ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wassereinbruch über A-Säule bei der Beifahrerseite (Golf 4 Variant 2003)

Wassereinbruch über A-Säule bei der Beifahrerseite (Golf 4 Variant 2003)

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 20. Oktober 2020 um 23:43

Hallo Allerseits,

ich hoffe ich bin hier richtig! Ich habe das Forum bereits einige Tage nach Lösungen durchsucht und habe nun endlich den Ort, wo das Wasser in den Innenraum gelangt gefunden.

Es tritt durch die A-Säule rechts vom Handschuhfach ein. (Anhang)

Ich habe nun oft gelesen, dass das gut und gerne an diesem kleinen "Nubs" bei dem Türscharnier liegen kann. (Dass sich das zusetzt und es dann überläuft)

Ich habe daher mal ein bisschen drin rum gemischt, aber leider ohne dass sich Schmutz o.Ä. löste.

Links läuft das Wasser ganz entspannt am "Nubs" ab aber rechts kommt kaum was.

Meine Frage nun: Was kann ich tun? Bzw. woran kann das liegen? Nur am "Nubs" oder gibt es da auch andere Möglichkeiten?

Liebe Grüße,

conny.

Rot: Eintritt vom Wasser | Blau: "Nubs"
Ähnliche Themen
12 Antworten

Vermutlich hast du ein Schiebedach, oder?

Versuche mal mit einem Draht in den Gummi zu kommen. Hatte das auch mal am 4er mit SD, da habe ich an dem Gummi die Öffnung frei gemacht und da kam ne stinkende Brühe Wasser raus.

Im besten Fall mit einem langen Draht vom SD-Ablauf oben bis unten zum Gummi durchstechen. In 99% der Fälle sind die Abläufe des SD dicht, wenn eins eingebaut ist und Wasser in den Innenraum kommt. Das SD hat vorne und hinten an jeder Ecke Abläufe, hinten sind es Schläuche, die an der C-Säule entlang laufen.

Im gleichen Zug auch mal checken, ob die Wasserkästen im Motorraum frei von Laub und Dreck sind. Das kann man mit einem Eimer oder Gießkanne Wasser testen. Es muss unter den Kotflügeln raus kommen.

Wenn es blöd läuft, ist aber auch die Frontscheibe undicht.

Viel Glück!

Oder die Schlauchverbindung für den Schiebedachablauf an der A Säule ist undicht, bzw. abgerutscht.

Themenstarteram 21. Oktober 2020 um 15:47

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 21. Oktober 2020 um 07:15:56 Uhr:

Vermutlich hast du ein Schiebedach, oder?

Versuche mal mit einem Draht in den Gummi zu kommen. Hatte das auch mal am 4er mit SD, da habe ich an dem Gummi die Öffnung frei gemacht und da kam ne stinkende Brühe Wasser raus.

Im besten Fall mit einem langen Draht vom SD-Ablauf oben bis unten zum Gummi durchstechen. In 99% der Fälle sind die Abläufe des SD dicht, wenn eins eingebaut ist und Wasser in den Innenraum kommt. Das SD hat vorne und hinten an jeder Ecke Abläufe, hinten sind es Schläuche, die an der C-Säule entlang laufen.

Im gleichen Zug auch mal checken, ob die Wasserkästen im Motorraum frei von Laub und Dreck sind. Das kann man mit einem Eimer oder Gießkanne Wasser testen. Es muss unter den Kotflügeln raus kommen.

Wenn es blöd läuft, ist aber auch die Frontscheibe undicht.

Viel Glück!

Hey!

Ich habe beides nun einmal probiert. (Ich komme oben leider nicht an den Ablauf weil sich mein Dach nicht mehr öffnen lässt. Unten ist jetzt aber doch ein wenig dreck heraus gekommen aber wenn ich Wasser kippe bleibt er immer noch furz trocken! :/

Ich habe mal ein Bild angehängt, da kommt mein Draht komischer Weise raus wenn ich ihn unten rein stecke. Ist das normal?

Meine Wasserkasten sollten frei sein, da tritt nichts ein wenn ich Wasser drüber kippe.

Liebe Grüße

Ist das normal?
Themenstarteram 21. Oktober 2020 um 15:47

Zitat:

@Tommes 32 schrieb am 21. Oktober 2020 um 08:15:10 Uhr:

Oder die Schlauchverbindung für den Schiebedachablauf an der A Säule ist undicht, bzw. abgerutscht.

Kann ich da was gegen machen? Bzw wie machbar ist es für mich als leihen das zu Beheben?

Wenn der Ablaufschlauch an der Schiebedachwanne lose ist muss der Dachhimmel im vorderen Bereich gelöst / demontiert werden. Tipps und Hinweise wie es geht sind auf YouTube zu finden. Beim prokeln in den Ablaufschläuchen muss man immer damit rechnen dabei die Ablaufschläuche von den Anschlussstutzen zu schieben. Bevor es dort zu Verstopfungen kommen kann könnte man die Gummistopfen an der Abflussseite soweit öffnen das sich da nix mehr zusetzen kann. Einfach den X förmig zusammengestauchten Abflussstopfen voll öffnen in dem man diese X Tülle abschneidet.

Themenstarteram 21. Oktober 2020 um 16:27

Zitat:

@PIRELLIGOLFGTI schrieb am 21. Oktober 2020 um 16:16:30 Uhr:

Wenn der Ablaufschlauch an der Schiebedachwanne lose ist muss der Dachhimmel im vorderen Bereich gelöst / demontiert werden. Tipps und Hinweise wie es geht sind auf YouTube zu finden. Beim prokeln in den Ablaufschläuchen muss man immer damit rechnen dabei die Ablaufschläuche von den Anschlussstutzen zu schieben. Bevor es dort zu Verstopfungen kommen kann könnte man die Gummistopfen an der Abflussseite soweit öffnen das sich da nix mehr zusetzen kann. Einfach den X förmig zusammengestauchten Abflussstopfen voll öffnen in dem man diese X Tülle abschneidet.

Ok ja, habe mal hinten rein gefasst und ja der Schlauch ist ab. Kann ich den pröppel nicht einfach kurz rausholen und den Schlauch wieder dran machen?

Bitte sag ja ??

Natürlich ist es den Versuch wert! Aber wenn es danach immer noch Wassereinbruch gibt kommst du um das demontieren des vorderen Dachhimmels nicht herum! Immer schön vorsichtig sein beim durchprokeln der Abläufe. Es geht am besten mit einer spiralförmigen Tachowelle die beim vorschieben auch noch schön gedreht wird damit man nirgendwo gegenstößt oder hängen bleibt; eine materialschonende Vorgehensweise!

Ich hatte beim 4er das Schiebedach mal komplett gewechselt, dafür muss der ganze Himmel nach hinten zum Kofferraum raus.

Dazu muss man alle Griffe, Seitenabdeckungen, Lampen und die Sonnenblenden demontieren, das SD ist von unten ans Dach geschraubt.

Du kannst mal versuchen, die Abdeckung der A-Säule zu entfernen, evtl. kommst du so an den betroffenen Schlauch ran.

Das SD kann man wohl auch manuell mit einer kleinen Kurbel öffnen, die sollte unter der Abdeckung des SD-Motors sein, wenn ich mich recht erinnere.

Themenstarteram 21. Oktober 2020 um 17:31

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 21. Oktober 2020 um 17:27:45 Uhr:

Ich hatte beim 4er das Schiebedach mal komplett gewechselt, dafür muss der ganze Himmel nach hinten zum Kofferraum raus.

Dazu muss man alle Griffe, Seitenabdeckungen, Lampen und die Sonnenblenden demontieren, das SD ist von unten ans Dach geschraubt.

Du kannst mal versuchen, die Abdeckung der A-Säule zu entfernen, evtl. kommst du so an den betroffenen Schlauch ran.

Das SD kann man wohl auch manuell mit einer kleinen Kurbel öffnen, die sollte unter der Abdeckung des SD-Motors sein, wenn ich mich recht erinnere.

Meine A Säule hat einen Airbag drin, ist das nicht gefährlich für mich leihen?

Und mein SD Motor funktioniert noch, es fehlt aber ein Teil im Mechanismus den ich noch nicht suchen wollte ^^’

Wenn der SD Motor läuft und sich das Dach trotzdem nicht bewegt dürfte das Antriebsritzel rund sein oder / und die Zugspiralen des Schiebemechanismus festgegammelt. Herzlichen Glückwunsch zu der Baustelle! Wenn du das beheben willst nimm dir am Wochenende nichts anderes vor ; das kann länger dauern! Du hast übrigens Recht : An den Airbags hat nur ein Fachmann Zugriffsrecht. Wie Cabrio racer schon richtig sagte : Zur Demontage muss der Himmel raus!

Im normal Fall geht eine seitliche Wasserrinne vom Glasschiebedach über, wenn vorne und hinten die Abläufe von feinem Sand + Wasser verstopfst sind (dies passiert immer nur in den untersten 10 bis 20 cm vom Ablauf-Schlauch !!!) Das Wasser rinnt dann über die Dachhimmel-Folie am tiefsten Punkt herunter; wenn der Wagen geringfügig vorne tiefer steht, dann vorne im Bereich der A-Säule ...

Man kann bei der rechten vorderen Türe die dicke schwarze Gummi-Wurst der Türdichtung oben von dem Blechfalz, auf den diese darübergestülpt ist, herunterwursteln auf etwa einer Länge von 40 cm, genau dort, wo das Glasschiebedach vorne endet. (Seitlich am Glasschiebedach sind kleine Wasserrinnen, von denen vorne und hinten kleine Abläufe nach außen zu, wegführen; an denen ist je ein Ablaufschlauch angeschlossen.) Man kann zum rechten vorderen Ablaufschlauch-Anschluss hinübergreifen, wenn man die Türgummi-Wurst abgezogen hat !!! Das Auslauf-Formstück beim Türscharnier kann man mit einem kleinen Schlitz-Schraubenzieher herauswursteln aus seinem Loch im Blech. Nachdem der Schlauch von seinem Anschluss abgezogen worden ist, kann man oben den Abfluss-Schlauch etliche Zentimeter hinunter drücken/drehen und unten den Schlauch mit einem Stück Draht aus dem Loch herausziehen. Dann kann man das Auslauf-Formstück wieder aufstecken!

Bei den Auslauf-Formstücken geht die Auslauf-Zunge NUR mittig etwas auseinander, wenn von oben kommend eine Wasser-Säule darauf drückt -> mit Alterung des Kunststoffes geht die Zunge immer schwerer auseinander ...

Ich habe bei meinem (jetzt 18,5 Jahre alten) GOLF 4, als er im Alter von 12 Jahren war, bei allen 4 Auslauf-Formstücken die Auslauf-Zungen an beiden Seiten mit einem scharfen Stainly-Messer aufgeschlitzt, bis zum Beginn des runden Schlauch-Querschnittes !!! Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit dem Regenwasser-Ablauf vom Glasschiebedach!

Die hinteren Ausläufe enden in den Hohlraum der hinteren Stoßstangen-Schürze, durch Löcher im senkrechten Blech unterhalb der hinteren Leuchten-Einheiten. Man kommt dazu: seitlich den Filz vom Kofferraum im Bereich von: zwischen den Hinterrädern und dem senkrechten Blech unterhalb der Heck-Leuchten, zu entfernen. Man sieht dort tief unten die schwarzen Ablauf-Schläuche zum senkrechten Blech führend und dort in einem Loch sitzt das Auslauf-Formstück (dasselbe wie vorne beim oberen Türscharnier). Mit einem kleinen Schlitz-Schraubenzieher kann man dies ebenfalls leicht heraus-wursteln und die Zungen seitlich einschneiden.

Wenn vorhanden, muss man an der rechten Seite die Steuerungs-Box von der Rückfahr-Warnanlage abmontieren um an dieser Seite zu dem Auslauf-Schlauch ordentlich hingreifen zu können.

Zuletzt:

Den GOLF 4 im Fußbodenbereich trocken zu legen ist eine aufwendige Arbeit !!!

Alles Ausbauen = ein Tag Arbeit. Nach dem Trocknen der beiden Bodenfilze in der Sonne oder einem Heizraum: Einbau = ein halber Tag Arbeit.

Im Bodenbereich liegen größtenteils zwei Bodenfilze übereinander; beide sind auf einer Seite PLASTIFIZIERT, deshalb können diese NIEMALS von selber austrocknen, mit der Zeit verschimmelt alles und es "miachtelt" ...

Mein Stiefsohn hatte in seinem GOLF 4 bei starkem Regen + Seitenwind eine Nacht lang ein vorderes Seitenfenster offen gelassen. Als er seinen GOLF verkaufen wollte, erbarmte ich mich dem STINKENDEN etwas von GOLF ...

Nach 2,5 Jahren stand nach Hochheben vom unteren, rinn-nassen Bodenfilz immer noch zwei Zentimeter hoch Wasser an dieser einen Seite der Bodenwanne im tiefsten Bereich ...

Bei meinem 4er damals waren auch beide vorderen Abläufe dicht und das Wasser sammelte sich vorne im Bereich des SD-Motors, die Oberseite des Himmels hatte ein riesen Wasserfleck.

Ich musste das SD austauschen, da das alte durch Fehlfunktion total verzogen war. Hatte mir ein Gebrauchtes besorgt und es gibt da 2 Varianten: einmal Webasto und noch eine zweite (Name gerade nicht bekannt). Man muss vorher checken, welches verbaut ist.

Die Demontage des Himmels ist zwar aufwändig, aber machbar. Ich hatte das in einer kleineren Garage gemacht damals, an einem Tag alles ausgebaut, Himmel Innen- und Außenseite bei der Gelegenheit ordentlich gereinigt und am nächsten Tag alles wieder reingebaut.

Die meisten Schrauben sind Torx (20, 25, 30), wie so viele Schrauben an VWs oder Audi in den Innenräumen. Das SD selbst ist mit 8 oder 10 Torx Schrauben rundherum am Dach befestigt. Vor Demontage muss der SD Motor noch raus, bzw. der hängt mit an der ganzen SD-Einheit.

Vielleicht hilft dir das hier auch weiter: https://www.youtube.com/watch?v=6AZaqCicFKU

Oder: https://www.motor-talk.de/.../...uer-z-b-w8-innenleuchte-t3270843.html

Und hier wird am Ende der Entriegelungsschlüssel für die A-Säulenverkleidung gezeigt.

Vor Ausbau unbedingt die Batterie abklemmen und 15 Minuten warten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wassereinbruch über A-Säule bei der Beifahrerseite (Golf 4 Variant 2003)