ForumVW ID.4 & ID.5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.4 & ID.5
  7. Welche Wallbox

Welche Wallbox

VW ID.3 (E1), VW ID.4 (E2)
Themenstarteram 9. Juni 2021 um 20:15

Da ich beabsichtige, mir kurzfristig einen ID3 zuzulegen, möchte ich jetzt schon einmal eine Wallbox installieren, um mir die Förderung zu sichern. Ich habe ein gutes Angebot für eine Easee Home Wallbox, jedoch sagte mir ein Freund, dass ich die ID Charger nehmen soll (bei mir wäre es die Pro). Er begründete es damit, dass nur die VW Wallbox mit dem ID3 kommunizieren könne. So könne man bei den Fremdmarken zwar eine Ladezeit einstellen, aber nur bei der VW Wallbox könnte man einstellen, dass man zu einer bestimmten Uhrzeit abfahren möchte, so dass der ID3 dann genau zu diesem Zeitpunkt (und nicht bereits vorher) aufgeladen ist. Damit könne man erreichen, dass der Akku durch das Laden bereits vorgewärmt ist und er im Winter nicht mehr bzw. deutlich kürzer aufgeheizt werden müsste. Das würde gerade im Winter deutliche Auswirkungen auf die Reichweite haben. Ist das zutreffend? Gibt es noch andere Vorzüge, wenn man die VW Wallbox nutzt?

77 Antworten

Zitat:

@Andy_G schrieb am 09. Juni 2021 um 20:15:35 Uhr:

Ist das zutreffend?

Nein. Man kann die gewünschte Abfahrtzeit im Auto einstellen, dann sollte die Ladung passend gestartet werden. Unabhängig von der WB. Sollte deswegen, weil das bei der aktuellen SW wohl noch nicht sonderlich zuverlässig funktioniert...

Moin, wir haben eine Easee und in der App kann ich einen Zeitplan zum Laden angeben. Habe das noch nicht ausprobiert, aber ich denke, dass die auch Deine Anforderungen erfüllen wird.

Und sie ist deutlich zierlicher als die Mitbewerber.

 

Viele Grüße aus dem Norden

hallo,

ESL Walli light Pro

deutsch, robust, zuverlässig ohne chinesisches bling bling

paule

Ich habe statt einer fest installierten Wallbox ein "intelligentes Ladekabel" Moon Komplettset gekauft.

 

Das hat die geleichen Funktionen, ist billiger, braucht keine Installation und kann leicht auf Reisen mitgenommen worden.

 

Es hat 4 Anschlussstecker: Schuko und CEE ("Camping") für 230 V und CEE 32 A sowie CEE 16 A für 400V.

Zitat:

@KarlSruc schrieb am 10. Juni 2021 um 08:58:10 Uhr:

Ich habe statt einer fest installierten Wallbox ein "intelligentes Ladekabel" Moon Komplettset gekauft.

 

Das hat die geleichen Funktionen, ist billiger, braucht keine Installation und kann leicht auf Reisen mitgenommen worden.

 

Es hat 4 Anschlussstecker: Schuko und CEE ("Camping") für 230 V und CEE 32 A sowie CEE 16 A für 400V.

Du brauchst für die gleiche Nutzbarkeit wie eine Wallbox eben eine CEE 16A. Die Installation dieser ist genau der gleiche Aufwand wie die Installation der Wallbox. Man schraubt halt die CEE an die Wand statt der Wallbox, Anschluss und alles weitere sind gleich.

 

Auch sind die mobilen Lösungen in der Regel nicht günstiger als einfache Wallboxen mit den gleichen Funktionen. Erst recht nicht, wenn man die Förderung nutzen kann.

Zitat:

@KarlSruc schrieb am 10. Juni 2021 um 08:58:10 Uhr:

Ich habe statt einer fest installierten Wallbox ein "intelligentes Ladekabel" Moon Komplettset gekauft.

Das hat die geleichen Funktionen, ist billiger, braucht keine Installation und kann leicht auf Reisen mitgenommen worden.

Es hat 4 Anschlussstecker: Schuko und CEE ("Camping") für 230 V und CEE 32 A sowie CEE 16 A für 400V.

Wenn Du schon eine Drehstromsteckdose installiert hast, passt das. Allerdings ist diese Lösung auch nicht förderfähig.

Bei uns in Österreich sind 16 A CEE Dreiphasenanschlüsse in praktisch jeder Garage Standard.

Gefördert werden in Österreich intelligente Ladekabel für Privatpersonen mit 50% des Anschaffungspreises, max. 600 €. Mein intelligentes Ladekabel hat knapp 1000 € gekostet.

Zitat:

@KarlSruc schrieb am 10. Juni 2021 um 13:20:31 Uhr:

Bei uns in Österreich sind 16 A CEE Dreiphasenanschlüsse in praktisch jeder Garage Standard.

Gefördert werden in Österreich intelligente Ladekabel für Privatpersonen mit 50% des Anschaffungspreises, max. 600 €. Mein intelligentes Ladekabel hat knapp 1000 € gekostet.

Hattest Du vorher erwähnt, dass Du aus Österreich kommst? Da ist die Förderwelt natürlich eine andere.

Gestern habe ich eine Zappi V2 22 kW bestellt. Damit kann ich von der Fotovoltaik Anlage den Überschuss in das E-Auto laden, der normalerweise zu Dumpingpreisen in das Stromnetz eingespeist werden wrüde. Die Zappi ist genial. Alles dabei, um das Teil zum reinen Überschussladen zu installieren und auch noch die Möglichkeit, per App oder Web auf die Zappi zuzugreifen. Preis etwa 1.500 € abzüglich 900 € Kfw Förderung.

Moin,

Braucht man bei der Zappi nicht noch einen Energiemanager für das Überschussladen?

Nö, macht die von Hause aus selber.

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 20:38

Ich bin inzwischen wieder etwas schlauer. Es gibt wohl keine Kommunikation zwischen ID3 und Wallbox. Vielmehr läuft die Konfiguration von ID3 und Wallbox über die jeweilige App immer unabhängig voneinander. Vor diesem Hintergrund ist es wohl wirklich egal, über welche Wallbox das Auto geladen wird.

Das ist so bei BEVs.

Zitat:

@MaxLustig schrieb am 10. Juni 2021 um 11:27:45 Uhr:

Zitat:

@KarlSruc schrieb am 10. Juni 2021 um 08:58:10 Uhr:

Ich habe statt einer fest installierten Wallbox ein "intelligentes Ladekabel" Moon Komplettset gekauft.

 

Das hat die geleichen Funktionen, ist billiger, braucht keine Installation und kann leicht auf Reisen mitgenommen worden.

 

Es hat 4 Anschlussstecker: Schuko und CEE ("Camping") für 230 V und CEE 32 A sowie CEE 16 A für 400V.

Du brauchst für die gleiche Nutzbarkeit wie eine Wallbox eben eine CEE 16A. Die Installation dieser ist genau der gleiche Aufwand wie die Installation der Wallbox. Man schraubt halt die CEE an die Wand statt der Wallbox, Anschluss und alles weitere sind gleich.

 

Auch sind die mobilen Lösungen in der Regel nicht günstiger als einfache Wallboxen mit den gleichen Funktionen. Erst recht nicht, wenn man die Förderung nutzen kann.

Wir haben es genau andersrum gemacht - zwei EVI-Wallboxen mit RFID-Freischaltung und intelligenter Steuerung (Garage und Hof) installieren lassen und haben dazu eine CEE/16A vom freundlichen Elektriker für lau dazu bekommen. Einen separaten kleinen Sicherungskasten musste er ohnehin montieren, da hat es Platz für 3m 3-phasige Absicherung. Passt.

Deine Antwort