ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. WBX bei Nässe/Regen stirbt der Motor

WBX bei Nässe/Regen stirbt der Motor

VW T3 Campingbus
Themenstarteram 16. Juni 2017 um 21:09

VW T3 WBX 112 PS 1989 Magnum

 

Hallo liebe T3 Gemeinde,

 

Ich dachte ich hätte dass Problem endlich nicht mehr nach den vielen anderen Reparaturen, dachte ich ich wäre dieses auch los geworden.

Leider ist mir heute im Urlaub wieder der Motor ausgegangen.

 

Zuerst ist Leistung weg, dann läuft er nicht mehr rund und dann stellte er seinen Dienst komplett ein, leider haben wir keine Bucht mehr erreicht und mussten eine Stunde lang die LKWS und PKWs davon abhalten in den stehen geblieben Bus zu rasen.

 

Habe jetzt zum dritten Mal das Problem und immer waren die Straßen nass oder es hat geregnet.

 

Haben paar Massepunkte vom Motor Steuergerät und ein Massepunkt der direkt am Motor ist von Korrosion befreit um das als Fehler auszuschließen.

Nach einiger Zeit haben wir ihn zum laufen gebracht, leider läuft er noch immer unrund.

 

Zündkerzen sind erst letztes Jahr rein gekommen.

Zündkabel haben nichts ersichtliches.

Verteiler Deckel sieht noch gut aus, ebenso Verteilerfinger. Da ist auch nichts feucht gewesen sofern sollte der Hallgeber auch trocken sein.

 

Was heute noch aufgefallen ist dass die Benzin Pumpe ziemlich laut ist und man sie sehr deutlich neben und in dem Fahrzeug hören kann - ist mir bis jetzt nicht so stark aufgefallen.

 

In einer Kurvenfahrt hat er gestern kurz auch geruckelt, Tank war aber zu über einem Viertel voll und dann war auch kein Problem mehr.

 

Müssen den Fehler jetzt unbedingt finden.

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. September 2017 um 23:20

Hallo an alle die uns mit Tipps zur Seite standen.

Der Urlaub ist lange her und der Bus darf zum Wochenende zu seinem Besitzer (uns) zurück.

Was ich lerne aus der Geschichte schließe niemals etwas aus nur weil es repariert wurde, manchmal kommt gerade damit erst recht der Wurm rein obwohl meine Devise ist wenn eine Baustelle am Bus dann richtig und umfassend richten.

Der Fehler lag am Tank der komplett letztes Jahr getauscht wurde mit Dichtungen und Leitungen.

Leider wurden die zwei Dichtungen an den zwei Plastik Ausgleichsbehältern im Radkasten die sich an der Oberseite (nicht Sichtbereich) befinden nicht getauscht.

Der klebrige Dichtbereich war mit Dreck und Steinen bepflastert.

Dadurch kam bei Fahrt im Regen oder Nasser Straße Wasser in den Tank.

Irgend wann war zu viel Wasser und der Motor stirbt einem Weg.

Bei Trockenheit und einigen malen Orgeln läuft er dann wieder.

Am Anfang funktioniert dass, aber durch dass Wasser hat der neue Tanke geröstet und die Spritleitung verstopft.

Wenn die Kraftstoffpumpe auffällig laut wird, kann sie nicht mehr genügend Sprit ansaugen, meist ein Hinweis auf Korossion.

 

In der Zeit wurden auch paar Schweißarbeiten mit erledigt, jetzt muss er aber auch erstmal wieder so zurecht kommen und darf sich erstmal nichts mehr leisten. Jetzt wird auf eine Umfassende Karosserie Sanierung gespart.

Weiß jemand was dass kostet und wer da eine gute Adresse ist?

Verzinken ja oder nein?

 

Vielen Dank nochmal an euch alle!!!

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

evt. tank durchgefault, wasser/dreck drin?

olli

Lambdasonde? Evtl. das Kabel, direkt an der Sonde wo in den Kat rein geht durchgefault.

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 6:49

Tank wurde letztes Jahr erneuert.

An der Sonde kann es eher nicht liegen.

Er läuft wieder aber unrund/zu wenig Leistung.

 

Habe gerade die Vermutung dass eventuell der Filter dicht ist da die Benzinpumpe extrem laut geworden ist.

Hab des weiteren festgestellt dass Wasser in den Luftfilterkasten gekommen ist, da mein Flexschlauch zum Schnorchel zerbröselt ist.

 

Außerdem hab ich ein Pfusch festgestellt am Luftfilterkasten da hat man unten in der Mitte ein Reifenventil mit Schlauch eingesetzt.

Wozu soll das dienen?

Dadurch zieht er doch nur Falschluft und kann ungefilterte Luft ziehen.

Hat jemand Ideen ?

 

Vielen Dank für eure Antworten!

am 19. Juni 2017 um 7:13

Moin,

guck dir doch das mit dem Filter/Pumpe mal genauer an.

Klingt die anders, wenn es nass ist? Vielleicht ist der Elektroteil der Pumpe irgendwo durch und es kommt Feuchtigkeit rein.

Zündung hätte ich auch vermutet. Zündspule, Verteiler, Stecker, Kerzen. Und alles dazwischen und alle Verbinder. Wenn da Wasser ran kommt hat man viel Spaß. Das ist zwar alles einigermaßen dicht, aber Dichtungen zerbröseln eben auch mal.

Die Lambdasonde kannst ausschließen, indem du sie einfach mal abziehst. Einmal trocken, einmal feucht.

Läuft er trocken mit abgezogener Sonde plötzlich wie feucht, würde ich da weiter machen. Eigentlich denke ich das aber auch nicht.

Gruß

Volkmar

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 19:53

Hi

 

Also in der Zwischenzeit ist der Kraftstofffilter, die Benzinpumpe und Zündkerzen neu.

Bus läuft im Standgas ruhig und auf allen Zylindern.

 

Leider läuft er beim Fahren nicht rund und hat hier und da auf einmal keine Leistung und ab und zu gibt es eine Fehlzündung.

 

Ich denke jetzt sollte der Kraftstoffdruck auf jeden Fall wieder passen.

 

Also muss es ein Zündungsproblem sein, oder?

LiMa macht ab und zu komische Geräusche, werde dies jetzt überprüfen ob die Ihre Spannung bring.

 

Schlauch vom Luftfilterkasten war mal für den Kat der bei dem Bus eingebaut war, sprich heute ohne Funktion und habe ich wieder geschlossen.

 

Motor dreht hoch stirbt mir dann bei ca 2000-3200 U/min ab beim Wechsel dann vom dritten in den zweiten dreht er dann aber wieder ganz ordentlich hoch zu mindestens teilweise.

 

Ich weiß echt nicht mehr was ich noch prüfen soll?

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Gruß Hardy

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 19:55

Ob es mit dem Wasser Zusammenhängt bin ich mir auch nicht mehr sicher war halt bis jetzt immer so aber kann ja ein Zufall sein.

am 20. Juni 2017 um 7:38

Moin,

seit dem du Kerzen und Pumpe neu hast, hat er hinten raus und läuft quasi gar nicht mehr rund?

Das klingt, als wäre Wasser nicht das Problem.

ZZP mal abblitzen?

Gruß

Volkmar

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 17:54

Hi

Danke für dein Tipp werde dies morgen angehen.

 

Lima ok

Kraftstoffdruck und Menge auch ok

Zündanlage ok

Lambdasonde heraus geschraubt danach im Notlauf besser gelaufen laut Wekstatt.

Luftmengenesser soll auch okay sein.

 

Die Drosselklappe soll anscheinend nicht registrieren dass man Vollgas gibt.

Woran dass liegt haben sie keine Ahnung.

 

Entweder läuft der Bus morgen wieder richtig oder wir müssen die Heimreise per Zug antreten.

 

Vielen Dank und Gruß

Hardy

an der drosselklappe sitzt nen mikroschalter.

dieser muss hörbar klicken (schalten) kurz vor klappe zu und kurz vor klappe ganz offen.

man kann die schaltpunkte einstellen.

olli

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 21:34

Gerade nochmal Probe gefahren, wo er kalt war hatte er keine volle Leistung aber lief gut so weit.

Wo er dann warm war ging dann mal garnichts, wie als hätte er sich paar mal verschluckt.

am 21. Juni 2017 um 6:06

Lambdasonde tauschen?

Themenstarteram 21. Juni 2017 um 6:49

Zitat:

@oeliolli schrieb am 20. Juni 2017 um 18:31:07 Uhr:

an der drosselklappe sitzt nen mikroschalter.

dieser muss hörbar klicken (schalten) kurz vor klappe zu und kurz vor klappe ganz offen.

man kann die schaltpunkte einstellen.

olli

Hi

Habe gerade Zündung angemacht und die Drosselklappe auf und zu gemacht kurz vor Endanschlag höre ich ein leichtes klicken am Anfangsbereich aber nicht.

 

 

 

am 21. Juni 2017 um 7:13

Moin,

klingt gut. Oder eben nicht.

Schalter einstellen oder in Stand setzen und dann mal auf Durchgang prüfen.

Wenn der Schalter nicht geht, ist die Zigarre dauerhaft aus.

Mit der Fahrt hat das noch nichts zu tun, aber mit dem Leerlauf.

Gruß

Volkmar

Themenstarteram 21. Juni 2017 um 7:20

Hi

 

Leerlauf ist aber super, habe nur bei fahrt meine Probleme.

Aber der Mechaniker hier in Schweden meint dass er irgendwie nicht erkennt dass er Vollgas gibt.

Ist bisschen schwierig alles zu kommunizieren und die haben halt die Prüfmittel da.

 

Gruß Hardy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. WBX bei Nässe/Regen stirbt der Motor