ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Warum testet ADAC nur Steptronic beim Diesel? - Vibration Schalter

Warum testet ADAC nur Steptronic beim Diesel? - Vibration Schalter

BMW 3er F31
Themenstarteram 16. März 2018 um 10:22

Hallo Zusammen,

mir ist aufgefallen, das der ADAC nur Steptronic beim Diesel testet. Ich würde mir gern einen 320d/Schalter zulegen und hätte gern mal deren Meinung gelesen bezüglich der Vibration im Innenraum besonders am Schalthebel.

Ich hab hier im Forum gelesen, dass der Schaltknauf schon ungewöhnlich stark vibrieren soll. Dies soll wohl konstruktionsbedingt sein.

Beim MB C220T/Schalter z.B. wurde die Vibration an den Pedalen und am Schalthelbel bemängelt.

Ist das beim F31 LCI 320d immer noch der Fall?

Beste Antwort im Thema

Fahr einmal die super 8-Gang Automatik und du magst niemehr schalten. Ich habe auch die letzten 35 Jahre geschaltet und sage dir nie mehr !!!!

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Fahr einmal die super 8-Gang Automatik und du magst niemehr schalten. Ich habe auch die letzten 35 Jahre geschaltet und sage dir nie mehr !!!!

Ich find die 8G auch super, aber schalte trotzdem lieber von Hand. Daher volles Verständnis, sich einen Schalter anzuschaffen.

Ich habe einen 320d Schalter. Ungewöhnliche Vibrationen am Schalthebel kann ich nicht feststellen. Konstruktionsbedingt bewegt sich der Schalthebel natürlich beim Lastwechsel. Ist aber völlig normal weil sich eben der gesamte Antriebsstrang bewegt.

Warum sollten sich die Vibrationen an den Pedalen zwischen einem Automatikgetriebe und einem Schalter unterscheiden? Abgesehen davon, dass beim Automatikgetriebe ein Pedal fehlt.

Ich habe zumindest keine Unterschiede zu einer C-Klasse oder einem E9x feststellen können.

Zitat:

@ingo999 schrieb am 16. März 2018 um 10:30:25 Uhr:

Fahr einmal die super 8-Gang Automatik und du magst niemehr schalten. Ich habe auch die letzten 35 Jahre geschaltet und sage dir nie mehr !!!!

Dito!

Ich habe 18 Jahre schalter gefahren und seit JAN 2009 im E90 und seit anfang März 2017 als 8 Gang automatik im F30,und das wird auch so bleiben.

Ich nutze die Steptronic mehr als die Automatik aber wenn ich in die Stadt fahre oder auf der AB im stau stehe dann ist natürlich der Automatikmodus drin ;)

Themenstarteram 16. März 2018 um 10:59

Zitat:

@A4-Pilot schrieb am 16. März 2018 um 10:41:52 Uhr:

Ich habe einen 320d Schalter. Ungewöhnliche Vibrationen am Schalthebel kann ich nicht feststellen.

Bist du vor dem BMW schon mal einen anderen Diesel(A4? ;)) gefahren, bei dem der Schalthebel nicht fest mit dem Antriebsstrang verbunden ist? Kannst du da einen Unterschied bezüglich Vibration am Schalthebel feststellen?

Zitat:

Warum sollten sich die Vibrationen an den Pedalen zwischen einem Automatikgetriebe und einem Schalter unterscheiden?

Ich meinte nicht, dass sich das unterscheiden muss. Es wurde nur so in dem Test erwähnt.

Gibt es bei dir Vibrationen an den Pedalen?

Themenstarteram 16. März 2018 um 11:01

Zitat:

@George 73 schrieb am 16. März 2018 um 10:49:53 Uhr:

Zitat:

@ingo999 schrieb am 16. März 2018 um 10:30:25 Uhr:

Fahr einmal die super 8-Gang Automatik und du magst niemehr schalten. Ich habe auch die letzten 35 Jahre geschaltet und sage dir nie mehr !!!!

Dito!

Ich habe 18 Jahre schalter gefahren und seit JAN 2009 im E90 und seit anfang März 2017 als 8 Gang automatik im F30,und das wird auch so bleiben.

Ich nutze die Steptronic mehr als die Automatik aber wenn ich in die Stadt fahre oder auf der AB im stau stehe dann ist natürlich der Automatikmodus drin ;)

Ist das Automatikgetriebe nicht wartungsintensiver und verbraucht mehr?

Zitat:

@freddyd87 schrieb am 16. März 2018 um 11:01:51 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 16. März 2018 um 10:49:53 Uhr:

 

 

Dito!

Ich habe 18 Jahre schalter gefahren und seit JAN 2009 im E90 und seit anfang März 2017 als 8 Gang automatik im F30,und das wird auch so bleiben.

Ich nutze die Steptronic mehr als die Automatik aber wenn ich in die Stadt fahre oder auf der AB im stau stehe dann ist natürlich der Automatikmodus drin ;)

Ist das Automatikgetriebe nicht wartungsintensiver und verbraucht mehr?

Verbrauch ist immer geringer also ich verbrauche mit meinem 330d F31 im Schnitt 6,7 Liter.

Alleine diese Woche wieder 1900km runtergefahren.

Zitat:

@freddyd87 schrieb am 16. März 2018 um 10:22:08 Uhr:

Hallo Zusammen,

mir ist aufgefallen, das der ADAC nur Steptronic beim Diesel testet. Ich würde mir gern einen 320d/Schalter zulegen und hätte gern mal deren Meinung gelesen bezüglich der Vibration im Innenraum besonders am Schalthebel.

Ich hab hier im Forum gelesen, dass der Schaltknauf schon ungewöhnlich stark vibrieren soll. Dies soll wohl konstruktionsbedingt sein.

Beim MB C220T/Schalter z.B. wurde die Vibration an den Pedalen und am Schalthelbel bemängelt.

Ist das beim F31 LCI 320d immer noch der Fall?

Das ist ein Feature bei BMW – wie Du schon geschrieben hast wegen des Schaltgestänges. Ich finde eher Fahrzeuge suspekt, wo nichts vibriert.

Mag sein, dass der Schalthebel etwas vibriert. Ich hab das aber nie bewusst wahrgenommen.

Und wenn schon... Wen stört denn so was? Du schläfst doch nicht auf dem Ding.

Naja, dass die Automatik Version weniger verbraucht steht eher nur auf dem Papier. Und selbst da nicht mehr, denn die aktuellsten Angaben (nach neuem Messverfahren) von BMW zeigen mittlerweile auch das Gegenteil.

Siehe auch Spritmonitor, schon immer ca. +0,5l bei F30 Aut. Was für Automatik sicher immer noch gut ist, aber eben nicht das Märchen von sparsamer.

Ansonsten merkt man bei BMW R4 Diesel immer etwas Vibrationen am Schalthebel. Grund wie schon genannt die feste „Schaltstange“. Audi verwendet z.B. Schaltzüge sowie eine weichere Motoraufhängung und ist dadurch deutlich vibratiosärmer am Schalthebel.

Ja, die Vibrationen sind spuerbar. Besonders beim Vierzylinder. Ob einen das stoert muss man bei einer Probefahrt selbst beurteilen. @TE: Was hilft es Dir wenn der ADAC das schreibt? Beurteilen musst Du es selbst.

Grund ist halt die mechanische Kopplung des Schalthebels ans Getriebe. Der Automatik-Schalthebel ist da halt vollkommen entkoppelt.

Zitat:

Naja, dass die Automatik Version weniger verbraucht steht eher nur auf dem Papier. Und selbst da nicht mehr, denn die aktuellsten Angaben (nach neuem Messverfahren) von BMW zeigen mittlerweile auch das Gegenteil.

Siehe auch Spritmonitor, schon immer ca. +0,5l bei F30 Aut. Was für Automatik sicher immer noch gut ist, aber eben nicht das Märchen von sparsamer.

so schauts aus

Ansonsten merkt man bei BMW R4 Diesel immer etwas Vibrationen am Schalthebel. Grund wie schon genannt die feste „Schaltstange“. Audi verwendet z.B. Schaltzüge sowie eine weichere Motoraufhängung und ist dadurch deutlich vibratiosärmer am Schalthebel.

bei meinem hs a4 3,0 tdi vibriert nix (als vgl, kann ich zustimmen)

beim normalen fahren würde mich das auch nerven, wenn das dingens immer wackeln würde und es im grunde keine ursache hat.

hatte ich mal bei nem a4, bei dem der beifahrersitz ständig gewackelt hat ...auch wenn mann´s nur aus dem augenwickel sah, das war meganervig.

insoweit: vibrationsfreie fahrt

und zum adac -als vertreter der autofahrer- sag ich nix, haben die doch das fahrrad und den eselkarren als hightech-lösung wiederentdeckt.

so hast du recht, dass i.d.r. fahrzeuge getestet werden, die sich nur firmenwagennutzer leisten können und mithin vorliegende konstruktionsfehler und/oder -mängel für den hintern sind.

Zitat:

@TePee schrieb am 16. März 2018 um 13:49:02 Uhr:

Audi verwendet z.B. Schaltzüge sowie eine weichere Motoraufhängung und ist dadurch deutlich vibratiosärmer am Schalthebel.

Das stimmt. Die weichere Motoraufhängung hat aber auch den Nachteil, dass man ein gewisses Spiel im Antriebsstrang hat, was speziell mit S-Tronic manchmal stört (leichtes Ruckeln beim Schalten in niedrigen Gängen).

Zitat:

@TePee schrieb am 16. März 2018 um 13:49:02 Uhr:

Naja, dass die Automatik Version weniger verbraucht steht eher nur auf dem Papier. Und selbst da nicht mehr, denn die aktuellsten Angaben (nach neuem Messverfahren) von BMW zeigen mittlerweile auch das Gegenteil.

Siehe auch Spritmonitor, schon immer ca. +0,5l bei F30 Aut. Was für Automatik sicher immer noch gut ist, aber eben nicht das Märchen von sparsamer.

Ansonsten merkt man bei BMW R4 Diesel immer etwas Vibrationen am Schalthebel. Grund wie schon genannt die feste „Schaltstange“. Audi verwendet z.B. Schaltzüge sowie eine weichere Motoraufhängung und ist dadurch deutlich vibratiosärmer am Schalthebel.

Woher hast du die Tatsache, dass BMW mittlerweile bei Automatik einen Mehrverbrauch angeben würde?

Wenn ich in den aktuellen Kalkulator schaue, dann ist da z..B. beim F30 mit Benzinmotor genau ein Modell (330i xDrive) aufgeführt, bei dem der Verbrauch mit Automatik gleich dem Verbrauch mit Schaltung angegeben ist. Alle anderen Automatikversionen sind mit deutlich geringerem Verbrauch angegeben als die entsprechenden Schalter. Bei den Dieseln sind der 318d und der 320d EffDyn Edition gleich angegeben, alle anderen mit Automatik geringer, bzw. gibt es nur noch Automatik.

Die Werte im Kalkulator entsprechen der neuesten Preisliste, sind also auf dem aktuellen Stand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Warum testet ADAC nur Steptronic beim Diesel? - Vibration Schalter