ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Welchen Sprit tankt ihr?

Welchen Sprit tankt ihr?

Themenstarteram 23. September 2020 um 14:01

Servus Leute,

 

Was tankt ihr so mit euren Motorrädern? Ein Freund meint ich solle Ultimate oder Shell V Power tanken und werde einen Unterschied zu E5 merken.

Klar ist das hochwertigerer Sprit durch die höhere Oktanzahl und tut dem Motor bestimmt besser aber merkt man wirklich einen Unterschied?

Meine SV650 (2020er Modell, auf 48 PS gedrosselt) wäre sogar E10 fähig. Bisher tanke ich aber nur "normalen" Sprit also E5.

 

Ich bin aktuell noch der Meinung dass das ein wenig Glaubenssache ist :D

Wie seht ihr das? Rausgeschmissenes Geld mit dem teuersten Benzin oder ab und zu mal doch gut?

 

LG,

Manu

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Martinirosso schrieb am 25. September 2020 um 01:00:05 Uhr:

Was mir so auffällt bei den Diskussionen, und ich habe jetzt nachträglich von vorn bis hier alles gelesen, niemand scheint sich um die Kompression seines Moppeds zu kümmern, also wie hoch die Verdichtung im Motor ist. Das ist doch wohl bei den Motorrädern ausschlaggebend für die Klopffestigkeit.

Na ja, ich habe eh keine Ahnung vom Sprit und tanke deshalb wegen der hohen Verdichtung von 1:12 (oder welche habt ihr oder ist es doch egal? oder ist 1:12 nicht wirklich hoch? - mir fehlt die Vergleichsmöglichkeit) immer nur dieses Super-Zeugs, am liebsten von Aral (aber auch nicht an jeder Aral-Tankstelle zu bekommen). Hatte gerade jetzt an einer "freien" Tankstelle mir dieses Super Plus eingefüllt. Bin damit nicht zufrieden. Liegt aber wohl auch daran, ob ich ziemlich Stoff geben kann, bis der Motor sich frei gefahren hat, denn wenn ich mehrfach lange im Schritttempo im Stau mich durch gequält habe, ist es Essig mit den letzten Drehzahlen bis zum Anschlag. Da ich Autobahnen hasse, muss schon mal eine Landstraße dran glauben lassen, aber oft sind die mit den blöden 70km/h - Schildern total zu gestellt. Grrr.

Nach den vielen unterschiedlichen Äußerungen weiß ich nicht mehr was jetzt richtig oder falsch ist. Wegen eventueller Rostbildungen tanke ich auch schon mal zwischendurch immer wieder ganz voll, obwohl der Tank nur zur Hälfte leer ist.

d.L.z.G.

Auch wenn man das gerne glaubt, wenn man damit fährt, sind Motorradmotoren keine Raketentechnik.

Heißt wenn der Hersteller 95 oder 98 Oktan vorschreibt wird das passen und du musst dir keine Gedanken um die Verdichtung machen. ;)

 

Grundsätzlich ist dein Gedankengang aber natürlich richtig.

Was ich nur nicht verstehe ist, wo immer dieses grundsätzliche Misstrauen ggü den Herstellern herkommt. Nach dem Motto "der Hersteller sagt zwar ich kann E10 tanken aber ich nehme ultimate weil was weiß der Hersteller schon."

 

Die Fahrzeughersteller sind keine Idioten. Die wissen wie der Motor gebaut und abgestimmt ist und welcher Dino Saft dafür ausreichend ist.

Und wenn die sagen, mit E10 hat das Ding seine Nennleistung wird das so sein und man hat nicht plötzlich 20 PS mehr weil man ultimate tankt und der Hersteller so doof war und das nicht wusste.

239 weitere Antworten
Ähnliche Themen
239 Antworten

Wenn der Bock nicht drauf abgestimmt ist, kann der mit der höheren Oktanzahl auch nix anfangen.

 

Das Steuergerät erkennt die höhere klopffestigkeit nicht und kann dementsprechend nix daraus machen.

 

Bei mir kommt super (e5) rein und fertig.

 

102 Oktan macht immer dann Sinn wenn ein Motor so leistungsgesteigert wurde, dass er die höhere klopffestigkeit braucht, ggf auch darauf abgestimmt wurde. Sonst hilft es nur Shell und Aral.

Da E10 etwas besser als E5 ist, ist das wohl besser als gleich auf noch mehr zu gehen, was deutlich mehr kostet und teils nicht umgesetzt werden kann.

Ausschließlich E10 seit Anbeginn der Verfügbarkeit im Jahre 2011 über viele 100000 Km und ohne Probleme. Auch in den ältesten Motorrädern aus den 1990ern.

Wenn die Vergaser nicht ganz sauber sind, hilft Ultimate 102 wirklich. Meine XJ600 lief mit dem Zeug deutlich besser. Moderne Einspritzer fahren mit Super E5 oder E10.

Meine FZS1000 mit Vergasern brauchte von Hause aus nur Normalbenzin mit 91ok. Gibt's aber nicht mehr.

Themenstarteram 23. September 2020 um 15:11

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 23. September 2020 um 14:09:25 Uhr:

Da E10 etwas besser als E5 ist, ist das wohl besser als gleich auf noch mehr zu gehen, was deutlich mehr kostet und teils nicht umgesetzt werden kann.

Ist E5 nicht besser als E10? Oder verwechsel ich irgendetwas

Nein, ist es nicht. Warum sollte es?

E10 kommt mir nicht in den Tank.

Tanke nur Super.

Kannst ja einfach mal 2 Tankfüllungen das angebliche Superzeug tanken und gucken wie sie sich verhält.

Super Plus sollte aber eigentlich für den Test völlig ausreichen.

Bei meinen BMW PKW merke ich da ein wenig wenn ich die auf Super Plus fahre. Aber das ist so unerheblich das ich das nach einigen Tankfüllungen wieder gelassen habe. Fahre nur gemäßigt.

Aber die sind mit ihren Klopfsensoren auch bis in den Bereich für Super Plus ausgelegt.

Wenn die Regelung dafür gar nicht ausgelegt ist merkt man eh nix.

In der Anleitung meiner XMAX300 steht: E10 tanken. Und genau das habe ich bisher auch getan.

Seid es E10 gab hab ich das getankt, in der K von 88 oder dem Volvo von 98, alle meine Fahrzeuge bekamen E10 und alle haben das problemlos verbrannt, waren aber alles Einspritzer. K aus 88, K aus 92, K aus 94 und jetzt K aus 95. VW aus 97, Volvo aus 98, Mercedes aus 98, Mercedes aus 01, Nissan aus 03, Opel aus 05, Nissan aus 06.

Seid ich nicht mehr so viel Mopped fahre bekommt die K Super. Besser bei längeren Standzeiten, sagt man.

Der Golf bekommt kein E10, wäre auch plöd, isn Diesel. ;-)

Also ich Tanke das Zeug wo aus der Tankstelle kommt ,bis auf meinen Diesel der Bekommt Pflanzenöl.

E 10 lass ich im Winter sein da die alten Vergasermotoren das Saufen damit anfangen.

Alles andere mit mehr Oktan macht nur sinn mit Abstimmung.

Obwohl mein 3,0 Benziner bekommt Super nur zum Starten danach fährt er auf LPG Das hat ja 110 Oktan.

Zitat:

@jmlif schrieb am 23. Sep. 2020 um 16:14:26 Uhr:

Obwohl mein 3,0 Benziner bekommt Super nur zum Starten danach fährt er auf LPG Das hat ja 110 Oktan.

Hattest du nicht vor kurzem irgendwo geschrieben dass dein Auto seit Jahren nur rumsteht und du ausschliesslich mopped fährst oder so ?

Eben.

Auch zieht e10 gerne Wasser und kippt um wenn der länger steht. Und das tun meine FZGe wegen Saison.

Auch finde ich es nicht gut Essen für Sprit zu nehmen.

Irgendwann brauchen wir die Flächen für Nahrungsmittel.

Aber das Thema führt jetzt viel zu weit.

Wasser Ziehen ist ein Vorteil.

E5 kippt schneller.

Bei Insgesammt 7 Fahrzeugen ist das so richtig ,Ja mein 3,0 Omega stht seit 4 jahren in der Garage der 3,0 meines Sohnes der auf meinem namen läuft fährt mit LPG , der Astra h meiner Frau steht sich auch die Reifen Eckig.

die 2 BMW V8 meiner Söhne sind auch Winter eingemotet die beiden Motorräder laufen Täglich .

der 10,4 Liter **ich hab es korrigiert nicht das sich jemand beschwert**1 Zylinder Diesel steht auch in der Halle und fährt mit PÖL.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Welchen Sprit tankt ihr?