ForumTesla 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Wie gut ist das LED-Licht im Model 3?

Wie gut ist das LED-Licht im Model 3?

Tesla Model 3
Themenstarteram 10. April 2019 um 13:28

Hallo zusammen,

bei einer gestrigen Fahrt, haben mir mehrere entgegenfahrende Fahrzeuge Lichthupe gegeben. Ich habe schnell vermutet, dass es an der Ausrichtung meiner Scheinwerfer liegen muss. Zuhause vor dem Garagentor ist mir aufgefallen, dass das Licht sehr hoch steht. Ich habe es dann elektrisch manuell runtergemacht (jede Seite einzeln). Ich hoffe, dass ist jetzt in Ordnung. Meine Frage allerdings: Hat das M3 keine automatische Leuchtweitenregulierung? Wäre ja s******!

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Leuchtweitenregulierung' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Meine bisherigen Erfahrungen mit dem Fernlicht Assi waren, dass er nichts taugt. Er blendet bei entgegenkommenden Fahrzeugen viel zu spät ab. Nach der zweiten oder dritten Lichthupe habe ich den Quatsch wieder abgeschaltet.

155 weitere Antworten
Ähnliche Themen
155 Antworten

Die Erwartungshaltung mag beim Licht bei anderen Herstellern höher sein...sie wird aber (wie zuvor hier schon angemerkt) oft dort auch nicht erfüllt. ;)

Seit der Änderung im Juli 2018 (alle in Europa verkauften Fahrzeuge haben also schon das bessere Licht) hat das Model 3 ein "G" (Good - beste mögliche Wertung) erhalten beim Lichttest des IIHS (wie z.B. auch E-Klasse, Toyota Camry oder Lexus NX), im Anhang mal die Liste von 2018er Jahrgängen an Fahrzeugen, die mit "P" (Poor) schlechter abschneiden, "A" (Acceptable, also dazwischen) bekommen noch z.B. Volvo XC60, BMW X2/X5 oder Lexus IS.

Matrixlicht wird da zwar meines Wissens nicht gewertet (war lange nicht erlaubt in den USA, was auch erklärt, warum das beim Model 3 nicht oben auf der Prioritätenliste stand), aber als "Minus" würde ich das Licht nicht ansehen, insbesondere das Abblendlicht ist auch besser als bei S/X. Wichtig ist, dass es richtig eingestellt ist, das war wohl schon öfter nicht der Fall nach der Auslieferung.

IIHS Licht-Test

Ja, jedes Auto ist ein Kompromiss. Wie weit man bereit ist Kompromisse einzugehen ist sehr unterschiedlich.

 

Ich bin auch derzeit am Nachdenken, ob es ein M3 werden soll. Je nach Stimmung überwiegen der Spaßfaktor und die Idee zuzuschlagen dann wieder die Bedenken über die für mich relevanten Nachteile.

 

Das Licht ist eines davon und hier im Norden der Republik fahre ich halt viel bei Dämmerung und Dunkelheit. Da bin ich vom derzeitigen Matrix LED des Audi verwöhnt.

 

Mein Vorteil: ich habe keinen Druck irgendwas zu müssen. Der Audi ist noch jung (50tsdKM) und vielleicht ist Abwarten ein guter Ratgeber.

Also gleich wieder verkaufen werde ich das Model 3 deswegen nicht. :rolleyes:

 

Obwohl ich erwartet hatte, dass das Licht nicht einfach nur heller als das meines alten Volvo ist (was keine große Kunst ist: neues LED vs. 6 Jahre altes Xenon), sondern bitte auch genauso gleichmäßig. Und an das Kurvenlicht hatte ich mich gewöhnt und empfand es als sehr angenehm. Denn es leitet den Blick auf das angesteuerte Ziel am Ende der Kurve.

OK, der Fernlichtassi ist ein nettes Add-on. Ich kann mich aber nicht erinnern, im Volvo oft mit Fernlicht gefahren zu sein. Außerdem verhindert der meist vorhandene Gegenverkehr die Aktivierung.

 

Und den Vergleich mit dem aktuellen Volvo Matrix LED wird das Tesla Licht nicht bestehen können.

 

Das alles ist kein Drama, aber Schönreden muss man es auch nicht. Das Model 3 ist bei weitem nicht perfekt. Die Konkurrenz hat dafür halt andere Schwächen.

Beiträge, die mit dem Thema Licht nur noch rudimentär zu tun hatten, sind hier hin gewandert, bitte bleibt hier beim Thema Licht.

Von Björn Nyland gibt's ein Video von einer Nachtfahrt, der ist ziemlich angetan vom Licht und testet regelmäßig auch andere Fahrzeuge, sprich er hat Ahnung: https://www.youtube.com/watch?v=AqlzUs5fXYs

Wer meint Led sei heller als Xenon der geht mit falschen Erwartungen ran, das ist nämlich sehr häufig nicht so. Led hat dafür viele andere Vorteile. Zu Spielereien wie Matrix Licht, ich fahre viel Autobahn, auch nachts und all diese Systeme schaffen es nicht den Gegenverkehr anständig auszublenden besonders bei Lkw. Absolutes No Go für mich, deshalb ist das Fernlicht auf der Autobahn bei mir aus.

Auch beim Matrix LED Licht ist die Technik nicht stehen geblieben. Die aktuellen Systeme mit über 100 LEDs und zusätzlichem Lasern haben nicht mehr viel mit den ersten Matrix Systemen von 2013 zu tun.

Ich schalte eigentlich nicht mehr von Abblend- auf Fernlicht um. Das geht weitgehend automatisch und fließend. Und gerade auf einer dunklen Autobahn ist ein 500m Lichtkegel nicht zu verachten. Mir hat noch niemand signalisiert, dass ich blende.

Matrix LED Laser Licht ist sicher eher etwas für das MS/MX. Aber auch in der M3 Klasse werden schon moderne Matrix-Systeme angeboten.

Ich warte bei den LEDs auf die richtige Lösung mit 4K Projektion, wie sie von Mercedes und (ich glaube) Hella vorgestellt wurde. Da kann man sogar nur das Gesicht des Fußgängers am Straßenrand ausblenden ihn aber sonst gut beleuchten, um ihn zu sehen. Da ist dann ein Licht-Pixel in 100m Entfernung 2,5 x 4cm groß oder mit 4K dann sogar noch kleiner.

https://www.t-online.de/.../...-scheinwerfer-werden-zum-hd-beamer.html

Leider ist das seit 3 Jahren angekündigt und noch nicht in Sicht. Aber das will ich dann. Alles dazwischen ist nur Spielzeug. ;)

Ich hoffe ich warte darauf nicht so lange wie die kalte Fusion oder das Wasserstoffauto. :D

3 OT Beiträge entfernt

Gruß

Zimpalazumpala

Blendet der Abblendassi automatisch ab, wenn jemand vor mir fährt? Wenn mir jemand entgegen kommt, tut er es. Im ersten Fall wäre es auch nötig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Wie gut ist das LED-Licht im Model 3?