwechsel sind lästig. aber sonst? ich fahre den wagen recht flott, auch mal vopllgas, tacho 210kmh, obwohl cabrio!!! verbrauch liegt bei etwas über 8 litern. ich bin absolut zufrieden. meine nock ist orginal und hat schon über 170tkm gehalten, er läuft im moment wie gesagt echt top!!! auf gerader fläche schaffe ich teilweise über 210kmh, tacho, für 14 jahre, und fast 1300kg gewicht und nur 1,8 L hubraum ist das echt ok, finde ich. ölverbrauch ist auch ok, ich wechsel ca. alle 12 tkm, dazuwischen fülle ich einmal öl nach und fertig.

guckt doch mal einen golf 1,8 liter an!? der hat 75PS? oder 90?? (golf 2, ungefähr gleiches baujahr?)

der ist langsamer, nicht sparsamer und auch nicht unkaputtbar.

viele e30igs wurden auch verheizt. wenn der 5 jahre so gefahren wurde, dass er im kalten zustand gleich voll hoch gedreht wird usw. ist das ganz normal, das der motor dann nach witeren 10 jahren mal den geist aufgeben kann.

falls die nock mal kaputt geht, kommt eine von ingo rein. damit läuft der motor nochmal spührbar besser und das wechselintervall des zahnriemens ist auch nicht mehr so klein.

MFG

Christian

Themenstarteram 19. September 2005 um 22:07

Hallo Chrstian,

Ich mag den Wagen auch aber irgendwie nervt diese Fehlkonstruktion von BMW mit dem Zahnriemen und die machen mit den kurzen Intervallen noch richtig Kohle.

Genau wie die Lampenverstellungen, die sind überall im Eimer. Sonst läuft meiner auch ohne Problemen, wirklich Klasse!!!

Der 2er Golf meiner Schwiegereltern ist bereits entsorgt, die Kisten machte nur noch Probleme und hatte überall Roststellen aber das mit dem Zahnriemen nervt gewaltig!

Gruß Jörg

@ V70 T5

hallo, was ist an der nocke von Ingo anders und woher würde ich sie bekommen und was würde diese kosten???

Gruß Markus

Themenstarteram 19. September 2005 um 22:24

Keine Ahnung, aber das würde mich auch mal interessieren!?

www.motorrevision.de

 

zur LWR: auf manuell, elektrisch oder automatisch umbauen

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. Wie lange haben denn eure Zahnriemen beim M40 gehalten?