ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Wie funktioniert die Handbremse bei Scheibenbremsen ?

Wie funktioniert die Handbremse bei Scheibenbremsen ?

Themenstarteram 23. November 2006 um 11:11

Hallo Fachleute,

wir streiten uns gerade in einem anderen Forum, wie die Handbremse bei moderneren Opel-Modellen ausgeführt ist, wenn das Fahrzeug rundum Scheibenbremsen hat.

Es wird behauptet, daß auch der neue Tigra Twintop trotz hinterer Scheibenbremsen weiter eine Trommel für die Handbrems-Funktion hat.

Ich meine, daß wir sowas ähnliches hier schonmal diskutiert haben, finde es aber über die Suche nicht mehr.

Kann mich da mal jemand aufklären ?

Danke.

Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 23. November 2006 um 13:52

Zitat:

Original geschrieben von Titan A.E.

Danke für die ausführliche Info! Das erklärt so einiges... ;)

Gruß

J

Und was ?

Zitat:

Original geschrieben von kerberos

Und was ?

Ja, z.B. warum es mir bis jetzt nicht untergekommen ist!

Ich hatte nie einen Astra F GSI, ergo in meinem alten F hinten nur Trommeln und später im Astra G und im Vectra C nur Scheiben hinten.

Themenstarteram 23. November 2006 um 14:12

Achso, ja, jetzt ....

Ich war vorhin mal draußen an meinem Signum und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß das da hinten eine Trommel sein soll, in der sich Bremsbeläge verstecken.

tach zusammen,

hier gehts es zur Beschreibung der Funktion und hier gibt es ein größeres Bild dazu http://www.kfz-tech.de/.../GGBild.htm?...

Gruß Bone62

Themenstarteram 23. November 2006 um 14:38

Ja, wie sie funktioniert ist mir schon klar.

Meine Frage zielte eigentlich eher darauf ab, ob diese Art der Bremse bei moderneren Opel-Fahrzeugen (noch) verwendet wird.

Im Vectra C gibt es hinten keine Trommelbremse. Die Handbremse wird auch über die Scheibenbremse betätigt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Black Metal

@kerberos

Es geht mich ja nix an und es gehört auch nicht zum Thema,

aber interessieren würd´s mich schon:

Sag mal, arbeitest Du auch mal was zwischen Deinen Forendiskussionen ?

:D

es gibt bei einigen Fahrzeugen (z.B. Carrera GT) eine Extra Handbremszange an der Bremsscheibe. Bei anderen Fahrzeugen wird teilweise auch die gesamte Achse gebremst.

Wies Beim Vectra C ist, weiß ich leider nicht.

Themenstarteram 23. November 2006 um 17:25

Zitat:

es gibt bei einigen Fahrzeugen (z.B. Carrera GT) eine Extra Handbremszange an der Bremsscheibe

Auch das ist mir klar. Aber die würde man ja auch sehen. Mir ging es eben um die Behauptung, daß sich immer noch hinter der Bremsscheibe eine zusätzliche Trommelbremse verbirgt.

Zitat:

Bei anderen Fahrzeugen wird teilweise auch die gesamte Achse gebremst.

Wie geht das denn ?

AFAIK hat doch kaum noch ein PKW eine starre Hinterachse sondern Einzelradaufhängung ?

ich meinte jetzt nicht die achse in ihrem ganzen, sondern so, dass auf jeder seite das Rad gebremst wird. Nur halt nicht durch trommelbremsen, sondern durch bremsbacken, die von außen auf die achse gehen gehalten.

Seit dem Astra G gibt es das bei Opel nicht mehr das Scheiben und Trommelbremsen kombiniert werden! Entweder nur Trommel oder nur Scheibe!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Titan A.E.

http://www.autoextrem.de/showthread,t-46447.htm

kerberos , der Forenmensch ;)

Das man Scheibenbremsen und Trommelbremsen miteinander kombiniert, also beides gleichzeitig an einem Auto verbaut ist, habe ich noch nie gesehen.

Türlich gibt es das, häufig bei Kleinwagen. (hinten Trommel, vorne Scheibe) Vorne benötigt man die meiste Kraft...

achja und beim Omega B greift die Handbremse auf die komplette Hinterachse zu

Themenstarteram 23. November 2006 um 18:35

Zitat:

Türlich gibt es das, häufig bei Kleinwagen. (hinten Trommel, vorne Scheibe) Vorne benötigt man die meiste Kraft...

Du hast aber schon den ganzen Thread gelesen ?

Natürlich gibt es gemischte Bremsanlagen, aber hier geht es um die Ausführung der Handbremse, wenn hinten Scheibenbremsen verbaut sind.

Das System Hinten Scheibe mit separater Trommel für die Handbremse gabs bis einschliesslich Vectra B. Ist übrigens eine echte Fehlkonstruktion, da

a. kaum einstellbar. beimletzten Tüv hatte ich 49% Abweichung....

b. ziemlich verschleissanfällig.

Dafür ist der Bremssattel sehr einfach aufgebaut, zum Rückstelllen wird kein Spezial-Drück-und-gleichzeitig-dreh-Spezialwerkzeug gebraucht - eine Schraubzwinge oder ein kräftiger Händedruck reichen.

Gruß

Softi

Kombisattel

 

laut "Etzold" hat der Vectra/Signum einen sogenannten Kombisattel, d.h. dass Handbremse und normale Bremse beide über einen Zylinder betätigt werden. Ich glaube, dass ist bei mittleren PKWs Stand der Technik. Hat den großen Nachteil, dass eine Reparatur ohne Spezialwerkzeug (Zylinder muss drehend zurückgedrückt werden) sehr schwierig/unmöglich ist.

Gruß

hauro

Zitat:

Original geschrieben von softi

Das System Hinten Scheibe mit separater Trommel für die Handbremse gabs bis einschliesslich Vectra B. Ist übrigens eine echte Fehlkonstruktion, da

a. kaum einstellbar. beimletzten Tüv hatte ich 49% Abweichung....

b. ziemlich verschleissanfällig.

Bei 3 Omega's und rund 800.000 km Laufleistung keine Probleme ........ liegt nur am Ausbildungsstand der Monteure und der Aufsicht des Werkstattmeisters wenn hier gepfuscht wird :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Wie funktioniert die Handbremse bei Scheibenbremsen ?