ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Welche Bremsen taugen was?

Welche Bremsen taugen was?

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 31. Oktober 2010 um 14:24

Hallo mal wieder,

bei meinem 140PS Diesel Kombi Bj.06 steht ein Bremsenwechsel ins Haus.

Da ich noch ein bissl Zeit hab wollt ich mal recherchieren welche Bremsen, außer den Originalen, was taugen.

Gibts denn Material was mit den VW Teilen vergleichbar ist? Wie siehts denn mit Sport Bremsen aus, gelocht/geschlizte Scheiben oder so? Is da was brauchbares am Markt???

Wär schön wenn ihr mir helfen könntet!!!

MfG Grimmi

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo Grimmi78,

ich verwende ausschließlich standard Bremsenteile von ATE. Gibt sicher bessere, die zudem noch günstiger sind, aber dieses herauszufinden ist schon das nächste Problem. Sportbremsen wie Powerdisc sind schon wesentlich teurer, haben mehr Abrieb und daher kannst noch mehr wienern. Meiner Meinung lohnt sich diese Prduktreihe für den vorausschauenden Normalfahrer nicht. Ate ist schließlich auch Zulieferer bei VW und meiner Meinung nach mindestes gleichwertig, wenn nicht besser als original.

Textar, Brembo, Pagid usw. sind genauso empfehlenswert.

Günstiger Einkauf über die KFZ-Teilesuchmaschine

http://www.daparto.de/

Gruß

am 31. Oktober 2010 um 15:50

Bei mir kommen nächste Woche ATE Power Disc mit ATE Ceramic Belägen drauf . Alternative war eine Sportbremsscheibe von Tarox die F2000 mit ABE.

Ich halte von den Billigramschern wie auf daparto oder ebay nix!

Keine Fachberatung nur noch über den Preisverkaufen. Und wenn dann mal was nicht stimmt oder ne Reklamation kommt steht man im Regen!

Ich hab hier eine gute Fachberatung erhalten Bremsen, Bremsscheiben & Bremsbeläge von AT-RS.de

Der Anbieter ist eher bekannt für Sportbremsen da hab ich auch meine Tarox 6 Kolben Sportbremse für meinen MG F her.

Gruß Noding

Bin bei Serienscheiben / Belägen hängengeblieben, da wirtschaftlich die beste Mischung. Siehe "Golfschlosser"...ob die Teile von ebay oder sonstwo her sind, spielt absolut keine Rolle wenn man weiß was man kaufen möchte. ATE = ATE egal woher, da brauche ich auch keine Beratung ;-) Dafür fahre ich schon paar Jahre Auto und kann mir mein eigenes Urteil bilden...als wir jung waren, waren wir ja alle mal Bastler.

Hatte früher auch mal den Hang zum Außergewöhnlichen (gelocht, mit Nuten etc.), aber schnell mitbekommen dass wenn man was Richtiges haben will, sehr tief in die Tasche greifen muss (Movit , Brembo 4/6 Kolbenanlage etc.) alles andere ist überteuerter Kinderkram und nur gut für die Eisdiele. Und bei einem 140 PS Diesel brauch ich sowiso auch keine Rennstreckenbremse...die originale mit 312 mm Scheibendurchmesser (mit Steuerung zur Wasserabstreifung bei Nässe) ist schon sehr gut dimensioniert.

Bisher getestet: (auf Alfa 156 2.4 JTD, nicht im Passat, der hat noch seine ersten Teile drin)

ATE Powerdisk = schnell verschlissen, Nuten setzen sich zu, Beläge halten nicht so lang wie auf Serienscheibe, lauteres Bremsgeräusch

Brembo Sport Max = siehe ATE-Powerdisk, dasselbe in grün nur mit anderen Nuten

Zimmermann gelocht = siehe oben, noch lauteres Bremsgeräusch, mehr Bremsabrieb, Löcher ständig verstopft und nach 75.000 km von außen zum Bremsentopf durchgebrochen ! Lebensgefährlich !!!

Aber alle haben eins gemein: alles Erstausrüsterqualität ;-) Nix spezialbehandeltes... also wozu dann das Ganze ? Um in Gefahrensituationen schneller zum Stehen zu kommen ? Damit ganz sicher nicht ;-) Und wenn man noch mit Bremsbelägen kommt, die einen höheren Reibwert als Serienbeläge haben, sind die neuen Scheiben gleich nach kurzer Zeit verzogen und über den Jordan.

Zitat:

Original geschrieben von Alfamat156

 

ATE Powerdisk = schnell verschlissen, Nuten setzen sich zu, Beläge halten nicht so lang wie auf Serienscheibe, lauteres Bremsgeräusch

Brembo Sport Max = siehe ATE-Powerdisk, dasselbe in grün nur mit anderen Nuten

Zimmermann gelocht = siehe oben, noch lauteres Bremsgeräusch, mehr Bremsabrieb, Löcher ständig verstopft und nach 75.000 km von außen zum Bremsentopf durchgebrochen ! Lebensgefährlich !!!

Also die Löcher von meiner bleiben frei. aaabbbbberr, wie fährst du? ich hab 140tkm auf dem Tacho, und den 4ten Satz Scheiben vorn drauf....

 

Früher mit dem Alfa 2.4 etwas flotter bis sehr flott, der Passat ist da viel behäbiger, da machts auch keinen Spaß ;-) 140.000 km und der 4. Satz Scheiben ? Die Frage wie Du fährst, sollte ich lieber DIR stellen ;-) Mein Passat hat nun 46.000 km drauf und die Scheiben fangen gerade mal an Grat am Rand zu entwickeln (von den Riefen auf der Innenseite mal abgesehen...war wohl ein Problem der ersten Serien, aber wenns noch OK ist, warum sollte ich das Material wegwerfen wenn die Leistung top ist) ? Runterreiten und gut, dann kommen eben neue ATE´s drauf.

Fahre auch gelochte Zimmermann mit EBC green stuff Belägen.

Fahren(bremsen) sicher super und scheinen lange zu halten.

Löcher sind immer frei, einfach alles gut

Meine waren nach kurzer Zeit immer wieder zu (wo sie noch neu waren weniger, da ging das noch). Bis dann die ersten kleinen, laut Hersteller unbedenklichen Risse, um die Löcher kamen...die wurden danach immer größer bis es EIN ganz großer Riss war ;-) --> gebrochen. Das sind Schläge beim Bremsen auf der Bahn, schön ist anders !

Auch ich halte die Passat Bremsen für gut dimensioniert. Bisher habe ich nach knapp 50tkm kaum Verschleiß an den Scheiben feststellen können, prüfe die bei jedem SR/WR Radwechsel. Die Reifen haben da deutlich mehr Einfluß auf den Bremsweg als die Bremsscheiben!

Themenstarteram 5. November 2010 um 9:41

Danke für die Antworten! Ich werd dann mal nach den ATE Bremsen Ausschau halten. Wenn es doch andere werden stell ich dann mal einen Erfahrungsbericht hier rein.

MfG Grimmi

Tach!

Hatte auf meinen E46 3er auch die Zimmermann Scheiben (3 Sätze) drauf, kombiniert mit ATE Belägen.

Das mit den zugeschmierten Löchern war bei bir nur nach dem Winter der Fall. Ist aber kein Problem: Bohrmaschine und ein 5er Bohrer und alles ist gut.

Trotzdem war ich mit den Scheiben sehr zufrieden!! Kein, bzw. sehr geringes Fading bei Nässe und vor allem im Winter keine Probleme mit mit der Salzplörre auf den Scheiben, da sehr schnell weg.

Das sieht, zumindest bei meinem Passat, jetzt ganz anders aus. Fading bei Nässe kein Problem. Aber im Winter genehmigt sich die Bremse schon die ein oder andere "Gedenksekunde" bis sie gewillt ist, richtig zu bremsen.

Bei flotter Gangart mit mehreren starken Bremsmanövern hintereinander war auch kein merkliches Nachlassen der Bremswirkung zu verzeichenen, geschweige denn eine Geräuschentwicklung wie sie dann oft bei "normalen" Scheiben auftritt.

Mit erhöhten Bremsgeräuschen hab ich mich nicht ärgern müssen...

Wie geschrieben, würde wieder Zimmermann kaufen, da sich diese nach mehreren Versuchen als Leistungssieger herausgestellt hat.

Preislich liegen die Scheiben wie Originalzubehör vom :)

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen