ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Wendland Chiptuning

Wendland Chiptuning

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 7:16

Kann jemend etwas über die Firma Wendland Chiptuning berichten? Ich will mein CL Sportcoupe 220 CDI von der Firma Chiptunen lassen. Ich habe die Firma WHR (ehemals WKR) und die Firma Wendland in betracht gezogen. Habe mich dann letztendlich für Wendland-Tuning entschieden, weil dieser seine Leistungsoptimierungen auf dem Leistungsprüfstand abstimmen. Kann mir jemand seine Erfahren mit den beiden Firmen schreiben, positv und negativ. Man will ja nur das beste für sein Auto. Danke im voraus

Ähnliche Themen
16 Antworten

Will dich mal etwas zum nachdenken anregen?

Warum willst Du soetwas sensibles wie einen CDI Motor Chiptunen, wie sieht's mit deiner Fahrzeuggarantie und Kulanz aus, willst Du das alles riskieren?

Zitat:

weil dieser seine Leistungsoptimierungen auf dem Leistungsprüfstand abstimmen

Kannst Du mir sagen was Du dir darunter vorstellst, das hört sich nach Gequatsche von Marketingleuten an...

Das beste für deinen Motor damit dein Auto und deine Brieftasche ist kein Chiptuning....

Grüße Stefan

Natürlich verkürzt jedes Chip tuning die Lebensdauer deines Motors..

vielleicht ist sein CDI schon älter als 2 Jahre weshalb seine Garantie futsch ist und für die nächsten paar Jahre möchte er halt ein paar Pferdchen mehr haben.

Ich denke mal es ist ihm klar das ein Motorschaden später unbezahlbar ist bei einem älterem Auto.

Nischt wahr?

Hi,

wer sagt denn immer dass so schädlich, fast tödlich für nen CDI Motor ist ihn zu chippen???

Ich habe mich mal mit nem Werkstattmeister unterhalten und er meinte nur, dass die Motoren dafür durchaus ausgelegt sind.

Überlegt doch mal: Ford holt aus einem 1,9l Motor 150PS und knapp 400Nm raus.

Mercedes aus 2147ccm "nur" 143 und 330Nm oder so.

Deswegen halten die Mercedes-Motoren gegenüber von normalen gewöhnlich auch ein bisschen länger und sind dann dafür auch ausgelegt gechippt zu werden.

Sollte dem Motor in der Regel nichts ausmachen.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von lunki82

Hi,

wer sagt denn immer dass so schädlich, fast tödlich für nen CDI Motor ist ihn zu chippen???

Ich habe mich mal mit nem Werkstattmeister unterhalten und er meinte nur, dass die Motoren dafür durchaus ausgelegt sind.

Überlegt doch mal: Ford holt aus einem 1,9l Motor 150PS und knapp 400Nm raus.

Mercedes aus 2147ccm "nur" 143 und 330Nm oder so.

Deswegen halten die Mercedes-Motoren gegenüber von normalen gewöhnlich auch ein bisschen länger und sind dann dafür auch ausgelegt gechippt zu werden.

Sollte dem Motor in der Regel nichts ausmachen.

Grüße

Das halte ich für falsch. Die "Chip-Fähigkeit" eines Motors an seiner spezifischen Leistung festzumachen funktioniert nicht. Ein Motor verträgt genau die Leistung, auf die er ausgelegt ist (Materialien, Wandstärken, Kühlung).

Mein Opa hat einen W203 C220CDI und wollte mit dem zum Tuner. Dort hat man ihm vom Chippen sines CDI-Motors abgeraten weil er doch sehr viel Km runterspult. Das sagt mir, daß zumindest dieser spezielle Tuner sein Handwerk versteht und ernst nimmt und dem Kunden die Risiken des Chippens aufs Brot schmiert.

ciao

Mein Wagen hat jetzt 20000km und ist ein Jahr alt. Der Coupe ist ein Automatik und mit dem Dieselmotor hat er die extreme Anfahrschwäche wie hier im Forum auch schon mehrmals erwähnt worden ist. Bis 2000 Umdrehungen geht fast gar nichts. Im Gästebuch von den Chiptuner haben mehrere Kunden geschrieben, dass sie schon teiweise über 200000km mit den getunten Fahrzeugen drauf haben. Klar, wer immer Vollgas fährt und auch im Kaltstart nicht vorsichtig ist wird den Motor schon klein kriegen aber auch ein Standartwagen wird das nicht lange Überleben. Ich möchte die Anfahrschwäche behoben haben und nach tagelangem lesen bin ich auf die 2 Tuner gekommen. Die mir auch telefonisch versichert haben, dass sie die Schwächen beheben können. Ich bin neulich bei einem Audi A3 Diesel Gangschaltungen mit auch ca. 140 PS mitgefahren und das Auto ging enorm besser als meiner mit der gleichen Leistung. Da ist meiner eine echte Kröte. Darum will ich, dass er ein wenig spritziger wird.

Hallo,

jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazu geben.

Ich habe meinen C220CDI mittels der CD22 von Carlson direkt in Merzig tunen lassen. Der KM-Stand betrug damals ca. 50 TKM. Jetzt habe ich ca. 110 TKM auf der Uhr.

Ich konnte ein deutlich verbessertes Ansprechen des Motors und ein "verschwinden" der Anfahrschwäche verstellen. Ich bin kein Heizer, schon garnicht wenn der Motor kalt ist. Obwohl Carlson hier auch eine "Sicherheit" ab werk bietet: unter 75°C Betriebstemp. greift die CD22 überhaupt nicht ein, danach wird nur die Menge verändert ohne den CR-Druck zu erhöhen.....

Nach gut 60 TKM kann ich sagen, dass der Spritverbrauch etwas zurückgegangen ist, liegt bei ca. 6,2 L/100 - mit Dauerklime und Automatik ein vernünftiger Wert. Sonst kann ich keine negativen Berichte liefern, nur positive.....

Ich jedenfalls würde es bei Carlson jederzeit wieder tunen lassen....

Gruß

Klaus

wenn mann nicht grad zu etwas merkwürdigen chip-tunern geht hätte ich auch keine Bedenken.

Brabus, Carlsson & Co sind ja auch bekannt für Mercedes-Tuning.

Sollen ja auch nicht grad die schlechtesten sein.

chip

 

von WKR würde ich aufgrund meiner schlechten Erfahrungen mit nem A170 abraten. hatte danach nen anderen Chip.

und nach 60tkm mit Chip (trotz warmfahren und nicht immer Vollgas) einen gerissen Zylinderkopf.

hat mich € 3300,- gekostet. Nie wieder chip.

Letztendlich halte ich den C220 für ausreichend Vmax 220- beschleunigung was will man mehr- sonst hätte ich auch den 270 gewählt.

im gegensatz zum Forddiesel habe ich freie Fahrt auf der linken Spur dank CL-Look-Umbau und Bi-Xenon. Da nützt dem Ford seine 7 MehrPS gar nix

Chip

 

Danke für den Tipp. Mehr wollte ich gar nicht wissen. Werd es mir nochmal überlegen aber auf keinen Fall WKR.

Zitat:

Original geschrieben von C.Melchers

Hallo,

jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazu geben.

Ich habe meinen C220CDI mittels der CD22 von Carlson direkt in Merzig tunen lassen. Der KM-Stand betrug damals ca. 50 TKM. Jetzt habe ich ca. 110 TKM auf der Uhr.

Ich konnte ein deutlich verbessertes Ansprechen des Motors und ein "verschwinden" der Anfahrschwäche verstellen. Ich bin kein Heizer, schon garnicht wenn der Motor kalt ist. Obwohl Carlson hier auch eine "Sicherheit" ab werk bietet: unter 75°C Betriebstemp. greift die CD22 überhaupt nicht ein, danach wird nur die Menge verändert ohne den CR-Druck zu erhöhen.....

Nach gut 60 TKM kann ich sagen, dass der Spritverbrauch etwas zurückgegangen ist, liegt bei ca. 6,2 L/100 - mit Dauerklime und Automatik ein vernünftiger Wert. Sonst kann ich keine negativen Berichte liefern, nur positive.....

Ich jedenfalls würde es bei Carlson jederzeit wieder tunen lassen....

Gruß

Klaus

Hast du heute in der SZ Motor Teil gelesen, dass du das für 2 Tage testen kannst? Ich will das bei meinem Vater seinem C220 CDI machen lassen! Was hat dich das Chip Tuning gekostet? Komplett mit Einbau?

Hallo,

ich bin bei meiner Recherche (siehe tread) auch bei Carlsson hängen geblieben. Das einzige was mich noch davon abhält ist der Wiederverkaufswert.

Wer kauft schon ein chipgetuntes Auto?

Aber wenn dann Carlsson. Garantie, Service, Preis, Qualität usw. passt alles!

Gruß

Christoph

Im gegenteil, wenn du ein getuntes Auto von Carlsson hast, steigt der Wert, siehe AMG oder Brabus!

Aber was kostet denn nun Carlsson? Chiptuning?

da bin ich mir nicht so sicher. Du siehts die Mein ung hier im Forum. Man traut den chips nicht.

Rechne mit 1300 Euro für den Carlsson chip. Auf jeden Fall direkt bei Carlsson oder DC kaufen sonst gibt es keine Garantie. Es gibt die kits auch in Ebay für ein paar hundert euro. BITTE NICHT KAUFEN !!!

Der Wertverlust bei gechippten Fahrzeugen ist immer höher als bei Serienfahrzeugen. Übrigens verlieren auch "echte" AMG-Modelle deutlich mehr an Wert als die etwas schwächer motrisierten DC-Serienmodelle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen