ForumKuga Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk1
  7. Wasser im Tank weil jemand anders nicht richtig tanken konnte!

Wasser im Tank weil jemand anders nicht richtig tanken konnte!

Themenstarteram 10. September 2010 um 17:16

Zapfpistole aus der Halterung genommen, zum Tankstutzen geführt und beim verändern des Winkels von vertikal in horizontal einmal die volle Ladung Diesel auf den Tankstutzen, um den Tankstutzen, auf den Lack und auf den Reifen verteilt.

Wie bitte schafft man es dass sich in der Zapfpistole und auch in der Absaugung davon so viel Diesel befindet?! Da muss man ja schon mutwillig in vertikaler Lage auf den Zapfhebel drücken bis Diesel oben raus läuft, am Rohr herunter und in die Absaugung rein.

Kurz geärgert, dann gefreut dass die Klamotten nichts abbekommen haben, und dann mit dem Hochdruckreiniger auf dem Tankstellengelände die Sauerei entfernt. Dabei schräg von vorne gesprüht um nicht die Tankklappe zu öffnen. Trotzdem hat sich irgendwie Wasser darunter geschafft und die Klappe kurz ein kleines Stück angehoben.

Reingegugckt, innen alles voll mit Wasserspritzern, auch die tolle Mechanik die nur der geeigneten Zapfpistole Zutritt gewährt.

Keine Ahnung ob und wieviel Wasser in den Tank gelangt ist, aber ich gehe ja mal davon aus dass er aus Kunststoff ist und nicht rosten kann selbst wenn jetzt etwas Wasser oben auf dem Diesel schwimmt.

Trotzdem ärgerlich. Wieso baut man nicht zusätzlich zu dieser Mechanik etwas abschließbares ein? Entweder einen Tankdeckel unter der Klappe, oder die Klappe selbst abschließbar.

Wer böses will kann einem auch mit Mechanik tolle Sachen in den Tank kippen...

Ähnliche Themen
17 Antworten

und warum hast du nicht vorher den Tankdeckel zugemacht? nicht immer sind die anderen schuld.

Themenstarteram 10. September 2010 um 19:49

Der war zu. Und natürlich war ich es schuld weil ich mit dem Hochdruckreiniger scheinbar nicht vorsichtig genug war obwohl ich ihn immer damit wasche.

Aber hätte derjenige gelernt wie man tankt wär es gar nicht erst dazu gekommen.

Das wollt ich damit sagen.

Und dass die Tanklösung nicht optimal ist, wenn auch gut gedacht und einfach zu verbessern.

Bei anderen Marken verriegelt der Aussendeckel und wird aus dem Fahrzeug heraus geöffnet.

Verriegelter Tankdeckel dann wär es optimal von Ford gemacht.

naja ganz nachvollziehen kann das was du da von dir gibst wohl keiner so richtig ,

1. der Tankdeckel ist veriegelt wenn die ZV zu ist , besser als irgendwelche Hebel ziehen .

2. Keiner hält mit dem Dampfstrahler auf den Tankdeckel

 

Nunja man muss halt nicht alles verstehen .

Themenstarteram 10. September 2010 um 21:21

Also mein Tankdeckel ist nie verriegelt.

Und wenn ich das Auto wasche dann muss ich ja zwangsweise auch an diese Stelle.

Was ich mit dem Eintrag sagen will:

Schade dass es Leute gibt die nicht tanken können.

Schlechte Lösung von Ford.

Und Vorsicht beim Waschen.

Themenstarteram 10. September 2010 um 21:25

Ach ja, meine Frage hat noch keiner beantwortet.

Ist der Tank aus Kunststoff?

Dann ist etwas Wasser ja nicht so schlimm.

Themenstarteram 10. September 2010 um 21:29

Ab wieviel Wasser im Tank wird so was eigentlich für den Motor zum Problem?

Eine gewisse Menge wird er ja stotternd wegstecken.

Problem ist nur dass es ja keine Emulsion ist sondern das Wasser oben auf ist.

Grundsätzlich sollte das für den Motor nicht viel ausmachen. Der Kraftstofffilter filtert das wasser raus..geringe mengen sind unproblematisch, solange wir hier nicht von liter sprechen..

Damit wird auch bei der entwicklung des wagens gerechnet, kondenswasser im tank inbesondere in den randmonaten wie der september/oktober wo durch den tag warme temperaturen herrschen und die nacht kalt ist.. ist vorprogrammiert..

am 10. September 2010 um 22:30

Das Wasser befindet sich übrigens unten im Tank, aufgrund der höheren Dichte.

Bei Ottokraftstoff kann man dieses mit enem entsprechenden Lösungsvermittler

im Kraftstoff lösen, z.B. Isopropanol.

Nach mehreren Tankvorgängen sollte aber genügend in lösung gegangen sein,

und stück für stück, auf dem normalen weg durch die Abgasanlage das Fahrzeug

verlassen haben.

 

Gruss,

Sitzheizung

Themenstarteram 10. September 2010 um 22:39

Klar, Denkfehler, das Wasser ist ja unten, also wird es ja irgendwann mit angesaugt.

Dann ist es ja alles halb so wild.

Aber was ist nun mit meinem Tankdeckel?

Ist es Baujahrabhängig mit der Zentralverriegelung?

Meines Wissens (wenn nichts geändert wurde) ist der Tankdeckel NICHT abschliessbar - und zwar auf keine Weise.

 

Warum??: Ist halt so...

Drüber schimpfen oder freuen: SUFU (Thread besteht)

 

Gruß Michl

Themenstarteram 11. September 2010 um 21:43

Es schrieb weiter oben jemand dass er abschließbar ist, deshalb die Nachfrage.

Kenne die Sufu.

Zitat:

Original geschrieben von kuga-cluborg

 

1. der Tankdeckel ist veriegelt wenn die ZV zu ist , besser als irgendwelche Hebel ziehen .

Gut - ausprobieren, überprüfen, bestätigen oder berichtigen.

 

Zum Kunststofftank:

Ich GLAUBE Ja, finde aber nichts Schriftliches zum belegen obwohl ich suche wie ein Irrer - aber wohl am falschen Ort....

1. Zitat Bedienungsanleitung Seite 106:

Wenn ein Hochdruckreiniger zur Fahrzeugwäsche verwendet wird, darf der Strahl nur kurz bei einem Abstand von mindestens 20 cm auf die Klappe des Kraftstoffeinfüllstutzens gerichtet werden.

2. Mein Tankdeckel verriegelt sich nicht.

Lg

Der Tankdeckel wird nicht von einer ZV geschlossen.. der hat gar kein schloss..ist nur eine klappe die man auf und zu machen kann.. kein kuga hat das, auch nicht die neueren MJ.. eine behinderte lösung, wie das ganze tanksystem ^^ dort haben sie wirklich gepfufft bei der entwicklung..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk1
  7. Wasser im Tank weil jemand anders nicht richtig tanken konnte!