ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Wasser im Beifahrerfußraum

Wasser im Beifahrerfußraum

Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 14. Oktober 2011 um 23:46

Halo zusammen,

habe heute beim säubern der Fußmatten gesehen,daß der gesamte Beifahrerbereich unterhalb der Fußmatte nass ist (da wo die Fahrgestellnummer eingeschlagen ist).Da unten schwimmt gut und gerne 1 Liter Wasser.Die Fußmatte ist von unten ja mit Gummi bezogen,deshalb ist diese auch trocken.Schaut doch mal bei euch unter dem Filz nach,der Schaumstoff darunter ist bei mir richtig mit Wasser vollgesogen.

Habe erst in einer Woche einen Werkstattermin bekommen,man sagte mir nur,es könnte von der Klimaanlage kommen.

Desweiteren habe ich heute bemerkt,beide Rückleuchten auf der hinteren linken Seite ziehen Feuchtigkeit (die weissen Gläser).

Hat von euch jemand das gleiche Problem?

Gruß Darth Toeffi.

71 Antworten
Themenstarteram 16. Mai 2012 um 23:48

Hallo JVA,

wie lange war der Max denn in der Werkstatt?

Meiner soll ja nun Montag in die Klinik für so 3 Tage.

hab ihn letzte Woche am Donnerstag hingebracht und er war am dienstag fertig. konnte ihn aus zeitlichen gründen aber erst gestern abholen.

Moin,

ich finde das schon irgendwie beeindruckend. Genau den gleichen Fehler hatten wir ja vor mittlerweile über 14 Jahren bei unserem alten Fiesta auch, vermutlich dann ja wohl auch nicht alleine.

Lernt man bei Ford eigentlich nicht aus solchen Fehlern in Konstruktion/Fertigungsprozeß und vor allem in der QA? Das müßte doch irgendwann mal auffallen :confused:

Hallo,

ist auch mein Problem, - hab die kleine Klappe vom Filz der Bodenmatte (Beifahrerseite, wo die FG-Nr. ist) hochgehoben und mal geprüft ob`s hier trocken ist. War viel Wasser unter der Fußmatte kam wahrscheinlich vom Überlauf der Klimaanlage, (der Schlauch vom Ablauf / Überlauf hat gefehlt) - oder durch Undichtigkeit am Übergang: A-Säule - Kotflügel. Das Wasser im Innenraum kondensiert, verteilt sich auch in den Hohlräumen und das macht sich vorerst nur durch Beschlagen der Rückleuchten bemerkbar - Austrocknen der Rückleuchten ist nur eine Übergangslösung, beschlagen immer wieder. Austrocknen des Innenraums ist nicht einfach, weil die gesamte Bodenmatte mit Gummi beschichtet ist, - merkt man nur wenns mal schimmelt oder stinkt, - dann ist es aber oft zu spät - (Gewährleistung).

Da der Schaden einen Tag nach der Fahrzeugübergabe festgestellt wurde und spätere Korrosionsschäden nicht ausgeschlossen sind, werde ich den Kauf rückgängig machen.

Gibt`s diesbezügl. eine TSI bzw. eine INFO von FORD ?

Zitat:

Original geschrieben von CabrioMalibu

Ford, die tun was ...:)

aber nur Garantie-Ansprüche ablehnen !

Zitat:

Original geschrieben von Darth Toeffi

Hallo zusammen,

also ich war jetzt vor einer Woche in der Werkstatt,laut denen lag es nicht an der Klima,sondern an einer Versiegelung vom oberen Türlauf zur Motorhaube ( wenn man die Haube aufmacht,sieht man links oben ordentlich neue Dichtmasse ).Es soll auch ein Schreiben von Ford deswegen gegeben haben.Ich bin noch bei,den Fils zu trocknen,das ist gar nicht so leicht bei diesen Temp. draußen. Es soll ja nur "Restfeuchte" sein,werde das aber sehr genau beobachten.

Also ich glaube nicht,den einzigen C-Max mit diesem Problem (da Rundschreiben) zu haben,also schaut lieber nach,bevor euch der Ford weggammelt.

Gruß aus dem hohen Norden.

Hallo,

gibts was Näheres über das "Rundschreiben" , hab darüber leider keine näheren INFO`s.

Gruß aus dem schönen Bayern - Danke

Themenstarteram 10. Oktober 2012 um 13:06

Hallo Forto 23,

bei mir lag es schließlich wie schon beschrieben ja doch am Kasten von der Klima. Der erste Versuch mit der Versiegelung hatte ja nichts gebracht.

Hallo,

ich habe gestern beim Aussaugen des Grand C-Max auch Nässe unten im Beifahrerfussraum festgestellt. Die Ursache konnte ich noch nicht finden. Da das Wasser aber ziemlich sauber aussieht könnte dies auf die oben genannte Entwasserung der Klimaanlage hinweisen. Da der C-Max in der nächsten Zeit zur 40000 km Inspektion geht werde ich diesen Mangel melden. Mal sehen ob es etwas auf Kulanz zu machen geht, schließlich ist es wahrscheinlich ein Konstruktions oder Fertigungsfehler. Neben dem Nassen Fussraum hört man nach Regenfällen auch Wasser in der Kofferraumklappe gurkeln. Auch dies sollte so nicht sein.

 

VG Dirk 

N'Abend,

Zitat:

Original geschrieben von schaefed

Regenfällen auch Wasser in der Kofferraumklappe gurkeln. Auch dies sollte so nicht sein.

Schau mal an der Unterseite der Heckklappe, ob da Klarsichtaufkleber über den Abflußlöchern kleben. Die scheinen bei den FFH bei der Übergabeinspektion gerne vergessen zu werden...

Ja die Aufkleber waren noch drauf. Ich hoffe das Wasser hat noch keinen größeren Schaden angerichtet, den der C-Max ist EZ 3/11.

VG

Dirk

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von schaefed

Ja die Aufkleber waren noch drauf. Ich hoffe das Wasser hat noch keinen größeren Schaden angerichtet, den der C-Max ist EZ 3/11.

VG

Dirk

Bei meinem (EZ 2/11) sind sie auch noch drauf, muß ich dringend mal auf die Liste setzen. Aber bei mir schwappt auch nichts in der Klappe. Die Öffnungen dienen übrigens dem Verschluß beim Einfüllen von Korrosionsschutzmittel, damit das Wachs nicht gleich wieder rausläuft...

Habe heute auch etwas Wasser im Fussraum Beifahrer festgestellt. Mein FFH hat soeben ein Email mit Fotos von mir erhalten.

Ich glaube wenn ich die schwarzen Gummifussmatten nicht drin gehabt hätte, würde das Waseser gar nicht aufgefallen.

Image

Zitat:

Original geschrieben von Kessybel

Habe heute auch etwas Wasser im Fussraum Beifahrer festgestellt. Mein FFH hat soeben ein Email mit Fotos von mir erhalten.

Ich glaube wenn ich die schwarzen Gummifussmatten nicht drin gehabt hätte, würde das Waseser gar nicht aufgefallen.

Ist das nur auf der Matte oder auch drunter nass?

monegasse

Unter der Matte nicht, nur links daneben etwas. Mein FFH hat mir heut morgen schon auf die Mail geantwortet, jetzt nur noch Terminvereinvarung.

Update:

War inzwischen in der Werkstatt, es wurde festgestellt das die Vorlaufleitung vom Kompressor zumVerdampfer trotz Isolierung schwitzt

Mein FFH hat sich mit Ford in Verbindung gesetzt, und diese wussten auch keinen Rat.

Es wird von Seitens der Ford Werke nach einer Lösung gesucht, das kann aber ein paar Wochen dauern.

Bisher ist es das erste Fahrzeug beim dem dies aufgetreten ist.

Deine Antwort