ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. welche alternative wenn man auf den Polo nicht warten will?

welche alternative wenn man auf den Polo nicht warten will?

Themenstarteram 7. Mai 2009 um 13:15

Hallo ich brauche ein Auto und weiß noch nicht genau wass ich will. Wollte einen Polo aber das wird vor 2010 wohl nix mit dem 100 ps Disel. Könnt ihr mir einen Rat geben?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Mai 2009 um 15:34

Ich kenne das auch aus meinem Polo und meinem 1er BMW die haten übermäßit viel reperaturen. Was mir bei VW dann zu zweifeln gab, war das sich die Pannenerie in den beiden Lupos fortgesetzt hat. Bei opel hatten wir (meine Eltern fahren seit dem 1. Kadett ) noch nie große Reperaturen das einzig größer War mal ein Radio defkt und im Astra F ein Steuergerät ausfall. (Der Astra F war wiklich grottig). Und meine Eltern fahren 20.000 km im Jahr. Ich bleibe nur bei VW weil die Motorenpalette etwas sportlicher augelegt sind und sie mir vom Design gefallen. Aber qualität ist Opel gerade vor VW. Zumindest was die Kleinwagen betrifft.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

(mit den Motoren weiß ich jetzt nicht)

Konzernbruder Seat Ibiza ?

hier schon öfters diskutiert:

Honda oder Toyota

Edit:

evtl. Opel Corsa

was die so für Lieferzeiten haben, das weiß ich aber auch nicht

ganz klar : peugeot 207 oder renault clio.

beim peugeot bekommste einen top-diesel mit einem absolut ausgereiften und störungsfreien partikelfilter. keine regenerationsfahrten oder sonstige probleme, welche bei den meisten herstellern an der tagesordnung sind.

ich glaube für beide erscheint demnächst ein optisches facelift.

Hallo,

wenn du 3.000Eur mehr zur Verfügung hast, kannst du dir auch nen Golf kaufen. Seit gestern ist der neue 1.6TDI 105PS/205Nm, der auch im Polo kommt, im Konfigurator bestellbar. Der Golf wiegt natütrlich 150kg mehr und wird daher etwas weniger spritzig sein als der Polo.

Themenstarteram 8. Mai 2009 um 14:51

Habe leider keine 3000 euro mehr. Muss nicht unbedingt ein Disel sein. Ich suche halt etwas mit pep. Ich wollte ja erst den alten Polo mit 130 Ps disel den hätte ich für 16.500 bekommen ja wenn ich nicht so lange gewartet hätte. Peugoet kommt leider nicht in Frage. Bei uns waren viele im Peugoet fieber (wegen dem Preis). Kenn gut 10 leute die den 206 und 207 hatten und sie meinten der Motor wäre ok aber die Langzeitqualität würde sehr zu wünschen übrig lassen. (Rost, Tüv nicht bestanden nach 3 jahren)

Zitat:

Original geschrieben von ompre

Habe leider keine 3000 euro mehr. Muss nicht unbedingt ein Disel sein. Ich suche halt etwas mit pep. Ich wollte ja erst den alten Polo mit 130 Ps disel den hätte ich für 16.500 bekommen ja wenn ich nicht so lange gewartet hätte. Peugoet kommt leider nicht in Frage. Bei uns waren viele im Peugoet fieber (wegen dem Preis). Kenn gut 10 leute die den 206 und 207 hatten und sie meinten der Motor wäre ok aber die Langzeitqualität würde sehr zu wünschen übrig lassen. (Rost, Tüv nicht bestanden nach 3 jahren)

Iss ja auch kein Wunder sind ja in Sachen Dauertest (Autobild) Recht nah bei VW. :D

am 10. Mai 2009 um 0:06

Sollen es eig. 5 Türen sein?

Vergiss die Franzosen. (der C4 wird ziemlich verscherbelt, hat aber MittelTacho und massiv Wertverlust wg. div. Probleme)

Wenn Qualität keine Rolle spielt dann kannst du auch was von VAG kaufen und uns unterstützen.

ist immernoch besser als das aus dem Süden und Westen.

Die besten Kleinwägen in D-Land von der Quali her sind: Honda Jazz, Mazda 2 und Yaris (doofer MittelTacho, jetzt sogar bei einem neuen Corolla :rolleyes:)

Mazda 2 als 103 PS Benziner bekommste für eff. 12.500 (nach BIFI-Abzug) in der TopAusstattung Impression (ist die 3. Ausstattung in De, gibt aber auch noch die sportlichere Dynamic als 4. daneben/darüber je nach Sichtweise).

Inkl. Metallic, und ESP ("Sport Paket inkl. VDC f. 820 E" auswählen)

juetten-koolen.de Mazda 2 1.5 16V Sport (5-Türen)

Da ist dann alles drin was man für den Polo HL bestellen kann + anklappende Spiegel schon in der untersten Ausstattung die es bei VAG ja nur ab Golf gibt.

Der M2 hat 5 Sterne im NCAP bekommen und basiert auf der Fiesta-Platform.

Die Motorwn sind gottseidank nichtmehr von Ford sondern Eigenentwicklungen mit SteuerKette und besserer Zuverlässigkeit usw.

Bei Jütten&Koolen gibt es ihn noch mit 5-6 Monaten LieferZeit. Ersparnis alles in allem 32%.

Bei autoprice gab es noch bessere Preise, aber die sagen unverbindlich es kommt erst kurz vor X-Mas.

Es gibt dort auch welche mitkürzerer LZ aber die sind unattraktiv.

Ausserdem kann man in 2 Wochen oder so einen brandneuen guten Diesel mit 90-100PS im M2 bestellen, jetzt endlich mit DPF.

Auf den brandneuen Mazda 3 gibt es bei den Vermittlern bis zu 18%, aber man bräuchte erstmal ordentliche Rückleuchten (bei allen Mazda ausser dem M2 sind die ja zum Kotzen diese Aspik-SpiegelEi-Rückleuchten).

Ausserdem ist er 15cm länger als der GolVI und der FabiaCombi obwohl er kein Kombi ist.

Das ist unschön in der City.

Frag mich wenn du eine gute Yaris oder Jazz-Quelle suchst.

Zitat:

Die Motorwn sind gottseidank nichtmehr von Ford sondern Eigenentwicklungen mit SteuerKette und besserer Zuverlässigkeit usw.

stimmt es denn nicht, dass die diesel weiterhin von psa stammen?

Ich denke, es ist mehr oder weniger Geschmacksfrage, was man nimmt.

Seat Ibiza: würde ich nicht nehmen, zu sportlichein

Skoda Fabia: wäre ok, den finde ich recht gut, auch wenn er etwas bieder ist.

Renault Clio: Gefällt mir nicht, Sitze sind sehr weich, Qualitätsbedenken

Peugeot 207: Mit dem hässlichen Haifischmaul würde ich mich nur mit ner Papiertüte überm Kopf auf die Straße trauen

Toyota Yaris: Im Prinzip durchaus ok, aber Mitteltache geht für mich garnicht

Honda Jazz: Superpraktisch aber auch relativ teuer wenn ich nicht irre...und ein hartes Fahrwerk.

Hyundai i20: Sieht gut aus, von innen wie von aussen, günstig, und der 1.2er Motor soll ziemlich gut sein. Wäre ein Kandidat

Ford Fiesta: Sieht ganz ok aus (ist mir im Innenraum aber zu verspielt), allerdings finde ich die Benzinmotoren alle nicht so töfte

Fiat Grande Punto: Hübscher Wagen, günstiger Preis. Da könnte man mal nachschauen.

Opel Corsa: Auch ein Kandidat. Geräumig, komfortabel. Die Benzinmotoren sind leider nicht so prall. Der 1.2er dreht auf der Autobahn sehr hoch, der 1.4er wär mir zu groß, da kann ich gleich nen Astra mit dem Motor nehmen.

Wenn ich aus denen, die für mich interssant sind (Fabia, i20, Fiesta, Grande Punto, Corsa) einen Wagen mit Diesel haben wollen würde, dann wär ich bei Corsa und Grande Punto angelangt. Ich mag den 1.3er Diesel einfach sehr, fahre nämlich auch einen. Durch den kleinen Hubraum sind die Steuern recht günstig, die Steuerkette erspart Zahnriemenwechsel, der Motor ist leiser als die 1.4er TDI im VAG Konzern, er ist sparsam und bewegt das Fahrzeug indem er steckt eigentlich angenhem flott. Und jetzt würde ich halt schauen, welcher der beiden Wagen mir bei der Probefahrt besser gefällt und wie weit sie Geldtechnisch ausseinanderleigen.

Zitat:

Original geschrieben von CaptainSlow

Wenn ich aus denen, die für mich interssant sind (Fabia, i20, Fiesta, Grande Punto, Corsa) einen Wagen mit Diesel haben wollen würde, dann wär ich bei Corsa und Grande Punto angelangt. Ich mag den 1.3er Diesel einfach sehr, fahre nämlich auch einen. Durch den kleinen Hubraum sind die Steuern recht günstig, die Steuerkette erspart Zahnriemenwechsel, der Motor ist leiser als die 1.4er TDI im VAG Konzern, er ist sparsam und bewegt das Fahrzeug indem er steckt eigentlich angenhem flott. Und jetzt würde ich halt schauen, welcher der beiden Wagen mir bei der Probefahrt besser gefällt und wie weit sie Geldtechnisch ausseinanderleigen.

moderne zahnriemen, wie psa sie verbaut, sind für wechselintervalle von 240tkm oder 10 jahren gut.

steuerketten und das ganze drum-her-rum sind auch nicht fehlerfrei.

steuervorteile durch geringeren hubraum verlieren durch die besteuerung nach co2 deutlich geringer.

Ich habe trotzdem lieber ne Kette vorne drin anstelle eines Zahnriemens, und die Ketten im 1.3er sind recht Problemlos.

am 11. Mai 2009 um 0:13

Zitat:

Original geschrieben von CaptainSlow

Honda Jazz: Superpraktisch aber auch relativ teuer wenn ich nicht irre...und ein hartes Fahrwerk.

bei europemobile.de (M&R Autohandel in München) oder bei mobile.de gibt es den Jazz Trend (Klima und bisschen PiPaPo) für effektiv unter 11T E (nach BIFI-Abzug)

am 11. Mai 2009 um 11:19

den Vorgängerpolo wird man um ähnliche Preise vermutlich bekommen... einfach mal schauen... wäre aus meiner Sicht immerhin noch die bessere Alternative...

Der Vorgängerpolo wird aber ziemlich schlecht zu bekommen sein denke ich, der soll docj überall ausverkauft sein.

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 13:03

Zitat:

Original geschrieben von strakman0815

den Vorgängerpolo wird man um ähnliche Preise vermutlich bekommen... einfach mal schauen... wäre aus meiner Sicht immerhin noch die bessere Alternative...

Wie ich oben schon geschrieben habe ist alles ausverkauft. Keine Lagerbestände nichtsmehr.

Ich hab mich jetzt für den Corsa GSI entschieden. Wiso das Liste ich mal auf.

+ Preis/Leistung

+ Qualität  Bevor wieder was aus der VW Ecke kommt:

(Meine Eltern fahren seit dem ersten Kadett nur Opel, es gab sehr selten Problem nur der Astra F war grottig  dort war das Steuergerät defekt und er rostete sehr schnell, alle Anderen hatten keine Problem bis auf ein Astra H mit einem Radio defekt.

Da hatte ich mit meinem Polo 6N und meinen beiden Lupos oft mehr zu Kempfen ( Polo: Wasserpumpe defekt, Wassereinbrüch wenn man die Blätter nicht aus der Lüftung entfernt hat, Rost, Heizungsventil kapput im Winter war es schweinekalt im Auto während der Motor fast überhizte. Lupo: Getriebeschaden, bei einer Freundin Schiebedach öfters defekt.

+ viel Ausstatung fürs Geld

+ deutsches Fabrikat

+ bestes Getriebe, die Gänge sind da wo sie sein sollten, sind präzise geführt und lassen sich leicht einlegen, selbst der 1. Gang lässt sich beim Fahren einlegen

n Fahrwerk

-Lenkung schlechter als Polo

Ich liste auch mal auf was ich noch zur auswahl hatte und die ich auch Probe gefahren bin:

alter Polo:

+ Preis/ Leistung (Aber nur weil er im Ausverkauf ist)

+ tolle Disel mit viel Durchzugskraft zudem sehr lange Erprobt

+ gute Qualität

+ hoher Wiedervekaufswert

+ zeitloses Design

+ sehr gute Lenkung

+ gutes Fahrwerk

- Getriebe ist zwar Präzise und leichtängig aber nur 5 Gänge

- Ausstattung in der Basis etwas mau

Seat Ibiza

+ Preis/Leistung

+ Ausstattung

+ gute Lenkung

+ gutes Fahrwerk

+ Qualität

+ toller Innenraum

- Getriebe ist zwar Präzise und leichtängig aber nur 5 Gänge

- Ich vermisse einen Benziner bzw Disel mit 120- 130 Ps

- nicht Wartungsfreundlich

Hyundai I20 1.6 CRDI 1.6 Benziner (Den Disel bin ich im i30 Probegefahren da im i20 noch nicht lieferbar aber selber Motor)

+ Preis/Leistung

+ Ausstattung

+ guter Motor

+ Wartungsfreundlich

- Lenkung ist schlechter als beim Corsa

- Qualität lässt zu wünschen übrig. z.B Radkästen im gegensatz zum Corsa nicht verkleidet.

- Lange lieferzeit 6 Monate

Ford Fiesta 1.6 Disel (90ps) 1.6 (120Ps) Benziner

+ tolles Design

+ gute Ausstattung

+ deutsches Fabrikat

+ gute Lenkung

+ gutes Fahrwerk

n  Qualität Die Werkstoffe machen einen guten Eindruck alles gut Verarbeite nur bei der Dauerhaltbarkeit mach ich mir sorgen

- Motor, Benziner braucht Drezahl für guten Durchzug der dann aber mäßig ausfällt, Disel ist etwas schwach

Corsa 1.7 CDTI

+ Preis/Leistung

+ Qualität

+ Guter Motor

+ viel Ausstatung

+ deutsches Fabrikat

n Fahrwerk

- Lenkung noch etwas schlechter als der Corsa GSI

- hohe Wartungskosten

- Probleme mit Ölverdünnung beim DPF

Peugoet 207 150 THP

+ Guter Motor

+ Gute Ausstattung

+ Niedirger Preis

+ Innenraum macht einen guten Eindruck

n Lenkung würde ich irgendwo im Mittelfeld plazieren

- schlechte Langzeitqualität wie oben schon beschrieben

- schwamigges Fahrwerk für die 150 Pferde

 

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. welche alternative wenn man auf den Polo nicht warten will?