ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Motor und Bremsen umbauen

Motor und Bremsen umbauen

VW T3 Kombi (253)
Themenstarteram 25. September 2013 um 13:24

Möchte demnächst bei meinem Bus einen 2E Motor einbauen und denk auch darüber nach gleich die Bremsen mit umzubauen.

Wer von euch hat schon Erfahrungen damit gemacht?

Achso gleich vorab, Suchfunktion hat nichts ergeben

Beste Antwort im Thema

Wenns dir um die Sicherheit deiner Tochter geht,kauf dir ein modernes Auto,mit Airbag,ABS,ESP,ASR und u.s.w. und fahr vorausschauend ,mit angemessener Geschwindigkeit.

Ich glaube nicht.das ein Bus das richtige Auto ist,schon garnicht, mit "Motortuning und gefrickelter Bremse",mal ganz negativ ausgedrückt.

Eine ,mit Markenersatzteilen gewartete und gut gepflegte Serienbremse ist, bei angemessener Fahrweise,die ich mal voraussetze,wenn du deine Tochter dabei hast,völlig ausreichend.

Wenn du aber Argumente brauchst um die Kosten vor deiner Frau zu rechtfertigen ,ist das ok :)

Ich habe auf ,vorne 312 er Audi und hinten Golf 4 Scheibenbremse,hauptsächlich wegen der Optik,umgerüstet.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Mahlzeit! Für den 2e nicht nötig aber wenne rundrum Scheiben haben willst,kuck dir die bulliforum.com Bremse mal an.

Gruß Frank!

Themenstarteram 25. September 2013 um 14:42

ich glaube die original bremsen sind wohl bis 150 ps standhaft

Mahlzeit! Freigabe von VW gibts bis 165km/h. Keine Ps Beschränkung oder Angabe.

Standhaft-Ich sag mal sie ist ausreichend.

Klar wenne 10x von Vollgas runter bremst wird se auch schwächeln.

Gruß Frank!

Themenstarteram 25. September 2013 um 14:52

und deswegen ja auf scheibe hinten umbauen allein wegen der sicherheit

Mahlzeit! Ehrlich? Ist mir noch nie passiert. Weder beim 2e,5e oder V6. Beim 20V Turbo inne Pritsche hatte ich vorne SA-Scheiben/Sättel,aber auch da gingen hinten die Trommeln.

Klar ist das beruhigend wenn man weiß da geht noch was.

Ich hab auch schon fast alles da liegen,aber wies so ist-Och später mal wenns passt,:D

Gruß Frank!

Themenstarteram 25. September 2013 um 15:18

wenn ich mit dm Bus dann nur allein unterwegs wäre dann würde ich hinten auch die Trommel lassen aber da ich auch meine kleine Tochter mitführe ist mir das schon sicherer.

Überleg nur was ich für vorn nehme, Audi oder Porsche

Mahlzeit!Kommt drauf an was du ausgeben willst. Audi/Ford/ MB ist weitaus günstiger.

Bei vergleichbaren Werten.

Was an Unterschied geht siehste an der Auflistung im com und zum Vergleich kannste mal bei Jens kucken-

http://www.hansen-motorsport.de/hms/index.php?id=50

Aber wie gesagt auch MB oder Fordsättel(baugleich) wurden schon realisiert.

Bei Porsche,eben Brembo zahlste auch Namenszuschlag.

Und zu beachten was willst du dann für Felgen fahren,oder besser gesagt was musst du dann fahren.

Meine Kids fahren auch mit,und da fahr ich anders.

Meine Reisegeschwindigkeit lass ich bei 120-140 einpendeln.

Läuft der 2e ruhig.

Gruß Frank!

Themenstarteram 25. September 2013 um 15:37

Na ich denk mal auch das ich mich für audi a6 bremsanlage vorn und t4 hinten entscheiden werde.

Fahren will ich dann ab 16" dann hab ich selbst bei einer 312er scheibe noch spiel.

Wenns dir um die Sicherheit deiner Tochter geht,kauf dir ein modernes Auto,mit Airbag,ABS,ESP,ASR und u.s.w. und fahr vorausschauend ,mit angemessener Geschwindigkeit.

Ich glaube nicht.das ein Bus das richtige Auto ist,schon garnicht, mit "Motortuning und gefrickelter Bremse",mal ganz negativ ausgedrückt.

Eine ,mit Markenersatzteilen gewartete und gut gepflegte Serienbremse ist, bei angemessener Fahrweise,die ich mal voraussetze,wenn du deine Tochter dabei hast,völlig ausreichend.

Wenn du aber Argumente brauchst um die Kosten vor deiner Frau zu rechtfertigen ,ist das ok :)

Ich habe auf ,vorne 312 er Audi und hinten Golf 4 Scheibenbremse,hauptsächlich wegen der Optik,umgerüstet.

Moin

Ich habe auf ,vorne 312 er Audi und hinten Golf 4 Scheibenbremse,hauptsächlich wegen der Optik,umgerüstet.

Bei den meisten Umrüstungen der Bremse geht es tatsächlich nur um hauptsächlich wegen der Optik

Bremsen sind in aller Regel für eine gewisse Leistung ausgelegt, denn die definiert zumeist auch die zu erreichende Höchstgeschwindigkeit und das dazugehörige Gewicht. Ist der Wagen schwerer, dann wird er nicht so schnell, ist er schneller, dann aber zeitgleich meist auch leichter.

Darum diese Angaben, 150 PS und 165 kmh.

Die Bremse im Bus reicht, um die Vorderräder zum stehen zu bekommen. Mehr kann man nicht erreichen. An der Hinterachse darf dieses beim Teufel NICHT passieren, daher sind die Bremsen hinten an fast jedem normalen PKW in Deutschland auch maßlos überdimensioniert.

Mein Prius hat z.B. hinten Scheiben. Witzigerweise nur in Deutschland! In den USA hat er hinten Trommeln, trotz gleicher Endgeschwindigkeit und Leistung. Nur haben die Menschen in den USA scheinbar erkannt, das hinten Scheiben völlig über sind! Zumindest im Straßentrimm.

Wenn der TE sich etwas gutes tun will, dann sollte er die Bremse lassen, und auf einen anderen Bremskraftverstärker umrüsten. Damit bremst der Bus zwar nicht besser, denn die Räder bekommt man ja auch so zum stehen, aber er läst sich leichter und feiner dosiert bremsen.

 

Ich für meinen Teil hatte noch nie das Gefühl, dass mein Bus schlechte Bremsen hätte, man muß halt nur fest drauf treten.

Moin

Björn

am 1. Oktober 2013 um 21:51

Halo Zusammen,

ich hatte in meinem T3 einen AGG (3. oder 4. Generation des 2E) Motor verbaut. Die Bremsanlage des T3 ist mehr als ausreichend dafür. Ich bin fast 1000km durch die Alpen geeiert und habe nie Probleme gehabt. Selbst aus 160 km/h runter bremsen ist kein Thema. Und die Trommel der Hinterachse ist auch ausreichend dimensioniert. Man bedenke das der Wagen als Kasten 1 Tonne zuladen darf. Also bitte.

Solltest du fragen zum Motorumbau haben kann ich dir gerne ein paar Antworten geben. Ich persönlich würde allerdings jederzeit wieder den AGG verbauen. Den wird dir zwar ohne neu designen des Kennbuchstaben keiner eintragen, dennoch ist der Motor klasse. Autobahn bei Tempo 100, 8 Liter verbrauch. Innerorts ca 10 Liter. Mach das mal mit einem 2E und seiner bescheidenen Stauklappe. Der Hansen hat auch noch ein Gutachten über den (ich glaube) ADR Motor. Der hatte keine Stauklappe und war äusserlich identisch zum AGG.

Also wie gesagt, wenn du hier Fragen hast leg los.

Themenstarteram 2. Oktober 2013 um 6:54

Na ADR war ja meine 2. Überlegung da ja der Block der gleiche ist wie der ADY und AGG hat ebend nur den 20V Kopf drauf und 10 PS mehr.

Da würden mich natürlich die Umbautipps interessieren.

Denke mal das ich nur den Bremskraftverstärker und die vordere Bremse umbaue.

am 2. Oktober 2013 um 7:03

Ah ja. ADY war der Kennbuchstabe den ich suchte. Nicht ADR

Themenstarteram 2. Oktober 2013 um 7:38

ja wie gesagt der ADR wäre für mich noch ne option

Deine Antwort
Ähnliche Themen