ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Warum ausgerechnet Honda ?

Warum ausgerechnet Honda ?

Themenstarteram 22. November 2006 um 8:38

Hallo,

ich lese und schreibe seit kurzem ja bekanntlich auch hier im Forum mit.

Mich würde mal interessieren wie Ihr zu Honda gekommen seit, gibt ja soviele Marken :) , und warum es Honda sein musste.

Um die Frage von meiner Seite zu beantworten ...

Ich bin angefangen mit Astra F und später aus altersgründen auf das Model G (ist der Vorgänger der aktuellen Astra Modelle) umgestiegen. Der letzte Astra fing nach etwas mehr als 4 Jahren an, elektonikmäßig zu spinnen, die 100 tkm waren auch fast erreicht, zeit sich ein neues Auto zu kaufen, diesmal aber kein Opel sondern mal Citroen. So war der C4 mein neuer fahrbarer Untersatz. Aus bekannten Befragungen die Xara oder Picasso fuhren, wurden mir keine Probleme berichtet. Leider habe ich das nach zahlreichen Werkstatt besuchen anders gesehen :) .

Irgendwann stand an der Kreuzung, ein heißes Geschoß ( nein, keine Frau, ein Auto :D ). Ich konnte es leider nur von hinten sehen, aber mir die Marke und den Typ gut merken. Da Honda ja bekannt für zuverlässige Autos war und wahrscheinlich auch noch ist, war der Entschluß fast gefallen. Als ich mir den Wagen dann im Internet und später bei meinem freundlichen angesehen habe, war es um mich geschehen. Die Probefahrt machte dann ihr übriges :D.

Nun werde ich mal sehen was mir die Honda Zukunft bringt ;) .

Gruß,

Tipman

Ähnliche Themen
32 Antworten

Ich war auf der Suche nach einem neuen Auto mit dem ich zügig zwischen Zürich und Deutschland pendeln kann. Zur Auswahl standen für mich Golf GTI, Volvo V50, Astra GTC.. Nach etlichen Probefahrten hatte ich mich eigentlich für den Golf GTI entschieden und hatte auch schon ein verb. Angebot auf dem Tisch.

Dann hab ich gedacht schaust du doch nochmal ins Internet und dort habe ich dann den Hondahändler hier in der Nähe gefunden mit einem Super Angebot für den Accord.. Bin dann direkt hin und hab eine Probefahrt gemacht. Naja die Leute waren super freundlich das Auto sieht super aus und war auf der Autobahn wesentlich leiser als der GTI was dann dazu geführt hat das ich den Accord gleich bestellt habe :). Habe dann in der Zwischenzeit bis zur Lieferung einen anderen Accord kostenlos bekommen..

Jetzt fahr ich über ein Jahr mit dem Accord und bin 100% zufrieden.

Preis/Leistung einfach unschlagbar ;).

Preis/Leistung ist auch beim CTR unschlagbar gewesen, daher musste genau der her.

Außerdem hab ich mich kräftig eingelesen - die einzige Alternative für mich wären der Seat Leon Cupra R gewesen, aber

a) wollt ich nicht unbedingt nen Turbo,

b) war der Seat-Händler unfreundlich und

b2) der Honda-Händler genau das Gegenteil, und außerdem

c)) hat mir die TR-Community mehr zugesagt :D

Ich hab dann aber erst mal 3 Jahre sparen und warten müssen, bis es endlich geklappt hat.

Gruß

Ralle

am 22. November 2006 um 9:31

Der Civic FK2 entsprach mitsamt seiner Ausstattung und Design und den Garantielesitungen exakt meinen Vorstellungen. Zudem habe ich bislang sehr positive Erfahrungen gemacht mit den japanischen Herstellern, vor allem was die Zuverlässigkeit betrifft. Das war bei keinem anderen Hersteller so.

Bei der damaligen Suche nach dem Civic FK2 bin ich zudem an einen netten Händler geraten mit guter Beratung und guter Werkstatt mit kompetenten Personal.

Somit alles Pluspunkte welche ich gesucht

und damit gefunden habe.

War mit meiner Freundin auf Autosuche und haben ind er Zeit schon zahlreiche Autos Probegefahren.

Mein Autokaufhorizint ließ nur ein deutsches Auto zu. Fahr nun schon etwa 5 Jahre BMW und meine Eltern seit 10000 Jahren Audi. Also hab ich mich gar nur auf diese Marken konzentriert.

A3 gesichtet, 3 Probefahrten gemacht, 25.000 € Bereitgelegt und wollte schon kaufen.

DOch was seh ich eines Tages (Juli 06) vor dem Aldi? Einen Honda Civic. Noch nie gesehen. Schaut toll aus... naja ist ja nur so ne Reisschüssel... weitergegangen.

Tage Später:

Honda... Honda... hm... haben wir überhaupt nen Honda Händler ind er Gegend? Wer fährt überhaupt Honda in meiner Bekanntschaft? Sind das gute Autos?.... etc.

Nach einer Probefahrt in einem FK2 und 3 hab ich mir meine eigene Meinung gebildet und nun bin ich auf der Suche nach einem Civic für mich.

Blos schwer einen zu finden... evtl. hab ich ihn aber am Wochenende, da "mein" Hondahändler neue Fahrzeuge bekommen hat.

Mfg Stopper

Ich fuhr damals 2004 zur AMI Leipzig. Nixahnend schaute ich so rum und da stand "Sie". Große strahlende Augen, Ein knackiger Popo und Feuer unter der Haube. Dazu in rotem Kleid. Da war es um mich geschehen.

Achja Sie hiess Civic Type R. :p

Arbeitskollege hat Honda-Civic gehabt ca. 15 Jahre NIX DRAN gewesen nur übliche werschleißteile.

also, ohne große worte (siehe unten) HONDA, seit 1983 und ohne irgendeine reperatur, bei allen typen die ich so hatte.

H = Heute

O = Ohne

N = Nennenswerten

D = Defekt

A = Angekommen

... ist eben ein zuverlässiges reisschüsselchen*g

Frau/Mann hat so seine Automarke!

lg

Perlios

am 22. November 2006 um 17:45

bbin vorher auch 3,5 Jahre VW Golf gefahren, zuletzt ein G4 GTI. Der war aber so oft in der Werkstatt, dass ich keinen Nerv mehr auf VW hatte.

So habe ich mich nach was neuem umgeschaut und schnell gemerkt, dass was Offenes her musste.

Also div. Mazda MX-5 und Honda CRX probegefahren.

Herausgekommen ist der CRX, u.a. wg. seiner Altagstauglichkeit.

Bisher keine nennenswerte Probleme.

Mein nächstes Auto wird dann wohl der S2k, Honda hat es mir ein bißchen angetan :)

am 22. November 2006 um 17:50

Kurz bevor ich 18 wurde und somit mit einen PKW auf den Straßen bewegen durfte, fehlte eben noch genau dieser, der PKW.

Da ich mich bis zu dem Zeitpunkt als ich einen Wagen hatte und mich dann irgendwann bei MT angemeldet nie groß für Autos interessiert hatte, war es mir fast egal was ich fahre.

Ich hatte ja eh keine Ahnung.

Der EG4 von Opa hat mir aber gut gefallen und die tiefe Sitzposition und naja was soll ich sagen. Opa war auch immer gut unterwegs :p Der EG4 ist immer noch in Familienbesitz und läuft.

Auf alle Fälle wollten mir meine Elis natürlich ein Auto aus Deutschland andrehen. Also sind wir zu einem Autohaus gefahren, wo ein recht gutes Angebot für einen Corsa gab.

Neben dem Corsa stand dann aber Josephine die damals noch Civic hieß. Sah besser aus als der Corsa.

Also wurde der gekauft. Einfach so entschieden ohne mir weitere Wagen anzuschauen. Nur mein Großvater war vom Honda überzeugt. Meine Elis waren glücklich das zumindest Airbags drin waren.

Nach fast 150.00KM hat Josephine zum ersten mal gestreikt und wurde dann verkauft. Ihr neuer Name dürfte etwas in Richtung Nadežda sein.

Da für mich trotz einiger Probefahrten bei anderen Marken feststand, dass ich mir wieder einen Honda hole, wurde das dann auch getan. Mich hat einfach nichts so richtig überzeugt und die hatten irgendwie auch nicht so viel Spaß gemacht.

Unterm Strich hat der Verstand knapp vor dem jugendlichen Leichtsinn gelegen und es wurde ein EP mit einer 2 statt einer 3 und wird wieder liebevoll Josephine II genannt.

Ich fuhr vorher auch einen Astra F. Leider nagte der Rost etwas arg an ihm und es wurde Zeit für ein neues Auto. Zur Auswahl standen Ford Focus, Seat Leon und Opel Astra (H). Hatte mich eigentlich schon für den Astra entschieden als ich dann vom neuen Civic hörte. Nun ja, was soll ich sagen? Weniger Verbrauch, mehr Extras und günstigerer Preis sprachen für sich :D

cu Willy

am 22. November 2006 um 19:13

Zitat:

Mich würde mal interessieren wie Ihr zu Honda gekommen seit, gibt ja soviele Marken , und warum es Honda sein musste.

das frage ich mich auch öfters :-(

Hallo!

Ich kam so zu Honda: Mit 18 und Führerschein Neuling hatte ich einen Opel Corsa 1.2 mit 45PS den ich nach zwei Jahren auf nen Corsa GSI umgebaut habe. Nach fünf Jahren Corsa wars dann Zeit für was neues und ich fand den damaligen Honda Civic ESI (EG5) richtig schick. Also zum nächsten Honda Händler und da stand tatsächlich ein zwei Jahre alter EG5 schon etwas tiefer damals noch mit schickem Dekor, Alufelgen und Remus Endtopf. Kurzum Corsa in Zahlung gegeben und Civic gekauft.

Nach knapp vier Jahren kam ich dann über viele Zufälle und Beziehungen an einen 94er Prelude BB1 Fine Art den ich bis Mai 2003 hatte und dann gegen meinen jetzigen Civic Type R in Zahlung gab.

Es ist also schon mein dritter Honda und ich bin bisher noch nicht von der Marke enttäuscht worden und meine Honda´s ließen mich bisher nie im Stich.

Schau mer mal was das nächste Auto für ein Emblem hat.:D

Gruss Thomas

Warum Honda?

Also: Sehr gute Motoren, Zuverlässigkeit und nicht zuletzt das Design des neuen Civic samt Platzangebot und der guten Mischung aus Sportlichkeit und Familientauglichkeit.

In meiner Verwandtschaft gibt es mehrere japanische Autos und keines davon hat bisher enttäuscht.

Es wurde aus Prinzip kein VW Golf, denn ich weiß nicht, wie das bei euch in Deutschland so ist, aber hier in Österreich haben VW Golf-Fahrer (vor allem die jüngeren) einen schlechten Ruf und das nicht ganz unberechtigterweise.

Ein deutscher Wagen kommt mir generell nicht ins Haus - man hat halt so seine Prinzipien.

Themenstarteram 22. November 2006 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von franzl77

das frage ich mich auch öfters :-(

Hallo Franzl,

habe schon von Deinen Problemen gehört. Ich denke, Du erlebst gerade ungefähr das, was ich vorher mit meiner Citrone erlebt habe. Der Ausdruck sauer oder enttäuscht, reicht dafür nicht aus es ist schwer zu beschreiben. Man würde viel machen um die Unterschrift damals rückgängig zu machen. Geht mir wenigstens so.

Kopf hoch, es gibt auch andere zuverlässige Autos.

Ich werde wohl erst in ein bis zwei Jahren mitreden können. Ob nun Pro oder Kontra bleibt dahingestellt.

Gruß,

Tipman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Warum ausgerechnet Honda ?