ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Welches Motoröl für den V6 TDI ?

Welches Motoröl für den V6 TDI ?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 6. Mai 2017 um 11:24

Ich hab die Suche bemüht, aber nur alte Themen gefunden.

Da auch beim Öl die Entwicklung nicht stehen bleibt, mach ich hier mal ein neues Thema auf.

Die Spezifikation von VW ist mir bekannt, aber Öl ist nicht gleich Öl von Hersteller zu Hersteller.

Was können mir die Experten hier für einen Hersteller empfehlen ?

Ist ein 2011er V6 TDI mit 88tkm.

Beste Antwort im Thema

Ich kaufe das Öl für meinen V6 TDI hier:

 

https://www.amazon.de/.../ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?...

 

Macht 7,80 pro Liter

105 weitere Antworten
Ähnliche Themen
105 Antworten

Hallo Allerseits!

Nun habe ich zum dritten Mal LIQUI MOLY Top Tec 4200 5W-30 in meinem CEXB genommen - alle 15Tkm. Ausgelöst hat diese Wahl ein Besuch bei Zottel. Da kam dieses Motoröl zum ersten mal hinein.

Nun frage ich aber, könnte es bei all diesen verschiedenen Öl-Eigenschaften nicht gut sein, immer wieder zwischen den Ölherstellern zu wechseln?

Immer wieder andere Additive, andere "Öl-Kompositionen", um einseitige Belastung zu vermeiden?

Gruß

Werner

P.S.: … und unseren Phaetonisten unterwegs: Viel Freude bei der West-Sachsenfahrt!

Zitat:

@Werner.email schrieb am 3. Oktober 2019 um 17:48:05 Uhr:

Hallo Allerseits!

...

Gruß

Werner

P.S.: … und unseren Phaetonisten unterwegs: Viel Freude bei der West-Sachsenfahrt!

P.S.: Vielen Dank. Es sitzen alle vor dem Futtertrog, aber es geht noch nicht los. Die Ersten kauen schon ihre Servietten.... :D :p

Ich kaufe das Öl für meinen V6 TDI hier:

 

https://www.amazon.de/.../ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?...

 

Macht 7,80 pro Liter

So dann mache ich mal hier weiter - von kurze Frage + Antwort dehnt sich grad aus aber dann Udo kann es hier weiter gehen.

 

Habe grad mit dem VW Händler gesprochen, er würde sich selbstgebrachtes Öl akzeptieren, Aufschläge sind die Vorgaben da kann er nichts dafür. Es muss jedoch 5w30 Sein und die Freigabe haben 50700 wird es meines Erachtens sein - wenn ich falsch liege sagt mir Bescheid.

 

So jetzt die Frage welches ÖL - habe vorher castrol und LM gehabt zum nachkippen, Öl sonst immer bei Audi / VW gemacht nur falls Öl fehlte oder zum Ende gering wurde habe ich es mit den beiden Ölen nachgefüllt.

 

Da ich nicht einsehe 28 Euro den Liter zu bezahlen bringe ich es mit - möchte jedoch Qualität haben - welches ÖL empfiehlt ihr und warum grad das ?

 

Mit link wäre von Vorteil damit ich es dann auch direkt bestellen werde - wäre ich euch sehr dankbar weil es ja doch viel an Auswahl gibt. Ist aber kein Muss würde dann auch selber suchen und wenn ich nicht sicher bin nachfragen :)

In diesem Thread hier werden doch diverse Öle empfohlen, teilweise auch mit verlinkten Bezugsquellen.

Deshalb hat der Thread ja genau diese Überschrift.;)

Der Thread ist auch nicht so alt, als dass das Ganze keine Gültigkeit mehr hätte.

LG

Udo

ich habe in den vergangenen Jahren, wo es ging, auf die Öle von TOTAL gesetzt. In meinen Franzosen wurden die ja empfohlen und waren auch ab Werk verfüllt. Die Werkstätten lobten die Qualität der Öle beim Ablassen und ich musste damit auch nie zwischen den Services nachfüllen. Ob das immer an den Ölen lag oder an der (hervorragenden :-) ) Auswahl meiner Motoren, weiß ich natürlich nicht. Würde ich in einer Werft gehen und das Öl mitbringen können, so würde ich auf Öle von Total zurück greifen, da diese auf die Norm 507.00 in 5W30 für LL3 erfüllen. Außerdem erschienen sie mit immer recht günstig. Als guten, schnellen und verlässlichen Lieferanten habe ich die Firma Adams kennen gelernt: google nach "kleiner Ölprinz" ... so.. genug geworben.

Zitat:

@Meckelcity schrieb am 3. Februar 2020 um 15:56:51 Uhr:

So dann mache ich mal hier weiter - von kurze Frage + Antwort dehnt sich grad aus aber dann Udo kann es hier weiter gehen.

Habe grad mit dem VW Händler gesprochen, er würde sich selbstgebrachtes Öl akzeptieren, Aufschläge sind die Vorgaben da kann er nichts dafür. Es muss jedoch 5w30 Sein und die Freigabe haben 50700 wird es meines Erachtens sein - wenn ich falsch liege sagt mir Bescheid.

So jetzt die Frage welches ÖL - habe vorher castrol und LM gehabt zum nachkippen, Öl sonst immer bei Audi / VW gemacht nur falls Öl fehlte oder zum Ende gering wurde habe ich es mit den beiden Ölen nachgefüllt.

Da ich nicht einsehe 28 Euro den Liter zu bezahlen bringe ich es mit - möchte jedoch Qualität haben - welches ÖL empfiehlt ihr und warum grad das ?

Mit link wäre von Vorteil damit ich es dann auch direkt bestellen werde - wäre ich euch sehr dankbar weil es ja doch viel an Auswahl gibt. Ist aber kein Muss würde dann auch selber suchen und wenn ich nicht sicher bin nachfragen :)

Nun, das ist ein hoher Motorölpreis.

Jedes AUTHENTISCHE (ja, das Problem gibt es wirklich sehr häufig! - also, bitte, unbedingt auf zuverlässige Herkunft achten) Motoröl der Spezifikation 5W-30 + VW 507 00 ist für PHAETON 3.0 und einen Wechselintervall von 15.000 km geeignet und ausreichend. Ich stehe hinter meiner Aussage!

Derzeit nehme ich LiquiMoli TopTec 4200 5W-30.

Wechsle evtl beim nächsten Ölwechsel auf Mobil1 ESP 5w-30.

Das ist dann synthetisch.

Gruß

Werner

Zitat:

@Werner.email schrieb am 4. Februar 2020 um 12:18:01 Uhr:

Derzeit nehme ich LiquiMoli TopTec 4200 5W-30.

Wechsle evtl beim nächsten Ölwechsel auf Mobil1 ESP 5w-30.

Das ist dann synthetisch.

Gruß

Werner

Moin Werner,

das Mobil1 ESP 5W-30 habe ich mir jetzt auch besorgt, das ist für meinen V8 auch gut (VW 504,507)

Im April bin ich ja mit der Inspektion bei unserem, gemeinsamen Freundlichen dran :-), ich bringe dann immer die "Spielsachen" Öl, Kerzen mit.

Gruß

Thomas

Na dann werde ich wohl auch beim nächsten mal.

Hoffe nur das "synthetisch" beim Mobil1 stimmt. Die erfinden ja einige verwirrende Begriffe.

Gruß from the Westcoast

Werner

 

P.S. ... schade keine Phaeton gesehen.

Thomas und Werner,

da solltet ihr aber besser vorher bei dem gemeisamen Freundlichen fragen, ob er Mobil1 ESP 5w-30 in eure Wägelwächen kippen möchte.

Er verwendet eigentlich grundsätzlich LiquiMoli TopTec 4200 5W-30 ;)

LG

Udo

Moin Leute, war lang nicht online. Mein 3.0 V6 TDI fährt seit 340.000 Km mit Long Live 5W–30 im 30.000 Km Intervall. Hersteller völlig unwichtig, sollte ein Long Live Öl sein. Macht euch nicht verrückt, wichtig ist regelmäßiger Ölwechsel mit Filter und langsam warm und kalt fahren. Übrigens mein TDI läuft seit ca. 300.000 Km mit Chip. Bis heute noch alles original und keine Probleme.... Beste Grüße Ralph

Moin Moin, bei meinem V6 Tdi steht aktuell wieder ölwechseln an, ich habe bis jetzt immer Mobil 1 5w30 genommen, als ich das öl bestellen wollte bin ich auf Mobil 1 0w30 gestoßen, samt passender freigabe, hat damit jemand Erfahrung gemacht oder lieber finger weg?

am 11. August 2020 um 19:44

Abend.

 

Hab meinem bisher alle 10.000km das ATU Öl spendiert.

 

Jetzt 112.000km drauf, Baujahr 2006.

 

5W30 low saps, 7 Euro pro Liter.

 

Habe nicht zu Mobil1 gewechselt, das ist Synthese Tech hergestellt, aber vermutlich nich voll-synthetisch?

 

Wie Zottel nehme ich weiter Liqui Moly TopTec4200 5W-30.

Alle 15Tkm, seit ca. 65Tkm (jetzt 105Tkm)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Welches Motoröl für den V6 TDI ?