ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. welches öl auf den astra 1,6 16V

welches öl auf den astra 1,6 16V

Themenstarteram 1. April 2007 um 20:34

hallo

welches öl auf den astra 1,6 16V

welche erfahrungen habt ihr?

vilen dank mfg jupi

Ähnliche Themen
30 Antworten
am 1. April 2007 um 20:36

Re: welches öl auf den astra 1,6 16V

 

Zitat:

Original geschrieben von jupisAstra

hallo

welches öl auf den astra 1,6 16V

welche erfahrungen habt ihr?

vilen dank mfg jupi

fahr grad 10w40 öl

musst halt gediegen warm fahrn sonst verbrennt der des wie benzin :D

sprech da aus erfahrung :D

geht auch 15w40 is aber nich sooo gut für den motor

 

also eher 10w40 und seeehr schonend (nich über 2000 u/min fahren bis er warm is)

Themenstarteram 1. April 2007 um 20:54

mein foh meinte 5w40 scheint mir aber etwas zu dünn zu sein oder?

hab noch niee gehört das der 1,6 16V 5w40 braucht...

weiss vieleicht einer rat?

mfg jupp

ne ich würd schon das 10w40 nehmen!

5w scheint mir auch zu dünn!

... wir wissen ja das die manchmal beim foh nich ganz ins volle treffen ;)

am 1. April 2007 um 21:08

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal_S

ne ich würd schon das 10w40 nehmen!

5w scheint mir auch zu dünn!

... wir wissen ja das die manchmal beim foh nich ganz ins volle treffen ;)

jaaa schooon :D

Der X16Xel is ja dafür bekannt des er sich gern mal n bissl mehr öl genehmigt ;-)

aaah, leute, fangt doch nicht schon wieder mit diesen binsenweisheiten an à la "5w/0w-40 ist zu dünn". das ist technischer stumpfsinn!

0w oder 5w-40 ist im betriebswaremem zustand genauso dünnflüssig wie 10 oder 15w-40 öl denn sie haben alle im betriebswarmem zustand die sae-viskosität 40. und das ist auch gut so!

lediglich in der kaltlaufphase ist ein 0 oder 5w-öl den 10 oder 15w-ölen in punkto flüssigkeit überlegen. sie sorgen für schnellere durchölung und damit geringeren verschleiss. im warmem zustand sind alle öle um ein vielfaches dünner.

oft ist das 0 oder 5w aufgrund der höheren qualität des grundöls auch im hochtemperaturbereich den 10 oder 15w-ölen überlegen.

mein c16nz fährt nunmehr seit knapp 60tkm mit mobil1 0w-40 und er wird von mir nichts anderes mehr bekommen!

ich empfehle jedem dringendst sich dies hier mal durchzulesen:

http://www.pixelgate.info/privat/stefan/%F6lweisheiten.htm

am 1. April 2007 um 22:21

Zitat:

Original geschrieben von Habichnet

aaah, leute, fangt doch nicht schon wieder mit diesen binsenweisheiten an à la "5w/0w-40 ist zu dünn". das ist technischer stumpfsinn!

0w oder 5w-40 ist im betriebswaremem zustand genauso dünnflüssig wie 10 oder 15w-40 öl denn sie haben alle im betriebswarmem zustand die sae-viskosität 40. und das ist auch gut so!

lediglich in der kaltlaufphase ist ein 0 oder 5w-öl den 10 oder 15w-ölen in punkto flüssigkeit überlegen. sie sorgen für schnellere durchölung und damit geringeren verschleiss. im warmem zustand sind alle öle um ein vielfaches dünner.

oft ist das 0 oder 5w aufgrund der höheren qualität des grundöls auch im hochtemperaturbereich den 10 oder 15w-ölen überlegen.

mein c16nz fährt nunmehr seit knapp 60tkm mit mobil1 0w-40 und er wird von mir nichts anderes mehr bekommen!

ich empfehle jedem dringendst sich dies hier mal durchzulesen:

http://www.pixelgate.info/privat/stefan/%F6lweisheiten.htm

joar hast ja recht

muss meinen X16Xel au mal umstellen auf des hochwertige öl (sooo teuer isses ja nu auch nich )

da er beim starten echt kurz wien diesel klingt...

mein C20XE hat auch 5W40 vollsyn. bekommen und das klappern, dass jedesmal nach 3min. erst weg war, ist nun nach 3sek. weg.

im winter natürlich.

Also 10W-40 sollte vollkommen ausreichen. Alles andere ist auch zu Teuer.

Re: Re: welches öl auf den astra 1,6 16V

 

Zitat:

Original geschrieben von Adebayor

also eher 10w40 und seeehr schonend (nich über 2000 u/min fahren bis er warm is)

3000, sonst wird der garnicht erst warm ;)

fahre auch 10w40... bzw. würde es gerne wieder fahren

am 2. April 2007 um 10:51

Re: Re: Re: welches öl auf den astra 1,6 16V

 

Zitat:

Original geschrieben von iral_kbk

3000, sonst wird der garnicht erst warm ;)

fahre auch 10w40... bzw. würde es gerne wieder fahren

wirschs mir nich glaub hab auch immer genau wegen dem argument bei 3000 u/min warmgefahren und der X16XEL hat des ÖL wie Benzin in der Kaltlaufphase verbrannt. Mit 2000 u/min is nu Gut ;-)

nervt zwar aber geht schon :D

die ersten meter fahre ich auch nicht über 2000, aber wenn man dann auf ner langen und breiten landstraße fährt kann man ja nicht mit 70-80 da lang tuckern nur weil der motor noch nicht warm ist.

da müssen die 100 schon sein ;)

aber da dreht mein motor ja auch erst bei 2500u/min dank dem wr :D

am 2. April 2007 um 13:45

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal_S

die ersten meter fahre ich auch nicht über 2000, aber wenn man dann auf ner langen und breiten landstraße fährt kann man ja nicht mit 70-80 da lang tuckern nur weil der motor noch nicht warm ist.

da müssen die 100 schon sein ;)

aber da dreht mein motor ja auch erst bei 2500u/min dank dem wr :D

wasn wr?^^

glaube er spricht vom schongetriebe

unter 2000 ist echt hart, mache ich das zu oft (also... dauerhaft) klebt mir der motor zu, das kann ich einfach nicht mit meinem gewissen vereinbaren.

aber gut.. 2000 fahren, und bei 2500 schalten macht den braten auch nicht fett, ich weiß nur das ich mit 240.000 km noch ne kompression von 9-10 bar hab obwohl ich eigentlich n schlechtes gewissen hatte... fahre den auch öfter mal bis 4000 kalt... man kann sich ja nicht immer beherrschen... fahre halt viel kurzstrecke, da käme ich ja nie dazu ein bisschen spass zu haben ;)

am 2. April 2007 um 19:41

ein bekannter von uns ist kfz-meister und er hat gesagt 10w40 reicht vollkommen aus, das hab ich auch drin

Deine Antwort
Ähnliche Themen